Indianer

Beiträge zum Thema Indianer

Ratgeber

Gedanken
Sehe ich eine Osagefrucht, denke ich an Cowboys und Indianer

Der Osagedorn hat seine Namensnennung von dem nordamerikanischen Stamm der Osage-Indianer. Die Osage gehörten kulturell zu den halbsesshaften Prärie-Indianern mit der charakteristischen Kombination aus dörflichem Ackerbau und Büffeljagd. Sie waren bekannt für ihre poetischen Rituale. Es gab den Brauch bei ihnen, jedem neugeborenen Kind die Legende von der Schöpfung des Universums vorzutragen. Nach Ende des amerikanischen Bürgerkriegs (1861–1865) führte der zunehmende Druck auf die...

  • Essen-Ruhr
  • 11.10.19
  •  3
  •  1
Vereine + Ehrenamt
5 Bilder

Jecken-Party kam super an
"Frohe Narren" feierten Wild-West-Fest in der Bernetal-Gartenanlage

Hoch her ging es beim Cowboy- und Indianer-Fest der Karnevalsgesellschaft "Frohe Narren" in der Gartenanlage Bernetal. Unter dem Motto "Wild West" ließen sich die verkleideten Rothäute und Bleichgesichter das eine oder andere Bierchen schmecken und bruzelten Gaumenfreuden auf dem Grill. Ein Spaß für Groß und Klein war das Reiten auf dem elektrischen Bullen. Fotos: Debus-Gohl

  • Essen-Nord
  • 12.08.19
  •  1
Kultur
64 Bilder

Sternenritter trifft auf Indianer, Elfen und Fabelwesen
Annotopia auf Burg Vischering in Lüdinghausen

Annotopia auf Burg Vischering in Lüdinghausen der Phantasie und Kreativität werden dort keine Grenzen gesetzt ein Festival für Augen, Ohren, Leib und Seele. Dort trafen sich Fabelwesen aller Art und Ära (Feen, Elfen, Zwerge, Wikinger und Piraten, viktorianische Steampunks,mittelalterliche Ritter als auch Besucher jeder Fasson und Größe. Wer dieses Wochenende nicht dabei sein konnte es gibt noch eine Chance am 07. + 08. September 2019 im Schlosspark Rotenburg a. d. Fulda

  • 26.05.19
Vereine + Ehrenamt
Die Maifeste im Asselner Kindergarten "Kinderland" haben Tradition. Schminken lassen konnten sich die Kleinen hier beim Fest vor zwei Jahren.

Die Indianer sind los
Maifest im Asselner Kindergarten "Kinderland"

Zum "Maifest im Kinderland" lädt die Asselner Kindergarten-Elterninitiative für den Maifeiertag, Mittwoch, 1. Mai, von 12 bis 17 Uhr ein. Beim großen Familienfest zum Thema "Indianer" wird es auf dem Gelände des Kindergartens, Am Petersheck 9, in Asseln zahlreiche Spielangebote für Kinder, eine Tombola, Ponyreiten und vieles mehr geben. Ein Grillstand, ein Getränkestand und ein Kuchenbüfett stehen auch bereit.

  • Dortmund-Ost
  • 24.04.19
Kultur
16 Bilder

Liebe und Tradition der Deutschen zur indianischen Kultur

Die Liebe zu den Indianern ist in Deutschland zur Tradition geworden.So sehr zur Tradition,daß mancher Wissenschaftler,dessen Beruf es ist,sich mit den Kulturen fremder Völker zu befassen,schon eingehend darüber nachdachte,wie diese Liebe wohl zustande kam. Von Rousseau  bis Sealsfield,Longfellow und Garstäcker haben Philosophen,Dichter,Wissenschaftler und auch Schriftsteller wie z.B. Karl May die Indianer in den Mittelpunkt literarischer Arbeiten gestellt,die dazu angetan sind,Leser aller...

  • Hilden
  • 01.04.19
LK-Gemeinschaft

Castrop-Rauxeler Kitas zum "Indianerverbot" in Hamburg
Freie Kostümwahl und Toleranz

Der Karneval ist seit (Ascher-)Mittwoch vorbei. Eigentlich, denn nun wird über Kostüme diskutiert, die nach Ansicht einer Hamburger Kita diskriminierend und politisch unangemessen sind: Indianer und Scheichs waren dort in diesem Jahr unerwünscht. Der Stadtanzeiger nahm das zum Anlass, in Kindergärten der Europastadt nachzufragen, ob auch hier bestimmte Verkleidungen nicht erlaubt sind und was von dem Hamburger Fall zu halten ist. Cowboys, Indianer, Robin Hood, Jäger und vergleichbare...

  • Castrop-Rauxel
  • 10.03.19
Kultur
5 Bilder

Die Geschichte des Tipis

Tipiähnliche Behausungen wurden bereits seit Jahrhunderten von vielen Völkern gebaut und bewohnt. Aber erst die Bauweise der Plainsindianer wiesen die typischen Kennzeichen des heutigen Tipizeltes auf. Bei den frühen Tipis bestand das Zelt aus recht schwerem Büffelfell. Der Transport erfolgte mittels Hunden auf Schleifgestellen. Mitte des 19. Jahrhunderts,- als durch weiße Stoffhändler das Segeltuch rasche Verbreitung fand, waren nunmehr auch größere Zelte leichter und besser transportierbar...

  • Hilden
  • 18.01.19
  •  1
WirtschaftAnzeige
Yakari und sein Freund "Kleiner Donner" sind bis zum 2. September täglich im großen Indianerzelt auf den Oberkasseler Rheinwiesen zu sehen.  Foto: Stefan Nolte
39 Bilder

Manege frei in Oberkassel: Pferdeshow "Yakari und Kleiner Donner" gastiert in Düsseldorf

Graziöse Friesen- und Araberhengste, feurige Spanier, flotte Appaloosa-Schecken, jede Menge Akrobatik, Reitkunst und gefühlvolle Momente bei indianischen Klängen: Mit über 60 zwei- und vierbeinigen Mitwirkenden, darunter 22 Pferde, gastiert Wille Entertainment derzeit mit "Yakari und Kleiner Donner - die einzigartige Pferdeshow für die ganze Familie" in Düsseldorf.  Bis zum 2. September können bis zu 800 Yakari-Fans täglich im großen Indianerzelt auf den Oberkasseler Rheinwiesen Platz nehmen...

  • Düsseldorf
  • 20.08.18
  •  1
LK-Gemeinschaft
Drei Indianertage an der Phoenix-Schule im Rahmen des Ferienprogramms.

Waltrop: "Abenteuer Sommer" - diesmal unter dem Motto "Indianer"

Das Kinder- und Jugendbüro hat gemeinsam mit vielen Waltroper Einrichtungen und Vereinen ein abwechslungsreiches Ferienprogramm zusammengestellt. Unter dem Motto "Abenteuer Sommer" können die Kinder an vielen spannenden und interessanten Aktionen teilnehmen. Von Dienstag bis Donnerstag, 17. bis 19. Juli, finden jeweils von 9 bis 14 Uhr die Indianer-Tage an der Phoenix-Schule, Cliquentreff, Hafenstraße 74, statt. Am Dienstag, 17. Juli, werden Traumfänger und Bogen gebastelt. Nachmittags stehen...

  • Datteln
  • 13.07.18
Überregionales
Das Motto „Indianer“ hatten sich Väter und Kinder ausdrücklich gewünscht, nachdem es allen auf einem der letzten Festivals so viel Spaß gemacht hat.

Leben wie die Indianer - Vater-Kind-Festival in Holzwickede

Das diesjährige Vater-Kind-Festival des Evangelischen Kirchenkreises Unna findet vom 10 bis 13. Mai in Holzwickede statt. Dann werden 700 Väter und Kinder ihre Zelte auf einer großen Wiese des ehemaligen Standortübungsplatzes in Hengsen aufschlagen. Das Motto lautet: „Leben! Wie die Indianer.“ Väter können sich ab sofort mit ihren Kindern dazu anmelden. Drei Tage langen leben die Teilnehmer in einzelnen Stämmen zusammen. Dort werden die Tage und Nächte miteinander verbracht. Für alle auf dem...

  • Unna
  • 16.02.18
Überregionales
Siham Lakhdar übernimmt die Arbeiten mit der Heißklebepistole. Dean und Zeynab haben sich die Füße für ihr Steinmonster aus der großen Kiste herausgesucht. Fotos (4): cHER
4 Bilder

Verreisen muss hier niemand: FriZ bietet spannende Ferienaktionen

Dean und Max schütteln wie die Weltmeister. "Ihr müsst die Farbe gut durchmischen", hatte Arnim Kaufmann den beiden Jungs mit auf den Weg gegegeben. Kurz wird geschaut, aus welcher Richtung der Wind kommt und dann kann losgesprüht werden. Die Kieselsteine auf der Decke verwandeln sich durch die Farbe in bunte Monsterkörper, -köpfe oder -füße. Auch Hala bastelt an ihrem Steinmonster. Genau wie Max entscheidet sie sich für rot. "So soll der Körper werden." Arnim Kaufmann warnt die kleinen...

  • Essen-Borbeck
  • 08.08.17
Kultur

Die Helau-Glosse: Welches Kostüm man heute überhaupt noch tragen darf oder Karneval ist eine ernste Angelegenheit! ;-)

In den vergangenen Jahren gab es kurz vor Karneval eigentlich immer nur zwei Diskussionsthemen. Zum einen - wie weit darf der heiße Karnevalsflirt gehen? Wo hört Bützen auf und fängt Fremdknutschen an? Ein weiterer Dauerbrenner war und ist natürlich "Wie wird das Wetter, muss der Zug abgesagt werden?" Political Correctness Doch in diesem Jahr wurde, geboren aus der Political Correctness, ein weiteres "heißes Eisen" angepackt. Als hätten wir es vorher nicht gewusst, gibt es Outfits, die...

  • Kleve
  • 24.02.17
  •  11
  •  18
LK-Gemeinschaft
Screenshot Fernsehfilm Winnetou - Eine neue Welt

Winnetou - Eine neue Welt: Pierre Brice oder Nik Xelilaj, das ist hier die Frage!

Nik Wer? Möchte man sich fragen beim Blick auf die Besetzung der Winnetou-Neuverfilmung, die gerade auf RTL läuft und für kontroverse Diskussionen sorgt. Wobei an hochkarätigen Stars nicht gespart wurde, denn kein geringerer als Wotan Wilke Möhring verkörpert Old Shatterhand, Jürgen Vogel Bösewicht Rattler und in den nächsten beiden Teilen stoßen auch noch Fahri Yardim und Mario Adorf dazu. Mario Adorf, der als Santer in der alten Winnetou-Verfilmung aus den Sechzigern Winnetous Schwester Nscho...

  • Kleve
  • 01.01.17
  •  11
  •  9
Kultur

Wie sieht das Indianerland aus ?

Ganz einfach: Nordamerika ist ca. 60-mal so groß wie Deutschland.Auf dieser riesigen Fläche lebten ungefähr 8 bis 10 Millionen Indianer. Der Umrechnungsfaktor beträgt also ungefähr 1:500 ! Schliessen SIE die Augen und stellen SIE sich vor: In ganz Deutschland leben 160.000 Menschen! Bayern beheimatet 20.000 Einwohner.... In Köln lebt ein großer Stamm mit 2000 Menschen.... In Stuttgart ist auch ein großer Stamm mit 1200 Menschen.... Und in Heidelberg ist ein ganz normaler Stamm mit 400...

  • Hilden
  • 10.07.16
  •  1
Überregionales
Pfeil und Bogen statt Akkordeon: Die Musiker des Akkordeon-Orchesters Veen stellten ihre Vielseitigkeit unter Beweis.

Veener Musiker waren auf leisen Sohlen unterwegs

Dass die Spielerinnen und Spieler des Akkordeonorchester Veen fit an den Tasten ihrer Instrumente sind, beweisen die Aktiven regelmäßig größerem Publikum. Jetzt wartete eine ganz andere Aufgabe auf die Musiker. Im Tipidorf Walbeck waren die über 50 Aktiven im Alter zwischen 6 und 63 Jahren auf den leisen Sohlen der Indianer unterwegs. Bei strahlendem Sonnenschein wurde in acht Gruppen die Indianerolympiade ausgetragen. Neben den klassischen Disziplinen wie Bogenschießen und Tauziehen der...

  • Xanten
  • 17.06.16
Überregionales

Die Indianer sind los

Die Grundschule „Am Baum” startet eine diesjährige Projektwoche zum Thema: INDIANDER. Während der Woche vom 13. bis 17. Juni lernen die Kinder, wie Indianer gelebt haben und noch leben, sie singen, tanzen und basteln. Gemeinsam erstellen sie Wissensplakate und stellen Kleidung, Haarschmuck und sonstige Werkzeuge von Indianern her. Am Freitag laden die kleinen Indianer alle interessierten Kinder und Erwachsenen zu einem Präsentationsnachmittag/Schulfest ein, um zu zeigen, was sie die Woche...

  • Velbert
  • 02.06.16
Vereine + Ehrenamt
9 Bilder

Der wilde Westen am Kotten Nie

Bei schönem Wetter verlegte am Sonntag, den 09.08.2015 der wilde Westen für einige Stunden seine geographische Position nach Gladbeck, genauer gesagt, zum Kotten Nie. Für drei Stunden konnten sich die Kinder in die Zeit der Gold Schürfer, Rindertreiber und Pferdereiter versetzen. Viele kamen bereits als Cowboy oder Indianer verkleidet und nahmen gleich Kurs auf die gestellten Aufgaben, bei deren Lösung es Punkte zum Sammeln gab. Höhepunkt des Nachmittags war der Besuch des namenlosen Häuptlings...

  • Gladbeck
  • 11.08.15
Überregionales
Ich als Squaw in meiner Kindheit, um meinem Helden Winnetou noch näher zu sein.....

Nachruf auf Pierre Brice - Mein Bruder Winnetou ist tot!

Der Schauspieler Pierre Brice ist heute im Alter von 86 Jahren gestorben. Er war es der die Romanfigur Winnetou zum Leben erweckte, ihr eine Seele verlieh ... Als ich heute erfuhr, dass Pierre Brice gestorben ist, überkam mich eine Gänsehaut und Trauer erfasste mich. Denn mit ihm starb auch Winnetou, der Held meiner Kindheit. Ich verschlang die Karl May-Romane über Winnetou, Old Shatterhand und den Wilden Westen. Ich ritt mit ihnen durch die Prärie, erlebte ihre Abenteuer hautnah mit und...

  • Düsseldorf
  • 06.06.15
  •  10
  •  11
Vereine + Ehrenamt
2 Bilder

Ein Indianer braucht ein Pferd

Hippolini-Kurs und Indianerprojekt im Familienzentrum KAZ e.V. Wer vergangene Woche am Außengelände der KiTa Familienzentrum KAZ e.V. an der Bahnhofstraße vorbei kam, traute seinen Augen nicht: Was machten denn die beiden Ponys dort? Und tobten da nicht auch ein paar kleine Indianer um das Tipi? Zum wiederholten Male bot das KAZ seinen Kindern im Alter von 3-6 Jahren in Zusammenarbeit mit Nicole Menger-Goltz vom Carlinenhof in Sprockhövel einen Hippolini-Kurs an, in dem Kinder an das...

  • Schwelm
  • 01.06.15
LK-Gemeinschaft
64 Bilder

Von Gauklern und dem Wilden Westen

Josef Guthoff vom Mendener Stadtmarketing war zufrieden: "Das ganze drumherum hat dem Mendener Frühling gut getan." Recht hat er. Der Mittelaltermarkt, die vielen Ritter, Gaukler, vornehme Damen und Herren sowie das einfache Volk waren einfach nur ein Hingucker. An jeder Ecke und Kante gab es in der Stadt etwas zu sehen. Dazu kam die Falknerei, die mit ihren Vögeln gerade bei den kleinen Besuchern in der Hönnestadt für manches "Ahh" und "Ohh" sorgte. Und auch die amerikanischen...

  • Menden (Sauerland)
  • 11.05.15
  •  3
  •  6
Überregionales
2 Bilder

Das Mittelalter zieht ein!

„Deutlich größer als in den Vorjahren“, so die Mendener Werbegemeinschaft, wird sich der „Mendener Frühling“ an diesem Wochenende (Samstag und Sonntag) präsentieren. „Die Werbegemeinschaft als Veranstalter ist froh, dass diese Profis mit dabei sind“, bedankte sich Vorsitzender Ulf Schulte-Filthaut mit Blick auf Josef Guthoff und Gerlinde Borcherding. Die beiden hatten wieder für Stadtmarketing beziehungsweise Stadtverwaltung Planung und Organisation des Festes übernommen. Auch in diesem...

  • Menden (Sauerland)
  • 06.05.15
  •  3
Kultur
Miyaca akita maniyo (Armin Thoms)
20 Bilder

Westernhobby-mehr als nur ein Hobby

Geschichte leben & erleben Seid mehr als 15 Jahren verbringe ich meine Freizeit mit "Living History",Geschichte leben und erleben,speziell die Geschichte der Nordamerikanischen Indianer um 1800. Der Ursprung des ganzen lag wohl in der Kindheit geprägt durch die damaligen Westernfilme,Karl May mit Winnetou und andere Leinwandhelden. Karl May beschrieb in seinen Büchern das Leben der Indianer so real,als wäre er damals selbst in den USA gewesen. In der Kindheit ging man zum spielen auf...

  • Hilden
  • 07.01.15
  •  1
LK-Gemeinschaft
Stolze Squaws: Stille Feder (Lena, 8), Bunter Regenbogen (Leonie) und Wilder Rose (Michelle), beide 11 Jahre alt - Teilnehmerinnen der Indianer-Ferienaktion am Ernst-Reuter-Haus in Marl.
24 Bilder

Marler Ferienspaß: Indianer lieben Spaghetti

„Unsere Indianer sind friedlich“, betont Metin Boyberyi im Ernst-Reuter-Haus. Im Garten der AWO-Einrichtung ist aber ein Indianerdorf entstanden, aber typische Waffen wie Tomahawks, Skalpmesser, Pfeile und Bogen sind verboten. Hier basteln fröhliche Kinder wie Emre (7) und Leonie (11) indianischen Schmuck, sie spielen und hören Geschichten. Das täglich von 13 bis 17 Uhr, an vier tollen Tagen. Ganz schön viel Betrieb herrscht an diesem sonnigen Nachmittag. Metin Boyberyi von der...

  • Marl
  • 07.08.14
  •  2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.