Alles zum Thema ickten

Beiträge zum Thema ickten

Politik
Wald erhalten - keine Bebauung in Landschaftsschutzgebieten, fordert die Ratsgruppe Tierschutz/BAL im Rat der Stadt Essen
2 Bilder

Feuersalamander bedroht - Empörung über Verwaltungsäußerung 'Die wenigsten Arten spielen Tennis'
Tierschutzpartei Essen: Strikte Ablehnung der Bebauung im Landschaftsschutzgebiet Ickten

Die Ratsgruppe Tierschutz/BAL im Rat der Stadt Essen betont angesichts der am 4. April anstehenden Abstimmung im Stadtplanungsausschuss über die Offenlegung des Bebauungsplans im Kettwiger Landschaftsschutzgebiet Ickten ihre Ablehnung dieses Bauvorhabens.  Nur Tierschutzpartei und Linke im Rat der Stadt Essen gegen Bebauungsplan im Landschaftsschutzgebiet "Leider und unverständlicher Weise haben bislang nur die Fraktion Die Linke sowie die Ratsgruppe Tierschutz/BAL in Abstimmungen im Rat...

  • Essen-Kettwig
  • 28.03.19
Politik
Am Meckenstocker Weg entstehen Eigentumswohnungen, wo zuvor ein Einfamilienhaus war. Anwohner protestieren seit dem letzten Jahr in einer Initiative gegen das Bauprojekt, weil sie unter anderem Probleme im Straßenverkehr befürchten.

OB erhält Unterschriftensammlung
"Maximalverdichtung" befürchtet: Gemeinsam gegen Bauprojekte im Essener Süden

Initiativen aus dem Essener Süden machen mobil An immer mehr Standorten im Essener Süden protestieren Anwohner gegen Bauprojekte. Jede einzelne Initiative mag eher klein sein, aber zusammen erhoffen sie sich mehr Durchsetzungskraft. Deshalb erfolgt am Mittwoch, 27. März, eine gemeinsame Petitionsübergabe an den Oberbürgermeister. Fünf Gruppen treten dabei auf. Drei von ihnen stammen aus Rüttenscheid, je eine aus Bredeney bzw. Kettwig. Es sind dies: www.openpetition.de/rettetruettenscheid,...

  • Essen-Süd
  • 25.03.19
  •  7
Politik

Linke gegen Tennisplatz in Kettwig

Die Ratsfraktion der Essener Linken hält den Widerstand der Interessensgemeinschaft Ickten gegen die Bebauung des ehemaligen Tennisplatzes an der Icktener Straßer für berechtigt. Die Linkspartei hat sich bereits in der Bezirksvertretung lX und im September im Rat der Stadt gegen die entsprechende Änderung im Regionalen Flächennutzungsplans ausgesprochen. „Landschaftsschutzgebiete sollten nicht bebaut werden,“ so Ratsherr Wolfgang Freye. „Eine solche Bebauung geht überhaupt nur, wenn die...

  • Essen-West
  • 23.10.18
Politik

Tierschutzpartei: Klares NEIN zu Bauvorhaben in Landschaftsschutzgebieten

Dauerthema Ickten Bei Gegenstimmen nur der Ratsgruppe Tierschutzpartei/Bürgerliche Alternative BAL sowie der Fraktion Die Linke hat der Rat der Stadt Essen in der September-Ratssitzung einer Änderung des Regionalen Flächennutzungsplanes (RFNP) zugestimmt, der die Entlassung der Fläche in Essen-Ickten aus dem Landschaftsschutz zur Folge hat. Die Aufhebung des Landschaftsschutzes ist Voraussetzung für den von der Ratsmehrheit angestrebten Bebauungsplan für dieses Gebiet. Wieder wird ein...

  • Essen-Süd
  • 18.10.18
  •  1
  •  1
Politik

Wie vertreibe ich meine Wähler und zerstöre die Natur

Seit nun mehr über 7 Jahren versuchen einzelne Ratsmitglieder die alte Tennisanlage in Essen Kettwig Ickten in Bauland zu verwandeln. 7 Jahre lang habe sich die Bürger erfolgreich zum Schutz der Natur gewehrt. Jetzt ist es dem Rat der Stadt mit Unterstützung unseres Oberbürgermeisters gelungen durch Tricks und der Unwahrheit diese Umwidmung zu beschließen. In einer kurzen Einleitung wurde zu TOP 24 durch OB Kufen lapidar mitgeteilt alles ist Prima niemand hat was dagegen und auch die...

  • Essen-Kettwig
  • 04.10.18
Politik
Vor der geplanten Bebauung auf der ehemaligen Tennisanlage muss der Regionale Flächennutzungsplan (RFNP) geändert werden.

Unterlagen unzureichend: BV IX weist Nutzungsplanänderung für Ickten zurück

Die Unterlagen für die Änderung im Regionalen Flächennutzungsplan im Bereich Ickten stoßen auf Verwunderung der Politiker in der Bezirksvertretung IX. Text von Dirk-R. Heuer "Wir haben eine Reihe von Einwänden vorgetragen, die ich hier nirgends finde", erklärte Bezirksbürgermeister Dr. Michael Bonmann (CDU). "Ich erwarte einen ausgewogenen bericht, in dem auch kritische Anmerkungen oder Forderungen verzeichnet sind", so Dr. Bonmann. Die Vorlage bezeichnete er als "einseitige Darstellung"....

  • Essen-Kettwig
  • 01.07.18
Politik
Stiller Protest im Ratssaal des Kettwiger Rathauses: Während der Sitzung der Bezirksvertretung zeigten Anwohner der Icktener Straße Flagge. Sie halten nichts von den Neubauplänen auf dem Areal der ehemaligen Tennisanlage. Foto: Heuer

Stiller Anwohnerprotest

Bezirksvertreter für Änderung des Flächennutzungsplanes Mit Mehrheit folgten die Politiker der Bezirksvertretung IX dem Verwaltungsvorschlag zur Änderung des Regionalen Flächennutzungsplanes in Ickten. Ziel ist, die ehemalige Tennisanlage zu bebauen. Der rund 0,9 Hektar große Änderungsbereich wird im wirksamen Regionalen Flächennutzungsplan als „Fläche für die Landwirtschaft/ Allgemeiner Freiraum- und Agrarbereich mit den Überlagerungen 'Regionale Grünzüge' und 'Bereiche zum Schutz der...

  • Essen-Kettwig
  • 29.11.17
Natur + Garten
Die IG-Ickten befürchtet, dass es bei den jetzigen Plänen des siebengeschossigen Hochhauses nicht bleibt.
2 Bilder

Landschaftsschutz ja - Betonklotz nein

"Auf einer Frontlänge von rund 70 Metern, geteilt in zwei Komplexe, entsteht hier ein siebenstöckiges Hochhaus." Davor warnen Martin Gropp und Prof. Dr. Gunter Zimmermeyer am vergangenen Samstag während der Informationsveranstaltung der Interessengemeinschaft (IG) Ickten. "Nach Baurecht könnte sogar noch höher gebaut werden", erklären die beiden Redner auf einem privaten Grundstück. Der Trick dabei sei, dass es sich wegen des künftig entwidmeten Landschaftsschutzgebietes um Bauen im...

  • Essen-Kettwig
  • 11.10.17
Politik

BAL: Kein Bauvorhaben im Landschaftsschutzgebiet Ickten

Wo bleibt die Bürgernähe von Verwaltung und Politik? Die BAL im Rat der Stadt Essen bekräftigt ihre Positionierung gegen die seitens der Stadt geplante Bebauung im Landschaftsschutzgebiet Ickten. "Seit Beginn der Planungen haben wir wie BUND und Interessengemeinschaft Ickten gegen dieses Bauvorhaben argumentiert," so BAL-Sprecherin Ratsfrau Elisabeh van Heesch-Orgass, Bezirk IX. Es gehe auch nicht um die "Bebauung eines Tennisplatzes", also einer versiegelten Fläche wie z.B. einem...

  • Essen-Kettwig
  • 10.10.17
  •  1
Politik

BAL: Bebauungspläne in Ickten stoppen

Die BAL - Bürgerliche Alternative im Rat der Stadt Essen - spricht sich deutlich gegen die von der CDU Kettwig angestoßenen Pläne für eine Bebauung der seit vielen Jahren aufgegebenen und inzwischen von der Natur zurückeroberten Tennisanlage in Ickten mit umfangreicher Wohnbebauung aus. "Wir unterstützen den NABU bei seiner Forderung, die ehemalige Tennisanlage vollständig zu renaturieren und von einer Bebauung abzusehen," betont BAL-Sprecherin Elisabeth van Heesch-Orgass, langjähriges...

  • Essen-Kettwig
  • 13.03.17
  •  1
  •  2
Politik
Die Zufahrt zu den geplanten Häusern soll über den unteren zweispurigen Teil der Icktener Straße erfolgen.  Foto: Tillmann
3 Bilder

B-Plan in Ickten erläutert

Der Weg für den Bebauungsplan in Ickten (der Kurier berichtete) hat eine weitere Hürde genommen: Die Bezirksvertretung IX (BV) nahm die Planung mit Anmerkungen zur Kenntnis. Doch so richtig glücklich über die kommende Bebauung in Ickten ist am Dienstagnachmittag niemand der BV-Mitglieder. "Das Areal zu bebauen war nicht unser Wunsch", betont Bezirksbürgermeister Dr. Michael Bonmann (CDU) während der Sitzung des Gremiums im Sitzungssaal des Kettwiger Rathauses. Partei übergreifend machen die...

  • Essen-Kettwig
  • 02.03.17
  •  3
Natur + Garten
6 Bilder

Malerisches Mülheim

Während das landwirtschaftlich geprägte, malerische Mülheimer Ickten mit seinen teils denkmalgeschützten Wohnhäusern und Höfen bei Wanderern und Radfahrern sehr beliebt ist, ist das Kettwiger Ickten eine beliebte Wohngegend.

  • Mülheim an der Ruhr
  • 21.04.16
  •  1
  •  2
Politik

Asylbewerberstandort Ickten: Ein Kommentar

Die heile Welt in Kettwig zeigt erste Risse. Grund dafür sind die 50 Asylbewerber, die ab Frühjahr 2015 an der Icktener Straße untergebracht werden sollen. Für viele Icktener droht nun der Untergang ihrer heilen Welt, dabei ist eigentlich die Welt der Menschen untergegangen, die in Kettwig vorübergehend eine Heimat finden wollen. Da wäre ein wenig mehr Fingerspitzengefühl durchaus angebracht. Schließlich ist es ein ziemlicher Unterschied, ob die Asylbewerber aus Syrien oder Rumänien kommen....

  • Essen-Kettwig
  • 21.02.14
  •  1
  •  2
Ratgeber
Auf der Kirchfeldstraße.
2 Bilder

„Überall hin“ Der Bürgerbus nimmt alle mit

Gerade in Zeiten umfangreicher Straßenbauarbeiten, die den Autofahrern das Leben schwer machen, rückt der Kettwiger Bürgerbus wieder vermehrt in den Fokus. Nicht nur, dass die ehrenamtlichen Busfahrer auf ihren Touren durch Ickten, Innenstadt, dem Schmachtenberg und Vor der Brücke eine gerne gesehene und auch freudig begrüßte Schar von Kettwigern sind, sie prägen das Bild der Gartenstadt. Stets hilfsbereit, immer auf dem Sprung, gerade älteren Mitbürgern bei ihren Wegen in die Stadt und...

  • Essen-Kettwig
  • 03.09.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.