Holocaustgedenktag

Beiträge zum Thema Holocaustgedenktag

Politik
Wie schön sind doch die Blumen!

Quintessenz aus dem Holocaustgedenktag
Das elfte Gebot: Seid nicht gleichgültig!

Der Holocaustgedenktag neigt sich dem Ende zu. Nur noch wenige Minuten. Der Holocaustgedenktag, er war heute Thema Nr.1 in den Medien. Und seine Quintessenz, das ist das elfte Gebot: Seid nicht gleichgültig! Aber: Wird das Gebot "Seid nicht gleichgültig!" aufgrund der Gleichgültigkeit überhaupt registriert, geschweige denn befolgt? Morgen ist auch noch ein Tag. Und da dürfte der Holocaustgedenktag längst vergessen sein.  Ich bitte darum, auf Kommentare zu verzichten.

  • Rheinberg
  • 27.01.20
  •  1
Kultur
Gemeinsam nahmen Dr. Mark Gutkin, Gerda E. H. Koch und Bürgermeister Christoph Tesche am Montag an der Gedenkveranstaltung in der Otto-Burmeister-Realschule teil, bei der Schülerinnen und Schüler eindrucksvoll an die Opfer des Holocaust erinnerten.

Recklinghausen: Erinnerungskultur steht weiterhin auf breiter Basis

Die Jüdische Kultusgemeinde und die Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit bleiben auch weiterhin gleichberechtigte, wichtige Aktivposten der Gedenk- und Erinnerungskultur in der Stadt. Zuletzt war es bezogen auf das Zusammenspiel der beiden Organisation in der Öffentlichkeit zu Irritationen gekommen. Bürgermeister Christoph Tesche hatte das zum Anlass genommen, mit den Vertreterinnen und Vertretern das Gespräch zu suchen und einen Austausch zwischen allen Beteiligten...

  • Recklinghausen
  • 06.02.19
Kultur
3 Bilder

Halterner gedenken der Opfer des Holocaust

„Jeder Tod hinterlässt eine Schürfwunde, und jedes Mal, wenn ein Kind vor Freude lacht, vernarbt sie." (Friedensnobelpreisträger und Holocaustüberlebender Elie Wiesel) Am Holocaustgedenktag dem 27.01 trafen sich VertreterInnen und BürgerInnen der Stadt am jüdischen Friedhof um der Opfer des Naziregimes zu gedenken und ein Gesteck niederzulegen. Bürgermeister Bodo Klimpel und Pfarrer Karl Henschel fanden eindringliche Worte und verurteilten die Gräueltaten der Nazis, die auch zahlreiche...

  • Haltern
  • 27.01.18
Überregionales
Ulrike Westkamp mit Günter Faßbender, Träger des Bundesverdienstkreuzes 1. Klasse
8 Bilder

Bundesverdienstordenträger - Feierstunde zum Jahresende

Günter Faßbender (84) wurde am 6. Dezember in Düsseldorf von Dr. Angleica Schwall-Düren, Ministerin für Europaangelegenheiten, das Bundesverdienstkreuz 1. Klasse überreicht. Er erhielt die Auszeichnung als Gründer des Jüdisch-Christlichen Freundeskreises. In einer Feierstunde würdigte Bürgermeisterin Ulrike Westkamp am 30. Dezember den Ordensträger, der von 1978 bis 1990 als Stadtdirektor die Geschicke Wesels gelenkt hatte. Ein großes Danke wurde im Namen der Stadt und ihrer Bewohner auch...

  • Wesel
  • 10.01.14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.