Hochwasser

Beiträge zum Thema Hochwasser

Vereine + Ehrenamt
Kaus Radojewski 2.Vorsitzender, Heike Radojewski 1.Vorsitzende, Sabine Knappe Kassierin , ( KG Die Rebellen ), Thorsten Nolte Geschäftsführer ( Schützenverein BSV St. Hubertus Bochum )

Karnevalsverein KG Die Rebellen und Schützenverein BSV St. Hubertus Bochum
Gemeinsam sind wir Stark

Unter diesem Motto haben wir, der Wattenscheider Karnevalsverein KG Die Rebellen e.V. und der Schützenverein BSV St. Hubertus Bochum 1961 e.V., uns zusammengetan um zu helfen. Denn vor einiger Zeit erlebten wir in Bochum etwas was wir so nicht kannten. Nach Extremregen kam es zu einer Flussübertretung die uns alle fassungslos machte. Viele von uns haben alles verloren und die Vereine fangen von vorne an. Alles was so liebevoll gepflegt und erhalten wurde ist zerstört. Daher möchten wir die...

  • Wattenscheid
  • 01.08.21
  • 1
Blaulicht
Der Harpener Bach verwandelte sich von einem schmalen Rinnsal binnen kürzester Zeit in einen schnellen Strom und überflutete das komplette Areal am Rüpingsweg.
2 Bilder

Land unter beim Reitverein Bochum-Werne - Spendenaktion läuft
Pferde aus Ställen gerettet

Dramatische Szenen spielten sich während des Starkregens am Mittwoch auf dem Gelände des Reitvereins Bochum-Werne am Rüpingsweg ab. Die vereinseigenen Schulpferde mussten aus ihren Ställen evakuiert werden. Dabei schien der Verein zunächst glimpflich davon zu kommen: Zwar war Wasser in den Schulpferdestall eingedrungen, doch anwesende Mitglieder hatten den Stall mit vereinten Kräften rasch trocken legen und abdichten können. Doch dann nahm das Unheil seinen Lauf - im wahrsten Sinne des Wortes,...

  • Bochum
  • 15.07.21
  • 1
Blaulicht
Vor Überflutungen in diesem Gebiet in Bochum-Dahlhausen warnt aktuell die Bochumer Feuerwehr.
2 Bilder

Massive Überflutungen an der Ruhr in Bochum
Feuerwehr warnt Anwohner in Dahlhausen

Nach den langanhaltenden Regenfällen am gestrigen Mittwoch und dem Starkregen am Abend warnt die Bochumer Feuerwehr aktuell alle Anwohner im Gebiet der Ruhrauen in Dahlhausen: Der Wasserpegel der Ruhr steigt weiter rasant an, großflächige Überflutungen sind möglich. Heute morgen lag der Pegel bei 6,69 Metern. Eine entsprechende Warnmeldung ist auch über die NINA-App abgesetzt worden. Die Feuerwehr rät allen Anwohnern:Wenn Sie sich in dem betroffenen Gebiet aufhalten, schalten Sie soweit möglich...

  • Bochum
  • 15.07.21
  • 1
LK-Gemeinschaft
Dieses Hochwasser-Bild aus Düsseldorf hat Bruni Rentzing Anfang Januar gemacht. Foto: Rentzing
78 Bilder

Foto der Woche: Hochwasser und Überschwemmungen

Der Januar 2018 ist zu nass und zu grau. Die Pegelstände des Rheins erreichen zum zweiten Mal innerhalb weniger Tage Höchststände. Die an dem Fluss liegenden Städte wie zum Beispiel Düsseldorf haben gestern bereits Schutzmaßnahmen getroffen. Einzelheiten dazu lest ihr hier. Heute sollen die Pegelstände ihre Höhepunkte erreichen. Der Schiffsverkehr ist nur eingeschränkt möglich, in Ufernähe sind Straßen und Wege gesperrt. Die aktuellen Hochwasserlagen sind hier nachzulesen.  Aus diesem Grund...

  • Velbert
  • 27.01.18
  • 54
  • 16
Natur + Garten
Die Strandbar "54 Grad Nord" komplett vom Wasser eingeschlossen.
34 Bilder

Land unter in SPO!

Windstärke neun bis elf (in Böen) und ein Wasserstand von bis zu zwei Metern über Normal-Null ließen beim ersten richtigen Herbststurm die Sandbank in St. Peter-Ording im Meer verschwinden. Hier einige Eindrücke vom Strand und dem Festtag für Kite- und Windsurfer.                                                                                                                                                                                                                    Bitte auch auf die...

  • Wattenscheid
  • 01.11.17
  • 18
  • 17
Ratgeber
Eine LED-Taschenlampe gibt es im Juli / August für alle Blutspender

DRK zapft kostbaren Lebenssaft ab! LED-Taschenlampe als "Danke schön"!

Im Sommer werden immer wieder die Blutkonserven knapp. Schon jetzt nutzen viele Menschen die Jahreszeit, um in den Urlaub zu fahren. Doch was dem einen seine Freude ist, kann dem Deutschen Roten Kreuz große Sorgen bereiten. Denn wenn viele regelmäßige Blutspender aufgrund von Reisen ausfallen, kann es im bevölkerungsstärksten Bundesland zu Engpässen in der Blutversorgung kommen. Momentan kommt für den Blutspendedienst West noch ein weiteres Problem hinzu. „Die Hochwasserkatastrophe 2013 wird...

  • Wattenscheid
  • 26.06.13
Überregionales

Bisher 12,5 Millionen Euro Spenden für die Hochwasser-Hilfe des DRK

Das Hochwasser ist noch nicht vorbei. Rund 1.500 DRK-Kräfte sind weiterhin im Einsatz, um den vom Hochwasser betroffenen Menschen zu helfen - knapp 2.000 Menschen werden in Sachsen-Anhalt noch in DRK-Notunterkünften versorgt. Unterstützt wird das DRK dabei durch Tausende von Spendern. Privatpersonen, Unternehmen und Stiftungen haben dem DRK bisher rund 12,5 Millionen Euro gespendet. Die Gelder fließen in die Akuthilfe des DRK oder werden als Haushaltsbeihilfen an Betroffene ausgezahlt. Weitere...

  • Wattenscheid
  • 19.06.13
Ratgeber
Momentan werden eher Geldspenden als Sachspenden benötigt, um die Hilfe in den Hochwassergebieten zu unterstützen!

DRK-Einsatz in den Flutgebieten wird ausgeweitet, Geldspenden der Bevölkerung werden weiter benötigt!

Der DRK-Einsatz zum Hochwasser in Deutschland wird ausgeweitet. 3.300 Kräfte aus neun Bundesländern sind im Einsatz für die Betroffenen des Hochwassers. 3.000 Feldbetten wurden in die am stärksten betroffenen Regionen geschickt. Fünf Trinkwasseraufbereitungsanlagen mit einer Kapazität von 30.000 Litern pro Stunde stehen auf Abruf bereit. Im bayerischen Deggendorf sind viele Menschen von den Wassermassen eingeschlossen – und werden von Luftrettern der Wasserwacht von Dächern und Balkons...

  • Wattenscheid
  • 06.06.13
Ratgeber
Hier verschwindet der Radweg (ohne Vorwarnung) im Ruhr-Hochwasser. Das Foto entstand kurz vor der Hattinger Ruhrbrücke. FOTO: Peter Mohr

ÄRGERNIS Ruhrtalradweg

Es ist nicht das erste Mal, dass sich Radfahrer in Bezug auf den Ruhrtalradweg von den Behörden der Anrheinerstädte im Stich gelassen fühlen. Während die Städte und Gemeinden ihrer "Sicherungspflicht" bei Straßen und Gehwegen im Normalfall unverzüglich nachkommen, sieht es bei den Radwegen häufig ganz anders aus. Der erst kürzlich wieder prämierte Ruhrtalradweg ist jedenfalls momentan weder auf Hattinger Gebiet (zwischen Ruhrbrücke und Isenburg) noch auf Essener Gebiet (zwischen Horster Brücke...

  • Wattenscheid
  • 22.12.12
  • 4
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.