Inklusion

Beiträge zum Thema Inklusion

Ratgeber
Raymond Kettrup, hier in der Regionalstelle des Jobcenters EN in Witten, betreut als Lotse im Programm Rehapro Kundinnen und Kunden mit gesundheitlichen Beeinträchtigungen.

Modellprojekt Rehapro
Gemeinsam an der Gesundheit arbeiten

Komplexe körperliche Beeinträchtigungen, psychische Belastungen, Sucht: Wenn Kunden mit gesundheitlichen Einschränkungen ihre Lebensqualität verbessern und eine angemessene Beschäftigung finden wollen, hält das Jobcenter EN gemeinsam mit der Rentenversicherung Westfalen seit 2020 ein besonderes Angebot bereit. Die Lotsen des Bundesprogramms Rehapro begleiten sie engmaschig, fördern und fordern sie mit innovativen Mitteln und höchst individuell. Hin und wieder verlassen Briefumschläge mit...

  • Witten
  • 23.06.22
Vereine + Ehrenamt
3 Bilder

Ev. Stiftung Volmarstein hatte eingeladen
Tolles Miteinander beim inklusiven Adventsmarkt

Eine besondere Stimmung herrschte beim inklusiven Adventsmarkt der Evangelischen Stiftung Volmarstein. Dafür sorgten wieder zahlreiche Menschen mit Behinderung und Stiftungs- Mitarbeitende, die sich für „ihren“ Adventsmarkt engagierten. Sie standen in Imbissbuden sowiean Verkaufsständen und empfingen die Besucher mit viel Herz und Freundlichkeit. Pfarrer Jürgen Dittrich, theologischer Vorstand der Stiftung, verglich den Adventsmarkt bei der Eröffnung mit dem bekannten Weihnachtslied ,Macht hoch...

  • Wetter (Ruhr)
  • 02.12.19
Überregionales
Nicole von Gersum, Leiterin des Regionalen Bildungsbüros, Sonderpädagogen Ina Schulze und Sabine Esperester, Olaf Schade, Rektor Matthias Wittler, Britta van den Hövel-Ziffus, Regionales Bildungsbüros und Prof. Dr. Rainer Bovermann, Vorsitzender des Lenkungskreises des Regionalen Bildungsnetzwerkes.

Platz 1 für Herdecker Schule

Ein Förderpreis mit klarer Funktion und wichtigem Statement Gefunden werden sollten Konzepte, die Inklusion - also das gemeinsame Leben und Lernen von Menschen mit und ohne sonderpädagogischen Unterstützungsbedarf - fördern. Ausgangspunkt der Ausschreibung war eine Leitlinie der Unesco Kommission. Sie lautet: "Inklusion im Bildungsbereich bedeutet unabhängig von besonderen Lernbedürfnissen, Geschlecht, sozialen und ökonomischen Voraussetzungen: Allen Menschen ist es möglich, an qualitativ...

  • Herdecke
  • 09.03.18
Politik
Im Wahlkampf setzt Grünen-Spitzenkandidatin Sylvia Löhrmann voll auf die rot-grüne Karte. Alle Fotos: Ingo Lammert
3 Bilder

"Die Frage ist: Wir oder die FDP?" Grünen-Spitzenkandidatin Sylvia Löhrmann im Lokalkompass-Interview

Umfragen zufolge steuern die NRW-Grünen auf ein historisches Tief zu. Selbst der Einzug in den Landtag scheint fraglich. Spitzenkandidatin Sylvia Löhrmann zeigt sich kämpferisch: "Bis zum Schluss geben wir alles, was wir haben." Die Umfragewerte für die Grünen haben sich in den letzten Monaten halbiert und sind im Keller angekommen, nämlich bei fünf bis sechs Prozent. Sie selbst schließen das Scheitern an der Fünf-Prozent-Hürde nicht mehr aus. Was ist die Ursache? Löhrmann: Unsere Losung ist...

  • Düsseldorf
  • 02.05.17
  • 35
  • 4
Überregionales
Hildegard van Hüüt im Porträt...
5 Bilder

Bürger-Reporterin des Monats: Hildegard van Hüüt aus Xanten

Wenn Bürger-Reporterin Hildegard van Hüüt in Xanten erscheint, wissen manche Leute angeblich sofort Bescheid und sagen "ach, der Lokalkompass ist auch wieder da". Lokalredakteur Christoph Pries kann jedenfalls bestätigen "Frau Hüüt ist uns schon lange durch ihren Fleiß und Enthusiasmus aufgefallen, da sie kontinuierlich interessante Berichte und Fotos in unserem Xantener Portal einstellt". Hier nun das Interview mit "Hille" Hüüt, auch bekannt als "BR HvH". Stellen Sie sich kurz vor: Wer sind...

  • Essen-Süd
  • 01.10.13
  • 43
  • 34
Überregionales

"Leichte Sprache", verständlich für jedermann

Was ist Leichte Sprache und warum braucht man das? Mit diesen Fragen beschäftigte sich die Arbeitsgruppe „Inklusive Verwaltung“ bei einem Treffen mit Annika Nietzio vom Büro für Leichte Sprache in Volmarstein. „Alle Menschen in Wetter sollen gute und verständliche Informationen bekommen. Damit können die Menschen verstehen, worum es geht. Und mitreden.“ So steht es im kommunalen Aktionsplan „Menschengerechte Stadt Wetter“ zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention. Leichte Sprache hilft...

  • Herdecke
  • 09.09.13
Überregionales
2 Bilder

Inklusiver Bauspielplatz: Kleine Handwerker ganz groß

Das Hämmern und Sägen ist schon von weitem zu hören: Seit Montag sind wieder begeisterte Kids als Handwerker auf dem Bauspielplatz in Wetter aktiv. Wie immer starten auch in diesem Jahr die Sommerferien in Wetter mit dem Bauspielplatz. Neu ist in diesem Jahr allerdings der Veranstaltungsort: Der erstmals von der Stadt Wetter und der Ev. Stiftung Volmarstein gemeinsam organisierte Bauspielplatz findet noch bis zum 8. August als inklusiver Bauspielplatz auf dem Gelände des Berufsbildungswerks an...

  • Wetter (Ruhr)
  • 23.07.13
Überregionales

Neues Wohnheim für ein selbstständiges Leben

Eine großzügige Spendensumme in Höhe von 12.500 Euro spendeten die Aktionäre der Douglas Holding AG für das neue Jahresspendenprojekt der Evangelischen Stiftung Volmarstein - der Wohnanlage Gert Osthaus. Vorstandssprecher Jürgen Dittrich nahm den Scheck aus den Händen von Douglas-Vorstand Henning Kreke entgegen und bedankte sich herzlich: „Die großzügige Spende wird in unser Jahresspendenprojekt, dem Neubau eines Wohnhauses für erwachsene Menschen mit Behinderung, fließen“. In Wetter-...

  • Herdecke
  • 27.05.13
Überregionales

BBW Volmarstein - Innovativ zur Inklusion

Kostenlos und gesund: Wasserspender versorgen die Auszubildenden des Berufsbildungswerkes Volmarstein (BBW) nun mit Gratis-Getränken. Möglich macht dies eine Spende des Energieversorgers AVU. Aber auch die Lehrer haben sich mächtig ins Zeug gelegt und einen Wasserspender entwickelt, der für Rollstuhlfahrer eigenständig zu nutzen ist. Wer glaubt, dass Jugendliche nur Fruchtgetränke und Limonade mögen, täuscht sich gewaltig. Dank der neuen Wasserspender im Volmarsteiner Berufskolleg haben die...

  • Herdecke
  • 05.02.13
Überregionales

Erster CAP-Markt in Volmarstein eröffnet

Als erster Lebensmittelmarkt, der von Menschen mit Behinderung (CAP = HandiCAP) betrieben wird, eröffnete diese Woche der CAP-Markt in Volmarstein. Betreiber ist der AWO Unterbezirk Ennepe-Ruhr, der das Geschäft als ausgelagerte Abteilung seiner Werkstätten für Menschen mit Behinderung führen wird. Auch die AWO betritt Neuland, handelt es sich doch um den ersten CAP-Lebensmittelmarkt der AWO im gesamten westlichen Westfalen. Die Bürger im Wetteraner Ortsteil Volmarstein gerieten im vergangenen...

  • Herdecke
  • 24.01.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.