Impfung

Beiträge zum Thema Impfung

Politik
Die CDU-Fraktion, SPD-Liste im Integrationsrat und die SPD-Fraktion wollen den gemeinsamen Antrag in der nächsten Sitzung stellen.

Impfbusse für Gelsenkirchen
„Die Menschen dort abholen, wo sie stehen“

Téuta Abazi, Vorsitzende des Integrationsrates, und Birgit Lucht, Sprecherin der CDU-Fraktion in diesem Gremium, setzen sich gemeinsam mit der SPD-Liste im Integrationsrat als auch den Fraktionen der SPD und CDU für den Einsatz von Impfbussen ein. Téuta Abazi begrüßt diesen Einsatz: "Nicht nur im pädagogischen Bereich ist der Grundsatz „die Menschen dort abzuholen, wo sie stehen“ ein erfolgreiches Mittel, um viele Menschen aktiv einzubinden und ggf. vorhandene Hürden zu überwinden. Durch den...

  • Gelsenkirchen
  • 03.05.21
Ratgeber
Die ehrenamtliche Beratungsstelle für Gehörlose, Hörgeschädigte und andere des Anno 1904 e.V. im ehemaligen Tabakladen von Ernst Kuzorra und Stan Libuda.
2 Bilder

Beratungsstelle in Gelsenkirchen
Sammeltermin für das Impfen Gehörloser

Gehörlose und Hörgeschädigte sind zur Verständigung häufig darauf angewiesen, die Lippen und die Mimik ihres Gegenübers zu sehen. Dazu muss die Schutzmaske abgenommen werden, was ein erhöhtes Ansteckungsrisiko zur Folge hat. Auch verstehen sie Schriftsprache meist nur mit Einschränkungen. Viele sind auf Gebärdensprache angewiesen. Daher steht ihnen bei Terminen die Unterstützung durch eine Dolmetscherin oder einen Dolmetscher zu. So auch beim Impfen gegen COVID-19, wo es wichtig ist, die...

  • Gelsenkirchen
  • 03.05.21
Politik

Anna Bartholomé, Bildungspolitische Sprecherin AUF Gelsenkirchen
Zur Kita-Öffnung: Kinder sind keine Versuchskaninchen

Anna Bartholomé, Bildungspolitische Sprecherin AUF Gelsenkirchen äußert sich in einem aktuellen Leserbrief:  Wider alle Vernunft ordnet die CDU/FDP-Landesregierung an, dass die Kitas weiter geöffnet bleiben müssen. Und das obwohl der Inzidenzwert in Gelsenkirchen steigt und steigt und obwohl mit der neuen Virusform auch Kinder häufiger angesteckt werden – und die Infektion weitergeben können: an andere Kinder, an Erzieherinnen und Erzieher, an ihre Familien. Nicht einmal ein Mindestmaß an...

  • Gelsenkirchen
  • 18.04.21
  • 1
LK-Gemeinschaft
Westfalen-Lippe belegt vierten Platz beim Impffortschritt

Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen- Lippe
Westfalen-Lippe belegt vierten Platz beim Impffortschritt

Dortmund. Erfreuliche Nachrichten über den Impffortschritt in Westfalen-Lippe: Was die Erstimpfungsquote der Bevölkerung angeht, liegt der Landesteil Westfalen-Lippe im bundesweiten Vergleich aktuell auf dem vierten Platz. Das geht aus einer eigenen Auswertung der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) auf Basis des Impfquotenmonitorings des Robert Koch-Instituts hervor. Rund 18 Prozent der westfälisch-lippischen Bürger sind demnach bereits einmal gegen das Coronavirus geimpft....

  • Gelsenkirchen
  • 14.04.21
Vereine + Ehrenamt
(V. l.): Annemarie Kaden, Dr. Hans-Otto Spiekermann, Günter Reken und Dr. Christian Freund.
2 Bilder

Ein Geschenk gab es für das Impfteam
Zweite Corona-Schutzimpfung im AWO-Seniorenzentrum Gelsenkirchen-Horst

Nach langem Warten auf den Impfstoff und vielen organisatorischen Vorbereitungen ist es endlich geschafft: Die zweite Corona-Schutzimpfung liegt hinter dem AWO Seniorenzentrum Gelsenkirchen-Horst. Bewohner und Mitarbeiter des Hauses sind erleichtert und schauen jetzt wieder positiver in die Zukunft. Nun soll es in kleinen Schritten hin zu ein wenig mehr Normalität in den Alltag gehen. Als kleinen Dank überreichte der Bewohnerbeirat des Hauses dem Impfteam ein Präsent.

  • Gelsenkirchen
  • 15.03.21
LK-Gemeinschaft
Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann

Impfplan für Priorisierungsgruppe 2
Nordrhein-Westfalen stellt Impfplan für die Priorisierungsgruppe 2 vor/ Minister Laumann: Weiterer Meilenstein im Kampf gegen Corona

Das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales teilt mit: Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann hat am Montag, 01. März 2021, den weiteren Impfplan für das Land Nordrhein-Westfalen vorgestellt. Demnach wird das Land nun beginnen, auch Menschen, die gemäß Coronavirus-Impfverordnung des Bundes in der Priorisierungsgruppe 2 stehen, sukzessive ein Impfangebot zu unterbreiten.  „Wir erreichen hiermit einen weiteren Meilenstein im Kampf gegen das Coronavirus: die breite Impfung der Menschen mit...

  • Gelsenkirchen
  • 01.03.21
LK-Gemeinschaft

Brief an über 80-Jährige versandt
Corona: Land informiert über zweiwöchige Impfpause

Gelsenkirchen. In diesen Tagen erhalten 17.083 Menschen in Gelsenkirchen, die über 80 Jahre alt sind, einen Brief des Gesundheitsministers des Landes Nordrhein-Westfalen, Karl-Josef Laumann, den die Stadt im Auftrag des Landes gestern verschickt hat. In dem Schreiben wird darauf hingewiesen, dass dieser Personenkreis ab Montag, 25. Januar,2021 einen Termin zur Corona-Schutzimpfung im Impfzentrum vereinbaren kann. Wie genau die Terminvereinbarung mit der Kassenärztlichen Vereinigung...

  • Gelsenkirchen
  • 20.01.21
Ratgeber
Das Impfen gegen das Corona-Virus verzögert sich weiter. Foto: Pixelio/C.Falk

Lieferungen von Biontech/Pfizer stocken
Corona-Impfstopp in den NRW-Kliniken

In der Vorwoche verkündete das NRW-Gesundheitsministerium noch die zusätzlichen Lieferungen des Corona-Impfstoffs durch den Hersteller Moderna. Gestern machte sich sich dann der angekündigte Lieferengpass durch den Hersteller Biontech/Pfizer bemerkbar. Das Ministerium verbreitete einen Erlass, nachdem alle Impstofflieferungen für Erstimpfungen in Krankenhäusern im Januar storniert sind. Schon die für heute und morgen bestellten Impfstoffe werden nicht mehr zugestellt.  Wegen der verzögerten...

  • Essen
  • 20.01.21
  • 3
Ratgeber
Der Moderna-Impfstoff ist in NRW angekommen. Foto: Pixelio/C. Falk

Corona-Pandemie: Etwas mehr Impfstoff für NRW
Nun auch Moderna im Einsatz

Nach der Zulassung des Impfstoffes Moderna im Kampf gegen die Corona-Pandemie durch die Europäische Kommission ist die erste Lieferung in Höhe von 13.200 Impfdosen des Bundes in Nordrhein-Westfalen eingetroffen. Da zur vollständigen Immunisierung zwei Impfdosen notwendig sind und die Hälfte der Impfdosen zunächst zurückgehalten wird, können damit zunächst 6.600 weitere Personen geimpft werden. Die zweite Impfung erfolgt nach vier Wochen. „Ich bin froh, dass mit Moderna ein weiterer Impfstoff...

  • Essen
  • 13.01.21
  • 2
Blaulicht
Vorsicht: Betrüger unterwegs

Vorsicht Betrüger - Falsches Angebot von Corona-Impfstoff

Straftäter nutzen auch die aktuelle Corona-Pandemie, um sich skrupellos zu bereichern. Deshalb muss damit gerechnet werden, dass Betrüger auch im Zusammenhang mit den unlängst angelaufenen Impfungen versuchen werden, Kasse zu machen. In Nordrhein-Westfalen bestehen die aufgebauten Impfstrukturen ausschließlich aus Impfzentren, mobilen Teams zur Versorgung in Alten- und Wohnheimen und eigenständigen Impfungen des Krankenhauspersonals. Es gibt keinen Verkauf von Impfstoffen auf dem freien Markt....

  • Gelsenkirchen
  • 04.01.21
Ratgeber
Die Zulassung vorausgesetzt kann mit den Impfungen gegen das Coronavirus am 27. Dezember begonnen werden. Foto: pixelio.de/Martin Büdenbender

Aktuelle Informationen zum Kampf gegen das Virus
Impfbeginn gegen Corona am 27. Dezember

Am 21. Dezember will die Europäische Arzneimittel-Agentur über die Zulassung des Impfstoffs gegen das Coronavirus COVID 19 entscheiden, diese Zulassung wird allgemein als gesichert angesehen. Der zur Zulassung anstehende Impfstoff des Herstellers Bointech/Pfizer wird aus Belgien geliefert. NRW-Ministerpräsident Armin Laschet kündigt den Beginn der Impfungen für den 27. Dezember an. "Wir gehen davon aus, dass das Impfen an diesem Tag beginnen kann. Der aus Belgien anzuliefernde Impfstoff kommt...

  • Essen
  • 17.12.20
  • 14
RatgeberAnzeige

DAK-Gesundheit in Gelsenkirchen schaltet Grippe-Hotline
Ärzte informieren am 30. Oktober über Schutzimpfung und vorbeugende Maßnahmen

Gelsenkirchen, 29. Oktober 2019. Deutschland bereitet sich auf die Grippe-Saison vor. Denn Winterzeit ist Grippezeit. Doch viele Menschen sind verunsichert: Wann ist eine Impfung sinnvoll? Was kann man vorbeugend tun? Und wie schnell wieder gesund werden? Antworten auf diese und andere Fragen zur Influenza geben Mediziner bei der Telefon-Hotline der DAK-Gesundheit am 30. Oktober. Dieses spezielle Serviceangebot unter der kostenlosen Rufnummer 0800 1111 841 ist von 8 Uhr bis 20 Uhr geschaltet...

  • Gelsenkirchen
  • 29.10.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.