HWK Dortmund

Beiträge zum Thema HWK Dortmund

Politik
Kammer-Präsident Berthold Schröder: „Wir möchten dazu beitragen, unsere Mitgliedsunternehmen in diesen unsicheren Zeiten ein Stück weit zu entlasten.“

Neue Hotlines und FAQ
Corona-Krise: Handwerkskammer Dortmund verzichtet aktuell auf Beitragsbescheide

Die Handwerkskammer (HWK) Dortmund konzentriert sich in der Corona-Krise auf die volle Unterstützung ihrer fast 20.000 Mitgliedsbetriebe im Kammerbezirk. Heute Vormittag (18.3.) wurde von der HWK-Führungsspitze deshalb die Entscheidung getroffen, die Beitragsbescheide bis auf Weiteres zurückzustellen. Kammer-Präsident Berthold Schröder dazu: „Wir möchten mit diesem Schritt dazu beitragen, unsere Mitgliedsunternehmen in diesen unsicheren Zeiten ein Stück weit zu entlasten.“ Die...

  • Dortmund-Süd
  • 18.03.20
Wirtschaft
Die überbetrieblichen Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen der HWK Dortmund sind bis zum 19.4. ausgesetzt.

Coronavirus: Handwerkskammer bleibt für Publikumsverkehr geschlossen
HWK stoppt überbetriebliche Ausbildung

Der Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer (HWK) Dortmund, Carsten Harder, teilt mit, dass der gesamte Bildungsbetrieb komplett eingestellt ist. Dazu gehören die Überbetrieblichen Lehrlingsunterweisungen sowie die Erwachsenenbildung und Prüfungen im gesamten Kammerbezirk, die alle zunächst bis zum 19. April eingestellt sind. Auch den Handwerksinnungen im Kammerbezirk wird empfohlen, bis auf Weiteres von Prüfungen abzusehen. Die rund 10.000 Auszubildenden im Dortmunder Kammerbezirk würden...

  • Dortmund-City
  • 17.03.20
Wirtschaft
Berthold Schröder, Präsident der Handwerkskammer Dortmund. Archiv-Foto: HWK

HWK-Präsident zum Thema Fachkräfteeinwanderungsgesetz
Für eine qualifizierte Zuwanderung

Kreis Unna/Kammerberzirk. Am Sonntag, 1. März, tritt dasF achkräfteeinwanderungsgesetz der Bundesregierung in Kraft. Berthold Schröder, Präsident der Handwerkskammer (HWK) Dortmund erklärt hierzu: „Das Gesetz ist ein wichtiges Instrument, um der Fachkräfteknappheit entgegenzuwirken. Der Bedarf an qualifizierten Mitarbeitern wird in den kommenden Jahren immer weiter steigen.“ Schon heute hätten viele Handwerksunternehmen Probleme, freie Stellen zu besetzten. „Daher begrüßen wir es sehr, dass...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 28.02.20
Wirtschaft
Wer echte Wettbewerbsvorteile im eigenen Betrieb erzielen möchte, muss in digitale Technik investiert. Foto: HWK

Für die digitale Zukunft
Handwerkskammer berät zu Förderungsmöglichkeiten

Um echte Wettbewerbsvorteile erzielen zu können und den Betrieb für den potenziellen Fachkräftenachwuchs attraktiv wirken zu können, muss in digitale Technik investiert. Solche Investitionen sind für Unternehmen jedoch nicht immer einfach zu stemmen. Deshalb bietet die Handwerkskammer (HWK) Dortmund gezielte Beratungen zu Förderungsmöglichkeiten an. Kreis Unna. Ein Beispiel, so HWK-Unternehmensberater Karlheinz Thom, sei der InnoScheck RUHR, der Betriebe kostenlos unterstütze,...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 09.02.20
Ratgeber
HWK-Abteilungsleiter Tobias Schmidt über Chancen und Möglichkeiten für den Nachwuchs im Handwerk. Foto: HWK Dortmund

Tobias Schmidt (HWK) über Nachwuchsgewinnung für Betriebe
„Klar kommunizieren, dass es sich lohnt“

Handwerk ist wieder im Trend, die Ausbildungszahlenvon 2019 zeigen dies. Doch den Nachwuchs für sich zu begeistern, ist  gar nicht so leicht für Betriebe. Tobias Schmidt, Leiter der Ausbildungsberatung der Handwerkskammer (HWK) Dortmund, dazu im Interview.  Wie attraktiv ist das Handwerk im Jahr 2020? "Attraktiver als noch vor ein paar Jahren. In 2019 ist es uns nach siebenJahren erstmals wieder gelungen, bei den neu abgeschlossenen Lehrverträgen im Kammerbezirk  die 4.000-Marke zu...

  • Kamen
  • 06.02.20
Ratgeber
Das Beratungsangebot „KomQua“ der Handwerkskammer Dortmund bietet Hilfe rund um das Thema Weiterbildung. Foto: HWK Dortmund

Fachkräftemangel entgegenwirken
Beratungsangebot „KomQua“ bietet Hilfe beim Thema Weiterbildung

Die Auftragsbücher der Firmen sind voll, die Wartezeit wird immer länger. Denn gut qualifizierte Fachkräfte fehlen in fast allen Bereichen des Handwerks. Ein Weg zur Verringerung des Mangels ist die Qualifizierung der eigenen Beschäftigten. Kreis Unna. In Zusammenarbeit mit der Arbeitsagentur Dortmund hat die Handwerkskammer (HWK) Dortmund ein neues Beratungsangebot dazu entwickelt: „Kompetenzzentrum Qualifizierung“ („KomQua“) bietet passgenaue Prozessberatung zum Thema...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 11.01.20
Politik
Junge Menschen aus Syrien und anderen Flüchtlingsländern werden auf Ausbildung im Handwerk vorbereitet. Foto: HWK

Flüchtlingsinitiative der Handwerkskammer Dortmund gestartet
Junge Menschen werden auf Ausbildung im Handwerk vorbereitet

Zum fünften Mal ist heute die Flüchtlingsinitiative der Handwerkskammer (HWK) Dortmund gestartet. 14 junge Männer (Durchschnittsalter 23 Jahre) bereiten sich nun intensiv auf eine Ausbildung im Handwerk vor. Die Geflüchteten erhalten berufsbezogenen Sprachunterricht, interkulturelle Coachings und durchlaufen eine Werkstatt- und Praktikumsphase. Tobias Gosmann, Projektleiter der Flüchtlingsinitiative: „Jeder, der am Handwerk interessiert ist, wird von uns an die Hand genommen und umfassend...

  • Kamen
  • 21.11.19
Politik
Der alte bzw. neue Vorstand der Baugewerbe-Innung. Foto: HWK

Festes Vorstands-Fundament
„Baugewerbe-Innung Hellweg-Lippe“ erfolgreich geführt

„Wiederwahl“ lauteten die Anträge auf der Mitgliederversammlung der „Baugewerbe-Innung Hellweg-Lippe“ – und so votierten dann auch die Stimmberechtigten für den alten und neuen Vorstand der Innung unisono. In den kommenden fünf Jahren werden die rund 80 Baubetriebe der Stadt  Hamm und des Kreises Unna durch das folgende Team geführt: Obermeister Jens Baldauf (Fa. Wolf GmbH & Co. KG, Unna), die beiden Stellvertre-tenden Obermeister Hans-Joachim Olschewski (Kamen) und Marek Thomas...

  • Kamen
  • 15.05.19
Politik
Berthold Schröder, Präsident der Handwerkskammer Dortmund (links) und Bürgermeister Dimitrios Axourgos führten ein angeregtes Gespräch.

Spitzengespräch:
Präsident der Handwerkskammer besuchte den Schwerter Bürgermeister

Digitalisierung, Fachkräftemangel, der Kampf gegen die Schwarzarbeit und die künftige Zusammenarbeit waren Themen eines Gesprächs zwischen Bürgermeister Dimitrios Axourgos und Berthold Schröder. Der Präsident der Handwerkskammer (HWK) Dortmund war jetzt zu Gast in der Ruhrstadt; es war sein erster Besuch im Schwerter Rathaus. Rund 20.000 Mitgliedsbetriebe mit mehr als 120.000 Mitarbeiter*innen sind der Handwerkskammer Dortmund angeschlossen. "Das Handwerk in unserer Region ist ein starker...

  • Schwerte
  • 10.04.19
Politik
HWK-Präsident Berthold Schröder, Ehrenmeisterin Gisela Pamp, Obermeister der Innung für Elektrotechnik Dortmund und Lünen, Volker Conradi, Obermeister der Innung für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik Dortmund und Lünen, Ralf Marx, HWK-Hauptgeschäftsführer Carsten Harder (v.l.)

Große Auszeichnung für eine Herdeckerin
Die Handwerkkammer Dortmund +++ Gisela Pamp wird mit Eisernen Meisterbrief geehrt

Nach 50 Jahren oder mehr im Handwerk wurden am Samstag 18 Frauen und Männer mit dem Goldenen oder Diamantenen Meisterbrief geehrt. Erstmals wurde sogar gleich zwei Mal der Eiserne Meisterbrief verliehen. Die Führungsspitzen der Kammer und der Kreishandwerkerschaften gehörten zu den ersten Gratulanten. Berthold Schröder, Präsident der Handwerkskammer (HWK) Dortmund: „Über viele Jahrzehnte haben Sie die Region durch Ihr Wirken nachhaltig geprägt und Ihr Wissen an die nächste Generation...

  • Herdecke
  • 08.04.19
Wirtschaft
Ernst Wölke (v.l.), Stefan Schreiber, Heinz-Herbert Dustmann, Otto Kentzler, Prof. Dr. Friedrich Hubert Esser, Berthold Schröder und Carsten Harder auf dem Obermeistertag. Foto: Chris Lührmann

"Geht dem Handwerk der Nachwuchs aus?"
Kammer-Präsident empfing zum Obermeistertag

„Geht dem Handwerk der Nachwuchs aus?“ Diese Frage stand gestern im Mittelpunkt beim Obermeistertag der Handwerkskammer (HWK) Dortmund. Kammer-Präsident Berthold Schröder lud dazu die Spitzenvertreter von 133 Innungen und fünf Kreishandwerkerschaften aus dem Dortmunder Kammerbezirk sowie zahlreiche Repräsentanten aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft ein. Dortmund. „Das deutsche Berufsbildungssystem zählt mit dem der Schweiz und Österreichs zu den leistungsstärksten in der Welt“, betonte...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 02.12.18
Überregionales
Zahlreiche Azubis nahmen am Videowettbewerb teil und lieferten mitunter sehr aufwendige Beiträge ab. Die Gewinner freuten sich über attraktive Preise.

Nachwuchs übernahm Regie

Beim Azubi-Videowettbewerb, den die Handwerkskammer Dortmund (HWK) im letzten Jahr ausrief, belegte die Hernerin Malvina Witzki nun den zweiten Platz. Unter dem Motto „Mein Job ist mein Ding“ wurde dazu aufgerufen, kurze Videos zu produzieren, in denen die Azubis zeigen sollten, warum sie ihren Job toll finden. Witzki kam mit ihrer Darstellung der Schilder- und Lichtreklamegestalterin gut an. Den ersten Platz belegte die Fotografin Wiebke Zeise aus Witten, die eine Ausbildung zur Fotografin...

  • Herne
  • 24.03.17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.