Hochwasser

Beiträge zum Thema Hochwasser

Politik

SPD beantragt
Schwammstadtkonzept für Schwerte

„Wir möchten, dass kurz-, mittel und langfristige Maßnahmen ergriffen werden, damit Schwerte im ganzen Stadtgebiet gewappnet ist für die Klimaveränderungen, für Starkregen und auch Dürrephasen“, so die SPD-Fraktion Schwerte. Sie hat den Antrag auf den Weg gebracht, ein Regenwassernutzungskonzept im Sinne einer Schwammstadt  (Sponge-City) für Schwerte zu entwickeln. Hüfthoch stand das Wasser am 14. Juli 2021 in den Technikräumen, Duschen und auf den Liegewiesen im Elsebad. Dreckiger Schlamm und...

  • Schwerte
  • 26.07.21
  • 2
Ratgeber

Richtig spenden für Flutopfer
Verbraucherzentrale NRW gibt Tipps, worauf bei Geldspenden zu achten ist, damit die Hilfe auch bei den Betroffenen ankommt.

" Richtig spenden für Flutopfer" Verbraucherzentrale NRW gibt Tipps, worauf bei Geldspenden zu achten ist, damit die Hilfe auch bei den Betroffenen ankommt. Die Flut hat Todesopfer gefordert, Existenzen wurden zerstört, die Bilder der Zerstörung reißen nicht ab. Viele sind erschüttert angesichts der Not und Verzweiflung in den von Überschwemmungen betroffenen Gebieten und wollen helfen – mit Kleidung, mit Lebensmitteln oder auch mit einer Geldspende. Doch wer helfen möchte, sollte seine Spende...

  • Schwerte
  • 21.07.21
Natur + Garten
Links im Bild sieht man die Volme im Januar 2018 und in den rechten Bildern die Volme im August 2018.
7 Bilder

Volme extrem: Pegelstände der Volme im erschreckenden Vergleich

Brachial donnerten die Wellen der Volme im Januar an die Seitenwände des Flusstals unterhalb der Volme-Galerie. Die Rathaustreppe führte in tosende Fluten und war teilweise überschwemmt. Ein halbes Jahr später ist nichts mehr davon zu sehen. Durch die aktuelle Hitzewelle sank der Wasserpegel in der Volme vom Januar 2018 bis zum August von 215 Zentimeter auf 77 Zentimeter. In spektakulären Bildern hat das Team vom Stadtanzeiger Hagen die Wasserstände festgehalten und gegenüber gestellt.  Links...

  • Hagen
  • 09.08.18
  • 1
LK-Gemeinschaft
Dieses Hochwasser-Bild aus Düsseldorf hat Bruni Rentzing Anfang Januar gemacht. Foto: Rentzing
78 Bilder

Foto der Woche: Hochwasser und Überschwemmungen

Der Januar 2018 ist zu nass und zu grau. Die Pegelstände des Rheins erreichen zum zweiten Mal innerhalb weniger Tage Höchststände. Die an dem Fluss liegenden Städte wie zum Beispiel Düsseldorf haben gestern bereits Schutzmaßnahmen getroffen. Einzelheiten dazu lest ihr hier. Heute sollen die Pegelstände ihre Höhepunkte erreichen. Der Schiffsverkehr ist nur eingeschränkt möglich, in Ufernähe sind Straßen und Wege gesperrt. Die aktuellen Hochwasserlagen sind hier nachzulesen.  Aus diesem Grund...

  • Velbert
  • 27.01.18
  • 54
  • 16
Vereine + Ehrenamt
Voller Einsatz war während der Flutkatastrophe von der DLGRlern gefordert. Auch eine Gruppe von Strömungsrettern zeigte ihr Können.
2 Bilder

DLRG zieht eine positive Bilanz - mehr als 300 Rettungskräfte aus dem Kreis im Hochwassergebiet

Nachdem die Schwerter DLRG-Einsatzkräfte Mitte letzter Woche aus den Hochwassergebieten zurückgekehrt sind, haben jetzt auch die letzten Wasserrettungszüge der DLRG Westfalen den Heimweg angetreten. Damit sind alle 300 Einsatzkräfte erschöpft aber gesund aus dem Hochwassergebiet im Raum Magdeburg zurück. Die Aufgaben der DLRG waren die Sicherung der Deiche, der Transport von Menschen und Material. „Wir sind alle beeindruckt von der Hilfsbereitschaft und der Dankbarkeit der Bevölkerung“...

  • Schwerte
  • 27.06.13
Überregionales
Sie halfen in Magdeburg (v.l.):  Danilel Spellerberg, Björn Tillmanns, Thorsten Rittinghaus, Ulf Warnke und Michael Althoff.
3 Bilder

Schwerter DLRGler halfen bei der Flut - Fünf Aktive waren in Magdeburg an der Hochwasserfront

Schwerter helfen gerne. Und sind sie noch Mitglied bei der DLRG, sind sie in Hochwassergebieten besonders willkommen. Tagelnag waren sie in den überfluteten Gebiet von Sachsen-Anhalt unterwegs, warteten auf die Möglichkeit, zu helfen. Doch langsam entspannt sich die Lage, mittlerweile sind sie zurück in der Ruhrstadt. Zunächst war es Bayern, das in den Fluten unterging, nun sind Sachsen und Sachsen-Anhalt dran. Und in dessen Hauptstadt Magdeburg warten fünf Schwerter auf ihren Einsatz. Michael...

  • Schwerte
  • 17.06.13
Natur + Garten
4 Bilder

Die " Reste " vom Hochwasser in Magdeburg ?

Die Bilder entstanden am 13.06.2013 gegen ca. 17.30 Uhr aus dem ICE im Bereich Magdeburg. Mein Mitgefühl gilt den in ihrer Exsistenz bedrohten Menschen. Hoffentlich steht die Politik zu den gemachten Versprechungen und den Menschen wird wirklich schnell und unbürokratisch geholfen. Weiter hoffe ich, dass wirklich alle Entscheidungsträger endgültig verstehen, man kann auf Dauer nicht gegen die Natur ankommen und man in Zukunft Flächen wieder entsiegelt und nicht versiegelt. Wir Menschen müssen...

  • Schwerte
  • 14.06.13
Natur + Garten
7 Bilder

Hochwasser bei Wittenberge !

Es ist schon was anderes ob man Bilder vom Hochwasser im Fernsehen sieht, oder hier direkt vom Zug aus. Das Wasser reicht bis zum Bahndamm und man empfindet es als Bedrohung. Heute dauerte eine Fahrt mit dem ICE nach Berlin ca. 90 Minuten länger als gewohnt. Dies war dem Hochwasser geschuldet. Was ist schon eine Verspätung, wenn man sieht, wie es hier um Existenzen von Menschen geht.

  • Schwerte
  • 10.06.13
Kultur
Zu Beginn der Führung zeigt uns Uwe Fuhrmann die Möhne. Auf dem Bild unten links erkennt man die Tarnbepflanzung und rechts ist ein Bild der Flakschützen zu sehen ...
19 Bilder

17. Mai 1943 vor 70 Jahren - die Möhne wird bombardiert!

Es ist die Nacht vom 16. auf den 17. Mai 1943, eine Viertelstunde nach Mitternacht. Vor einigen Stunden sind 19 Lancaster-Bomber in England gestartet (8 werden nicht wieder in die Heimat zurückkehren). Ihr Ziel, die Staudämme Eder, Möhne und Sorpe im Sauerland. An Bord der Maschinen: in jahrlanger Arbeit entwickelte Präzisionsbomben, die nach dem Prinzip eines Steines, der über die Wasseroberfläche hüpft, Torpedofangnetze überspringen können und (unterstützt durch die Wassermasse) die Staudämme...

  • Schwerte
  • 18.05.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.