Hospizkreis Menden e.V.

Beiträge zum Thema Hospizkreis Menden e.V.

Kultur

„Verinnerungen“ - Figurentheater in Menden zum Thema Demenz

Menden. Der Hospizkreis Menden lädt für Freitag, 7. September, zum Figurentheater mit dem Stück „Verinnerungen“ von und mit Sonja Lenneke ein. „Verinnerungen“ ist eine Mutter-Tochter-Geschichte zum Thema Demenz, erzählt in feinfühligen Bildern und Szenen. "Schubladen und Fächer in einem Nähkästchen, voll mit Erinnerungen. Hier drin sollten sie sicher sein. Aber die Zettel und Fotos machen dir Angst. An manchen Tagen kannst du sie nicht mehr entziffern, erkennst die Menschen auf den Bildern...

  • Menden (Sauerland)
  • 01.09.18
Ratgeber
Verabschiedung von Anni Grüne und Christina Engel-Eisbach

Mitgliederversammlung des Hospizkreises Menden

In der diesjährigen Mitgliederversammlung des Hospizkreises Menden berichtet zunächst der Vorstand über die Arbeit des vergangenen Jahres. Dreizehn Personen zwischen 57 und 97 Jahren wurden in ihrer letzten Lebensphase in ihrer Wohnung, im Krankenhaus und im Altersheim begleitet. Manchen Angehörigen reicht ein Erstgespräch aus, um allein die letzte Lebensphase des Kranken bewältigen zu können. Auch 2017 wurde einmal wöchentlich die Palliativstation der Paracelsusklinik Hemer...

  • Menden (Sauerland)
  • 16.04.18
Überregionales

Hospizkreis lädt ein

Menden. Der Hospizkreis Menden lädt Menschen ein, die um einen Verstorbenen trauern. Treffpunkt ist am Samstag, 25. November, von 14.30 Uhr bis 17 Uhr im Altbau des Vincenz-Altenheims, Hauptstraße 13 (Fußgängerzone). Auch Nicht-Mendener sind willkommen. Einzeltermine können über das Hospiztelefon 02373/1754953 angefragt werden.

  • Fröndenberg/Ruhr
  • 24.11.17
Überregionales

Palliativmediziner beim Hospizkreis Menden

Menden. Der Palliativmediziner Dr. Hans-Jörg Hilscher aus Iserlohn-Letmathe, der auch das stationäre Hospiz „Mutter Teresa“ medizinisch versorgt, berichtet über Palliativmedizin in Iserlohn, Hemer, Schwerte und Menden.Jeder ist eingeladen. Die Veranstaltung ist am Montag, 4. September, um 19.30 Uhr im Speisesaal im Erdgeschoß des Jochen-Klepper-Hauses, Veilchenweg 26. Der Eintritt ist frei.

  • Menden (Sauerland)
  • 02.09.17
Überregionales

Trauertreff des Hospizkreises

Menden. Der Trauertreff des Hospizkreises Menden trifft sich am Samstag, 29. Juli, am Altbau des Vincenz-Altenheims, Hauptstraße 13 in der Fußgängerzone. Auch Nicht-Mendener sind bei dem Treffen zwischen 14.30  und 17 Uhr willkommen. Ebenso können Einzeltermine über Tel. 02373/1754953 angefragt werden.

  • Fröndenberg/Ruhr
  • 27.07.17
Überregionales

Selbstbestimmt aus dem Leben scheiden

Menden. Beim nächsten öffentlichen Montagstreff am 12. Juni um 19.30 Uhr im Jochen-Klepper-Haus, Veilchenweg 26, widmet sich der Hospizkreis Menden einem Thema, das in der Öffentlichkeit noch nicht sehr bekannt ist: dem "Sterbefasten". Es ist eine Möglichkeit, selbstbestimmt aus dem Leben zu scheiden ohne dafür die aktive Hilfe eines Sterbehelfers in Anspruch nehmen zu müssen. Hierüber berichten Mitglieder des Hospizkreises anhand des Buches von Christiane zur Nieden. Ihre 88 jährige Mutter ist...

  • Menden (Sauerland)
  • 07.06.17
Überregionales

Reden kann erleichtern - Hospizkreis lädt zum Trauertreff

Menden. Zum Trauertreff lädt der Hospizkreis Menden am Samstag, 29. April, von 14.30 Uhr bis 17 Uhr ein. Willkommen ist jeder, ganz gleich ob der Trauerfall kürzlich eingetreten ist oder schon länger zurückliegt. Der Nachmittag bietet Gesprächsmöglichkeit in der Gruppe und/oder lockeres Zusammensein am Kaffeetisch mit Kaffee, Tee und Gebäck (wird vom Seniorenheim kostenlos zur Verfügung gestellt). Treffpunkt ist der Altbau des Vincenz-Altenheims in Menden, Hauptstr. 13 (Fußgängerzone). Auch...

  • Menden-Lendringsen
  • 27.04.17
Ratgeber
Brigitte Sturm li    Tabea Kaiser re

Palliativversorgung zu Hause

Dieses Thema bestimmte den vergangenen öffentlichen Montagstreff bei dem der Hospizkreis Menden erfreulicherweise auch mehrere Nichtmitglieder begrüßen konnte. Eingeladen waren zwei Referentinnen: Brigitte Sturm, Koordinatorin beim Palliativmedizinischen Konsiliardienst, Netzwerk Iserlohn / Letmathe (PKD NIL e.V.), ein palliativ-fachärztlicher Notdienst und Tabea Kaiser, Pflegedienstleitung des ambulanten Palliativ-Pflegedienstes Bethanien, mobile Pflege in Iserlohn. Träger des...

  • Menden (Sauerland)
  • 11.04.17
Überregionales

Infos zur Hospizarbeit

Am Freitag, 29. Juli, ist der Hospizkreis wieder von 10 bis 12 Uhr auf dem Mendener Wochenmarkt vertreten. Ingrid Camatta und Marianne Heckmann freuen sich auf Besucher und sind bereit Fragen zur Hospizarbeit zu beantworten. Außerdem liegen Vorsorgemappen bereit, die käuflich erworben werden können.

  • Menden (Sauerland)
  • 26.07.16
Überregionales

Infostand auf dem Wochenmarkt

Menden. Der Hospizkreis Menden wird am Freitag, 15. Juli, wieder mit seinem Infostand auf dem Wochenmarkt vertreten sein. In der Zeit von 10 bis 12 Uhr stehen Cornelia Strecke und Mechthild Mende für persönliche Fragen und Informationen rund um die Hospizarbeit zur Verfügung. Ebenfalls kann jeder dort Vorsorgemappen erwerben.

  • Menden (Sauerland)
  • 12.07.16
Überregionales

°Hospizkreis wieder auf Wochenmarkt präsent

Menden. Für den Hospizkreis Menden hat die Sommersaison begonnen. Das heißt an jedem zweiten Freitag kann sich jeder an dem Stand auf dem Wochenmarkt von 10 bis 12 Uhr informieren lassen oder auch Vorsorgemappen erwerben. Am Freitag, 6. Mai, betreuen Uta Lahme und Marianne Heckmann den Stand und freuen sich über jeden Besucher, der ein wenig verweilen möchte.

  • Menden (Sauerland)
  • 02.05.16
  •  1
Überregionales

°Hospizarbeit Thema bei Seniorenunion

Menden. Die Seniorenunion Menden hat am Mittwoch, 11. Mai, um 10 Uhr im Haus Lenze Ingrid Camatta und Dorthee Martin vom Hospizkreis Menden beim monatlichen Politischen Frühstück zu Gast. Sie sprechen über das Thema: "Herausforderung für die vielgestaltige Hospizarbeit im Großraum Menden. Ein wesentlicher Schwerpunkt ist die Sterbebegleitung". Gäste sind herzlich willkommen.

  • Menden (Sauerland)
  • 02.05.16
  •  1
Überregionales

Montagstreff im Hospizkreis

Menden. Der Hospizkreis Menden lädt zu seinem öffentlichen Montagstreff am 2. Mai, um 19.30 Uhr, ins Jochen-Klepper-Haus, Veilchenweg 26, ein. Tiana Tilgner hat im vergangenen Jahr ihre Bachelorarbeit abgeschlossen. Darin recherchierte sie zu dem Thema: Belastungen und Bewältigungsmöglichkeiten von Hospizmitarbeitern. Ein Teil der Arbeit besteht aus Interviews mit Menschen, die mit Hospizarbeit beschäftigt sind, im ehrenamtlichen sowie im hauptamtlichen Bereich. Tiana Tilgner wird an diesem...

  • Menden (Sauerland)
  • 28.04.16
  •  1
Überregionales

Trauertreff vom Hospizkreis

Menden. Jeden letzten Samstag im Monat besteht für Menschen, die in Trauer sind, die Gelegenheit sich mit anderen Trauernden zu treffen. In seiner Trauer verstanden zu werden tut gut und kann Erleichterung verschaffen. Ganz gleich ob der Trauerfall schon länger zurück liegt oder erst kürzlich eingetreten ist, jeder ist willkommen. Der nächste Trauertreff vom Hospizkreis Menden ist geöffnet am Samstag, 30. April, von 14.30 bis 17 Uhr, im Altbau des Vincenz-Altenheims, Hauptstraße 13.

  • Menden (Sauerland)
  • 26.04.16
  •  1
Überregionales

°Jubiläumsjahr für den Hospizkreis Menden

Menden. Über das ganze Jahr verteilt bedankt sich der Hospizkreis Menden mit vielen Besonderheiten bei seinen Aktiven, Partnern, Familien und den vielen Unterstützern in Menden und Fröndenberg. Seit 1996 leisten die Aktiven viele Stunden in der Sterbebegleitung, der Trauerarbeit oder im Besuchsdienst. Ein großes Dankeschön gilt deshalb auch deren Partnern und Familien, welche es den Aktiven ermöglichen, diese Zeit aufzubringen. Das Jubiläumsprogramm 2016 startet am Mittwoch, 16. März um 19.30...

  • Menden (Sauerland)
  • 29.02.16
Überregionales

Trauertreff

Menden. Am Samstag, 27. Februar findet im Altenheim St. Vincenz, Hauptstr. 13, um 14.30 Uhr der Trauertreff statt. Dieser wird veranstaltet vom Hospizkreis Menden für Menschen, die von ähnlichen Schicksalen betroffen sind.

  • Menden (Sauerland)
  • 23.02.16
Ratgeber
Figurentheater

Das Netzwerk Hospiz MK Nord lädt ein

Zum Figurentheater hand und raum am 16. 10. 2015 um 19:00 Uhr ins TAZ „Theater am Ziegelbrand“, Am Ziegelbrand 18 in Menden. Das Figurentheaterstück heißt „über die Trauer hinaus“ und wird aufgeführt von Sonja Lenneke aus Köln. Es handelt sich um ein Puppenspiel, das den plötzlichen Tod eines Menschen zum Thema hat. Ohne Worte wird die Trauer von zwei Menschen dargestellt. Diese durchleben verschiedene Trauerphasen und dabei ein Wechselbad der Gefühle. Um wen es sich bei diesen beiden...

  • Menden (Sauerland)
  • 06.10.15
  •  2
Ratgeber
Ute Paschwitz

Entspannung und Wohlgefühl durch Klangmassagen Montagstreff beim Hospizkreis Menden

Ute Paschwitz stellt ihre Arbeit mit Klangschalen vor „Wie kann ich Schwerkranke, Behinderte und Menschen mit Demenz erreichen, um ihnen ein Wohlgefühl zu vermitteln?“ Diese Frage ergab sich aus den Erfahrungen der Referentin als Krankenschwester. Bei ihrer Suche nach Möglichkeiten stieß sie auf Peter Hess, den Pionier der Arbeit mit Klangschalen. In verschiedenen Fortbildungen und Weiterbildungen lernte sie den verantwortungsvollen Umgang mit der Klangmassage und die Auswirkungen der Klänge...

  • Fröndenberg/Ruhr
  • 17.04.15
  •  1
Ratgeber

Hospizkreis Menden lud zur Mitgliederversammlung ein

Rückschau und Blick in die Zukunft Neben den üblichen Regularien berichtete der Vorstand über die Aktivitäten im vergangenen Vereinsjahr. Drei neue Mitglieder, die den Einführungskurs in die Sterbebegleitung im September 2014 beendeten, haben sich zur aktiven Mitarbeit im Hospizkreis bereit erklärt. Den Verein unterstützen 90 Mitglieder, davon 20 Aktive. Es fanden 8 Vorstandssitzungen, 6 Supervisionen (Klärung von Schwierigkeiten in der aktiven Arbeit innerhalb der Gruppe unter Leitung...

  • Fröndenberg/Ruhr
  • 02.04.15
  •  1
Ratgeber
Teilnehmer des Kurses mit der Kursleiterin Irmgard Häussermann (2. von re; sitzend)
  2 Bilder

Einführungskurs für Sterbebegleitung beendet

Den letzten Lebensabschnitt nicht allein verbringen zu müssen, das wünschen sich die meisten Menschen. Oftmals ist es für die Angehörigen Hilfe und Unterstützung in der Begleitung ihres sterbenden Verwandten, wenn der Hospizkreis ihnen zur Seite steht. Es geht nicht nur darum am Bett des Sterbenden zu sitzen und ihm die Hand zu halten. Zu einer sinnvollen Sterbebegleitung gehört noch mehr. Einen ersten Einblick darüber bot der Hospizkreis Menden den Kursteilnehmern an. Acht am Thema...

  • Fröndenberg/Ruhr
  • 01.11.14
  •  1
Ratgeber
Theaterstück auf DVD: "Bertha, stirb endlich!"
  3 Bilder

´Endlich leben` macht das Leben kostbar

Lebe den Augenblick, lebe jetzt! Zu diesem Ergebnis kamen die Besucher des vergangenen Montagstreffs des Hospizkreis Menden. Was würde ein Leben ohne Ende bedeuten? Immer der gleiche Trott ohne Ziel auf ein Ende hin, routinemäßige Langeweile. Abgesehen davon, wo sollten die Menschen alle bleiben? Der Platz auf der Erde ist begrenzt. Erstrebenswert ist deshalb ein Leben in Würde bis zuletzt. In der letzten Lebensphase ist das Hospiz bestrebt diesen Wunsch zu erfüllen. Diese und ähnliche...

  • Fröndenberg/Ruhr
  • 08.10.14
  •  1
Ratgeber

Hospizkreis bietet neuen Einführungskurs für Sterbebegleitung an

Der Hospizkreis Menden –Ehrenamtlicher Hospizdienst für Menden und Fröndenberg- lädt zu einem neuen Kurs für Sterbebegleitung im kommenden Frühjahr 2013 ein. Der Kurs wird geleitet von Irmgard Häussermann (Trauerbegleiterin, Heilpraktikerin für Psychotherapie, sozialtherapeutisch-pädagogische Arbeit) und umfasst 60 Unterrichtsstunden; das bedeutet zwei Wochenenden und sechs Abende. Er beginnt am Freitag, 22. Febr. und endet am Mittwoch, 27. März. Der Veranstaltungsort wird noch bekannt...

  • Menden (Sauerland)
  • 26.11.12
  •  2
Überregionales
Gespräche am Stand
  6 Bilder

Hospizkreis: Koffer packen für die letzte Reise

Was nehme ich mit? Was ist mir wichtig im Leben? Diese Frage stellte sich den Besuchern des Hospizkreises, da sie aus verschiedenen Gegenständen auswählen durften. So verschieden wie Menschen sind, so unterschiedlich sahen auch die Ergebnisse der gepackten Koffer aus, von einfach aufeinander gelegt bis künstlerisch angeordnet. Teelichter wurden eingepackt, weil ihnen das Licht wichtig ist, Bücher, weil sie gerne lesen, Socken um die Füße warm zu halten. Wärme als Zeichen für Geborgenheit...

  • Fröndenberg/Ruhr
  • 24.10.12
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.