Impfung

Beiträge zum Thema Impfung

Ratgeber
Die Delta-Variante hält auch im Kreis Recklinghausen weiter Einzug. Auffällig ist dabei, dass die Indexpersonen, bei denen die Mutation als erstes nachgewiesen wird und die dann wiederum weitere Personen anstecken, immer öfter im Zusammenhang mit Auslandsreisen stehen.

Reiserückkehrer mit Delta-Variante im Gepäck
Impfung mit Blick auf Mutanten immer wichtiger

Die Delta-Variante hält auch im Kreis Recklinghausen weiter Einzug. Auffällig ist dabei, dass die Indexpersonen, bei denen die Mutation als erstes nachgewiesen wird und die dann wiederum weitere Personen anstecken, immer öfter im Zusammenhang mit Auslandsreisen stehen. Wer mit dem Flugzeug zurück nach Deutschland reist, muss sich vor Abflug einem Schnell- oder Labor-Test unterziehen. Nur wer einen negativen Test vorweisen kann, darf die Rückreise antreten. "Diese Tests sind ein wichtiges...

  • Dorsten
  • 14.07.21
Ratgeber
Das Land hat am Mittwochnachmittag (5. Mai 2021) per Erlass mitgeteilt, dass ab Donnerstag, 6. Mai, in NRW weitere Personengruppen Termine für die Corona-Schutzimpfung vereinbaren können.

Corona-Schutzimpfung
Ab Donnerstag sind mehr Menschen in NRW impfberechtigt

Das Land hat am Mittwochnachmittag (5. Mai 2021) per Erlass mitgeteilt, dass ab Donnerstag, 6. Mai, in NRW weitere Personengruppen Termine für die Corona-Schutzimpfung vereinbaren können. Die Terminvergabe erfolgt ab Donnerstag um 8 Uhr ausschließlich über die Systeme der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL): telefonisch unter 0800 11611702 oder im Onlineportal. Die neu berechtigten Gruppen im ÜberblickKontaktpersonen von Pflegebedürftigen und Schwangeren können ihre Termine auf...

  • Dorsten
  • 05.05.21
  • 1
Ratgeber
Der Kreis Recklinghausen teilt mit, sobald Personen aus der Prioritätsgruppe drei geimpft werden können.

Recklinghausen Kreis teilt mit, sobald Personen aus Prioritätsgruppe drei geimpft werden können
Große Impfbereitschaft

Im Impfzentrum des Kreises Recklinghausen werden täglich über 2000 Personen geimpft. Wer aktuell impfberechtigt ist, gibt das Land per Erlass vor. Da einige Städte und Kreise angeben, mit den Prioritätsgruppen eins und zwei bereits durch zu sein, ermöglichen diese bereits weiteren Bürgern die Impfung. "Das weckt natürlich auch bei uns Hoffnungen und Begehrlichkeiten. Wir erhalten im Moment täglich Schreiben und Anrufe von Bürgern, die uns fragen, warum sie noch nicht geimpft werden können,...

  • Recklinghausen
  • 03.05.21
Ratgeber
Landrat Bodo Klimpel macht den Auftakt der neuen Kampagne "Ich lasse mich impfen!".

Social-Media-Kampagne mit bekannten Gesichtern aus dem Vest
Kreis Recklinghausen startet Video-Reihe „Ich lasse mich impfen!“

Bis Ende des Sommers 2021 soll jeder Bürger ein Impfangebot bekommen - das versprechen die Verantwortlichen der Bundesregierung. Um die Impfungen gegen das Corona-Virus auch regional zu bewerben, hat der Kreis Recklinghausen in Zusammenarbeit mit den zehn Städten die Kampagne "Ich lasse mich impfen" in den sozialen Netzwerken ins Leben gerufen. Auf der Facebookseite und dem Instagram-Kanal des Kreises Recklinghausen werden ab dieser Woche regelmäßig Videos von bekannten Gesichtern aus dem Vest...

  • Recklinghausen
  • 10.04.21
Vereine + Ehrenamt
Feuerwehrleute sind 365 Tage im Jahr und 24 Stunden für uns da. Und viele von ihnen üben den Dienst in der Freiwilligen Feuerwehr ehrenamtlich aus.

NRW-Gesundheitsminister verweist auf die Sicherstellung der öffentlichen Ordnung
Feuerwehrleute im Kreis Recklinghausen sollen geimpft werden

Sie sind 365 Tage im Jahr und 24 Stunden für uns da. Und viele von ihnen üben den Dienst in der Freiwilligen Feuerwehr ehrenamtlich aus. Der Brandschutz und damit auch die Sicherstellung der öffentlichen Ordnung im Kreis Recklinghausen wären ohne die hauptamtlichen, aber auch ohne die vielen tausend ehrenamtlichen Frauen und Männer in den Freiwilligen Feuerwehren in den zehn Städten des Kreises Recklinghausen undenkbar. "Gemeinsam mit den Hilfsorganisationen und dem Katastrophenschutz sorgen...

  • Recklinghausen
  • 06.04.21
Ratgeber
Im Kreis Recklinghausen werden Impfungen nur noch mit BioNtech durchgeführt.

Kreis Recklinghausen stoppt sofort Impfungen mit AstraZenca
Nur noch BioNtech wird benutzt

Jetzt wird auch in Deutschland reagiert und damit natürlich auch im Kreis Recklinghausen: Die Impfungen mit dem Impfstoff des Unternehmens AstraZeneca sind vorerst eingestellt. Rund 50 Personen haben noch am heutigen Montag einen Termin für die Impfung mit AstraZeneca. Diese Termine finden statt – anstelle von AstraZenca wird BioNtech geimpft. Alle, die am morgigen Dienstag, 16., oder Mittwoch, 17. März, einen Termin haben, können nicht geimpft werden. Sie bekommen eine E-Mail, dass der Termin...

  • Marl
  • 15.03.21
Ratgeber
Im Kreis Recklinghausen gib es wieder zahlreiche-Corona-Todesfälle.

Corona-Zahlen 5. März, 6 Uhr: Kreis Recklinghausen trauert um viele neue Corona-Tote
Inzidenz gegen den Bundestrend - Recklinghausen, Waltrop, Haltern am See schaffen 35

Der Kreis Recklinghausen entwickelt sich weiterhin bei den Corona-Fällen gegen den Bundestrend und kommt der Inzidenz von 50 immer näher. Trauer herrscht trotzdem im Kreis, denn in den letzten 24 Stunden musste das Gesundheitsamt zehn weitere Todesfälle in Verbindung mit Corona melden. Verstorben sind in Dorsten ein 70-jähriger Mann und eine 87 Jahre alte Frau, in Oer-Erkenschwick eine 75-jährige Frau und ein 80 Jahre alter Mann, in Recklinghausen ein 51-jähriger Mann und drei Frauen im Alter...

  • Marl
  • 05.03.21
Ratgeber
Das Technische Hilfswerk (THW) hat am Sonntagvormittag vorsichtshalber das Dach des Impfzentrums von Schnee und Eis befreit, die Haustechniker der Kreisverwaltung haben rund ums Impfzentrum herum Schnee geräumt.

Kreis Recklinghausen
Impfzentrum startet heute wie geplant um 14 Uhr

Die Impfungen im Impfzentrum des Kreises Recklinghausen sollen am Montag, 8. Februar, planmäßig um 14 Uhr beginnen.  Das Technische Hilfswerk (THW) hat am Sonntagvormittag vorsichtshalber das Dach des Impfzentrums von Schnee und Eis befreit, die Haustechniker der Kreisverwaltung haben rund ums Impfzentrum herum Schnee geräumt. Sie werden bis Montagmittag immer wieder die Wege von Schnee befreien, so dass der Impfstart wie geplant stattfinden kann. Damit die Personen, die zur Impfung kommen, nur...

  • Dorsten
  • 08.02.21
Ratgeber
Extrem hohe Zugriffszahlen auf die Webseiten zur Buchung einer Corona-Impfung und ein hohes Anruferaufkommen bei der Hotline 116 117 führen aktuell zu erheblichen Verzögerungen.

Corona Kreis Recklinghausen
Hotline und Webseiten für Buchung der Impftermine überlastet

Extrem hohe Zugriffszahlen auf die Webseiten zur Buchung einer Corona-Impfung und ein hohes Anruferaufkommen bei der Hotline 116 117 führen aktuell zu erheblichen Verzögerungen bei der Terminbuchung für die über 80-jährigen Impfberechtigten in NRW, dies bedeutet längere Wartezeiten bei Anrufen und Verzögerungen sowohl beim Aufrufen der Webseiten als auch bei der Bestätigung von Terminen per EMail. Es wird unter Hochdruck an der Beseitigung der Engpässe gearbeitet und die KVen bitten mit Blick...

  • Dorsten
  • 25.01.21
Ratgeber
Das Impfen gegen das Corona-Virus verzögert sich weiter. Foto: Pixelio/C.Falk

Lieferungen von Biontech/Pfizer stocken
Corona-Impfstopp in den NRW-Kliniken

In der Vorwoche verkündete das NRW-Gesundheitsministerium noch die zusätzlichen Lieferungen des Corona-Impfstoffs durch den Hersteller Moderna. Gestern machte sich sich dann der angekündigte Lieferengpass durch den Hersteller Biontech/Pfizer bemerkbar. Das Ministerium verbreitete einen Erlass, nachdem alle Impstofflieferungen für Erstimpfungen in Krankenhäusern im Januar storniert sind. Schon die für heute und morgen bestellten Impfstoffe werden nicht mehr zugestellt.  Wegen der verzögerten...

  • Essen
  • 20.01.21
  • 3
Ratgeber

Bürger über 80 Jahren werden von der Stadt angeschrieben
Start des neuen Impfzentrums

Bereits seit gut drei Wochen werden die Bewohner von Pflegeeinrichtungen im Kreis Recklinghausen geimpft, am 1. Februar beginnen die Impfungen im Impfzentrum auf dem Konrad-Adenauer-Platz in Recklinghausen. Recklinghausen. Die über 80-jährigen erhalten in den nächsten Tagen ihre Impfbenachrichtigung sowie Informationen zur Terminvereinbarung. Zugelassen sind zunächst alle Personen, die über 80 Jahre alt sind oder bis zum 31. Januar 80 Jahre alt werden. Ab Montag, 25. Januar, können die...

  • Recklinghausen
  • 16.01.21
Ratgeber
Der Moderna-Impfstoff ist in NRW angekommen. Foto: Pixelio/C. Falk

Corona-Pandemie: Etwas mehr Impfstoff für NRW
Nun auch Moderna im Einsatz

Nach der Zulassung des Impfstoffes Moderna im Kampf gegen die Corona-Pandemie durch die Europäische Kommission ist die erste Lieferung in Höhe von 13.200 Impfdosen des Bundes in Nordrhein-Westfalen eingetroffen. Da zur vollständigen Immunisierung zwei Impfdosen notwendig sind und die Hälfte der Impfdosen zunächst zurückgehalten wird, können damit zunächst 6.600 weitere Personen geimpft werden. Die zweite Impfung erfolgt nach vier Wochen. „Ich bin froh, dass mit Moderna ein weiterer Impfstoff...

  • Essen
  • 13.01.21
  • 2
Ratgeber
Die Zulassung vorausgesetzt kann mit den Impfungen gegen das Coronavirus am 27. Dezember begonnen werden. Foto: pixelio.de/Martin Büdenbender

Aktuelle Informationen zum Kampf gegen das Virus
Impfbeginn gegen Corona am 27. Dezember

Am 21. Dezember will die Europäische Arzneimittel-Agentur über die Zulassung des Impfstoffs gegen das Coronavirus COVID 19 entscheiden, diese Zulassung wird allgemein als gesichert angesehen. Der zur Zulassung anstehende Impfstoff des Herstellers Bointech/Pfizer wird aus Belgien geliefert. NRW-Ministerpräsident Armin Laschet kündigt den Beginn der Impfungen für den 27. Dezember an. "Wir gehen davon aus, dass das Impfen an diesem Tag beginnen kann. Der aus Belgien anzuliefernde Impfstoff kommt...

  • Essen
  • 17.12.20
  • 14
Ratgeber
Schulmedizin versus Naturheilkunde.

Vortrag
Waltrop: Schulmedizin versus Naturheilkunde - Vortrag

Zum "Reizthema Impfung: Schulmedizin versus Naturheilkunde" referiert die Heilpraktikerin Dr. phil. Eva Bartsch am Mittwoch, 16. Januar, um 19.30 Uhr in der Waltroper Volkshochschule, Ziegeleistraße 14. Impfrisiken können naturheilkundlich abgefangen werden. Naturheilkundliche Begleittherapien sollen die Widerstandskraft des Organismus nach einer Antibiotika-Therapie wieder aufbauen und damit Folgeschäden vermeiden. Und schließlich soll die Rückbesinnung auf altes Wissen sowohl in der Ernährung...

  • Waltrop
  • 12.01.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.