Inklusion

Beiträge zum Thema Inklusion

LK-Gemeinschaft
Vor dem Zoobesuch gab es noch ein Gruppenfoto. Ergotherapeutin Barbara Messelken (Mitte) begleitet die erste Gruppe aus dem Wohnverbund im Diakoniewerk Duisburg auf ihrem Weg zu Elefanten, Tigern, Bären und Co.
Foto: Diakoniewerk Duisburg
 
2 Bilder

Spendenaktion „Zoo für alle“
Freude bei der Behindertenhilfe im Diakoniewerk

Zwei Wochen vor Weihnachten startete der Zoo Duisburg die Spendenaktion „Zoo für alle“. Unter dem Motto: „Weihnachtszeit heißt Freude schenken – auch den Menschen, mit denen es das Leben vielleicht nicht so gut gemeint hat“ gab es die Möglichkeit, vergünstigte Tickets für einen guten Zweck zu kaufen. Zoodirektorin Astrid Stewin erklärt: „Mit der Aktion wollten wir Menschen einen Zoobesuch und einige unbeschwerte Stunden ermöglichen. Unsere Zoo-Gäste konnten dafür ein ‚aufgeschobenes Zooticket‘...

  • Duisburg
  • 07.05.22
Vereine + Ehrenamt
Der Runde Tisch Marxloh e.V. hat schon viele Projekte auf den Weg gebracht, die nachhaltig zur Verbesserung der Lebensqualität im Stadtteil beigetragen hat. Das Foto entstand bei der Übergabe des beliebten Inklusions-Spielplatzes. Jetzt drücken der Verein große Existenzsorgen.
Foto: Reiner Terhorst
4 Bilder

Die Arbeit von „Runder Tisch Marxloh e.V.“ und Bürgerforum ist nicht einfacher geworden
„Ein ständiges Wechselbad der Gefühle“

Der Bundespräsident war da, die Bundeskanzlerin gab sich die Ehre, etliche Bundes- und Landesministerinnen und -minister besuchten Marxloh zu unterschiedlichen Anlässen. „Randerscheinung“: Die Straßen waren noch nie so sauber wie bei „Staatsbesuchen“. Keine Randerscheinung, sondern „Dauerbrenner“ sind hingegen die vielen Aktivitäten der hier tätigen Organisationen, Menschen und Vereine. Zu denen zählt zweifelsohne der Runde Tisch Marxloh e.V., der nahezu unermüdlich mit Aktionen, Ideen und...

  • Duisburg
  • 23.10.20
Vereine + Ehrenamt
Die Teilnehmer des Projekts „Behindert – na und?“ haben viel über den verantwortungsvollen und artgerechten Umgang mit Pferden erfahren und erlernt.
Fotos: Kai Pape
4 Bilder

Gelungenes Projekt von Blauer Bude Lohberg und dem Reit- und Fahrverein Hubertus Neumühl
„Behindert – na und?“ feiert großen Jahresabschluss

Die Arbeit mit behinderten Menschen gehört auf dem Hof des „Reit- und Fahrvereins Hubertus 1950, neugegründet 2007 e.V.“ in Neumühl zum Alltag. Das Miteinander wird groß geschrieben, und jetzt gab es sogar einen ganz besonderen Grund zum gemeinsamen Feiern. Die Teilnehmer des Projektes „Behindert – na und?“ auf dem Vereinsgelände am idyllisch gelegenen kleinen Reiterhof, dem historischen früheren Maushof an der Oberen Sterkrader-, Ecke Rohrstraße, feierten am letzten Wochenende gewissermaßen...

  • Duisburg
  • 27.09.20
  • 1
Politik
Bei der Begehung der sanierten und nach neuesten energetischen Erkenntnissen sanierten Sporthalle gab es nur strahlende Gesichter. Die „Inbetriebnahme“ durch die Schüler und verschiedene Sportvereine steht kurz bevor. 
Fotos: Reiner Terhorst
5 Bilder

Die Sanierung der Schule am Bergmannsplatz in Neumühl macht Fortschritte
„Steter Tropfen höhlt den Stein“

„Beharrlichkeit zahlt sich letztendlich aus“, sagt Barbara Beltermann strahlend und gut gelaunt. Die Schulleiterin der Neumühler Grundschule am Bergmannsplatz ist erleichtert. Grund zur Freude haben sie und die Lehrer, Schüler und Eltern gleich mehrfach. Die umfassende Sanierung des in die Jahre gekommenen Schulgebäudes mitten im Neumühler Zeichenhausgebiet ist in die Wege geleitet. Die seit eineinhalb Jahren geschlossene Turnhalle der Schule ist jetzt zum „Markt der sportlichen Möglichkeiten“...

  • Duisburg
  • 15.09.20
LK-Gemeinschaft
Christoph Hönig (l.), der scheidende Schulleiter der Gesamtschule Emschertal, war stets ein Mahner und gleichzeitiger Erneuerer, aber auch ein Förderer und Forderer. So machte er „seine“ Schule frühzeitig zur Inklusionsschule. Jetzt geht er in den Ruhestand. Seine Nachfolge ist noch nicht geregelt, und das wirft Fragen zur Schulsituation in Duisburg auf. Mehr auf Seite 3.
Foto: Reiner Terhorst
2 Bilder

Noch kein Nachfolger von Christoph Hönig an der Gesamtschule Emschertal in Sicht – Duisburgs Image ein Problem?
Ein Urgestein verlässt das Klassenzimmer

Manchmal öffnen Rückblicke auch die Augen für die Zukunft. Christoph Hönig, langjähriger Schulleiter der Gesamtschule Emschertal (GET) im Norden unserer Stadt, ist jetzt in den Ruhestand gegangen. Er hat eine große Lücke hinterlassen. Wann und wie sie gefüllt wird, steht noch in den sprichwörtlichen Sternen. Christoph Hönig hat sich immer mit seiner Schule identifiziert, er hat Schule gelebt. Obwohl der eingefleischte Borussia-Fan in Mönchengladbach wohnt, war er auch in Duisburg fest...

  • Duisburg
  • 15.07.20
Vereine + Ehrenamt
In der Inklusionssitzung der Marxloher Jecken feierten jetzt bereits zum dritten Mal behinderte und nichtbehinderte Menschen ausgelassen und fröhlich.          Fotos: Marxloher Jecken
6 Bilder

Für die Inklusionssitzung der Marxloher Jecken gab's einen Preis – Samstag steigt die Prunksitzung
„Karneval für alle und mit allen“

Wenn am Samstag, 15. Februar, um 19.11 Uhr, die diesjährige Prunksitzung der KG Marxloher Jecken vom Stapel läuft, hat deren Narrenschiff schon einige fröhliche Häfen angelaufen und Passagiere wie Besatzung gleichermaßen in Stimmung versetzt. Und den Begriff „Karneval für alle und mit allen“ haben die Marxloher Jecken erneut mit Leben gefüllt. Die von Jecken-Urgestein Dieter Karsten, Präsident Jürgen Ohl und Geschäftsführer Kevin Getzel auf den Weg gebrachte Inklusionssitzung hat weit über...

  • Duisburg
  • 14.02.20
LK-Gemeinschaft
Das gemeinsame Sommerfest der Evangelischen Kirchengemeinde und des Wohnhauses für behinderte Menschen ist stets ein Treffpunkt für viele Gäste aus nah und fern.
Fotos: Reiner Terhorst
5 Bilder

Evangelische Kirchengemeinde und Wohnhaus Neumühl feiern wieder ihr gemeinsames Sommerfest
Ein großes Miteinander und Füreinander

Bereits seit 2005 findet immer am ersten Sonntag im September das gemeinsame Sommerfest der Evangelischen Kirchengemeinde Neumühl mit dem benachbarten Wohnhaus für mehrfach behinderte Menschen der Amalie Sieveking-Gesellschaft statt. Nun ist es an der Obermarxloher Straße und dem Hohenzollernplatz wieder soweit. Am Sonntag, 1. September, geht es in die inzwischen 15. „Fest-Runde“. Das Vorbereitungsteam um Pfarrerin Anja Buchmüller-Brand, Pfarrer Michael Hüter, Wohnhaus-Leiter Klaus Bagus und...

  • Duisburg
  • 23.08.19
  • 1
Sport
Auch die Kleinsten können an den Start gehen.

Jetzt anmelden für inklusive Lauf-Veranstaltung!
Lebenshilfe Duisburg bewegt 2019

Die Vorbereitungen für die fünfte inklusive Lauf-Veranstaltung am Sonntag, 1. September, im Leichtathletik-Stadion an der Margaretenstraße in Wedau laufen auf Hochtouren. Ausrichter ist die Lebenshilfe Duisburg in Kooperation mit der Leichtathletik-Abteilung von Eintracht Duisburg 1848. Wie in den Vorjahren können Menschen mit und ohne Handicap in verschiedenen Disziplinen an den Start gehen. Es werden Wettbewerbe für Bambini (Kinder bis zu sechs Jahren) angeboten, Jugendläufe bis zwölf Jahre,...

  • Duisburg
  • 06.08.19
Überregionales
2 Bilder

Stiftung unterstützt inklusive Ferienfreizeit für suchtkranke und psychisch kranke Menschen

Dank einer großzügigen Spende konnte das Diakoniewerk Duisburg eine besondere Reise nach Holland organisieren Die stationären Einrichtungen „Haus an der Buche“ in Duisburg-Buchholz und „Otto-Vetter-Haus“ in Duisburg-Ruhrort bieten Unterstützung für suchtkranke und psychisch kranke Menschen. Ein besonderes Highlight für die Bewohnerinnen und Bewohner war in diesem Jahr der gemeinsame Urlaub im holländischen Kujkduin. Die Karl Heinz und Hannelore Bösken-Diebels-Stiftung hatte mit einer...

  • Duisburg
  • 15.10.18
LK-Gemeinschaft
Wie auf unserem Foto Bürgermeister Volker Mosblech, gehören auch der Landtagsabgeordnete Frank Börner, der Bundestagsabgeordnete Mahmut Özdemir, Bezirksbürgermeister Uwe Heider und viele Mitglieder aus dem Rat der Stadt und der Bezirksvertretung Hamborn zu den treuen Besuchern des Sommerfestes.
Fotos: Reiner Terhorst
6 Bilder

„Gelebte Inklusion“ ist Alltag in Neumühl - Evangelische Kirchengemeinde und Wohnhaus für behinderte Menschen laden zum gemeinsames Sommerfest

Bereits 2005 fand das erste gemeinsame Sommerfest der Ev. Kirchengemeinde Neumühl mit dem benachbarten Wohnhaus für mehrfach behinderte Menschen der Amalie Sieveking-Gesellschaft statt. Nun ist es wieder soweit. Am Sonntag, 2. September, geht es unter dem Motto „Augenblicke“ in die nächste „Fest-Runde“. Deshalb hoffen Pfarrerin Anja Buchmüller-Brand und Pfarrer Michael Hüter wie auch Wohnhaus-Leiter Klaus Bagus und sein Stellvertreter Simon Eichhorn, dass sich möglichst viele Besucher für...

  • Duisburg
  • 31.08.18
Sport
Auf der Bühne des Trucks von links: Frederike Koleiski Duisburgs Sportlerin des Jahres, MSV Geschäftsführer Peter Monhaupt, Nicole Seyffert: Inklusionsbeauftragte der Stadt Duisburg, OB Sören Link und Bernhard Dietz
4 Bilder

Zweiter Spiele-, Sport- und Spaßtag beim MSV war erneut ein voller Erfolg

Nach der positiven Resonanz vom letzten Jahr veranstaltet der MSV auch dieses Jahr einen Inklusionstag hinter der Schauinsland-Reisen-Tribüne. Von 12 bis 16 Uhr hatten die Besucher die Möglichkeit an verschiedenen Ständen sich über das Thema Inklusion zu informieren Für die kleinen Besucher wurde einiges geboten. Neben Hüpfburgen, Kinderschminken oder einem Menschenkicker gab es vielfältige Möglichkeiten sich auszutoben. Der Sinalco Showtruck, auf dem zuletzt die Spieler des MSV den Aufstieg...

  • Duisburg
  • 03.06.17
Politik
Im Wahlkampf setzt Grünen-Spitzenkandidatin Sylvia Löhrmann voll auf die rot-grüne Karte. Alle Fotos: Ingo Lammert
3 Bilder

"Die Frage ist: Wir oder die FDP?" Grünen-Spitzenkandidatin Sylvia Löhrmann im Lokalkompass-Interview

Umfragen zufolge steuern die NRW-Grünen auf ein historisches Tief zu. Selbst der Einzug in den Landtag scheint fraglich. Spitzenkandidatin Sylvia Löhrmann zeigt sich kämpferisch: "Bis zum Schluss geben wir alles, was wir haben." Die Umfragewerte für die Grünen haben sich in den letzten Monaten halbiert und sind im Keller angekommen, nämlich bei fünf bis sechs Prozent. Sie selbst schließen das Scheitern an der Fünf-Prozent-Hürde nicht mehr aus. Was ist die Ursache? Löhrmann: Unsere Losung ist...

  • Düsseldorf
  • 02.05.17
  • 35
  • 4
Überregionales
Bei der der traditionellen Vorweihnachtsfeier in der Evangelischen Gnadenkirche am Markt gab es Kaffee, Kuchen, kleine Geschenke sowie Gedichte und Vorträge von den Bewohnern des Wohnhauses Neumühl. Ihre Angehörigen und das Betreuerteam waren stolz und dankbar.
3 Bilder

Die Vorfreude ist riesig: Weihnachten im Wohnhaus Duisburg-Neumühl

Im Wohnhaus Neumühl für erwachsene Menschen mit einer geistigen oder mehrfachen Behinderung der Amalie Sieveking Gesellschaft herrscht in diesen Tagen rege Betriebsamkeit. Weihnachten steht vor der Tür, und die Vorfreude ist riesig. Direkt neben der Gnadenkirche am Markt gelegen, wohnen und leben hier in unmittelbarer Nähe zur lebendigen Neumühler Fußgängerzone in drei Wohngruppen 24 erwachsene Menschen, die einer geregelten Tätigkeit, meistens in einer Werkstatt für behinderte Menschen,...

  • Duisburg
  • 22.12.16
  • 1
Kultur

Feierliche Neueröffnung des Café Mittendrin

Von nun an sind nicht nur die Klienten der Sozialpsychiatrie im „Mittendrin“ willkommen, das Café bietet ein neues Programm für alle Ruhrorter. „Herzlich willkommen im Café Mittendrin, schön dass Sie da sind“, begrüßt Quartiersmanagerin Tabea Rössig ihre Gäste. Gekommen sind sowohl einige Klienten der Sozialpsychiatrie, als auch Nachbarn aus Ruhrort, die mit dem Mittendrin bisher noch keine Berührungspunkte hatten. Bisher war das Café, das zentral am Maximilianplatz in Ruhrort liegt, ein...

  • Duisburg
  • 12.09.16
  • 1
Überregionales
2 Bilder

"Party-Liliputaner" als Funfaktor: Ein Job wie jeder andere?

Unter der Bezeichnung „Party-Liliputaner“ war ein Act in einer Diskotek in der Düsseldorfer City angekündigt worden. Nahezu 2.000 Teenies vom Niederrhein und dem Ruhrgebiet hatten vorab ihre Teilnahme zu der als „größte Hausparty von NRW“ beworbenen „Project-Party“ auf Facebook bestätigt. Nachdem das Ordnungsamt der Stadt Düsseldorf einem Hinweis des Gocher Wochenblatts nachgegangen war, erhielten die städtischen Mitarbeiter wenige Stunden, bevor das Event stattfinden sollte, auf Nachfrage von...

  • Goch
  • 01.04.15
  • 5
Sport
9 Bilder

Schritt für Schritt in Richtung Inklusion

In der Sporthalle Krefelder Straße ist Sportschießen nun auch barrierefrei möglich. Die Sportschützen des BSV Rheinhausen-Bergheim 1925 e .V. haben, mit Einverständnis von Duisburg Sport, vier der acht 10-Meter-Stände in der städtischen Sporthalle rollstuhlgerecht umgebaut. Es gibt nicht viele Sportarten, in denen behinderte und nicht behinderte Sportler direkt gegeneinander antreten können. Wann immer in den letzten Jahren ein Athlet durchgesetzt hatte, zusammen mit seinen nicht behinderten...

  • Duisburg
  • 24.02.15
  • 2
Ratgeber
8 Bilder

Duisburger Behinderten-Werkstatt erweckt Träume zum Leben

Die Duisburger Werkstatt für Menschen mit Behinderung ist in diesem Jahr 40 Jahre alt geworden. Eine Erfolgsgeschichte. Im Rahmen des Jubiläumsjahres hat die Werkstatt die Inklusionskampagne „Wir haben einen Traum“ entwickelt. Ausstellungsort dafür ist das FORUM Duisburg. „Wir möchten durch unterschiedliche Projekte auf die Leistungsstärke von Menschen mit Behinderung aufmerksam machen“ so Roselyne Rogg, Geschäftsführerin der Werkstatt. Und auch Lutz Müller, Geschäftsführer des FORUM, hat sich...

  • Duisburg
  • 24.10.13
  • 1
  • 1
Überregionales
Hildegard van Hüüt im Porträt...
5 Bilder

Bürger-Reporterin des Monats: Hildegard van Hüüt aus Xanten

Wenn Bürger-Reporterin Hildegard van Hüüt in Xanten erscheint, wissen manche Leute angeblich sofort Bescheid und sagen "ach, der Lokalkompass ist auch wieder da". Lokalredakteur Christoph Pries kann jedenfalls bestätigen "Frau Hüüt ist uns schon lange durch ihren Fleiß und Enthusiasmus aufgefallen, da sie kontinuierlich interessante Berichte und Fotos in unserem Xantener Portal einstellt". Hier nun das Interview mit "Hille" Hüüt, auch bekannt als "BR HvH". Stellen Sie sich kurz vor: Wer sind...

  • Essen-Süd
  • 01.10.13
  • 43
  • 34
Vereine + Ehrenamt
Dialogveranstaltung des Arbeitsgemeinschaft Westvereine Duisburg e.V. vom 27.06.2013 - Themen: u.a. "Kulturelle Öffnung der Vereine - Risiko oder Chance ?" (v.l.: Torsten Schlabach, Rainer Bischoff, Claus Krönke und Jürgen Konkol)
6 Bilder

"Kulturelle Öffnung der Vereine - Risiko oder Chance ?" (Nachlese zur Dialogveranstaltung der Duisburger Westvereine vom 27.06.2013)

Mit der diesmaligen Thematik "Kulturelle Öffnung der Vereine - Risiko oder Chance ?" bat die Arbeitsgemeinschaft Westvereine Duisburg erneut alle interessierten Vereinsvertreter/innen des Duisburger Westen zu einem informativen sowie diskussionsfreudigen Gesprächsabend in die Clubanlage des OSC 04 Rheinhausen e.V.: Zu Beginn der Veranstaltung stand ein gemeinschaftlicher Rückblick auf den erst kürzlich abgehaltenen "Tag der Vereine" auf dem Programm, der in diesem Jahr bei strahlendem...

  • Duisburg
  • 10.07.13
  • 1
Überregionales
Auch Ponyreiten steht am Samstag auf dem Programm

Sommerfest als Ort der Begegnung

Der Verein für körper- und mehrfachbehinderte Menschen Alsbachtal e.V. und das Netzwerk Heilpädagogischer Hilfen Niederrhein veranstalten am Samstag, 15. Juni, ab 11 Uhr ein großes Sommerfest. Es findet auf dem Gelände des integrativen Wohnquartiers Könzgenplatz 1-4 in Röttgersbach statt. Das Programm richtet sich an alle - Familien, Kinder, Senioren, Menschen mit und ohne Behinderung. Eine besondere Attraktion ist das Ponyreiten, das vom natur- und tierpädagogischen Zentrum Mattlerhof...

  • Duisburg
  • 12.06.13
  • 1
Ratgeber

Geschäftsführerin der Duisburger Werkstatt für Behinderte sprach über Inklusion

Die Geschäftsführerin der Duisburger Werkstatt für Menschen mit Behinderung gGmbH, Roselyne Rogg, hatte jetzt vor einem großen Publikum, der Mitgliederversammlung der Lebenshilfe, zum Thema Inklusion gesprochen. Rogg ging in ihrer Rede ganz besonders auf das Leben und die Arbeit mit behinderten Menschen ein. Auch die Lage und die Gefühle der Eltern für ihre behinderten Kinder sei immer wieder von einem Schutzbedürfnis geprägt, und oft der Frage nach dem "Wie geht es weiter" über das eigene...

  • Duisburg
  • 23.04.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.