Hygienevorschriften

Beiträge zum Thema Hygienevorschriften

Politik

Der größte Lump im ganzen Land, das ist und bleibt der Denunziant
Denunzianten wollen Gastronomiebetrieben in Rheinberg das Leben schwer machen

Daniela Degen ist seit 2016 Inhaberin des Traditionslokals "Pepperpot" im Rheinberger Ortsteil Ossenberg. Sie postet auf Facebook: "Das gesamte Team des Pepperpots bedankt sich herzlich bei dem anonymen Anrufer, der bei der Stadt angezeigt hat, dass in unserem Hause gekegelt wird." In dem Post wird dann geklärt, dass die Kegelbahn aus technischen Gründen überhaupt nicht benutzbar ist. Fotos der zerlegten Kegelbahn werden beigefügt. Abschließend wird in dem Post klargestellt, dass Kegeln bis auf...

  • Rheinberg
  • 28.05.20
  •  2
Wirtschaft
Flughafen Düsseldorf: Ab Juni kommt allmählich Bewegung in den Luftverkehr: Nach derzeitigem Stand lockern immer mehr Länder Europas ihre durch die Corona-Pandemie erfolgten Reisebeschränkungen, und so werden viele Airlines in den kommenden Wochen wieder schrittweise ihre Verbindungen ab Düsseldorf anbieten.

Flughafen Düsseldorf: Von Düsseldorf aus sicher und gesund ans Ziel
Flughafen bereitet mit Partnern die Wiederaufnahme des Luftverkehrs vor

Ab Juni kommt allmählich Bewegung in den Luftverkehr: Nach derzeitigem Stand lockern immer mehr Länder Europas ihre durch dieCorona-Pandemie erfolgten Reisebeschränkungen, und so werden viele Airlines in den kommenden Wochen wieder schrittweise ihre Verbindungen ab Düsseldorf anbieten. Entsprechend sorgfältig bereitet sich der größte Airport Nordrhein-Westfalens auf eine Wiederaufnahme des Flugverkehrs vor. Thilo Schmid, Senior Vice President Aviation & Accountable Manager der...

  • Düsseldorf
  • 28.05.20
Wirtschaft
Servieren in Corona-Zeiten: Ohne Hygiene- und Abstandsregeln geht nichts in der Gastronomie. Daher sollten Gäste beim Restaurantbesuch Geduld mitbringen, meint die Gewerkschaft NGG.

Wirte hoffen auf viele Gäste: "Jetzt zählt jedes Bier!"
Auch in Gladbeck sind die Restaurants und Kneipen wieder geöffnet

Die Corona-Maßnahmen werden immer weiter gelockert. Und so sind nun auch in Gladbecker wieder Restaurants und Kneipen am Start – doch in Zeiten der Pandemie ist die Geduld der Gäste gefragt. Darauf weist die Gewerkschaft "Nahrung-Genuss-Gaststätten" (NGG) hin: „Wirte und Kellner freuen sich nach extrem harten Wochen auf Kundschaft. Jetzt zählt jedes getrunkene Bier“, führt NGG-Gewerkschaftssekretär Adnan Kandemir aus. Mit Blick auf Abstands- und Hygieneregeln werde der Restaurantbesuch...

  • Gladbeck
  • 19.05.20
  •  1
Wirtschaft
Auf dem gesamten Flughafengelände gilt ein Mindestabstand von 1,5 Metern.

Maßnahmen zum Schutz von Passagieren und Beschäftigten umgesetzt
Flughafen Dortmund auf Wiederaufnahme des Flugverkehrs vorbereitet

Der Dortmund Airport in Wickede hat die vergangenen Wochen genutzt, um sich auf die Wiederaufnahme des Flugverkehrs vorzubereiten. Er setzt dabei auf umfangreiche Hygienemaßnahmen, um Fluggästen ein sicheres Reisen auch während der Corona-Pandemie zu ermöglichen. „Der Schutz unserer Passagiere sowie aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter steht für uns an erster Stelle“, so Flughafen-Chef Udo Mager. „Die Maßnahmen, die wir ergriffen haben, dienen dazu, Flüge auch während der Corona-Pandemie...

  • Dortmund-Ost
  • 18.05.20
Blaulicht

UPDATE! Verdächtiger identifiziert
Mann bespuckt Verkäuferin in Bäckerei

Auf äußerst perfide und verachtende Weise, so beschreibt es die Polizei,  hat ein junger Mann am Samstagnachmittag (16. Mai 2020), seine Abneigung gegen die Corona-Hygieneschutzvorschriften zum Ausdruck gebracht. Nach den bisherigen Erkenntnissen betrat der zwischen 20 und 40 Jahre alt und groß beschriebene Verdächtige gegen 16 Uhr eine Bäckerei auf der Wiesenstraße in Kleve  ohne Mund-Nase-Bedeckung. Als eine Mitarbeiterin unter Hinweis auf die geltenden Regeln sich weigerte, dem Mann...

  • Kleve
  • 18.05.20
LK-Gemeinschaft

Der erste Schultag im Corona-Alltag
Kopfschütteln und Fragezeichen

Auch für die Grundschüler gehen in dieser Woche, nach fast 2 Monaten, die Schulen wieder los. Während die eine Hälfte der Klasse um 09:30 Uhr schon wieder „Wochenende“ hatte, fing für die andere Hälfte um 10 Uhr der Unterricht erst an. Lange haben sich die Kinder nicht gesehen. So gingen viele natürlich nicht direkt nach Hause, sondern standen vor dem Schulhof mit etwas Abstand zusammen, redeten miteinander und spielten mit ihren Mundschutzen. Die Kinder, die ihre erste Unterrichtsstunde...

  • Bottrop
  • 12.05.20
  •  5
  •  2
Kultur
Gut 100 Medien wurden pro Tag im 15-Minuten-Takt durchs Fenster gereicht. Das Foto zeigt  Büchereileiterin Veronika Czerwinski.

Klare Regeln und Hygienevorschriften
Bücherei in Menden öffnet wieder

Seit 14. März ist die Dorte-Hilleke-Bücherei in Menden geschlossen. Die Arbeit in der Bibliothek ging dennoch weiter. Mehr als 500 neue Bücher und Medien hat das vorübergehend reduzierte Team eingearbeitet. Der Kontakt zu den Leserinnen und Lesern war auf nur Telefon und Email beschränkt. Seit 21. April bietet die Dorte-Hilleke-Bücherei die „Ausleihe to go“ am Fenster der Kinderbücherei an: Nach vorheriger Terminabsprache konnten die Kunden der Bücherei ihre bestellten Medien abholen. Um die...

  • Menden (Sauerland)
  • 12.05.20
Wirtschaft
Friseurmeisterin Sandra Siede Bielecki (r.) ist froh, dass sie ihren Salon wieder öffnen darf. Das Telefon steht seit Montag keine Minute still. Doch im Salon gilt es viele Regeln zu beachten.
3 Bilder

Trotz riesigem Kundenansturm
Chaos in Hattinger Friseur-Salon bleibt aus

Nach sechs wöchiger Schließung dürfen Friseursalons in Nordrhein-Westfalen seit Montag wieder öffnen. Der Andrang auf die Termine war dementsprechend groß, doch es gilt vieles zu beachten. Neben der Mundschutzpflicht müssen von jedem Kunden die Haare vor dem Schneiden geschnitten werden. Trockenhaarschnitte sowie Behandlungen im Gesicht sind weiter verboten. Für Friseurmeisterin Sandra Siede Bielecki aus Hattingen ist die Öffnung trotzdem eine Erleichterung. "Wir sind froh, dass wir endlich...

  • Hattingen
  • 08.05.20
  •  1
  •  2
Ratgeber
Ab Montag ist der persönliche Kontakt zu den Mitarbeitern der ENNI wieder möglich. Die Kundenzentren der ENNI sind dann wieder geöffnet.

Kundenzentren der ENNI ab Montag wieder geöffnet
Onlinedienste bleiben eine gute Alternative

Das öffentliche Leben erwacht auch am Niederrhein langsam aus seinem Tiefschlaf. Nachdem die nordrhein-westfälische Landesregierung weitere Lockerungen der Kontaktbeschränkungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie beschlossen hat, gibt es auch für die Kunden der ENNI Neuigkeiten. So wird das Unternehmen neben den Trauerhallen auf den Moerser Friedhöfen auch seine Kundenzentren in Moers und Neukirchen-Vluyn ab Montag, 11. Mai, wieder öffnen. „Wir freuen uns, unter gewissen Vorsichtsmaßnahmen...

  • Moers
  • 08.05.20
Kultur
Düsseldorf: Am Wochenende, 9. und 10. Mai, starten weitere Seelsorgebereiche mit den öffentlichen Gottesdiensten. In Benrath und Urdenbach sowie in Flingern und Düsseltal beginnen die Gottesdienstfeiern am Wochenende, 16. und 17. Mai.

Düsseldorf: Weitere Gemeinden starten mit öffentlichen Gottesdiensten
An den Wochenenden, 9. und 10. sowie 16. und 17. Mai, starten weitere Düsseldorfer Seelsorgebereiche mit den öffentlichen Gottesdiensten

Seit dem 1. Mai sind in vielen Düsseldorfer Gemeinden wieder öffentliche Gottesdienste gefeiert worden. Die ersten Erfahrungen unter den neuen Bedingungen sind positiv. „Insgesamt ist es gut verlaufen. Das Interesse an den Gottesdiensten ist groß und die Gläubigen haben sich in vernünftiger Art und Weise an die Hygienevorschriften gehalten. Viele haben allerdings bedauert, dass man nicht singen darf“, sagt der designierte Stadtdechant Pfarrer Frank Heidkamp. Am Wochenende, 9. und 10. Mai,...

  • Düsseldorf
  • 06.05.20
Ratgeber
Ab kommenden Montag können wieder alle Abfallarten am Kreislaufwirtschaftshof abgegeben werden. Die Enni reagiert damit auf die aktuellen Lockerungen im Umgang mit der Corona-Krise.

ENNI weitet Service am Kreislaufwirtschaftshof auf alle Abfallarten aus
Terminabgabe läuft gut

Die ENNI Stadt & Service Niederrhein (ENNI) wagt am Kreislaufwirtschaftshof den nächsten Schritt. Nachdem das Unternehmen im Zuge der gesetzlichen Lockerungen der Corona-Einschränkungen bereits seit einigen Tagen wieder Papier und Strauchschnitt annimmt, weitet ENNI ihren Service ab dem kommenden Montag, 4. Mai, wieder auf alle Abfallarten aus. Auch können Bürger dann wieder am Kreislaufwirtschaftshof die gelben und grauen Säcke beziehen. Weiter wird eine Abgabe aber nur nach vorheriger...

  • Moers
  • 01.05.20
Vereine + Ehrenamt
Ein Blaskonzert konnte zumindest für eine kurze Zeit für Ablenkung sorgen.

Corona-Besuchsverbot: von Bodelschwingh-Haus zeigt sich kreativ
Viel Programm gegen Langeweile

Trotz Corona-Besuchsverbot hält das von Bodelschwingh-Haus in Rheinhausen seine Bewohner bei Laune. Seit März hat das Team rund um das von Bodelschwingh-Haus etliche Veranstaltungen für die Bewohner im hauseigenen Garten organisiert und durchgeführt. "Dies alles geschieht unter strengen Hygienevorschriften und Sicherheitsvorkehrungen für unsere Bewohner", erklärte das Pflegeheim. Um genügend Abstand zu wahren, gibt es eine einfache Möglichkeit: So lauschten viele Bewohner von ihren Fenstern...

  • Duisburg
  • 30.04.20
Ratgeber
Für Dr. Meder und seine Mitarbeiter ist es ebenso wie für alle anderen im Sankt Josef-Hospital Tätigen selbstverständlich, jederzeit eine Schutzmaske zu tragen und alle Hygienevorschriften einzuhalten.

Rückkehr zum Normalbetrieb
Das Xantener Krankenhaus lockert die Einschränkungen

Im Zuge der schrittweisen Lockerung der strengen Einschränkungen wegen der Corona-Infektionen dürfen ab Anfang Mai nun auch die Krankenhäuser wieder langsam in Richtung Normalbetrieb gehen. Es dürfen also auch wieder nicht lebensnotwendige und planbare Operationen durchgeführt werden. Doch viele Patienten bleiben aus Angst vor einer Infektion den Krankenhäusern fern. Frage an Dr. Ulrich Meder, Chefarzt der Inneren Medizin am Xantener Sankt Josef-Hospital: Ist diese Sorge berechtigt? Dr....

  • Xanten
  • 29.04.20
Wirtschaft
In die Städte im Südkreis kehrt ab Montag, 20. April, langsam das leben zurück. Auf der Mittelstraße in Gevelsberg öffen fast wieder alle Geschäfte und auch in Schwelm und Ennepetal bleiben die wenigsten Ladentüren verschlossen.

Ab Montag dürfen viele Geschäfte im Südkreis wieder öffnen
Wiederbelebung der Städte

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat es am Mittwoch verkündet: Ab Montag dürfen Geschäfte wieder öffnen. Wer im Südkreis die Ladentür wieder aufschließen darf und unter welchen Bedingungen, hat die WAP recherchiert. von Nina Sikora In Gevelsberg kann man ganz konkrete Zahlen nennen, 84 Geschäfte dürfen ab Montag wieder Kunden einlassen. 46 Geschäfte wie Friseure und Nagelstudios bleiben zunächst geschlossen. Zudem auch die 82 Gaststätten und Imbisse in Gevelsberg. Bei Letzteren ist aber nach...

  • wap
  • 19.04.20
Kultur
Ein bisschen mehr Leben kommt bald wieder in die Bibliothek im zib.

Unnas Bibliothek öffnet wieder: nur 20 Personen gleichzeitig erlaubt

In Folge der Lockerungen für das öffentliche Leben darf auch die Bibliothek in Unna unter Einhaltung strenger Hygienevorschriften wieder ihre Türen öffnen. Die Unnaer Bibliothek im zib arbeitet aktuell daran, alle Voraussetzungen für die Öffnung zu erfüllen, so dass dort in Kürze wieder ein eingeschränkter Service entsprechend der derzeit geltenden Vorschriften möglich ist. Der Zutritt zur Bibliothek ist nur mit einem gültigen Nutzerausweis möglich. Besucher der Bibliothek müssen sich auf...

  • Unna
  • 18.04.20
Ratgeber

Appell von OB Schranz an die Oberhausener
Trotz schönen Wetters Abstand halten

Angesichts des sonnigen Wochenendes, das uns vorausgesagt wird, und der anstehenden Ostertage appelliert der Leiter des Krisenstabs, Michael Jehn, an alle Oberhausenerinnen und Oberhausener: „Befolgen Sie bitte weiterhin die strikten Kontaktbeschränkungen und halten Sie den Abstand von mindestens 1,5 Metern zu anderen Menschen ein. Nur so kann es gelingen, eine größere Ausbreitung des Coronavirus zu verhindern und Leben zu retten.“ Allen Verantwortlichen sei klar, dass es niemandem leicht...

  • Oberhausen
  • 04.04.20
Ratgeber
Mit der eigenen Wurstdose zur Frischetheke? Immer mehr Kunden wollen so  Verpackungsmüll vermeiden.

Verbraucherzentrale gibt Tipps
Wenn Kunden ihre eigene Wurstdose mitbringen...

 "Weniger Verpackungen sind ein Plus für die Umwelt: Immer mehr Kunden nehmen diesen Grundsatz ernst und bringen deshalb eigene Behältnisse zum Abpacken frischer Waren in den Supermarkt mit", so die Verbraucherzentrale. An der Brot-, Käse- und Wursttheke sei jedoch noch oft Schluss mit den guten Vorsätzen, "denn die Hygienevorschriften beim Verkauf loser Frischwaren sind streng." So sei das Herüberreichen von mitgebrachten Boxen und Beuteln über die Theke meist tabu, weil Käufer nicht...

  • Castrop-Rauxel
  • 23.01.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.