Impfung

Beiträge zum Thema Impfung

Ratgeber

Gruppengründung Südkreis Kleve
Selbsthilfe bei Post-Vaccin-Syndrom nach Covid-Impfung

Covid-Impfungen gelten als relativ sicher und arm an Nebenwirkungen. Doch bei manchen Menschen treten nach der ersten, zweiten oder dritten Spritze schwere Nebenwirkungen auf: Schmerzen in Muskeln und Nerven, Herz-Kreislaufprobleme, Hautausschläge und schwere Müdigkeit. Bisher ist dieses sogenannte Post-Vaccine-Syndrom noch nicht wirklich erforscht. In Deutschland gibt es nur drei Ambulanzen an den Unikliniken Marburg, Charité Berlin und Erlangen, die mit Therapieversuchen begonnen haben. Weil...

  • Kleve
  • 19.05.22
Ratgeber

Corona-Update
Trotz sinkender Zahlen ein weiterer Todesfall

Krisenstab Oberhausen: Aktuelle Informationen von Donnerstag, 19. Mai 2022 (Stand 9 Uhr) Ein weiterer Todesfall Bedauerlicherweise gibt es im Zusammenhang mit Corona einen weiteren Todesfall zu beklagen. Bei der verstorbenen Person handelt es sich um einen Mann im Alter von 82 Jahren. Hinweis: Nach dem Infektionsschutzgesetz finden Eingang in die Zählung der Todesfälle sowohl Personen, die an Corona verstorben sind, als auch solche, die mit Corona gestorben sind. Das Robert Koch-Institut nimmt...

  • Oberhausen
  • 19.05.22
Ratgeber

Corona-Krise
Weitere Todesfälle - Aktuelle Zahlen aus dem EN-Kreis

Im Ennepe-Ruhr-Kreis sind in den vergangenen 24 Stunden 236 Neuinfektionen mit Corona gemeldet worden. Die Gesamtzahl der bestätigten Corona-Fälle seit Pandemiebeginn ist damit auf 79.145 gestiegen (Stand Freitag, 6. Mai). Die Sieben-Tage-Inzidenz, also die Zahl der Neuinfektionen in den vergangenen 7 Tagen pro 100.000 Einwohner, liegt laut Robert Koch-Institut bei 464,2. Die Zahlen der Neuinfektionen der vergangenen 7 Tage lauten in den kreisangehörigen Städten wie folgt: Breckerfeld 60,...

  • Witten
  • 06.05.22
Ratgeber
Achtung Zecken: Überträger von FSME und Borreliose.
Foto: Adobe Stock, Heiko Barth

Zeckengefahr in Nordrhein-Westfalen
Apotheker empfehlen Schutzmaßnahmen

Ratingen. Zecken können gefährliche Krankheiten wie FSME und Borreliose übertragen und breiten sich zunehmend in Deutschland aus. Das Robert Koch-Institut hat sechs weitere Regionen zu FSME-Risikogebieten erklärt. Dazu zählen erstmals auch Regionen in Nordrhein-Westfalen. Was ist FSME? FSME steht für die Frühsommer-Meningoenzephalitis. Zecken können das Virus übertragen, das die Erkrankung auslöst. Bei milder Ausprägung führt FSME zu Abgeschlagenheit, Fieber und Halsschmerzen. Bei schweren...

  • Ratingen
  • 05.05.22
Ratgeber
Düsseldorf: Achtung Zecken: Überträger von FSME und Borreliose.

Düsseldorf: Apotheker empfehlen Impfung
Zeckengefahr im Rheinland

Zecken können gefährliche Krankheiten wie FSME und Borreliose übertragen und breiten sich zunehmend in Deutschland aus. Das Robert Koch-Institut hat sechs weitere Regionen zu FSME-Risikogebieten erklärt. Dazu zählen erstmals auch Regionen in Nordrhein-Westfalen. Zu wirksamen Schutzmaßnahmen beraten die Apotheker in Düsseldorf. Was ist FSME? FSME steht für die Frühsommer-Meningoenzephalitis. Zecken können das Virus übertragen, das die Erkrankung auslöst. Bei milder Ausprägung führt FSME zu...

  • Düsseldorf
  • 05.05.22
  • 1
  • 2
Ratgeber

Corona-Krise
Weiterer Todesfall - Aktuelle Zahlen aus dem EN-Kreis

Im Ennepe-Ruhr-Kreis sind in den vergangenen 24 Stunden 322 Neuinfektionen mit Corona gemeldet worden. Die Gesamtzahl der bestätigten Corona-Fälle seit Pandemiebeginn ist damit auf 78.619 gestiegen (Stand Mittwoch, 4. Mai). Die Sieben-Tage-Inzidenz, also die Zahl der Neuinfektionen in den vergangenen 7 Tagen pro 100.000 Einwohner, liegt bei 447,2. Das ist der Wert aus der Datenbank des Gesundheitsamts des Ennepe-Ruhr-Kreises. Aufgrund eines Problems bei der Datenübermittlung weicht die...

  • Witten
  • 04.05.22
Ratgeber

Corona-Krise
Aktuelle Zahlen für den Kreis

Im Ennepe-Ruhr-Kreis sind in den vergangenen 48 Stunden 299 Neuinfektionen mit Corona gemeldet worden. Die Gesamtzahl der bestätigten Corona-Fälle seit Pandemiebeginn ist damit auf 78.297 gestiegen (Stand Dienstag, 3. Mai). Die Sieben-Tage-Inzidenz, also die Zahl der Neuinfektionen in den vergangenen 7 Tagen pro 100.000 Einwohner, liegt bei 502,0. Die Zahlen der Neuinfektionen der vergangenen 7 Tage lauten in den kreisangehörigen Städten wie folgt: Breckerfeld 74, Ennepetal 180, Gevelsberg 162,...

  • Witten
  • 03.05.22
Ratgeber
Neue Impfterminen, auch für Kinder, in der Hagener Stadthalle im Mai. Foto: Symbolbild

Corona-Impfungen in der Stadthalle
Termine für Erwachsene und Kinder im Mai

Weitere Erstimpfungen von Kindern zwischen fünf und elf Jahren bietet das Impfzentrum der Stadt Hagen in der Stadthalle, Wasserloses Tal 2, am Freitag, 6., am Sonntag, 15., und am Freitag, 27. Mai, zwischen 10 und 18 Uhr an. An diesen Tagen können auch Personen ab zwölf Jahren ihre Erst-, Zweit- oder Boosterimpfung erhalten. Weitere Impfungen nur für Personen ab zwölf Jahre finden am Mittwoch, 27., und am Freitag, 29. April statt.  Zudem ist ab Sonntag, 1. Mai jeweils mittwochs, freitags und...

  • Hagen
  • 26.04.22
Politik
In Bochum werden ab dem 1. Mai die Impfstellen in Querenburg und Wattenscheid sowie das Kinderimpfzentrum geschlossen. Die Impfstelle im Gesundheitsamt bleibt geöffnet.

Land reduziert kommunales Impfangebot
Viele Impfstellen schließen

Das Land Nordrhein-Westfalen hat in seinem 24. Erlass zur Organisation des Impfgeschehens die Kommunen aufgefordert, das öffentlich zugängliche Impfangebot zu reduzieren. Impfangebot in Apotheken und Arztpraxen bleibt bestehenDaher werden in Bochum ab dem 1. Mai die Impfstellen in Querenburg und in Wattenscheid sowie das Kinderimpfzentrum geschlossen. In Apotheken und Arztpraxen wird weiterhin geimpft werden. Mobile Teams bleiben speziell zur Versorgung vulnerabler Personengruppen im Einsatz....

  • Bochum
  • 25.04.22
  • 1
Ratgeber

Corona-Update
NRW-weite 7-Tage-Inzidenz wieder leicht gesunken

Krisenstab Oberhausen: Aktuelle Informationen von Montag, 25. April 2022 (Stand 9 Uhr) Die aktuellen Zahlen 7-Tage-Inzidenz Oberhausen: 427,1 (381,3) 7-Tage-Inzidenz NRW: 764,1 (772,3) (Quelle: www.lzg.nrw.de) = Anzahl der Neuinfizierten je 100.000 Einwohner in den vergangenen 7 Tagen 7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz NRW: 5,34 (5,48) (Quelle: www.lzg.nrw.de) = Anzahl der in den vergangenen 7 Tagen in die Krankenhäuser eingewiesenen Covid-Patienten pro 100.000 Einwohner Infizierte Personen:...

  • Oberhausen
  • 25.04.22
Ratgeber

Corona-Krise
Kreis zieht erste Bilanz zur Impfpflicht in Einrichtungen

Gut 5 von 100 Beschäftigen, die in Einrichtungen arbeiten, für die seit einiger Zeit die Corona-Impfpflicht gilt, haben ihrem Arbeitgeber bisher keinen entsprechenden Nachweis vorgelegt - diese Bilanz zieht der Ennepe-Ruhr-Kreis nachdem er die unter anderem von stationären und teilstationären Pflegeeinrichtungen sowie Krankenhäusern eingereichten Unterlagen ausgewertet hat. In absoluten Zahlen ausgerückt stellt sich die Lage so dar: Von den dem Gesundheitsamt gemeldeten 11.195 Impfpflichtigen...

  • Witten
  • 22.04.22
Ratgeber

Aktuelle Informationen von Freitag, 22. April
Corona Zahlen in Oberhausen

Die aktuellen Zahlen: 7-Tage-Inzidenz Oberhausen: 367,4 (414,2) 7-Tage-Inzidenz NRW: 707,0 (701,9) (Quelle: www.lzg.nrw.de) Anzahl der Neuinfizierten je 100.000 Einwohner in den vergangenen 7 Tagen 7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz NRW: 4,91 (4,63) (Quelle: www.lzg.nrw.de) Anzahl der in den vergangenen 7 Tagen in die Krankenhäuser eingewiesenen Covid-Patienten pro 100.000 Einwohner Infizierte Personen: 6.333 (6.413)  Todesfälle: 455 (455) Genesene Personen: 40.878 (40.597) Gesamtzahl infizierte...

  • Oberhausen
  • 22.04.22
Politik
2 Bilder

Zu Ukraine-Flüchtlingen und ihren Haustieren
Betreuung und Versorgung der Tiere klappt prima

Seit Beginn des Angriffskrieges am 24. Februar 2022 sind viele Menschen in der Ukraine auf der Flucht. Die Menschen, die die Flucht schaffen, nehmen dabei oft ihre Haustiere mit. Deshalb fragte Ratsfrau Claudia Krüger, Ratsgruppe Tierschutz / FREIE WÄHLER in der letzten Ratsversammlung die Verwaltung: 1. Wie viele Menschen aus der Ukraine haben nach Einschätzung der Verwaltung ihre Haustiere mitgebracht und mit wie vielen geflüchteten Tieren rechnet die Verwaltung in den nächsten Wochen und...

  • Düsseldorf
  • 22.04.22
  • 1
LK-Gemeinschaft

Impfbus steht weiterhin vor Emscher-Lippe-Halle
Kein Impftermin mehr nötig

GE. Weiterhin ist im Moment keine vorherige Buchung von Impfterminen erforderlich. Wer geimpft werden möchte, kann unmittelbar zum Impfbus an der Emscher-Lippe-Halle kommen. Die notwendigen Papiere (Impfpass, Personalausweise etc.) sind nach wie vor mitzubringen. Von montags bis freitags steht der Impfbus in der Zeit von 14 bis 19 Uhr bereit. An diesen Tagen wird der Impfstoff von Biontech und Moderna geimpft. Am Samstag besteht in der Zeit von 8 bis 14 Uhr die Gelegenheit für Kinder bis 12...

  • Gelsenkirchen
  • 20.04.22
Ratgeber

Corona-Krise
Drei weitere Todesfälle - Aktuelle Zahlen aus dem Kreis

Im Ennepe-Ruhr-Kreis sind in den vergangenen 24 Stunden 632 Neuinfektionen mit Corona gemeldet worden. Die Gesamtzahl der bestätigten Corona-Fälle seit Pandemiebeginn ist damit auf 71.296 gestiegen (Stand Donnerstag, 14. April). Das Gesundheitsamt befindet sich bei der Fallerfassung derzeit noch mit rund 1.670 Meldungen im Rückstand. Die Sieben-Tage-Inzidenz, also die Zahl der Neuinfektionen in den vergangenen 7 Tagen pro 100.000 Einwohner, liegt laut Robert Koch-Institut bei 1.047,3 (Vortag...

  • Witten
  • 14.04.22
Politik

Bruchlandung für Impfpflicht-Befürworter
Die Impfpflicht ab 60 ist im Bundestag gescheitert

Jubel und Euphorie bei der AfD nach der Abstimmung zur Impfpflicht.   Bei der Abstimmung über eine mögliche Impfpflicht erlitten die Befürworter aus der Ampel-Koalition am Donnerstag eine Niederlage. Auch wenn das Regierungsbündnis keinen eigenen Entwurf dafür einbrachte, stellt die Entscheidung gegen den Gesetzentwurf doch eine schwere Schlappe für die Corona-Politik der Regierung dar – insbesondere für Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach und Olaf Scholz (SPD). Doch ist es wirklich ein...

  • Marl
  • 08.04.22
Politik

Alles vernebelt?
Keine Impfpflicht ab 60

Krankenhauspersonal am Limit. Notwendige Operationen müssen verschoben werden, schon jetzt. Das Coronavirus führt vermutlich Freudentänze auf angesichts der Entscheidungen unsere Politiker. Was kommt im Herbst?

  • Düsseldorf
  • 07.04.22
  • 15
  • 3
Ratgeber

Pro Impfung
Impfplicht für Ü60 - direkt mit der Super-Booster-Spritze?

Die zweite Booster-Impfung (oder vierte Corona-Impfung) ist laut der Stiko aktuell für gesundheitlich besonders gefährdete sowie besonders exponierte Menschen empfohlen. Die Stiko empfiehlt seit Mitte Februar eine vierte Corona-Impfung für bestimmte Gruppen: Über 70-Jährige, BewohnerInnen und Betreute in Einrichtungen der Pflege und für Personen mit Immundefizienz. Ebenfalls empfohlen wird die 2. Auffrischimpfung Tätigen in medizinischen Einrichtungen und Pflegeeinrichtungen, hier jedoch...

  • Essen-Ruhr
  • 07.04.22
  • 1
Ratgeber

Corona-Krise
Aktuelle Zahlen aus dem EN-Kreis - Weiterer Todesfall, 661 Neuinfektionen

Im Ennepe-Ruhr-Kreis sind in den vergangenen 24 Stunden 661 Neuinfektionen mit Corona gemeldet worden. Die Gesamtzahl der bestätigten Corona-Fälle seit Pandemiebeginn ist damit auf 67.297 gestiegen (Stand Mittwoch, 6. April). Die Sieben-Tage-Inzidenz, also die Zahl der Neuinfektionen in den vergangenen 7 Tagen pro 100.000 Einwohner, liegt laut Robert Koch-Institut bei 423,0 (Vortag 481,8). Die Zahlen der Neuinfektionen der vergangenen 7 Tage lauten in den kreisangehörigen Städten wie folgt:...

  • Witten
  • 06.04.22
Ratgeber
Die aktuellen Coronazahlen aus Hagen.

Corona positiv
Aktuelle Infektionszahlen aus Hagen im Überblick

HAGEN. Insgesamt weisen aktuell 4.136 Hagener ein positives Testergebnis auf, 44.361 Personen sind bereits wieder genesen, 288 Menschen am und 161 mit dem Coronavirus verstorben. Weiterer Todesfall in Hagen An den Folgen einer Infektion mit dem Coronavirus ist in Hagen eine Person verstorben (geboren 1934). (Stand: 6. April 2022)

  • Hagen
  • 06.04.22
Ratgeber
Corona in Hagen. Die aktuellen Zahlen im Überblick.

Aktuelle Zahlen im Überblick
Coronavirus - Weitere Todesfälle in Hagen

HAGEN. An den Folgen einer Infektion mit dem Coronavirus ist in Hagen eine Person verstorben (geboren 1921). Außerdem waren zwei weitere verstorbene Personen (geboren 1923 und 1956) am Coronavirus erkrankt, es lagen allerdings andere Todesursachen vor. Insgesamt weisen aktuell 4.162 Hagener ein positives Testergebnis auf, 43.854 Personen sind bereits wieder genesen, 287 Menschen am und 161 mit dem Coronavirus verstorben. (Stand: 5. April 2022)

  • Hagen
  • 05.04.22
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.