Hochwasser

Beiträge zum Thema Hochwasser

Vereine + Ehrenamt
Landrat Mario Löhr (2.v.l.) begrüßt Dr. Hans-Ingo Schliwienski (4.v.l.). Ortsbeauftragter Golo Drees (4.v.r.) führte durch die Dienststelle. Mit dabei auch Dezernent Uwe Hasche (r.) sowie Vertreter der Politik (Hartmut Ganzke MdL, SPD, 5.v.l. sowie Uwe Zühlke, SPD, 2.v.r.) und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Ortsverbandes. Foto: Kreis Unna/Max Rolke

THW-Landeschef in Unna
Besuch bei den Helfern in Blau

Hoher Besuch an der Florianstraße: Dr. Hans-Ingo Schliwienski, Leiter des NRW-Landesverbandes des Technischen Hilfswerks (THW), besuchte am 22. November den THW-Ortsverband Unna/Schwerte. Landrat Mario Löhr begrüßte den prominenten Gast an der Florianstraße ebenfalls und nutze die Gelegenheit, sich bei einer Führung über das THW Gelände durch den Ortsbeauftragten Golo Drees ein Bild der Helfer in Blau zu machen. Dr. Hans-Ingo Schliwienski ist seit 1995 Leiter der Dienststelle und war zuletzt...

  • Unna
  • 26.11.21
LK-Gemeinschaft
Dieses Hochwasser-Bild aus Düsseldorf hat Bruni Rentzing Anfang Januar gemacht. Foto: Rentzing
78 Bilder

Foto der Woche: Hochwasser und Überschwemmungen

Der Januar 2018 ist zu nass und zu grau. Die Pegelstände des Rheins erreichen zum zweiten Mal innerhalb weniger Tage Höchststände. Die an dem Fluss liegenden Städte wie zum Beispiel Düsseldorf haben gestern bereits Schutzmaßnahmen getroffen. Einzelheiten dazu lest ihr hier. Heute sollen die Pegelstände ihre Höhepunkte erreichen. Der Schiffsverkehr ist nur eingeschränkt möglich, in Ufernähe sind Straßen und Wege gesperrt. Die aktuellen Hochwasserlagen sind hier nachzulesen.  Aus diesem Grund...

  • Velbert
  • 27.01.18
  • 54
  • 16
Ratgeber
Das Rückhaltebecken in Bönen hält dem ansteigenden Wasser stand. Foto: Archiv

Hochwasser-Update: Wasserstand bleibt gefährlich hoch

Die Pegel der Lippe verharren im Mittellauf weiter auf hohem Niveau (wir berichteten: siehe Beitrag HIER). Seit dem Anstieg zu Anfang dieser Woche stagnieren die Wasserstände zum Teil, zum Teil sind sie sogar noch weiter gestiegen. Die Hydrologen des Lippeverbandes erwarten aber erst für Samstag einen spürbaren Rückgang der Wasserstände. Völlig ungewiss ist die kommende Woche. Der Pegel in Wesel-Fusternberg hat heute Morgen die 4,20-m-Marke überschritten. In Dorsten und Haltern dagegen sind die...

  • Kamen
  • 04.02.16
  • 2
Natur + Garten
Luftbildaufnahme des erstmals eingestauten Hochwasserrückhaltebeckens in Bönen. Fotos: Michael Kemper/Lippeverband)
2 Bilder

So viel Regen wie seit 1945 nicht mehr!

Fast doppelt (!) so viel Niederschlag als sonst im November üblich: Insgesamt 77 Prozent mehr Regen! Aktuell steigen die Pegel an der Lippe noch, an der Emscher dagegen sinken sie bereits wieder. Der Niederschlag der vergangenen Tage hat zu erhöhten Wassermengen in den Flüssen Emscher und Lippe geführt. Bereits der gesamte Monat November fiel in diesem Jahr äußerst nass aus. Im Einzugsgebiet des Lippeverbandes fiel mit rund 113 Millimetern (entspricht 113 Liter pro Quadratmeter) 77 Prozent mehr...

  • Kamen
  • 02.12.15
Überregionales
Aktive und ehemalige DRK-Helfer tauschten sich beim Ehemaligentreffen des DRK Ortsvereins Unna aus.
2 Bilder

Ehemalige des DRK Unna stöberten in der Geschichte

Karl-Heinz Both und Sascha Stelter stöbern durch die braune Erste-Hilfe-Tasche, die an der mannsgroßen Puppe mit der alten DRK-Uniform hängt. Sie finden Pflaster und Verbandsmaterial – Dinge die auch heute noch zur Grundausstattung bei Rot-Kreuz-Einsätzen gehören. Von modernen Hilfsmitteln wie Blutzuckertests oder Defibrillatoren waren die Rot-Kreuzler seinerzeit jedoch noch weit entfernt. Zum zehnten Mal trafen sich am Samstag die ehemaligen Helfer in der Gaststätte zum Kurpark. Dieses Mal mit...

  • Unna
  • 27.04.15
Politik
Schwimmende Häuser sorgen für hohen Wohnwert und mehr Lebensqualität. Foto: privat
6 Bilder

Neues zur Wasserstadt Aden: Ab April geht los!

Der Bau der Wasserstadt Aden rückt in greifbare Nähe: Bergkamen eifert mit diesem Projekt dem holländischen Grachten-Vorbild in Friesland und dem italienischen „Portofino-Flair“ nach (der Stadtspiegel berichtete). Der Traum nimmt Gestalt an: Quasi als Weihnachtsgeschenk kam ein weiterer Bewilligungsbescheid über 7,5 Millionen Euro für Städtebauförderung vom Land NRW. „Das Genehmigungsverfahren läuft“, freut sich Bergkamens technischer Beigeordnete Dr. Hans-Joachim Peters: „Die Stadtverwaltung...

  • Kamen
  • 13.01.14
  • 3
  • 3
Überregionales
Landrat Makiolla lud die Fluthelfer aus dem Kreis zum Kaffee und Kuchen ins Haus Opherdicke ein.

Landrat spendiert Fluthelfern einen kräftigen Imbiss

Kreis Unna. Mitten im Schlamm und ganz nah am Wasser stemmten sich tausende von Rettungskräften gegen das Hochwasser an der Elbe. Mit dabei waren auch knapp 60 Feuerwehrmänner aus dem Kreis Unna. Landrat Michael Makiolla lud sie zum Dank für ihr Engagement zu einem Imbiss mit kühlen Getränken auf Haus Opherdicke ein. "Ich sorge für etwas Nervenfutter für ein paar Menschen, die über starke Nerven und großes Know-how verfügen und die sich außerdem durch eine außerordentliche Hilfsbereitschaft...

  • Unna
  • 25.07.13
Überregionales
Auch im Nordwesten Deutschlands ließehn sich die Fluten nicht aufhalten.

"Die vergessenen Flutopfer": Unnaer helfen Lauenburgern

Viele Menschen helfen den Flutopfern in den betroffenen Gebieten. Vorrangig gehen aber die gesammelten Spenden in den Osten der Republik. Dies hat die Unnaer Jutta Green-Ewers, Volker Ewers und André Haak veranlasst, bei Facebook eine Gruppe zu gründen, um die von der Flut betroffenen Gebiete im Nordwesten der Republik zu unterstützen (www.facebook.com). Ein Telefonat mit der zuständigen Verteilstelle der Spenden in Lauenburg bei Hamburg ergab, dass die Menschen dort sich über Sachspenden sehr...

  • Unna
  • 24.06.13
Überregionales
Foto: Das Hochwasser setzte auch der Innenstadt von Döbeln zu. Im Hintergrund rechts der Kirchturm der ev.-luth. Kirche St. Nicolai. (Foto mit freundl. Genehmigung: www.colditzer-tageblatt.de)

Spendenaufruf des Kirchenkreises für Hochwasserfolgen in Döbeln

Auch Unnas Partnerstadt Döbeln ist vom Hochwasser betroffen. Das Flüßchen Mulde hat die Innenstadt überschwemmt. Die Räumung der vom Hochwasser betroffenen Bereiche geht jetzt Anfang dieser Woche bereits ihrem Ende entgegen. Mit der Unterstützung vieler unterschiedlicher Helfer konnte unglaublich schnell der Schlamm und der Hochwassermüll aus der Stadt gebracht werden. Auch Kirchengemeinde betroffen In der Evangelischen Lutherischen Kirchengemeinde Döbeln sind vor allem die Keller in den...

  • Unna
  • 14.06.13
Überregionales
Auch die Poplitik weiß die hilef der Bundeswehr-Soldaten zu schätzen. Nun kehren die ersten zurück nach Unna.

Aussicht auf trockene Füße: Soldaten aus Unna beenden Hochwasser-Einsatz

Nachdem sich die Lage im Einsatzgebiet des Logistikbataillon 7 langsam entspannt, werden heute die ersten Soldaten wieder an den Heimatstandort verlegen. Zuletzt waren die Soldaten und Soldatinnen aus Unna und Augustdorf im Schwerpunkt im Bereich Wust eingesetzt. Wust wurde durch die militärischen Kräfte rundum mit einer Barriere aus Sandsäcken komplett gesichert, um das mittlerweile großflächige Hochwasser, welches von der über 20 km entfernten Elbe in die Region fließt, zu sichern. In der...

  • Unna
  • 14.06.13
Überregionales
Die Menschen im Hochwassergebiet zeigen ihre Dankbarkeit.

Hochwasser an der Elbe: Menschen danken den Helfern!

In Schlamm und nah am Wasser stemmen sich Rettungskräfte auch aus dem Kreis weiter gegen das Hochwasser der Elbe. Die Menschen im Katastrophengebiet wissen den Einsatz der Helfer zu schätzen und sagen im Gespräch oder plakativ einfach "Danke!" Derzeit arbeiten die 37 Feuerwehrmänner aus Bergkamen, Holzwickede, Kamen, Lünen und Unna rund um Hitzacker im Landkreis Lüchow-Dannenberg. Die Aufgabe, mit anderen Rettungskräften einen Notdeich hinter dem eigentlichen, völlig durchnässten Deich in Neu...

  • Kamen
  • 13.06.13
Überregionales
Feuerwehrmänner aus dem Kreis errichten einen Notdeich.
2 Bilder

Hochwasser: Feuerwehr aus dem Kreis baut Notdeich

Mit dem Bau eines Notdeiches stemmen sich Rettungskräfte rund um Hitzacker gegen das Elbe-Hochwasser. Mitten drin zwischen Schlamm, Wasser und 100.000 Sandsäcken sind weiterhin 37 Feuerwehrmänner aus Bergkamen, Holzwickede, Kamen, Lünen und Unna. "Die Zahl der Blauröcke ist dieselbe, doch die Männer wurden in den letzten Tagen nach und nach komplett ausgetauscht", erläutert Thomas Engelbert, Chef der Unnaer Feuerwehr und derzeit Leiter der Einsatzkräfte aus dem Kreis. Der fliegende Wechsel...

  • Kamen
  • 13.06.13
Überregionales
Knietief im Wasser stehend helfen Soldaten aus der Glückauf-Kaserne mit, das Umspannwerk in Magdeburg-Rothensee vor dem Hochwasser zu schützen.
4 Bilder

Hilfskräfte aus dem Kreis Unna sind im Hochwassergebiet im Einsatz

Unna. Längst hat das Hochwasser auch unsere Region erreicht, denn im Kampf gegen die Flut sind viele Menschen aus dem Kreis Unna als Helfer vor Ort im Einsatz. Das Land Niedersachsen hatte in Nord­rhein-Westfalen um Hilfe beim Kampf gegen das Hochwasser gebeten. Rund 40 Feuerwehrmänner aus Bergkamen, Holzwickede, Kamen, Lünen und Unna und 200 Soldaten aus der Glückauf-Kaserne in Königsborn helfen mit, Deiche zu schützen und Wasser wegzupumpen. DLRG-Schwimmer aus Unna und Holzwickede stehen in...

  • Unna
  • 12.06.13
  • 1
Ratgeber
Wer  in diesen Tagen von Kamen aus in Richtung Berlin mit der Bahn Reisen möchte, sollte Zeit mitbringen.

Hochwasser: Deutsche Bahn muss Umwege nehmen

Wer von Kamen oder Bergkamen aus mit der Bahn in Richtung Berlin fahren will, muss mehrere Stunden zusätzlich für seine Reise einkalkulieren: Aufgrund des Hochwassers ist die Elbbrücke bei Schönhausen gesperrt. Im Personenverkehr zwischen Hannover und Berlin kommt es daher zu großen Verspätungen von einer bis circa drei Stunden und Teilausfällen von Verbindungen. So wird die ICE-Linie 10 (Berlin -Hannover- Hamm-Düsseldorf/Köln) zwischen Berlin und Hannover über Wittenberg-Stendal-Wolfsburg...

  • Kamen
  • 10.06.13
Überregionales
Knoten zu, fertig ist der Sandsack.
46 Bilder

Hochwasser-Ticker: Im Einsatz an der Elbe

Deutschland rückt zusammen! Der Kampf gegen das Hochwasser fordert Helfer aus der ganzen Republik. Lesen Sie hier im Liveticker einen Tag über die Arbeit der Freiwilligen aus dem Kreis Unna vor Ort an der Elbe in Niedersachsen. 7.17 Uhr: Guten Morgen von der Autobahn 2. Wir sind auf dem Weg nach Lüchow-Dannenberg. Hier ist seit Freitag die 5. Feuerwehrbereitschaft aus dem Regierungsbezirk Arnsberg im Einsatz. Dabei sind Kräfte aus Lünen, Bergkamen, Kamen, Unna und Holzwickede. Was ist die...

  • Lünen
  • 08.06.13
  • 16
Überregionales
Die Feuerwehrmänner bei der letzten Besprechung zum Hochwassereinsatz.
3 Bilder

Hochwasser: Unsere Feuerwehrmänner schleppen Sandsäcke

Sandsäcke schleppen steht in den nächsten Tagen auf dem Programm der Feuerwehrmänner aus dem Kreis, die am Donnerstagabend in Richtung Lüchow-Dannenberg aufgebrochen waren. Das Land Niedersachsen hatte in Nordrhein-Westfalen um Hilfe beim Kampf gegen das Hochwasser gebeten und damit auch fast 40 Feuerwehrmänner aus Bergkamen, Holzwickede, Kamen, Lünen und Unna in Bewegung gesetzt. Der Einsatz der Feuerwehrmänner wird voraussichtlich vier Tage dauern. Sie werden vor allem bei der Erhöhung von...

  • Kamen
  • 07.06.13
Natur + Garten
Am heutigen Morgen erging der Einsatzbefehl an die Unnaer Sodlaten und Soldatinnen.
2 Bilder

Feuerwehrkräfte und Soldaten aus Unna im Kampf gegen das Hochwasser

Während sich im Osten Deutschlands in einigen Städten die Hochwasserlage schon entspannt hat und die Bürger mit den Aufräumarbeiten begonnen haben, walzt sich das Elbe-Hochwasser weiter in Richtung Niedersachsen. Voraussichtlich Dienstag wird die Elbeflut in Niedersachsen ihren Höchststand erreichen. Am Donnerstagnachmittag (6. Juni) alarmierte das Innenministerium auf Anforderung der Nachbarn aus Niedersachsen Kräfte aus NRW zur Unterstützung der präventiven Maßnahmen vor Ort. Gestern Abend...

  • Unna
  • 07.06.13
Überregionales
Sandsäcke stapeln steht für die Helfer an.
15 Bilder

Feuerwehren auf Weg in Hochwasser-Gebiet

Hilfe für die Menschen im Hochwasser-Gebiet! Feuerwehrkräfte aus dem Kreis Unna rollen seit dem Abend Richtung Niedersachsen. Die Lage an der Elbe spitzt sich zu, das Land hat Unterstützung angefordert. Der Marschbefehl kam am Nachmittag, das Innenministerium alarmierte auf Anforderung der Nachbarn aus Niedersachsen für den Einsatz im Hochwasser-Gebiet. Kräfte kommen unter anderem aus Lünen, Bergkamen, Holzwickede, Kamen und Unna und sind nun auf dem Weg in den Kreis Lüchow-Dannenberg. Dort...

  • Lünen
  • 07.06.13
  • 2
Natur + Garten
Schloß mit Herz und den Buchstaben der Liebsten/des Liebsten
17 Bilder

Was man bei einem LK-Treffen am Möhnesee so alles sieht......

Beim Treffen der Lkler am Samstag am Möhnesee ist mir noch einiges "vor die Linse gekommen". Im August 2007 lief die Möhne nach langen Regenfällen stark über, das war das erste Mal seit 25 Jahren. Links dazu hier: http://www.youtube.com/watch?v=4RxHhofjrxA http://www.youtube.com/watch?v=hqdMIJ7w8_g

  • Balve
  • 11.04.11
  • 3
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.