Industriekultur

Beiträge zum Thema Industriekultur

Natur + Garten
17 Bilder

Natur fängt vor der Haustür an
Nilgänse - von Afrika nach Dortmund

Künstlicher Wasserlauf Neben "Dortmunder Kunst zum Anfassen" und "jeder Menge Industriekultur" gibt es auch Natur auf Phönix West. Entlang der Straße, die zum "Impfzentrum" führt, hat man einen künstlichen Wasserlauf angelegt. Er beginnt an der Einmündung Hochofen- / Robert-Schumann-Str. und verläuft dann genau parallel zur Straße, recht gemütlich mit Sitzgelegenheiten und jeder Menge Aussicht. Im Wasser spiegelt sich die ehemalige Hochofenanlage; der Wasserlauf ist zwar nicht ganz so breit wie...

  • Dortmund-Nord
  • 19.06.21
  • 3
  • 2
Sport

TuS Eving Lindenhorst
Knappe Niederlage gegen den FC Brambauer

Von Kunstrasen auf Asche umzusteigen ist immer ein Problem. Während Kunstrasen, zumal wenn neu verlegt, vollständig eben ist, gibt es auf Asche immer wieder Stellen, an denen der Ball plötzlich verspringen kann. Damit hatte der FC Brambauer einen kleinen Vorteil auf seiner Seite und den wusste die Mannschaft von Trainer Uzun zu nutzen. Zwar ging Eving in der 42. Minute durch ein Tor von Ben Mahmoud in Führung und in die Halbzeitpause, im zweiten Durchgang konnte der FC jedoch in der 55. Minute...

  • Dortmund-Nord
  • 05.10.20
Fotografie
- Die erste im Hafen gelöschte Fracht bestand aus Sand  des Dampfers "Dortmund" . Der Lagerplatz lag nördlich  des städtischen Lagerhauses.
9 Bilder

Auf den Spuren Dortmunder Industriegeschichte...
9. März 1899 - Das 1. Schiff wird im Dortmunder Hafen entladen

Vor genau 120 Jahren, noch bevor der deutsche Kaiser den Dortmund-Ems-Kanal und den Dortmunder Hafen offiziell eröffnete, legte ein unscheinbarer Schleppkahn namens „Dortmund“ im Stadthafen an und probte den Ernstfall! Der Probelauf der Anlieferung verlief reibungslos und ohne Zwischenfälle. Die Ladung Sand wurde durch den hochmodernen Portalkran vor Ort aus dem Schiffsrumpf auf den Platz nördlich neben dem Städtischen Lagerhaus eingelagert. Das geschah alles ohne Beisein der Öffentlichkeit,...

  • Dortmund-Nord
  • 08.03.19
  • 1
Kultur
Haus Wenge mit seinem Treppengiebel öffnet seine Tür für wissensdurstige Besucher.
2 Bilder

Baudenkmäler im Dortmunder Nordosten besuchen

Am Sonntag, 10. September, öffnen beim bundesweiten Tag des Offenen Denkmals wieder viele Gebäude ihre Türen für interesserte Besucher. Die Dortmunder Denkmalbehörde gibt dazu auch in diesem Jahr eine Programmbroschüre heraus, die kostenfrei an vielen Stellen im Stadtgebiet erhältlich ist. Rund 50 historische Orte und Gebäude in allen Stadtbezirken kann man aus einer besonderen Perspektive kennenlernen: Denkmäler aus mehreren Jahrhunderten, von der Romanik bis zu den oft unterschätzten Bauten...

  • Dortmund-Nord
  • 09.08.17
Kultur
8 Bilder

Ein Morgenspaziergang

Ein Spaziergang im Stadtteil Do.Derne durch den Park gibt einen Eindruck, was hier mal großes war, und was heute von der Zeche Gneisenau übriggeblieben ist. Die stolzen Fördergerüste, hoffentlich bleiben sie noch recht lange der Umwelt erhalten! Der Tomson-Bock, die Schachthalle über Schacht 2, ist der älteste Förderturm im Revier,so steht es geschrieben, und das Doppelbockgerüst mit Maschinenhäusern über Schacht 4 stehen seit 1989 unter Denkmalschutz, ein toller Anblick!

  • Dortmund-Nord
  • 16.12.16
  • 4
  • 8
Politik

Hoffmann zu Gast im Hoesch Museum – Ehrenamt stärken, Industriekultur pflegen

Vergangenen Donnerstag besuchte der Dortmunder Bundestagsabgeordnete Thorsten Hoffmann die ehrenamtlichen Mitarbeiter im Hoesch Museum. Er betont die wichtige Bedeutung dieses und anderer Ehrenämter und sichert Ihnen Unterstützung zu. Hoffmann: „Die Arbeit der Ehrenamtlichen im Hoesch Museum ist sehr wichtig für eine Stadt, die durch Industrie geprägt ist, und verdient Unterstützung. Ein tolles und spannendes Museum, das Industriegeschichte lebendig werden lässt. Wir haben hier eine...

  • Dortmund-City
  • 01.08.16
LK-Gemeinschaft
Zollverein eignet sich zweifellos wie kein anderer Ort dazu, den Charme des Ruhrgebiets fotografisch einzufangen. Für die Fotosafari am 17. August verlost der Lokalkompass zwei Freikarten.

Gewinnspiel: Lokalkompass verlost zwei Freikarten für Foto-Workshop auf Zollverein

Der berühmte französische Schriftsteller Charles Baudelaire sagte einst: "Die Fotografie ist der Todfeind der Malerei, sie ist die Zuflucht aller gescheiterten Maler, der Unbegabten und der Faulen." Heute wissen wir, Baudelaire, der natürlich selbst nie als großer Fotograf bekannt wurde, hätte weiter von der Wahrheit nicht entfernt liegen können. Wer ein gutes Foto machen will, muss vieles mitbringen. Neben dem Equipment müssen die Technik der Kamera zumindest in den Grundzügen beherrscht, die...

  • 18.07.16
  • 12
Kultur
14 Bilder

Stillgelegt, abgewickelt, verfallen

Langsam erobert sich die Natur das Gelände der ehemaligen Firma Jucho in Dortmund zurück. Da ich nicht unbedingt über die Mauer klettern wollte, gibt es leider keine Innenansichten. Sprayer hatten da weniger Hemmungen.

  • Dortmund-City
  • 01.06.16
  • 16
  • 12
Kultur
Eine Werkschau von 2009 bis 2016 präsentiert die Kurler Künstlerin Martina Dickhut im Mai und Juni in ihrem eigenen "Atelier für Jedermann" am Bauerholz in Husen.

Künstlerin Martina Dickhut zeigt eigene Bilder im Husener "Atelier für Jedermann"

Seit dem 9. und noch bis zum 20. Mai sowie vom 13. bis zum 30. Juni präsentiert Künstlerin Martina Dickhut diesmal eigene Bilder in ihrem Husener "Atelier für Jedermann" am Bauerholz 24. Das Atelier gibt es seit 2009 und so zeigt die Kurlerin Martina Dickhut eine Werkschau von 2009 bis 2016. Darunter sind Bilder zu sehen aus der Ausstellung „Industriekultur“ und Werke vom „Novemberblues“, Aktuelles wie „blau trifft bunt“ und vieles mehr. Zu sehen sind ihre Werke zu den Öffnungszeiten montags...

  • Dortmund-Ost
  • 11.05.16
Kultur
Industriekultur pur.

BÜCHERKOMPASS: Industriekultur

Bei unser Mitmach-Aktion Bücherkompass vergeben wir jede Woche Bücher zu einem bestimmten Thema an jene Nutzer, die die Bücher auf lokalkompass.de rezensieren möchten. Diese Woche geht es ins Revier, zu Stahl, Eisen und Kohle - Industriekultur pur! Alle Teilnehmer bitten wir unter "meine Seite" im Profil möglichst alle Kontaktdaten einzutragen (für Außenstehende nicht einsehbar), damit wir Euch die Bücher ohne Wartezeiten per Post schicken können! Lorenz Töpperwien: Heiße Eisen Südwestfalen,...

  • 29.09.15
  • 6
  • 12
Kultur
- Das Thema "Foiah" wurde perfekt umgesetzt...
9 Bilder

Hoesch-Museum Dortmund: - Extraschicht 2015, eine Nachlese...

- Das Thema knüpfte an die heiße Stahltradition der Westfalenhütte an! Das Programm des Hoesch-Museums stand in diesem Jahr unter dem heißen Motto "Feuer". Die feurigen Walk Acts und die brennenden Feuerskulpturen der EVIL FLAMES trafen das Thema perfekt und es entstand unter dem Ruhri-Namen „Foiah“ eine faszinierende Show. Auch die anderen Aktionen bis hin zur Fotoaktion in Kostümen fanden regen Anklang; es mussten viele zusätzlichen Führungen durchs Museum organisiert werden! Heiße Live-Musik...

  • Dortmund-Ost
  • 29.06.15
  • 1
Kultur

HOESCH-MUSEUM DORTMUND: - Der Jahresbericht 2014 ist fertig...

Das Jahrbuch umreißt alle Veranstaltungen des Jahres 2014 und gibt auch wieder einen Einblick in interne Abläufe des Museums und seines Fördervereins. Darüber hinaus wird der interessierte Leser über Daten und Fakten informiert. Die Broschüre kann kostenlos im Museums-Shop abgeholt werden. Eine Zustellung per Post ist aus Kostengründen nicht möglich. - Danke an unsere kleine, aus den Ehrenamtlichen Karl-Heinz Klüsener, Peter Kocbeck, Ingrid Krebs, Gisela Piechotta und Ulrich Riese bestehende...

  • Dortmund-Ost
  • 26.04.15
Kultur
Der "Krumme Hund" im Westhafen von Wanne-Eickel steht heute leider nicht mehr als Motiv zur Verfügung. Foto: Lokalkompass/Volker Dau
160 Bilder

Foto der Woche 2: Industriedenkmäler und -brachen, die Geschichte(n) erzählen

Im Rahmen unserer Aktion "Foto der Woche" setzen wir wie versprochen die Vorschläge um, die aus den Reihen unserer Teilnehmer gemacht wurden. Der Vorschlag "Denkmäler der Industriekultur" kam von unserem Teilnehmer Armin von Preetzmann sowie die "Industriebrachen" von Siggi Becker. Hinter beiden Themen stecken jede Menge spannende Geschichten und Motive dazu gibt es in der Region satt. Stiftung Industriedenkmalpflege und Tourismus NRW informieren Die Stiftung Industriedenkmalpflege und...

  • 12.01.15
  • 18
  • 40
Kultur
- Die Einkaufstour mit Claus-Dieter Clausnitzer führt durch die ganze Welt...
2 Bilder

HOESCH-MUSEUM DORTMUND: Die Sonntagsführungen im Dezember 2014...

Die Besucher werden mit folgenden Themen an drei Sonntagen im Dezember durch das Museum geführt: 07.12.2014 - Familienführung durchs 3D-Stahlwerk - Hierzu lädt das Hoesch-Museum Kinder und Erwachsene zu einer Familien-Führung ein. Hierbei wird nicht nur das 3D-Stahlwerk oder die Arbeit mit dem Probenlöffel für alle ein Erlebnis sein. Es wird auch Stahl zerrissen, durch ein Forschungsmikroskop geblickt und die Dauerausstellung des Hoesch-Museums kennengelernt. Seit kurzem bietet das...

  • Dortmund-Ost
  • 06.12.14
Kultur
- Das Walzwerk in Lendersdorf. Ein Werk des Malers Carl Schütz (geb. 1796) geschaffen im Jahr 1838.
3 Bilder

HOESCH-MUSEUM DORTMUND: Exponat des Monats Dezember 2014

"Das Walzwerk in Lendersdorf" EIN WERK VON CARL SCHÜTZ AUS DEM JAHR 1838 DAS GEMÄLDE ENTSTAND ALS AUFTRAGSARBEIT UND IST EINES DER ERSTEN INDUSTRIEGEMÄLDE ÜBERHAUPT! - Die Lithographie zeigt die Lendersdorfer Hütte, die im Jahr 1819 von den in der Eifel ansässigen Bergwerks- und Hüttenbesitzern Wilhelm und Eberhard Hoesch aufgekauft wurde. Im Hoesch-Museum Dortmund befindet sich eine Kunstreproduktion. Das Gemälde Öl auf Leinwand (Inv. Nr. 69, auf Hartfaser aufgezogen) hängt im...

  • Dortmund-Ost
  • 01.12.14
  • 1
Kultur
- Die Schulklasse des Gymnasiums An der Schweizer Allee in Dortmund mit ihren Lehrern und den Verantwortlichen des Museums...

NEUES AUS DEM HOESCH-MUSEUM: Am 13.11.2014 begrüßte das Museum den 100.000. Besucher...

- Die Schallgrenze ist überschritten! Seit der Eröffnung im Oktober 2005 besuchten100.000 Besucher das Hoesch-Museum Dortmund. An diesem Donnerstag war es soweit: Eine Schulklasse des Gymnasiums An der Schweizer Allee besuchte im Rahmen der mit dem Westfälischen Wirtschaftsarchiv (WWA) eingegangenen Bildungspartnerschaft das Hoesch-Museum als außerschulischen Lernort und „knackte“ dabei die 100.000 Besucher-Marke. WWA-Direktor Dr. Karl-Peter Ellerbrock, zugleich Vorsitzender der Freunde des...

  • Dortmund-Ost
  • 22.11.14
Kultur
- Das HP-Team (sitzend) mit dem Museumskurator Hr. Dückershoff
2 Bilder

NEUES AUS DEM HOESCH-MUSEUM: Tablet-Computer als Museumsführer...

Die Museums-App vom Team HP - Der Sinn dieser App liegt darin, dass der Besucher des Hoesch-Museums per Tablet-Computer eine individuelle Führung durch die Ausstellung durchführen kann. Mit der App lassen sich Ausstellungsbereiche und Ausstellungsstücke frei wählen, ohne das eine feste Reihenfolge vorgegeben werden muss. Es lassen sich zu den Bereichen alle Bilder und Texte abrufen, so dass eine umfangreiche Information des Besuchers gewährleistet ist. Im Bereich „Arbeit auf der Hütte“ steht...

  • Dortmund-Ost
  • 21.11.14
Kultur

NEUES AUS DEM HOESCH-MUSEUM: Wir kochen Stahl, ein interaktiver 3D-Film mit dem "Koch" Claus-Dieter Clausnitzer ...

Was braucht es um Stahl zu kochen? Wo auf der Welt finden sich die Zutaten, die gebraucht werden, um Baustahl für Gerüste, höherwertigen Stahl für Schienen oder Elektroblech für den Elektromotor zu kochen? Wer will, wird jetzt via 3D-Film im Hoesch-Museum von Claus-Dieter Clausnitzer, als Johann der Koch, auf eine interaktive Reise geschickt, um in den Abbaugebieten der Welt nach Silizium, Mangan, Titan, Bauxit und Kohlenstoff zu suchen. Denn das sind die Stoffe die Johann, dem Koch am...

  • Dortmund-Ost
  • 20.11.14
Kultur
Friedrich Springorum, Vorstandsvorsitzender und späterer Aufsichtsratsvorsitzender des Hoesch-Werkes von 1905 bis 1932
3 Bilder

HOESCH-MUSEUM DORTMUND: Exponat des Monats November 2014

Friedrich Springorum Gemälde von Ernst Linnenkamp - geb. 1885 in Düsseldorf - gest. 1956 in Dortmund Friedrich Springorum Geb. 1. April 1858 in Schwelm / Gest. 16. Mai 1938 in Dortmund - Die Beschreibung des November-Exponates würdigt dieses Mal nicht vorwiegend den Maler des Bildes, sondern gilt in erster Linie einem großen deutschen Ingenieur und Unternehmer, der Hoesch durch die schwierige Zeit des 1. Weltkrieges und den Jahren danach führte... - Nach dem Studium der Hüttenkunde und der...

  • Dortmund-Ost
  • 01.11.14
  • 1
Kultur
Forschungsmikroskop in der Ausstellung
3 Bilder

HOESCH-MUSEUM DORTMUND: Die Sonntagsführungen im November 2014...

Die Besucher werden mit folgenden Themen an fünf Sonntagen im November durch das Museum geführt: 02.11.2014 - Familienführung durchs 3D-Stahlwerk - Thema: Das Hoesch-Museum lädt Kinder und Erwachsene zu einer Familien-Führung ein. Hierbei wird nicht nur das 3D-Stahlwerk oder die Arbeit mit dem Probenlöffel für alle ein Erlebnis sein. Es wird auch Stahl zerrissen, durch ein Forschungsmikroskop geblickt und die Dauerausstellung des Hoesch-Museums kennengelernt 09.11.2014 - Führung durch die...

  • Dortmund-Ost
  • 31.10.14
Kultur
Einblick in die Gänge der Dauerausstellung...

HOESCH-MUSEUM: 2 Führungen durch die Dauerausstellung „Stahlzeit in Dortmund“ im September 2014

Die Besucher werden mit folgenden Themen durch 160 Jahre Stahlerzeugung geführt: Die frühen Gründungen der Eisen- und Stahlindustrie im Dortmunder Raum, zur Geschichte der Firma Hoesch, den Hoeschianern und repräsentativen Bauten des Konzerns, der Prozess vom Erz zum Stahl, von der Arbeit auf der Hütte und dem Strukturwandel bis hin zu den Visionen für das „neue Dortmund“. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Kosten inkl. Eintritt: Erwachsene 4,00 Euro, Kinder ab 6 Jahren zahlen ermäßigt 2,50...

  • Dortmund-Ost
  • 06.09.14
Kultur
Exponat des Monats September 2014: Hoesch-Westfalenhütte, Siemens-Martinwerk II
3 Bilder

HOESCH-MUSEUM DORTMUND: Exponat des Monats September 2014

Erwin Dominik Johann Osen, - geb. 21.12.1891 in Wien - gest. 23.11.1970 in Dortmund Erwin Osen wuchs als Waise auf. Seine Mutter starb bei der Geburt, sein Vater verunglückte schon wenige Wochen vor der Geburt tödlich. Der Komponist Gustav Mahler, damals Direktor der Wiener Hofoper, förderte die Erziehung des Waisenknaben und entdeckte schon im Kinde die außerordentliche Gestaltungsgabe. Bedeutende Lehrer beim Studium an der Wiener Akademie waren Prof. Albert Roller und Gustav Klimt, außerdem...

  • Dortmund-Ost
  • 29.08.14
Kultur
- Exponat des Monats August 2014: "Oxygenstahlwerk Phoenix" aus dem Jahr 2005
3 Bilder

HOESCH-MUSEUM DORTMUND: Exponat des Monats August 2014

Eine Hommage an den Dortmunder Arbeitermaler Walter Demgen... Durch seine Tätigkeit in der Stahlindustrie geprägt, schuf Demgen hauptsächlich Abbildungen aus dem Milieu seines Arbeitsplatzes. Ein Beispiel ist hier das Exponat des Monats August 2014: Oxygenstahlwerk Phoenix Viele Motive aus der Arbeitswelt, die Walter Demgen in seinen Holzschnitten verarbeitet hat, sind heute aus der Wirklichkeit verschwunden. So hat sein Mappenwerk mit insgesamt siebzehn Blättern neben dem künstlerischen auch...

  • Dortmund-Ost
  • 01.08.14
Kultur
Feuerspucken - eine beeindruckende Leistung...
8 Bilder

ExtraSchicht im Hoesch-Museum Dortmund: Es war einfach wieder schön...

- Bei der Reise durch die Nacht der Industriekultur war auch das "Hoesch-Museum Dortmund" wieder ein Ziel. Auch wenn das schlechte Wetter und die Fußball-WM vielen Veranstaltungen an den 50 Spielorten einen Strich durch die Rechnung machte, konnte das Museum ein leichtes Besucherplus im Vergleich zum Vorjahr verzeichnen. Die Besucher wurden gleich von einem Stelzenläufer empfangen und der Spass wurde etwas weiter mit dem Stand "Haut den Lukas" fortgesetzt. Dort war der Anzeigemast für den...

  • Dortmund-Ost
  • 30.06.14
  • 4
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.