Hochwasser

Beiträge zum Thema Hochwasser

Ratgeber

Auch Monheimer können Soforthilfe beantragen
Land greift unter die Arme

Monheim am Rhein hat vorgebeugt und Glück gehabt. Bei den Starkregen-Ereignissen am 14. und 15. Juli waren die Menschen in der Stadt nicht ansatzweise so betroffen, wie in zahlreichen anderen Kommunen in NRW, Rheinland-Pfalz und Bayern. Dabei half ganz sicher auch eine moderne und leistungsfähige Kanalisation - vor allem aber die Tatsache, dass durch Monheim am Rhein kein Bach oder eher kleiner Fluss fließt, der wie andernorts binnen kürzester Zeit zu einem rauschenden Strom anschwellen konnte....

  • Monheim am Rhein
  • 27.07.21
Vereine + Ehrenamt
4 Bilder

jetzt heißt es aufräumen
Hochwasser im Kreis Mettmann – Spende werden benötigt

Das Tief Bernd mit Unwetter und Starkregen ist vergangene Woche durch weite Teile von Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz gezogen. Das Wasser ist an vielen Stellen zurückgegangen, doch steht den Helfenden der nächste Kraftakt bevor: Die Wassermassen haben vielerorts Verwüstung hinterlassen. Jetzt heißt es aufräumen, saubermachen und wieder aufbauen. Viele Menschen möchten ebenfalls ihren Beitrag leisten. Um vor Ort schnell und effektiv helfen zu können, bittet das Deutsche Rote Kreuz in...

  • Velbert
  • 21.07.21
Politik

Bundestagswahl Freie Wähler
Es darf keinen weiteren Lockdown geben!

Die Hochwasserkatastrophe und die Lockdown-Schäden treiben viele Mittelständler und Hausbesitzern in den Ruin. „Wir Freien Wähler sind sehr besorgt über Spekulationen, dass Deutschland möglicherweise im Herbst wieder ein Lockdown bevorstehen könnte. So etwas darf überhaupt nicht mehr zur Debatte stehen angesichts der Milliardensummen, die jetzt aufgrund der Hochwasserkatastrophe vom Staat zusätzlich aufgebracht werden müssen, um den betroffenen Menschen und den ausgebluteten Städten und...

  • Monheim am Rhein
  • 19.07.21
  • 1
Politik

Hochwasserkatastrophe
Freie Wähler: Kommunen am Ende ihrer Kräfte

Der Fraktionsvorsitzende der FREIEN WÄHLER, Joachim Streit, hat angesichts der Notlage in den von der Flut betroffenen Katastrophengebieten ein schnelles und großzügiges Nothilfeprogramm von Bund und Ländern gefordert. Der ehemalige Landrat des Eifelkreises wies darauf hin, dass die kommunale Infrastruktur in den Katastrophengebieten ruiniert sei und viele Menschen nun vor dem sprichwörtlichen Nichts stehen würden. Angesichts dessen seien die von der Landesregierung zugesagten 50 Millionen Euro...

  • Monheim am Rhein
  • 18.07.21
  • 1
  • 2
Natur + Garten
Geruchsneutrale Düngung im Auftrag der Stadt.
Foto: Stadt Monheim

Monheimer Deich wird gedüngt
Nicht die Nase rümpfen

Die Grasnarbe ist für den Monheimer Rhein-Deich wichtig. Sie dient als Schutz vor Erosion durch Wind und Wasser. Außerdem erhöht sie die Stabilität in Zeiten von Hochwasser. Zur Stärkung wird sie im Auftrag der Stadt in diesen Tagen nach einer Bodenanalyse pflanzengerecht gedüngt. Die Aktion mit Kunstdünger ist geruchsneutral. Die Deichwege werden anschließend sofort - falls Granulat dort anzutreffen ist - gesäubert. Im Sommer und Herbst erfolgen weitere Düngungen.

  • Monheim am Rhein
  • 30.04.21
Vereine + Ehrenamt
Das Hochwasser spülte tonnenweise Müll auf das Gelände der Rheinwiesen-Farm. Der gemeinnützige Verein bleibt auf den Entsorgungskosten sitzen.
3 Bilder

Hochwasser stellt die Rheinwiesen-Farm in Monheim-Baumberg vor riesige Probleme
Kampf gegen den Dreck

Den einen bietet das Rheinhochwasser spektakuläre Fotomotive, den anderen ist es ein großes Ärgernis. Die Rheinweisen-Farm kämpft täglich für das Wohlergehen ihrer Tiere. In diesem Februar hat sich das Hochwasser langsam über drei steigende Wellen bis auf 8,68 Meter (gemessen am Kölner Pegel) aufgebaut. Nach der ersten Hochwasserwarnung blieb genug Zeit, Honigbienen und Schafe in sichere Ausweich-Quartiere zu bringen. 25 Tonnen Abfall angeschwemmt"Im Herbst hatten wir den Bereich der Schafe...

  • Monheim am Rhein
  • 11.02.21
Natur + Garten
In der Urdenbacher Kämpe endet zurzeit so manche Fuß- und Fahrradstrecke vor einem nassen Hindernis.
Foto: Thomas Spekowius
2 Bilder

Rhein-Hochwasser
Höchststand in Monheim wird am Mittwoch erwartet

Rhein-Hochwasser in Monheim: Wie zuletzt vor fast exakt einem Jahr kratzt der Stand des Kölner-Pegels auch zu Beginn dieses Februars wieder an der Acht-Meter-Marke. Der Höchststand in Monheim wird am Mittwoch bei etwa 8,40 Metern erwartet. Das Deichvorland und der Rheinbogen sowie der Monheimer Leitdeich wurden durch die Stadt komplett für den Rad- und Fußgängerverkehr abgeriegelt. Der Urdenbacher Weg ist bereits seit Sonntagabend durch Straßen NRW für den öffentlichen Verkehr gesperrt. Die...

  • Monheim am Rhein
  • 02.02.21
Natur + Garten
Aufgrund der Hochwasserentwicklung müssen in den nächsten Tagen zahlreiche Wege gesperrt werden.
Archivfoto: Norbert Jakobs

Erste Wege in Monheim gesperrt
Regenfälle lassen den Rhein stark ansteigen

Durch die anhaltenden Regenfälle ist der Rhein auch in Monheim stark angestiegen. Am heutigen Dienstag, 4. Februar, lag die Wasserhöhe laut Kölner Pegel um 13 Uhr bereits bei mehr 5,3 Metern - Tendenz steigend. Der Leinpfad von der Klappertorstraße zum Campingplatz Baumberg wird im Laufe des Dienstags gesperrt. Gleiches gilt für die Flutmulde im Rheinbogen. Rainer Fester, im Monheimer Rathaus federführend in Sachen Hochwasserschutz, geht davon aus, dass bis Donnerstag die Acht-Meter-Marke...

  • Monheim am Rhein
  • 04.02.20
Überregionales
Die Einsatzkräfte der Feuerwehr hatten alle Hände voll zu tun.

Großeinsatz der Feuerwehr bei Unwetter über Monheim

In der Nacht zum Sonntag zog ein heftiges Unwetter über Monheim am Rhein. Betroffen waren in erster Linie einige wenige Gebiete im Stadtteil Baumberg, außerdem der Bereich zwischen Monheimer Straße und Baumberger Chaussee sowie der nordöstliche Bereich dahinter. Am schlimmsten war es um die Nelly-Sachs-Straße herum sowie im Österreichviertel. Kurz vor Mitternacht erreichte die Feuerwehr der erste Notruf von der Nelly-Sachs-Straße. Dort standen bereits große Straßenbereiche mindestens knietief...

  • Monheim am Rhein
  • 11.06.18
Natur + Garten
Der Urdenbacher Weg ist wieder befahrbar.

Urdenbacher Weg wieder frei

Der Urdenbacher Weg von Baumberg nach Düsseldorf und umgekehrt ist ab sofort wieder befahrbar. Das weiter sinkende Hochwasser des Rheins macht es möglich. Der Landesbetrieb Straßenbau hat am Mittwochmorgen, 31. Januar, nach einer Ortsbegehung grünes Licht gegeben. Die Buslinie 788 fährt ab Donnerstagmorgen wieder den gewohnten Weg. Die Umleitung ist dann aufgehoben. Leinpfad weiter gesperrt Zunächst weiterhin gesperrt ist unter anderem der Leinpfad von der Klappertorstraße zum Campingplatz...

  • Monheim am Rhein
  • 01.02.18
Natur + Garten
Hochwasser-Impressionen in der Urdenbacher Kämpe.

Am Rande des Hochwassers: Wanderung durch die Kämpe

Am Sonntag, 4. Februar, führt der Auenerlebnis-Begleiter Otto Bremm unter dem Thema „Am Rande des Hochwassers – Veränderung erleben“ durch die Auenlandschaft der Urdenbacher Kämpe. Die Wanderung wird spannend, da erst vor Ort feststeht, welche Wege das aktuelle Hochwasser für die Wanderung freigibt. Das ursprünglich geplante Thema "Totholz in der Kämpe" wird wegen gesperrte Wege und Hochwasser auf den 11. März  verschoben. Festes Schuhwerk ist erforderlich. Treffpunkt ist um 11.00 Uhr an dem...

  • Monheim am Rhein
  • 31.01.18
LK-Gemeinschaft
Dieses Hochwasser-Bild aus Düsseldorf hat Bruni Rentzing Anfang Januar gemacht. Foto: Rentzing
78 Bilder

Foto der Woche: Hochwasser und Überschwemmungen

Der Januar 2018 ist zu nass und zu grau. Die Pegelstände des Rheins erreichen zum zweiten Mal innerhalb weniger Tage Höchststände. Die an dem Fluss liegenden Städte wie zum Beispiel Düsseldorf haben gestern bereits Schutzmaßnahmen getroffen. Einzelheiten dazu lest ihr hier. Heute sollen die Pegelstände ihre Höhepunkte erreichen. Der Schiffsverkehr ist nur eingeschränkt möglich, in Ufernähe sind Straßen und Wege gesperrt. Die aktuellen Hochwasserlagen sind hier nachzulesen.  Aus diesem Grund...

  • Velbert
  • 27.01.18
  • 54
  • 16
Natur + Garten
Dieses mit einer Drohne aufgenommene Bild zeigt das Hochwasser im Rheinbogen aus der Vogelperspektive.

Monheim: Hochwasser steigt wieder an

Der Hochwasserstand des Rheins steigt weiter an. Am heutigen Montagvormittag lag er bei knapp 7,30 Meter Kölner Pegel. Tendenz für die nächsten Tage: weiter leicht steigend. Urdenbacher Weg gesperrt Der Urdenbacher Weg nach Düsseldorf ist gesperrt. Von Baumberg aus bleibt zumindest vorerst die Zufahrt bis Haus Bürgel noch frei. Die Buslinie 788 fährt wieder Umleitungen. Leinpfad und die Flutmulde im Rheinbogen gesperrt Weiterhin gesperrt sind unter anderem auch der Leinpfad und die Flutmulde...

  • Monheim am Rhein
  • 22.01.18
Ratgeber
Der Urdenbacher Weg ist ab sofort wieder befahrbar.
2 Bilder

Nach dem Hochwasser: L293 wieder freigegeben

Die L 293 (Urdenbacher Weg/Baumberger Weg) wurde am heutigen Freitag, 12. Januar, von Straßen NRW zwischen Monheim-Baumberg und Düsseldorf-Urdenbach wieder für den Verkehr freigegeben. Nach umfangreichen Reinigungsarbeiten durch die Straßenmeisterei Velbert und Begutachtung einer Brücke ist die L293 wieder befahrbar. Die Buslinie 788 kann nun auch wieder den gewohnten Weg fahren. Die Umleitung ist aufgehoben. Zunächst weiterhin gesperrt ist der Leinpfad von der Klappertorstraße zum Campingplatz...

  • Monheim am Rhein
  • 12.01.18
  • 1
Natur + Garten
Hochwasser in Monheim an der Rheinpromenade!
21 Bilder

Lokales aus Monheim und Düsseldorf - Hochwasser-Impressionen am Rhein

* Monheim Düsseldorf Hochwasser 10. Januar 2018 Heute war ich mit Marlies in Monheim! Einkaufen, Essen und dann "Hochwasser gucken"! Ganz so schlimm sah es nicht aus, aber leider konnten wir nicht über den Urdenbacher Weg - an Haus Bürgel vorbei - zurück nach Benrath fahren! Hier ist schon ein toller Beitrag dazu geschrieben worden! Wir haben nur wenige Fotos geschossen; später auch in Höhe Melisallee in Düsseldorf auch einige! Dann war ich allein noch kurz in Urdenbach auf dem Baumberger Weg...

  • Monheim am Rhein
  • 10.01.18
  • 13
  • 21
Natur + Garten
Auch bei Hochwasser ein begehrtes Fotomotiv ist der Aalschocker. Foto: Stadt Monheim
2 Bilder

Urdenbacher Weg ist auch gesperrt

Das steigende Hochwasser des Rheins machte die Entscheidung unumgänglich: Am Freitagmorgen musste der Urdenbacher Weg in Monheim gesperrt werden. "Von Baumberg aus ist die Zufahrt bis Haus Bürgel zunächst noch möglich. Aber weiter nach Düsseldorf geht es nicht mehr", erklärte Rainer Fester, im Monheimer Rathaus federführend in Sachen Hochwasserschutz. Auch die Urdenbacher Fähre ist nicht mehr erreichbar. Busse fahren Umleitungen. Ob auch die Zufahrt bis Haus Bürgel in einigen Tagen nicht mehr...

  • Monheim am Rhein
  • 05.01.18
  • 3
Natur + Garten
Der Rhein hat zwar derzeit mehr Wasser als in anderen Sommern, doch von Hochwassergefahr kann keine Rede sein. Foto: Norbert Jakobs

Regen lässt Rhein nur leicht ansteigen- Für Monheim droht keine Gefahr

Anschwellende Flüsse und Überschwemmungen durch die starken Regenfälle der vergangenen Tage bundesweit - doch Rainer Fester, im Monheimer Rathaus federführend in Sachen Hochwasserschutz, beruhigt: "Ich sehe momentan für uns keine Probleme." Normalerweise hat der Rhein zu dieser Jahreszeit durchschnittlich laut Kölner Pegel eine Wasserhöhe zwischen 1,50 und 1,80 Metern. Pegel wird in den nächsten Tagen die drei Meter Marke erreichen In den nächsten Tagen wird er um die drei Meter betragen. Doch...

  • Monheim am Rhein
  • 27.07.17
Politik

Köln / Starkregen: Freier Wähler fordert Ausbau von Kanälen und bessere Gullydeckel.

Bezirksvertreter Torsten Ilg von den Kölner Freien Wählern sieht die Bürger der Stadt Köln nicht ausreichend gegen Starkregen geschützt. In einer aktuellen Pressemitteilung nimmt er Bezug auf die Antwort der Verwaltung auf seine bereits im Sommer 2016 gestellte Anfrage in der BV-Rodenkirchen: „Die Verwaltung behauptete damals lapidar, dass für einen Ausbau der Kanalisation weder Raum noch Geld vorhanden sei. Ich bestreite dies vehement, denn für unsinnige Rückbauten von Hauptverkehrsstraßen wie...

  • Monheim am Rhein
  • 20.07.17
  • 1
Natur + Garten
Diese Aufnahme machte Armin Opherden in Monheim, Höhe Rheinkilometer 712, am 4. Juni 2013, gegen 16 Uhr.
3 Bilder

Hochwasser als Idylle am Rhein

Wie die Stadt Monheim gestern meldete steigt das Rheinhochwasser bei uns nur noch langsam an. Am Kölner Pegel wurden am Dienstag, 4. Juni, gegen 13.30 Uhr 7,60 Meter gemessen. Der Urdenbacher Weg ist für den Durchgangsverkehr gesperrt. Die Buslinie 788 fährt die übliche Umleitung über Düsseldorf-Hellerhof. Die Autofähre Urdenbach - Zons ist bis auf weiteres außer Betrieb. Gesperrt sind zudem Teile des Monheimer Rheinbogens und die ufernahen Fuß- und Radwege von Kielsgraben bis Campingplatz....

  • Monheim am Rhein
  • 05.06.13
Natur + Garten
Diese Bild schoss der Monheimer Armin Opherden im letzten Dezember. So schlimm wird es in den nächsten Tagen aber nicht sicher nicht kommen. Angeblich soll ja Hoch Sabine im Anmarsch sein.

Der Wonnemonat geht mit Hochwasser zu Ende

Ergiebige Niederschläge am Oberlauf des Rheins lassen auch den Kölner Pegel deutlich ansteigen. Für Samstag, 1. Juni, werden bis zu 6,30 Meter erwartet; am Sonntag, 2. Juni, könnte auch die Sieben-Meter-Marke erreicht werden. Starke Hochwasser zu dieser Jahreszeit seien zwar selten, aber nicht ausgeschlossen, betont Monheims Stadtsprecher Michael Hohmeier. So stieg der Rhein am 30. Mai 1983 in Köln bis auf 9,96 Meter. Die Stadt Monheim am Rhein hat die Lage im Blick. Ab 5,50 Meter Kölner Pegel...

  • Monheim am Rhein
  • 31.05.13
Natur + Garten

Rheinhochwasser

Ein Hochwasser des Rhein konnte man auch an den Weihnachtstagen gut beobachten. Auch für die Schiffahrt kommt es dadurch zu Einschränkungen,die sich aber in den nächsten Tagen wieder normalisieren sollen.

  • Monheim am Rhein
  • 26.12.12
Natur + Garten

Der Rhein könnte übers Wochenende wieder stark anschwellen

Bis auf 6,83 Meter stieg am Donnerstag, 20. Dezember, gegen 1 Uhr das Rheinhochwasser am Kölner Pegel. Seither gehen die Fluten langsam zurück. Da aber für das Wochenende weitere Niederschläge zu erwarten sind, ist ein erneutes Ansteigen wahrscheinlich, eventuell auch über die Sieben-Meter-Marke hinaus. Die Stadt hat die Entwicklung weiterhin im Blick. Gesperrt sind zurzeit Teile des Monheimer Rheinbogens und der Fußweg („Leinpfad“) von der Klappertorstraße zum Campingplatz Baumberg. Der...

  • Monheim am Rhein
  • 21.12.12
  • 1
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.