Hoffmann und Campe Verlag

Beiträge zum Thema Hoffmann und Campe Verlag

Kultur

Vor 125 Jahren wurde das künstlerische Multi-Talent Hans Henny Jahnn (am 17.12.*) geboren
Schrittmacher des Humanismus

„Immer wieder geschieht es mir, dass ich, wenn ich Jahnn lange nicht gelesen habe, bei erneuter Lektüre stutze und verharre wie ein Pferd, das sich seines Reiters erst entsinnen muss“, schrieb vor knapp fünf Jahren der langjährige Zeit-Feuilletonchef Ulrich Greiner über sein ambivalentes Verhältnis zu Hans Henny Jahnn. Hans Henny Jahnn war zeitlebens eine äußerst vielseitige und umstrittene Figur: Romancier, Dramatiker, Orgelbauer, Komponist, Missionar, Hobby-Architekt, Hormonforscher und...

  • Wattenscheid
  • 09.12.19
Kultur

Hendrik Otrembas fesselnder Romans "Kachelbads Erbe"
Das Ende der Menschheit erleben

"Ich möchte das Ende der Menschheit erleben. Ich möchte einem Anfang beiwohnen", wünscht sich der Schriftsteller Shabbatz Krekov in Hendrik Otrembas zweitem Roman "Kachelbads Erbe." Die Crux daran: Krekov ist bereits 1956 in Mexico gestorben, und die Romanhandlung ist in den 1980er Jahren angesiedelt. Autor Hendrik Otremba, 1984 in Recklinghausen geboren und auch als bildender Künstler und Sänger der Band "Messer" erfolgreich, beschäftigt sich auf erzählerisch äußerst geschickte Weise mit...

  • Wattenscheid
  • 27.08.19
Kultur

Wenn etwas ins Auge geht

  Irene Disches Roman „Schwarz und Weiß“ Nur selten ist ein Titel so aussagekräftig wie beim neuen opulenten Epos der überwiegend in Berlin lebenden amerikanischen Schriftstellerin Irene Dische. Sie erzählt in ihrem sechsten Roman von der unkonventionellen Liebesgeschichte zwischen einem ungebildeten, dunkelhäutigen jungen Mann aus Florida und der Tochter einer intellektuellen jüdischen Emigrantenfamilie aus New York. Aufsteigergeschichte, Familienroman und Gesellschaftspanorama hätte es...

  • Wattenscheid
  • 24.10.17
Kultur

Dem „Milchbrötchen“ gefolgt

Siegfried Lenz' Nachlassroman „Der Überläufer“ Knapp zwei Jahre nach dem Tod des bedeutenden Romanciers Siegfried Lenz ist ein bisher unveröffentlichter, 65 Jahre alter Roman aufgetaucht, der in den 1950er Jahren nicht erscheinen durfte und den Lenz später nie erwähnt, aber auch nicht vernichtet hat. Im Nachlass wurde das Schreibmaschinenmanuskript entdeckt und nun von Hoffmann und Campe veröffentlicht. Von jenem Verlag, der Lenz' erschütternden Kriegsroman damals abgelehnt hat. „Ich...

  • Wattenscheid
  • 01.03.16
  •  3
  •  3
Kultur

Buch der Woche: Schuld und Sühne in der Provinz

Reinhard Kaiser-Mühleckers Roman "Schwarzer Flieder" Er ist gerade einmal 32 Jahre alt, hat nun bereits seinen fünften Roman vorgelegt und ist längst über den Status des Geheimtipps hinaus gewachsen. Die Rede ist von Reinhard Kaiser-Mühlecker, der in der oberösterreichischen Provinz aufgewachsen ist und der sich seit seinem 2008 mit dem Jürgen-Ponto-Literaturpreis ausgezeichneten unkonventionellen Debütroman "Der lange Gang über die Stationen" kontinuierlich - und völlig abseits des...

  • Wattenscheid
  • 18.06.14
Kultur

Buchtipp der Woche: Das Licht im Dachfenster

Anrufen und gewinnen Wir verlosen 3 Exemplare dieses Buches. Wer sich dafür interessiert, rufe zwischen Samstag (11. Mai) um 10 Uhr und Sonntag (12. Mai) um 22 Uhr unsere Gewinnhotline (01379/220009) an. Nennen sie uns dann den Autor des vorgestellten Buches. Der Anruf kostet 50 Cent/Minute aus dem dt. Festnetz. Mobilfunk-Anrufe können teurer sein. „Er versucht in Gleichnissen, eine fliehende Wirklichkeit sichtbar zu machen“, hieß es in der Begründung des Stockholmer...

  • Wattenscheid
  • 10.05.13
Kultur

Buchtipp der Woche: Opfer der Frauen

Seit mehr als fünfzig Jahren ist Alfred Neven DuMont eine der schillerndsten Figuren in der deutschen Medienlandschaft, doch als Romancier trat er erst im Pensionärsalter in Erscheinung. In jungen Jahren übernahm er die publizistische Verantwortung für den „Kölner Stadt-Anzeiger“, gründete 1964 den „Express“, das rheinische Konkurrenzblatt der „Bild“ und hatte nach der großen Expansion seines Verlages auch die Zügel bei der „Mitteldeutschen Zeitung“, der „Frankfurter Rundschau“ und der...

  • Wattenscheid
  • 26.04.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.