Alles zum Thema Hundesteuer abschaffen

Beiträge zum Thema Hundesteuer abschaffen

Politik

Hundesteuer abschaffen – Jetzt!

In vielen Ländern der Europäischen Union wie in Frankreich, England oder Dänemark ist die Hundesteuer bereits seit Langem Geschichte. Auch in Belgien, Spanien, Italien, Griechenland, Ungarn und Kroatien ist diese Erhebung nicht vorhanden. Deutschland hält an dieser Steuer weiter fest. Warum? Natürlich wegen hohen dreistelligen Millioneneinnahmen jedes Jahr. Die Steuer liegt je nach Gemeinde bis zu 200 € pro Hund/pro Jahr und bei den sogenannten Kampf- oder Listenhunden sogar bis zu 1000 €...

  • Düsseldorf
  • 13.05.19
  •  2
  •  1
Politik
pixabay

Antrag: Hundesteuersatzung in Düsseldorf aufheben

Düsseldorf, 5. März 2019 In der nächsten Stadtratssitzung stellt die Ratsfraktion Tierschutz FREIE WÄHLER den Antrag, dass künftig keine Hundesteuer mehr erhoben wird. Claudia Krüger, Vorsitzende der Ratsfraktion Tierschutz FREIE WÄHLER: „Erstens: Bei einem städtischem Gesamthaushalt von fast 3.000 Millionen Euro beträgt der Anteil der Hundesteuer gerade mal 2 Millionen Euro. Zweitens: Dänemark, Frankreich, Großbritannien, Schweden, Belgien, Spanien, Italien, Griechenland, Ungarn...

  • Düsseldorf
  • 05.03.19
Ratgeber
Ungeheure Spannbreiten weist die Hundesteuer in den NRW-Kommunen auf, wie der Vergleich des BdSt NRW zeigt. (Foto: Thomas Lammertz)

Was Dackel, Mops und Pitbull kosten

BdSt NRW vergleicht Hundesteuer in 224 Kommunen Kreis. Ob Dackel, Mops oder Pitbull – das beliebte Haustier kann teuer werden, je nachdem wo es mit Herrchen wohnt. Dies zeigt der aktuelle Hundesteuer-Vergleich des Bundes der Steuerzahler (BdSt) NRW von 224 NRW-Kommunen. Die Spannbreite ist dabei enorm: Den höchsten Steuersatz zahlen Hundefreunde in Hagen mit 180 Euro pro Jahr für einen Hund Es folgen Bonn mit 162 Euro und Mülheim an der Ruhr sowie Wuppertal (je 160 Euro)....

  • Haltern
  • 23.05.17