Holocaust

Beiträge zum Thema Holocaust

Kultur
Engagiert führt Olaf Eybe Besucherinnen und Besucher durch seine Ausstellungen und erläutert historische Hintergründe.
5 Bilder

Neuanfang als Erinnerungsarbeiter
Was wirklich zählt

Die Corona-Krise erwischte auch Olaf Eybe kalt. Er betreibt seit vielen Jahren eine Kommunikationsagentur und Aufträge nicht nur aus dem Eventbereich brachen von heute auf morgen weg. Inzwischen hat er einen Neuanfang gemacht. Der Essener unterstützt Museen und Gedenkstätten in ganz Deutschland als „Erinnerungsarbeiter“. Der PR-Experte ist auch Historiker und zeigt seine bewegenden Fotos von Orten der Erinnerung in Ausstellungen. Er liest an Schulen sowie bei Veranstaltungen gegen...

  • Essen-Ruhr
  • 20.06.20
  • 1
  • 1
Kultur
Olaf Eybe führte große Besuchergruppen über das Gelände und erläuterte die Hintergründe seiner Bildauswahl.
9 Bilder

Fotoausstellung „Orte der Erinnerung“
Erfolgreiche Vernissage

Am 19. Januar wurde in der Stephanuskirche und auf dem Grundstück rund um das Gemeindezentrum der Evangelischen Kirchengemeinde Essen-Überruhr die Fotoausstellung „Orte der Erinnerung“ eröffnet. Gezeigt werden bis zum 2. Februar Fotos von Olaf Eybe aus Auschwitz und Babyn Jar. Nachdenkliche und engagierte Worte der Festredner und ein Konzert des „Ensembles Unterwegs“ ließen einen Nachmittag entstehen, der in Erinnerung bleibt. Pfarrer Markus Pein ging in seiner engagierten Begrüßungsrede auf...

  • Essen-Ruhr
  • 22.01.20
  • 1
  • 1
Kultur
Mit seiner Kamera ging Olaf Eybe schmerzhaft nah an die Motive heran. Hier im Bild ein Detail der Erschießungswand in Auschwitz.
11 Bilder

Fotoausstellung „Orte der Erinnerung“
Bilder zum Nachdenken zum Holocaust-Gedenktag

Vom 19. Januar bis zum 2. Februar wird in der Stephanuskirche und auf dem Grundstück rund um das Gemeindezentrum der Evangelischen Kirchengemeinde Essen-Überruhr die Fotoausstellung „Orte der Erinnerung“ gezeigt. Der Essener Autor und Fotograf Olaf Eybe präsentiert ungewöhnliche Bilder zum Thema Holocaust. Die Vernissage findet am 19. Januar um 15.00 Uhr in der Stephanuskirche (Langenberger Str. 434a) statt. Der Essener Oberbürgermeister Thomas Kufen hat seine Mitwirkung bei der Eröffnung...

  • Essen-Ruhr
  • 25.12.19
  • 1
  • 1
Kultur
Autor und Fotograf Olaf Eybe eröffnete die Vernissage mit einer Lesung zum Holocaust-Gedenktag. Foto: Stefan Dolge
11 Bilder

Olaf Eybe zeigte Orte der Erinnerung: Fotoausstellung zum Holocaust-Gedenktag hinterlässt Spuren

Vom Holocaust-Gedenktag (27.1.) bis Mitte Februar 2018 wurde im klasse:Raum (Essener Theaterpassage) die Fotoausstellung „Orte der Erinnerung: Auschwitz – Babyn Jar“ gezeigt. Der Essener Fotograf und Autor Olaf Eybe präsentierte Detailaufnahmen von Orten des Massenmords an Juden und anderen Opfern des Nationalsozialismus. In der Ausstellung, bei begleitenden Lesungen, Konzerten und Diskussionsveranstaltungen kamen viele Besucher miteinander ins Gespräch. Die Erschießungswand aus dem...

  • Essen-Nord
  • 26.02.18
  • 2
Kultur
Olaf Eybe freut sich auf die Eröffnung seiner Fotoausstellung am 27.1., dem Holocaust-Gedenktag.
6 Bilder

Alle Jahre wieder „Nie wieder!“? - Gedanken zum Holocaust-Gedenktag 2018

Der Essener Autor und Fotograf Olaf Eybe wurde schon als Jugendlicher durch eine Brieffreundschaft mit dem besonderen Verhältnis zwischen Deutschland und Polen konfrontiert. Seit vielen Jahren beschäftigt er sich auch künstlerisch mit dem Themenfeld Erinnerungskultur. Aktuell zeigt der Publizist in der Theaterpassage Essen (Rathenaustraße 2, 45127 Essen) seine Fotoausstellung „Orte der Erinnerung: Auschwitz – Babyn Jar“. Parallel dazu erschien im Blog „Himmelrauschen“ der Evangelischen Kirche...

  • Essen-Nord
  • 24.01.18
  • 10
  • 3
Kultur
Bild aus der Fotoausstellung von Olaf Eybe, die ab dem 27.1. in der Essener Theaterpassage zu sehen ist. Denkmal am Sammelpunkt, Babyn Jar, Kiew 2017, Foto: Olaf Eybe.
5 Bilder

Orte der Erinnerung: Fotoausstellung von Olaf Eybe am Holocaust-Gedenktag

Am 27. Januar wird weltweit an den Massenmord an Juden und anderen Opfern des Nationalsozialismus erinnert. Diesen Tag hat der Essener Fotograf und Texter Olaf Eybe bewusst für die Eröffnung seiner Ausstellung ausgewählt. Unter dem Titel „Orte der Erinnerung: Auschwitz – Babyn Jar“ zeigt er in der Essener Theaterpassage (Rathenaustr. 2) ab 17.00 Uhr im „klasse:Raum“ Fotos von Orten, an denen die Nationalsozialisten Menschen in großer Zahl ermordeten. Veranstalter, der vom Kulturbüro der Stadt...

  • Essen-Nord
  • 03.01.18
  • 5
Kultur
Zum Abschluss einer Veranstaltungsreihe findet in der Stephanuskirche ein Konzert von Margaux Kier und den BANDiten statt.
3 Bilder

Mutmach-Konzert mit Margaux und den BANDiten - Auschwitz: 70 Jahre nach der Befreiung

Zum Abschluss einer Veranstaltungsreihe zum 70 Jahrestag der Befreiung des KZs Auschwitz findet unter dem lebensbejahenden Motto „Und ewig wollen wir tanzen“ am 30. Januar 2015 um 20.00 in der Stephanuskirche in Essen-Überruhr (Langenberger Straße 434) ein Konzert mit der aus Polen stammenden Künstlerin Margaux Kier und ihrer Band statt. Mit dem Mut machenden Konzert wollen die Evangelische Kirchengemeinde Essen-Überruhr und die Kultur Offensive Ruhr an diesen wichtigen Tag erinnern. Für...

  • Essen-Ruhr
  • 14.01.15
Kultur
Neuer Bildband gegen das Vergessen mit Fotos von Jürgen Kahlert und Harald Nadolny sowie mit Texten von Josef Königsberg und Olaf Eybe.
6 Bilder

1939 - 1945: Erinnerungen – nicht nur in Bildern. Fotobuch mit Texten gegen das Vergessen.

Seit vielen Jahren schreibt der in Essen wohnende Holocaust-Überlebende Josef Königsberg gegen das Vergessen an. Für sein neuestes Projekt, das jetzt unter dem Titel „1939 - 1945 – Erinnerung in Bildern“ erschienen ist, holte er die Fotografen und Grafiker Jürgen Kahlert und Harald Nadolny sowie den Autor und Texter Olaf Eybe an einen Tisch. Dem Team gelang ein erschütterndes Werk, das Fotos, die vor mehr als 30 Jahren in Auschwitz, Bergen-Belsen, Birkenau, Dachau und anderen Orten des...

  • Essen-Ruhr
  • 20.06.12
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.