Hospiz

Beiträge zum Thema Hospiz

Vereine + Ehrenamt
Bei aller Ernsthaftigkeit durfte auf den Gesprächsbanken auch befreiend gelacht werden. 
Foto: Henschke

Ökumenische Hospizgruppe Werden bot Gesprächsbänke zur Marktzeit an
Das Herz ausgeschüttet

Zwei Menschen, ein Gespräch. Der eine schüttet sein Herz aus, der andere hört einfach mal zu. Man tauscht sich aus, über Krankheit, die Angst vorm Tod, die Nöte der Hinterbliebenen. Kein Thema ist tabu auf den Gesprächsbänken zur Marktzeit. Manchmal hilft sogar ein befreiendes Lachen. Der Verein zur Förderung der ökumenischen Hospizgruppe Werden bot die Möglichkeit zu Gesprächen rund um die Themen Sterben und Trauer. Ehrenamtliche Hospizbegleiter waren in Kettwig und in Werden da für ihre...

  • Essen
  • 14.09.21
Ratgeber
20 Jahre Arche Noah: Das Team freute sich über den Besuch von Propst Markus Pottbäcker und Geschäftsführerin Susanne Minten. Mit dabei auch Janet Jurkosek, Alexandra Siekmann und Felizitas Klotz, die seit 20 Jahren zum Arche-Team gehören.

20 Jahre Arche Noah Gelsenkirchen

Überraschungsbesuch bei den Mitarbeiterinnen Die herzlichsten Glückwünsche zum 20. Geburtstag der Arche Noah, Hospiz und Kurzzeitpflegeeinrichtung für lebenslimitierend erkrankte Kinder und Jugendliche am Marienhospital Gelsenkirchen, auszurichten war für Propst Markus Pottbäcker, Vorsitzender des Verwaltungsrates der St. Augustinus Gelsenkirchen GmbH und Susanne Minten, Geschäftsführerin des Leistungsverbundes, eine Herzensangelegenheit. Und beide wollten gerne diese Gelegenheit nutzen, um mit...

  • Gelsenkirchen
  • 08.09.21
Vereine + Ehrenamt
Dr. Bernhard Leidinger ist aktueller Präsident des Lions Clubs Mülheim/Ruhr Hellweg.
Foto: Leidinger
2 Bilder

Festakt und Benefizkonzert des Lions-Clubs Mülheim/Ruhr-Hellweg
Alle Menschen werden Brüder

Der 1969 gegründete Lionsclub Mülheim/Ruhr-Hellweg ist mit seinen 45 Mitgliedern einer von drei Lions Clubs in Mülheim. Der ursprünglich fürs Jubiläumsjahr geplante Festakt musste verschoben werden. Nun endlich kann er stattfinden. Die Festrede wird Dr. Ulf Köller halten, der zum Zeitpunkt des ursprünglichen Jubiläumstermins noch Präsident war. Auf einen Vortrag von Bürgermeister Markus Püll darf man ebenso gespannt sein wie auf die Grußworte befreundeter Rotary und Lions Clubs. Am Abend gibt...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 07.09.21
  • 1
  • 1
Vereine + Ehrenamt
V.l.: Marion Eichhorn (Hospizleitung), Prof. Dr. Klaus Weber (Vorstand Heilig-Geist-Hospiz-Stiftung), Ina Schulz (stellv. Pflegedienstleitung), Klaus Moßmeier (Vorstand Bürgerstiftung Unna) und Sönke Hansen (Angehöriger des verstorbenen Wolfgang Scheele). Foto: Katholischer Hospitalverbund Hellweg.

20.000 Euro für die Heilig-Geist-Hospizstiftung in Unna
Vermächtnis von Wolfgang Scheele sichert einen Monat Hospiz-Arbeit

Eine Spende besonderer Art erreichte jetzt das Heilig-Geist-Hospiz. Der Unnaer Wolfgang Scheele hat zu Lebzeiten bestimmt, dass ein Teil seines Vermächtnisses dem Hospiz zu Gute kommen soll. Klaus Moßmeier, Vorstand der Bürgerstiftung Unna, und Sönke Hansen, ein Neffe von Wolfgang Scheele, überbrachten nun den symbolischen Scheck in Höhe von 20.000 Euro. Der Dank auf Seiten der Heilig-Geist-Hospizstiftung, vertreten durch Vorstandsmitglied Prof. Dr. Klaus Weber, ist groß. „Dieses Geld hilft uns...

  • Stadtspiegel Unna
  • 31.08.21
Vereine + Ehrenamt
Die Stationsleiterinnen Anja Puppe und Elke Frey konnten jetzt, gemeinsam mit ihrem Team, einen Scheck über 500 Euro an Katrin Doert-Brinkmann übergeben. Foto: Katholischer Hospitalverbund Hellweg

Neulich auf der Station 4A des Christlichen Klinikums Unna
Geschenk von Angehörigen wandert als Spende zum Hospiz

Das ist nicht ganz alltäglich, was das Team der Station 4A des Christlichen Klinikums Unna erlebte: Für eine längere Zeit betreuten die Pflegenden und die Servicekräfte liebevoll einen Patienten auf ihrer Station im Christlichen Klinikum Unna. Auch mit dessen Familie hielten sie guten Kontakt. Aus der guten Beziehung heraus entstand der Wunsch der Angehörigen, sich durch ein positives Zeichen für eine gute Sache einzusetzen. „Wir alle haben uns dann sofort entschieden, der Familie eine Spende...

  • Stadtspiegel Unna
  • 27.08.21
Vereine + Ehrenamt
Apotheker Ansgar Eichholz und seine Mitarbeiterinnen Anastasia Kotsopoulous Vavitsa, Sabine Richter und Stefanie Groß übergaben eine Spende an Andrea Swoboda und Franz K. Löhr.
Foto: Henschke

Roland-Apotheke ließ dem Werdener Hospiz eine Spende von 7.000 Euro zukommen
Unter Corona-Bedingungen

Die Werdener Roland-Apotheke hat dem benachbarten Christlichen Hospiz 7.000 Euro zukommen lassen. Apotheker Ansgar Eichhorn machte sich mit seinen Mitarbeiterinnen Stefanie Groß, Anastasia Kotsopoulous Vavitsa und Sabine Richter auf, um sich im Dorle-Streffer-Haus ein Bild zu machen. Empfangen wurden sie von Andrea Swoboda. Freundlich wies die Pflegedienstleitung des Hauses daraufhin, dass sie die Temperatur messen und die Kontaktdaten sammeln müsse. Alles gut, man traf sich in der Kapelle des...

  • Essen
  • 17.07.21
Kultur
10 Bilder

EIN TEMPORÄRER ERINNERUNGSORT
CORONA-GEDENKSTÄTTE HINTER DER FRIEDENSKIRCHE

Mittlerweile sind in Oberhausen mehr als 350 Personen an bzw. mit Corona gestorben. Viele Menschen davon alleine ohne ihre Familie, ohne ihre Freunde. Und diese wiederum konnten sich oftmals nicht richtig  und angemessen verabschieden und wissen gar nicht so Recht wohin mit ihrer Trauer.  Der Hospiz-Verein hatte deshalb die Idee eine temporäre Corona-Gedenkstätte hinter der evangelischen Friedenskirche auf der Steinbrinkstraße zu errichten.  Dieser Gedenkort ist aber nicht nur alleine für die...

  • Oberhausen
  • 11.07.21
  • 2
LK-Gemeinschaft
Gerhard Kölven, Vorsitzender der Hospizbewegung Duisburg-Hamborn e.V., und Geschäftsführerin Andrea Braun-Falco, würden sich über weitere ehrenamtliche Mitarbeiter freuen.
Foto: Reiner Terhorst

Informationsabend bei der Hospizbewegung Duisburg-Hamborn e.V.
Schwerkranken Menschen helfen

Um Interessierte auf eine ehrenamtliche Mitarbeit in der häuslichen Begleitung schwerkranker und sterbender Menschen und ihrer Angehörigen vorzubereiten, bietet die Hospizbewegung Hamborn jedes Jahr einen Vorbereitungskurs an. Der nächste Kurs beginnt im September 2021 und dauert bis Anfang April 2021. Die Hospizbewegung lädt alle an diesem 23. Vorbereitungskurs Interessierten zu einem Informationsabend ein. Dieser findet am Mittwoch, 14. Juli. 19 Uhr, in den Räumen der Hospizbewegung „An der...

  • Duisburg
  • 10.07.21
Vereine + Ehrenamt
2 Bilder

70.000 Kronkorken und noch 1.150,- €.
Unterstützung für den Hospiz Kinderspielplatz.

70.000 Kronkorken konnte der FC Bayernfanclub „Freundeskreis Schloßstadt Velbert“ zugunsten des geplanten Kinderspielplatzes für das im Bau befindliche Hospiz heute an den Geschäftsführer des Hospizvereins Niederberg e.V. Wolfgang Tamm und an Pfarrer Gisbert Punsmann von der Gemeinde St. Michael und Paulus übergeben. Zusätzlich zu dieser Sachspende, deren Gegenwert von der Kirchengemeinde verdreifacht wird, konnten Vertreter des Fanclubs mit ihrem Vorsitzenden Jörg Heeren noch einen...

  • Velbert
  • 22.06.21
Politik

Verabschiedungen am Sterbebett sind auch unter Corona möglich – für Haustiere nicht

In Düsseldorf starben im Jahr 2015 6.327 Düsseldorfer, 2016 6.055, 2017 6.252, 2018 6.335, 2019 6.218 und 2020 6.266. Viele der in den Jahren 2015 bis 2020 37.453 Verstorbenen starben in Krankenhäusern bzw. Altenheimen. Seit März 2020 konnten Corona bedingt fast nie Angehörige, Freunde oder/und Bekannte am Sterbebett sein und der/die Sterbende konnte sich auch nicht von seinen Lieben und auch von seinen tierischen Lebensbegleitern verabschieden. Für die Ratsgruppe Tierschutz / FREIE WÄHLER...

  • Düsseldorf
  • 15.06.21
Natur + Garten
Außergewöhnliche Gäste hießt das Stationäre Hospiz Hagen kürzlich gemeinsam mit Gästen, Besuchern sowie dem Förderverein, vertreten durch Brigitte Kramps und dem Vorsitzenden Dr. Gerhard Koch, willkommen.

Schöne Aktion
Emma, Emily und Tamy sorgten für Begeisterung: Tierischer Besuch im Hospiz Hagen

Außergewöhnliche Gäste hießt das Stationäre Hospiz Hagen kürzlich gemeinsam mit Gästen, Besuchern sowie dem Förderverein, vertreten durch Brigitte Kramps und dem Vorsitzenden Dr. Gerhard Koch, willkommen. Drei freundliche und überaus kuschlige Esel sorgten in Haus und Garten des Stationären Hospizes für große Begeisterung. Dank Karin Thoma-Zimmermann und ihren Begleitern wurde das landläufige Vorurteil des „störrischen“ Esels aufräumt. Emma, Emily und Tamy ließen sich geduldig streicheln,...

  • Hagen
  • 12.06.21
Vereine + Ehrenamt
Sie haben in schwierigen Zeiten durchgehalten und unter ungewöhnlichen Voraussetzungen einen Vorbereitungskurs zur ehrenamtlichen Hopizbegleitung erfolgreich abgeschlossen. Auf dem Foto Rebecca Baguena-Ellers und Elmar Fahnenbruck (vorne v.l.) sowie hinten v.l. Nalas Cetinkaya, Kirsten Erker und Helga Biegon.
Foto: Hospizbewegung
3 Bilder

Pandemie stellte Hospizarbeit vor besondere Herausforderungen
Geduld und Einfühlungsvermögen

„Natürlich sehen wir jetzt Licht am Ende des Horizonts“, sagen Gerhard Kölven, Vorsitzender der im gesamten Stadtgebiet vernetzten Hospizbewegung Duisburg-Hamborn e.V., und Geschäftsführerin Andrea Braun-Falco im Gespräch mit dem Wochen-Anzeiger. Die Einschränkungen und Lockdowns der Corona-Pandemie haben für tiefe Einschnitte gesorgt. Jetzt geht es darum, die Folgen und Nachwirkungen aufzuarbeiten, immer in der Hoffnung, dass durch die steigende Zahl der Geimpften und durch...

  • Duisburg
  • 11.06.21
Vereine + Ehrenamt
Der Kinderhospizdienst Ruhrgebiet begleitet seit 20 Jahren lebensverkürzt erkrankte Kinder und ihre Familien - dieses Jubiläum wird mit einer Benefiz-Tour begangen.

20 Jahre Kinderhospizdienst Ruhrgebiet in Witten
Oldtimer-Vespa zu gewinnen

Seit 20 Jahren begleitet Kinderhospizdienst Ruhrgebiet Kinder und Familien aus Witten und Umgebung. "Nichts ist mehr so, wie es war, wenn du erfährst, dass dein Kind lebensverkürzt erkrankt ist. Dein Leben verändert sich schlagartig, du wirst unmittelbar mit deinen physischen und psychischen Grenzen konfrontiert." Dies berichteten vor über 20 Jahren junge Eltern von zwei lebensverkürzt erkrankten Kindern. Dabei war den Eltern klar, dass sie in dieser herausfordernden Lebenssituation...

  • Witten
  • 08.06.21
LK-Gemeinschaft
Alle drei Feindbild Sampler gibt es bei "local Unverpackt" - der Erlös geht dieses Mal an ein ambulantes Kinderhospiz in Minden.

Punk&Rock für den guten Zweck
"Charty-Sampler" für krebskranke Kinder

Der Ratinger Mike Vogel gehört dem Label X Force an, das sich zusammenstellt aus Musikern, Künstlern, Freunden. Alle verbindet die Liebe zum Punk und zur Musik und zu gemeinnützigen Aktionen. Mit der Band Champanger Punx produzierte das Label mittlerweile den dritten Charty-Sampler. Beim ersten Sampler wurde klar Stellung gegen die AfD bezogen, bei der zweiten CD wurde auf das Tierleid aufmerksam gemacht, der Erlös ging jeweils an Kein Bock auf Nazis und ein lokales Tierheim, das dringend...

  • Ratingen
  • 28.04.21
  • 6
  • 1
LK-Gemeinschaft
Beate Bergmann (links) gibt die Leitung des "Haus Sonnenschein" gerne in die verantwortungsbewussten Hände von Mirjam Klaas.

Mirjam Klaas ist neue Leiterin im „Haus Sonnenschein“ und berichtet im Interview über die Liebe zu ihrem Job
„Die Arbeit im Hospiz ist meine Berufung“

Hospiz ist Trost, Familie, Fürsorge, Zuversicht und noch so vieles mehr. Bedeutsame Worte, die die strahlend gold-gelbe Wand im Herzen des Hospiz „Haus Sonnenschein“ zieren. Es wird deutlich: Was hier zählt, sind Liebe und Geborgenheit. Für die neue Leiterin, Mirjam Klaas, ist die Arbeit im Hospiz eine Berufung: „Besonders wichtig ist mir die Nähe zu den Bewohnern und deren Angehörigen. Das persönliche Gespräch, die Unterhaltung liegen mir am Herzen“, so die 37-Jährige, die nun die Leitung von...

  • Rheinberg
  • 30.03.21
Kultur

Scheck für den Hospizverein Niederberg
Velberter Sänger spenden kurzerhand selber

Vor gut einem Jahr hatte der Velberter Männerchor in die Aula des Heiligenhauser Gymnasiums zu einem Benefizkonzert zu Gunsten des Hospizvereins Niederberg eingeladen. Da die Veranstaltung aus bekannten Gründen ausfallen musste, haben die 69 Sänger selbst gespendet. "Der Vorstand hat dann noch etwas aufgerundet", so der Vorsitzende Reinhard Schulz, der jetzt 2.100 Euro an den Hospizverein überreichen konnte, der gerade an der Oststraße ein Hospiz- und Palliativzentrum baut und auf Spenden...

  • Velbert
  • 27.03.21
Ratgeber
Der Rohbau des Hospiz- und Palliativzentrums Niederberg ist fertig. Er wurde jetzt durch den Geschäftsführer Wolfgang Tamm (von links), den Vorsitzenden Peter Jansen, Architekt Michael Krieger und die weiteren Vorstandsmitglieder Dr. Johann Campean, Dr. Gerd Hattingen und Wolfgang Droste besichtigt.
4 Bilder

Neubau neben der Christuskirche in Velbert bietet würdigen Rahmen zum Abschied nehmen
Palliativzentrum ist in einem Jahr fertig

Der Rohbau des Hospiz- und Palliativzentrums Niederberg ist fertig. „Normalerweise würden wir das mit einem Richtfest als Dank des Bauherrn an die Handwerker und an alle Unterstützer feiern“, so Wolfgang Tamm. „Leider ist uns das aus nachvollziehbaren Gründen in der Pandemie nicht möglich. Bereits die Grundsteinlegung Anfang November musste abgesagt werden“, bedauert der Geschäftsführer des Hospizvereins Niederberg. „Aber das werden wir nachholen. Irgendwo hier im Eingangsbereich soll der...

  • Velbert
  • 19.03.21
  • 1
LK-Gemeinschaft
Corona macht erfinderisch. Andrea Braun-Falco und Gerhard Kölven gehen deshalb gemeinsam neue Wege und nutzen mit allen Haupt- und Ehrenamtlichen verstärkt das Internet, ohne die persönliche Trauerbegleitung zu vernachlässigen.
Foto: Reiner Terhorst
2 Bilder

Charity-Lesung unterstützt die Arbeit der Hamborner Hospizbewegung
Mit der Trauer leben lernen

Corona hat vieles verändert, doch die Arbeit der Hospizbewegung Duisburg-Hamborn e.V. geht unermüdlich weiter, und die Haupt- und Ehrenamtlichen begleiten nach wie vor viele Menschen im gesamten Stadtgebiet an ihrem Lebensende. „Auch die Hinterbliebenen brauchen in diesen einsamen Zeiten noch mehr einfühlsame Zuwendung als zuvor“, berichtet Geschäftsführerin Andrea Braun-Falco. Beerdigungen finden nur im kleinsten Kreis statt. Aufmunternde und tröstende Kontakte sind aufgrund der...

  • Duisburg
  • 18.03.21
Vereine + Ehrenamt
. Auf dem Foto von links: Lisa Söltenfuß, Anke Vierow, Nicole und Philip Toffel-Lehmann.
Foto: Schultejans

1000 Euro durch Spendenlauf
"Helden" übergeben Spende an Hospiz

Am Montag, 15. Februar, haben Lisa Stöltenfuß (Teilnehmende der Maßnahme „Helden gesucht“) und Anke Vierow (stellvertretend für die Meine Gesundheit- Genossenschaft, MGG) einen Termin beim Kinder- und Jugendhospizdienst Emscher-Lippe wahrgenommen, um den Scheck des Spendenlaufs „Helden laufen für den guten Zweck“ zu übergeben. Es sind zusammen mit einer kooperativen Spende des Kirchhellener Therapiezentrums, der zusätzlichen Spende der MGG-Mitarbeiterin Sandra Fischäss und einer Spende der...

  • Gladbeck
  • 17.02.21
Wirtschaft
Dr. Angelika Mosch-Messerich, erste Vorsitzende des Fördervereins, bedankte sich bei ​Jochen Koenen und Benno Hufschmidt (rechts) von der Zevens Stiftung für die großzügige Spende. Foto: Förderverein/Thomas Momsen).

Zevens-Stiftung spendet 500.000 Euro für die Hospizarbeit
Die Lücke bei den Betriebskosten ist gefüllt

DONSBRÜGGEN. Die Zevens-Stiftung hat im Rahmen einer großzügigen Spende ihre Unterstützung für die Hospizarbeit zugesagt: 25.000 Euro pro Jahr stellt die Stiftung dem Förderverein Hospiz Kleve in den nächsten 20 Jahren bereit. Die Gesamtsumme von 500.000 Euro hilft, die laufenden Betriebskosten des sehnlich erwarteten stationären Hospizes zu decken, das die Katholische Karl-Leisner-Stiftung im und am ehemaligen Pfarrhaus in Donsbrüggen errichtet. „Die auf lange Sicht ausgerichtete Spende der...

  • Kleve
  • 12.02.21
Ratgeber

Hospizbewegung geht neue Wege
Hospiz ist digital erreichbar

Ratingen. In Zeiten, in denen Kontakte eingeschränkt werden sollen, wird die Hospizbewegung diese erweitern. Die Hospizbewegung Ratingen bietet ab sofort auch eine digitale Bürozeit an. Diese ist für den Interessierten kostenlos und wenn gewünscht auch anonym. Falls Bürger Bedenken haben das Büro persönlich aufzusuchen, können sie dies über das Internet tun. Unter dem Link https://zoom.us/j/98074858068 wird man direkt mit dem Büro verbunden. Das Digitale-Büro steht zu den regulären Bürozeiten...

  • Ratingen
  • 08.02.21
Vereine + Ehrenamt
Animation der rückwärtigen Ansicht des Gebäudes "Kati-Faßbender-Hospiz" am Evangelischen Krankenhaus Wesel.

DB Rheinlandbus unterstützt durch Verkauf von Mund-Nasen-Bedeckung das neue Hospiz am EVK Wesel
Spenden-Übergabe an das neue Kati-Faßbender-Hospiz am Evangelischen Krankenhaus Wesel

Die BVR Busverkehr Rheinland, eine Tochter der Deutschen Bahn (DB), hat in ihrem KundenCenter in Wesel seit Juli vergangenen Jahres eine Aktion durchgeführt, die sowohl den Fahrgästen als auch sozialen Projekten zugutekommt: Gegen eine Spende von drei Euro konnten Kunden eine wiederverwendbare Mund-Nasen-Bedeckung mit der Aufschrift „Ich fahre Bus – sicher!“ und dem Logo DB Rheinlandbus erwerben. Das dadurch eingenommene Geld wurde in einer Spendendose für das stationäre Kati-Faßbender-Hospiz...

  • Wesel
  • 22.01.21
Vereine + Ehrenamt

Bäckerei-Kundin spendet Finderlohn an das Kinderhospiz
Eine großzügige Geste

Unna. In der neuen Filiale „das Beckers“ der Bäckerei Becker in Schwerte sind unbeabsichtigt Einnahmen in einer Brötchentüte an eine Kundin herausgegeben worden, die ein Schokocroissant gekauft hatte. Erfreulicherweise wurde diese durch die Presse und öffentliche Aufrufe schnell darauf aufmerksam und konnte das Geld, das bereits mit der Tüte unbemerkt in Müll gelandet war, wiederfinden und zurückgeben. Die Kundin, Frau Kops, leitende Sozialarbeiterin des Hauses am Stadtpark in Schwerte, lehnte...

  • Unna
  • 21.01.21
Ratgeber

Einzelne Unterstützungen trotz verschärftem Lockdown möglich
Ambulanter Hospizdienst bleibt für Betroffene erreichbar

Es sind derzeit schwierige Zeiten, besonders auch für Familien mit einem sterbenskranken Angehörigenund für Trauernde. Die dunkle Jahreszeit tut da ihr übriges. Fast alles hat geschlossen. Abwechslung, Kraft tanken, sich mit Freunden austauschen ist in dieser CCorona-ZeitNicht oder kaum realisierbar. So kann zum Beispiel das Trauer-Café am kommenden Sonntag im Pfarrheim St. Bonifatius in Holsterhausen nicht stattfinden. Das macht die Mitarbeiten des Ambulanten Hospizdienstes sehr betroffen und...

  • Dorsten
  • 08.01.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.