Alles zum Thema Impfung

Beiträge zum Thema Impfung

Politik

Fraktion “FDP & DIE STADTGESTALTER” will WHO-Impfquote erreichen.
KiTa-Anmeldung nur noch mit vollem Impfschutz.

“Um einen Masernausbruch zu verhindern, braucht man eine Durchimpfungsquote von 95% in der Bevölkerung. Bochum erreicht diese Zahlen nicht einmal bei den Schulkindern”, sagt Felix Haltt, Vorsitzender der Fraktion “FDP & DIE STADTGESTALTER”. Er schlägt nun eine neue Maßnahme vor: “Um Masernausbrüche sowie andere Infektionskrankheiten zu verhindern und einzelne Kinder zu schützen, sollen Aufnahmen in städtische KiTas nur noch mit kompletten Impfbuch möglich sein.” Am 27. März 2019 wird der...

  • Bochum
  • 15.03.19
Ratgeber
Keuchhusten kann insbesondere für Kinder eine ernste gesundheitliche Bedrohung darstellen. Atemnot durch angeschwollene Atemwege und Erbrechen sind häufige Begleiterscheinungen. Foto: AOK/hfr.

Keuchhusten im Kreis Unna: Infektionsfälle rückläufig
56 Kinder und Erwachsene im letzten Jahr erkrankt

Im Kreis Unna ist die Anzahl der gemeldeten Keuchhustenfälle im letzten Jahr gesunken. Insgesamt wurden 56 Infektionsfälle gemeldet, in 2017 waren es noch 173. Das teilte heute die AOK auf Basis aktueller Zahlen des Robert-Koch-Instituts mit. „Auch wenn die Zahlen rückläufig sind, raten wir, unbedingt die empfohlenen Impfungen insbesondere bei Säuglingen und Kindern vorzunehmen. Aber auch die Auffrischungsimpfung bei Erwachsenen sollte nicht vernachlässigt werden“, sagt...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 14.03.19
LK-Gemeinschaft
Bärbel Heidenreich (l.) mit den Schüler*Innen des evangelischen Religionsunterrichts der Klassen 7a und 7b, die die Deckelsammelaktion maßgeblich gestalteten. Foto: Koschnick/SGB

Sammelaktion
18.785 Flaschendeckel zur Finanzierung von Impfungen gegen Kinderlähmung

„Wie die Propheten wollten wir ein bisschen mehr Gerechtigkeit“, erzählt Lara Schülerin des Städtischen Gymnasiums Bergkamen (SGB) zur Sammelaktion an ihrer Schule. Bergkamen. Es war eine besondere Unterrichtsstunde, denn die Schüler*Innen der Klassen 7a und 7b des SGB erhielten jetzt im Religionsunterricht Besuch von der Schulleiterin Bärbel Heidenreich. In den letzten Wochen sammelten die Kinder eigenhändig 18.785 Plastikdeckel und warben für die Aktion „Deckel gegen Polio – 500 Deckel...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 02.03.19
Politik

Erster Essener Träger führt Impfpflicht ein
Junge Liberale begrüßen generelle Impfpflicht an Kindertagesstätten und Schulen

Die Jungen Liberalen im Ruhrgebiet begrüßen die Entscheidung einer Essener Kindertagesstätte, nur noch geimpfte Kinder aufzunehmen. "Impfungen gehören längst zur medizinischen Grundversorgung. Gerade zum Schutz der Schwächsten ist es wichtig, dass in KiTas und Schulen möglichst alle impfbaren Kinder auch wirklich geimpft sind, um dramatische Komplikationen nicht impfbarer Kindern zu verhindern", erklärt der Bezirksvorsitzende der Jungen Liberalen im Ruhrgebiet Dr. Patrick Guidato. Es sei...

  • Bochum
  • 15.02.19
Natur + Garten

Seuchengefahr
Blauzungenkrankheit +++ Veterinäramt rät zur Impfung +++ Gesundheitsgefahr für den Menschen?

Bereits seit Monaten grassiert die Blauzungenkrankheit unter anderem in Frankreich, Italien und Österreich. Jetzt hat diese Virusinfektion, von der Wiederkäuer wie Rinder, Schafe und Ziegen betroffen sind, auch Deutschland erreicht. Ausbrüche wurden in Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und dem Saarland bestätigt. "Da um die betroffenen Betriebe eine so genannte Restriktionszone von 150 Kilometern eingerichtet wird, wirkt sich die Krankheit auch auf erste Kreise in Nordrhein-Westfalen aus",...

  • Hagen
  • 21.01.19
Ratgeber
Die Impfquote soll besser werden.

Datteln: Impfberatungsprojekt für Seniorenheime

Die Impfquote soll besser werden. Deshalb hat das Kreisgesundheitsamt ein Impfberatungs-Projekt für Seniorenheime ins Leben gerufen. Mit dabei und von der Idee begeistert ist das Seniorenwohnheim Amarita in Datteln. Die Notwendigkeit, das Thema Impfen intensiver zu behandeln, hat das Amarita-Team schnell erkannt. Die Abfrage innerhalb des Hauses hat ergeben, dass von den 113 Bewohnern 36 gegen Grippe geimpft sind; gegen Pneumokokken, Tetanus, Polio, Pertussis und Diphterie ist entgegen der...

  • Datteln
  • 14.01.19
Ratgeber
Schulmedizin versus Naturheilkunde.

Vortrag
Waltrop: Schulmedizin versus Naturheilkunde - Vortrag

Zum "Reizthema Impfung: Schulmedizin versus Naturheilkunde" referiert die Heilpraktikerin Dr. phil. Eva Bartsch am Mittwoch, 16. Januar, um 19.30 Uhr in der Waltroper Volkshochschule, Ziegeleistraße 14. Impfrisiken können naturheilkundlich abgefangen werden. Naturheilkundliche Begleittherapien sollen die Widerstandskraft des Organismus nach einer Antibiotika-Therapie wieder aufbauen und damit Folgeschäden vermeiden. Und schließlich soll die Rückbesinnung auf altes Wissen sowohl in der...

  • Waltrop
  • 12.01.19
Vereine + Ehrenamt
Von links: Dr. Joachim Köhne (Vorsitzneder Rotary Club Iserlohn), Klaus Plümper und Heinz Lenze (Aktionsbündnis Deckel gegen Polio).

"Deckel gegen Polio"
Mit Kunststoffdeckeln Kinderleben retten

Einen positiven Jahresabschluss verzeichnet das erst im Juni 2018 in Sundern gegründete Aktionsbündnis „Deckel gegen Polio“. Die bundesweite Aktion, die 2014 vom Rotary–Club Deutschland ins Leben gerufen wurde, hat sich das Ziel gesetzt, die weltweite Kampagne zur Ausrottung der Kinderlähmung zu unterstützen. Die Idee, die dahinter steckt, ist relativ einfach: Pfandflaschen können auch ohne Kunststoffdeckel abgegeben werden. Ziel ist es daher, durch das Sammeln und den anschließenden Verkauf...

  • Sundern (Sauerland)
  • 05.01.19
Ratgeber
Informierten die Vertreter von Pflegeeinrichtungen beim Hygiene-Zirkel: Barbara Caplan, Maxi Riedesel, Anika Biel, Hans Vogelsang (alle Gesundheitsamt), Dr. Thorsten Hornung, Facharzt für Dermatologie am Universitätsklinikum Bonn, und Dr. Hans-Ulrich Foertsch von der Ärztekammer (v.l.)

Aktion Impfberatung
Zertifikat für Einrichtungen mit einer guten Impfquote

Kreis Recklinghausen. Masern, Grippe oder auch Kinderlähmung sind nicht nur gefährliche Infektionskrankheiten. Sie haben auch gemeinsam, dass es eine wirksame Impfung gegen sie gibt. Doch für viele Menschen sind Masern, Keuchhusten oder Röteln nur lästige Kinderkrankheiten. Diese können aber einen schwerwiegenden, in manchen Fällen auch tödlichen Verlauf nehmen. Daher ist eine regelmäßige Überprüfung des eigenen Impfstatus sehr wichtig. Das Gesundheitsamt Kreis Recklinghausen möchte mit...

  • Dorsten
  • 19.11.18
Ratgeber
Apotheker Hermes zur Grippeimpfung: „Wer geimpft ist, schützt nicht nur sich selbst vor einer schweren Influenza-Erkrankung, sondern vermeidet auch andere anzustecken. Das ist in Arztpraxen, Kliniken und Pflegeeinrichtungen besonders wichtig.“ Foto: Landeshauptstadt Düsseldorf-Ingo Lammert

Grippezeit
Apotheken raten zur Grippeschutzimpfung

Das Herbstwetter ist ein sicherer Indikator: „Nun wird es höchste Zeit, sich beim Hausarzt gegen die saisonale Grippe impfen zu lassen“, rät Apotheker Johannes Hermes, Sprecher der Apothekerschaft im Südkreis Unna. Bergkamen. Gerade für Risiko-Gruppen ist die Impfung mitunter lebenswichtig: „Im vergangenen Winter sind mehr als 1.600 Menschen in Deutschland an der Grippe gestorben, jeder fünfte Infizierte musste laut Robert-Koch-Institut im Krankenhaus behandelt werden“, so Hermes. In...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 11.11.18
  •  1
Ratgeber
Die beste Zeit für eine Impfung ist jetzt im Herbst. Foto: Landeshauptstadt Düsseldorf-Ingo Lammert

Winterzeit gleich Grippezeit: Amtsarzt rät zum Pieks gegen die Grippe

Nach der großen Grippewelle Anfang des Jahres ist klar: Ein salopper Umgang mit der Krankheit nach dem Motto "Mich haut so schnell nichts um" wirkt vielleicht witzig, ist aber eine Fehleinschätzung. Daher raten die Mediziner der Gesundheitsbehörde von solchen Sprüchen ab und sagen: Der beste Schutz gegen Grippe ist die vorbeugende Impfung. Kreis Unna. Allein in den ersten vier Monaten des laufenden Jahres wurden der Gesundheitsbehörde 1.120 Fälle gemeldet. Schwertpunkt war Lünen mit 386...

  • Kamen
  • 28.10.18
Ratgeber
Silke, Simone und Bettina haben nicht allein Angst vor Giftködern: Einige Tiere in Welheim sind von der Hundeseuche Parovirose betroffe.

Hundebesitzer in Welheim haben Angst vor Parovirose

"Im Batenbrockpark sieht es gut aus - da gibt es Hundebeutel und jede Menge Abfalleimer", sagt Bettina Eickholt. "Leider ist das aber die Ausnahme", ärgert sich die Hundezüchterin. Sie geht mit ihren sieben Hunden auch gerne auf dem Gelände des Kleingartenvereins Nappenfeld im Fuhlenbrock spazieren. "Dort wurde ein Giftköder ausgelegt - eine Jagdwurst mit blauen Körnern, wie der Tierarzt festgestellt hatte", so Eickholt. "Der Hund konnte gerettet werden, die Polizei wurde benachrichtigt....

  • Bottrop
  • 25.09.18
Ratgeber

BKK VBU fordert: Impfung gegen Meningokokken B sollte Regelimpfung werden

Seit sechs Jahren wird mit dem Welt-Sepsis-Tag auf eine der häufigsten Todesursachen in Deutschland aufmerksam gemacht: Blutvergiftung. Aus diesem Anlass fordert die Betriebskrankenkasse Verkehrsbau Union (BKK VBU), die Impfung gegen Meningokokken B zur Standardimpfung zu erklären. „Wir sollten alle Möglichkeiten der Prävention nutzen“, sagt Jens Hermes, Impfexperte der BKK VBU. Die BKK VBU übernimmt die Kosten der Impfung, auch wenn die Ständige Impfkommission sie noch nicht zur Regelimpfung...

  • Bochum
  • 12.09.18
Ratgeber
Auch Jungen können jetzt gegen Humane Papillomviren geimpft werden.

HP-Viren sind nicht nur Frauensache: AOK zahlt HPV-Impfung auch für Jungen

Eine Impfung gegen Humane Papillomviren (HPV) schützt nachweislich vor Gebärmutterhalskrebs. Aber HP-Viren sind keine reine Frauensache. Auch viele Jungen und Männer sind damit infiziert und können den Erreger nicht nur übertragen, sondern an einem HPV-bedingten Tumor erkranken. Daher wurde die Impfempfehlung der Ständigen Impfkommission (STIKO), die bisher ausschließlich für Mädchen galt, jetzt auch auf Jungen ausgeweitet. HPV-Impfung wird ab sofort bezahlt  „Diese Empfehlung haben...

  • Dortmund-Süd
  • 13.07.18
Ratgeber
Wer seinen vierbeinigen Liebling liebt, sollte direkt einen Blick in das Impfheft werfen und prüfen, ob der Hund noch gegen Staupe geimpft ist und ihn gegebenfalls nachimpfen lassen. Damit jeder Hund so glücklich in der Natur rum tollen kann wie Bobby aus Herdecke.

Tödliche Krankheit - Veterinäramt rät aktuell dringend zur Impfung

Dringende Warnung des Veterinäramtes aus dem EN-Kreis Der Ratschlag aus dem Veterinäramt des EN-Kreises ist eindeutig und sollte ernst genommen werden: Hundebesitzer sollten aktuell auf Nummer sicher gehen und prüfen, ob ihr Vierbeiner noch gegen Staupe geimpft ist. Der aktuelle Anlass im Kreis und in Nachbarkreisen: Die Viruskrankheit ist bei Füchsen vermehrt festgestellt worden. Bevor die Impfung gegen Staupe in den 1960er Jahren in Deutschland eingeführt wurde, war sie eine der...

  • Herdecke
  • 02.05.18
Politik

Guidato: "Die geringe Impfquote bei Masern darf nicht verharmlost werden."

FDP Bochum fordert Impfpflicht für Kinder und mehr Aufklärungsarbeit. Die Freien Demokraten Bochum sehen eine stadtweite Impfquote von 93 % bei Masern als nicht ausreichend an. „Die geringe Impfquote bei Masern darf nicht verharmlost werden, denn einer von 1.000 Masernfällen verläuft noch immer tödlich“, so Dr. Patrick Guidato, stellvertretender Kreisvorsitzender der FDP Bochum. „Es ist daher für mich völlig unverständlich, dass das Bochumer Gesundheitsamt aus der aktuellen Situation...

  • Bochum
  • 23.04.18
  •  2
Ratgeber
"hungrige" Zecke
2 Bilder

Hilfsreiche Tipps bei Zeckenstich

Die Zecke hat scherenartige Mundwerkzeuge, aber sie beißen nicht. Die Mundwerkzeuge dienen dazu, die Haut ihres Wirts aufzureißen, damit der Holzbock mit einem Stechrüssel, das Blut aus dem Gewebe heraus saugen kann. Der DRK-Bundesarzt Prof. Sefrin gibt folgende Tipps zur Beginn des Frühlings und zu Beginn der Zeckensaison: Helle Kleidung bei Spaziergängen tragen, damit die kleinen schwarzen Spinnentieren leicht entdecktwerden können. Lange Hosen, langärmlige T-Shirts und feste Schuhe...

  • Dorsten
  • 11.04.18
Ratgeber
In Dortmund ist die Anzahl der Keuchhustenfälle in 2017 weiter deutlich gestiegen. Daher rät die AOK zur Impfung.

Keuchhusten: Mehr Infektionsfälle in Dortmund

In Dortmund ist die Anzahl der Keuchhustenfälle in 2017 weiter deutlich gestiegen. Insgesamt wurden 78 Infektionsfälle gemeldet. Das entspricht einem Anstieg von 73,3 Prozent. „Aufgrund dieser Entwicklung raten wir, unbedingt die empfohlenen Impfungen insbesondere bei Säuglingen und Kindern vorzunehmen“, sagt AOK-Vorstandschef Tom Ackermann. Gerade im ersten Lebensjahr stellt der Keuchhusten eine ernste gesundheitliche Bedrohung für Kinder dar. Es werden immer wieder schwere...

  • Dortmund-City
  • 23.03.18
Ratgeber

Die Grippe erreicht Hagen - Tipps und Infos rund um die Grippe

Winterzeit ist Grippezeit - Auch in Hagen leiden derzeit zahlreiche Menschen unter Husten, Schnupfen und Fieber. Wann ist die Influenza so akut, dass Erkrankte einen Arzt oder sogar das Krankenhaus aufsuchen sollten? "Selbstcheck": Symptome einer Influenza Hat der Erkrankte Fieber über 38 Grad sowie Husten, Schnupfen, Hals- oder Gliederschmerzen, ist der Verdacht auf eine Influenza gegeben und der Hausarzt sollte aufgesucht werden. Ein schwerer Krankheitsverlauf kann vorliegen, wenn eine...

  • Hagen
  • 02.03.18
Ratgeber
Grippe im Kreis Unna - Über 100 gemeldete Fälle. 
Foto: Birgit Kalle - Kreis Unna

Grippe im Kreis Unna: Schon über 100 gemeldete Fälle

Die Zahl der gemeldeten Grippe-Fälle im Kreis ist schon jetzt auf einem hohen Niveau: Gab es in der Gesamten Grippe-Saison 2016/2017 insgesamt 165 Erkrankte (2015/2016: 96), so musste die Kreisgesundheitsbehörde in den ersten fünf Wochen des Jahres 2018 bereits 112 Fälle zu Protokoll nehmen. „Während es im letzten Jahr hauptsächlich der Influenza Typ A war, der sich im Kreis ausbreitete, ist es in diesem Jahr auch der Typ B, der umgreift.“ Amtsarzt Dr. Roland Staudt Impfung empfohlen Daher...

  • Kamen
  • 08.02.18
  •  2
Ratgeber
Die Ständige Impfkommission empfiehlt ganz aktuell die Vierfachimpfung gegen Grippe.

Die BIG ermöglicht ihren Versicherten Vierfachimpfung gegen Grippe

DORTMUND. Völlig unbürokratisch finanziert BIG direkt gesund ihren rund 414.000 Versicherten – davon knapp 22.000 in Dortmund - die Vierfachimpfung gegen Grippe. „Wir wollen unseren Versicherten den besten Impfschutz gewährleisten. Dafür muss der Versicherte lediglich mit seinem Arzt klären, ob dieser die Impfung oder Nachimpfung mit dem Vierfachimpfstoff für sinnvoll hält. Tut er dies, übernimmt die BIG ohne weiteres Procedere die Kosten. Eine Rücksprache mit der BIG ist nicht notwendig“, sagt...

  • Dortmund-City
  • 17.01.18
Überregionales
Mit den insgesamt 33.600 gesammelten Deckeln finanzieren die Kinder 67 Impfungen - und retten damit Leben.  ^Foto: Benjamin Brenienek
2 Bilder

Deckel drauf für den guten Zweck. Die WKGE sammelte auch dieses Jahr insgesamt 33.600 Deckel für Impfungen

Manchmal sind es gerade die kleinen Dinge, die Großes bewirken können: Sprockhövel.Acht Klassen der Wilhelm-Kraft-Gesamtschule in Sprockhövel beteiligten sich am Wettbewerb „Deckel drauf“ und sammelten insgesamt 33.600 Plastikdeckel, mit denen 67 Polio-Impfungen finanziert werden können. Der „Rotaract Club Gevelsberg“ rief in diesem Jahr zu der Sammelaktion unter dem Motto „1 Mio. Deckel gegen Polio“ (http://deckel-gegen-polio.de) auf, an der acht Klassen der Schule teilnahmen (5c, 5e,...

  • Sprockhövel-Haßlinghausen
  • 04.01.18
Überregionales
Die Kinder der Bodelschwingh-Schule aus Altendorf sammeln bereits seit den Sommerferien bunte Deckel. Es geht ganz einfach und macht gute Laune! Foto: Privat

Bunte Deckel gegen Kinderlähmung - Essener können helfen!

Ab sofort stehen an den EBE-Recyclinghöfen und -stationen Sammeltonnen für bunte Kunststoffdeckel. EBE und Rotary Club Essen-Ruhr rufen gemeinsam zu der Sammlung auf. Aus dem Verkauf der Deckel werden Impf-Kampagnen gegen Kinderlähmung finanziert. Schon eine Impfung schützt vor der unheilbaren Krankheit. Es sollen weitere Partner gewonnen werden, die die Sammlung unterstützen. Die Bodelschwingh-Schule ist schon dabei, Stiftsquelle aus Stoppenberg ebenfalls und zahlreiche Einzelpersonen....

  • Essen-Süd
  • 07.09.17
  •  2
Ratgeber
Grippe in Dortmund: Von Anfang Oktober 2016 bis Ende April 2017 wurden insgesamt 134 Influenza-Infektionen gemeldet.

Deutlich mehr Grippefälle in Dortmund

Die letzte Grippesaison hat die Ruhrgebietsmetropole Dortmund schwer getroffen. Im Zeitraum von Anfang Oktober 2016 bis Ende April 2017 wurden insgesamt 134 Influenza-Infektionen gemeldet (im Vergleich: Westfalen-Lippe 4.509 Fälle). Das waren 17,5 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Das teilt die AOK NORDWEST auf Basis aktueller Zahlen des Robert-Koch-Instituts (RKI) in Berlin mit. Eine regelrechte Hochsaison hatten die Grippeviren vor allem von Ende Januar bis Ende Februar. 134...

  • Dortmund-City
  • 23.06.17