innenstadt

Beiträge zum Thema innenstadt

Politik

Jusos kritisieren Blockadehaltung der CDU
Unterstützung für soziokulturelles Zentrum am August-Bebel-Platz

Nach der jüngsten Sitzung der Bezirksvertretung Wattenscheid am Dienstag  hat der SPD-Bezirksbürgermeister-Kandidat Hans-Peter Herzog die Einrichtung eines soziokulturellen Zentrums am August-Bebel-Platz gefordert. In diesem sollen die bestehenden gesundheitliche, psychologische und soziale Hilfsangebote in Wattenscheid ausgebaut und gebündelt sowie räumlichin einem gemeinsamen Haus direkt an der Innenstadt untergebracht werden. Niedrigschwellige Angebote vor Ort ermöglichen Ein Vorstoß,...

  • Wattenscheid
  • 25.01.20
Politik

Warum kommt die Stadterneuerung in Wattenscheid nicht voran?

Der Frust in Wattenscheid steigt, die versprochene Stadterneuerung auf Grundlage des ISEK (Integriertes städtebauliches Entwicklungskonzept) für Wattenscheid-Mitte verläuft zunehmend im Sande oder endet im politischen Streit. Einige wesentliche Projekte des ISEK laufen schlecht Während sich beim Abenteuerspielplatz Hüller Straße einiges tut, läuft es bei anderen wesentlichen Projekten des ISEK-Wattenscheid mehr schlecht als recht: Der Umbau des Ehrenmal-Parks kommt kaum voran. Die...

  • Wattenscheid
  • 03.10.18
  •  1
  •  1
Politik
Rebecca Sirsch und Doris Betsch von der offenen Stadtversammlung sowie Aichard Hoffmann vom Mieterverein Bochum (v.l.) bei der Präsentation der Kampagne. Die Aktiven der offenen Stadtversammlung haben ein Architekturmodell der Bochumer Innenstadt gebaut, um an Infoständen mit Interessierten ins Gespräch zu kommen und anschaulich zu zeigen, was die Stadt aktuell plant. Foto: Offene Stadtversammlung
2 Bilder

Gegen Abrissund Privatisierung

Offene Stadtversammlung will bei Innenstadt-Gestaltung mitreden Planen Politik und Verwaltung den Umbau der Innenstadt an den Wünschen der Bochumerinnen und Bochumer vorbei? - Seit dem Frühjahr trifft sich in den Räumen des Mietervereins eine offene Stadtversammlung. Jetzt starten die Aktiven eine Unterschriftenkampagne. Ziel dieser Kampagne: Sie will die Musikschule und das Gesundheitsamt als Gebäude erhalten und die Privatisierung der Innenstadt-Grundstücke verhindern. Außerdem fordern...

  • Bochum
  • 29.08.18
  •  1
  •  5
Politik
2 Bilder

Wattenscheid Bahnhof PLUS – Zentrale Seilbahn-, Straßenbahn- oder Busachse für den Wattenscheider Nahverkehr

Der Bahnhof in Wattenscheid liegt abseits der Innenstadt. Bald fahren dort nur nach zwei Züge pro Stunde und Richtung ab. Der größte Teil der Züge bedient dann den Bahnhof Höntrop S, der noch ein gutes Stück weiter entfernt von der Innenstadt liegt. Entsprechend wenige Menschen nutzen in Wattenscheid Bus- und Bahn. Der Bahnhof Wattenscheid ist öd und leer, er verfällt. Damit die Wattenscheider zukünftig schneller und komfortabler die Regionalzüge des VRR erreichen können, schlagen die...

  • Wattenscheid
  • 23.06.18
  •  2
Politik
Planungsentwurf der STADTGESTALTER - Vom Platz zum Park, größere Ansicht: http://die-stadtgestalter.de/files/2018/06/august-bebel-park-neu.jpg
2 Bilder

August-Bebel-Platz soll in einen Park umgewandelt werden

 Der August-Bebel-Platz ist das Entree zur Wattenscheider Innenstadt. Er ist alles andere als einladend, eigentlich sogar außergewöhnlich hässlich. Daher will die Stadt ihn umgestalten. Das Land NRW hat dafür Fördermittel zugesagt. Jetzt hat die Fraktion „FDP & Die STADTGESTALTER“ im Rat der Stadt Bochum beantragt (Antrag 20181326), dass geprüft wird, ob der Platz nicht in einen Park umgewandelt werden könnte, wie es die STADTGESTALTER bereits 2015 vorgeschlagen haben (Neue Ideen für...

  • Wattenscheid
  • 02.06.18
  •  6
  •  3
Ratgeber
Frank Dyckmans referiert über die "Wir lieben Dortmund"-Seite auf Facebook.
6 Bilder

Digital Durchstarten in Dortmund: Veranstaltung im U gibt Onlinestrategien und Tipps

Wie kann man sich in der digitalen Welt passend präsentieren? Und wie vermeidet man es, den Anschluss zu verpassen? Antworten auf diese und andere Fragen gab es bei „Digital Durchstarten“, einer Brancheninitiative von Facebook im Dortmunder U. Auch die Funke-Gruppe war dabei. Hoch oben im View informierten sich viele Unternehmer aus Dortmund und der Region im Rahmen der Brancheninitiative. Nach der Eröffnung durch Klaus Brenscheidt, den stellvertretenden Geschäftsführer der IHK zu Dortmund,...

  • Dortmund-Ost
  • 17.11.17
  •  2
Politik
An den Fenstern und Balkonen der aufgemalten Fassade könnten zum Beispiel die heilige Gertrud, Klaus Steilmann, James Bond und Alfred Tetzlaff stehen, einen weiteren Balkon könnten die Kassierer als Bühne nutzen.
4 Bilder

Fresque des Wattenscheid – Bekannte Wattenscheider könnten auf die Woolworthfassade gemalt werden

Heute verunstaltet eine leere, graue, einfallslose Hausfassade den Platz vor der Wattenscheider Friedenskirche. Da, wo die Westenfelder Straße auf die Oststraße trifft,mitten in der Innenstadt, verdirbt das Woolworthhaus den Gesamteindruck des Platzes. Die graue Alufassade passt nicht zwischen die eigentlich herzeigbaren Nachbargebäude. Was kann man aus der trostlosen Hausfassade machen? Wie kann sie zu einem Hingucker werden? In Lyon wurde ein ähnlicher städtebaulicher Makel durch eine...

  • Wattenscheid
  • 04.03.17
  •  1
  •  1
Politik
Studentenexpress
3 Bilder

Wattenscheid könnte mit Studentenexpress zur Studentenstadt werden

Was fehlt der Wattenscheider Innenstadt? Junges Publikum, attraktive Geschäfte, die nicht zu Billigketten gehören und mehr spannende Gastronomie. Da waren sich engagierte Wattenscheider Bürger und die STADTGESTALTER einig, die sich am 11.06. zu einem Rundgang durch die Wattenscheider Innenstadt getroffen hatten, um neue Ideen für Wattenscheid zu entwickeln. Die Voraussetzung für attraktive Geschäfte und weitere spannende Gastronomie, ist mehr junges Publikum in Wattenscheid. Studierende...

  • Wattenscheid
  • 18.06.16
  •  9
  •  1
Politik

Wattenscheid / Die Stadt muss lernen, mit dem Sterben der Geschäfte umzugehen

Leere Schaufenster, geschlossene Geschäfte. Trostlosigkeit macht sich breit. Wattenscheids Innenstadt lädt weder zum Verweilen noch zum Bummel ein. Jedes tote Schaufenster lässt erahnen, dass neue Mieter kaum in Sicht sind. Dass dieser Leerstand bereits als kritisch angesehen wird, geht aus dem ISEK Konzept / Gesundes Wattenscheid – Soziale Stadt hervor. Unter Punkt 1.1 / Zum Anfang – die Ausgangslage in Wattenscheid, Seite 3 wird aufgeführt, dass Wattenscheid seit langer Zeit vielfältigen...

  • Wattenscheid
  • 05.02.16
  •  3
Politik
August-Bebel-Park
2 Bilder

Neue Ideen für Wattenscheid

Die Innenstadt von Wattenscheid hat eine Sanierung bitter nötig. Ab 2017 soll es eine städtebauliche Sanierung endlich geben. Jetzt sind Ideen gefragt, damit eine Entwicklung in Gang gesetzt wird, die die Innenstadt wieder zu einem attraktiven Anziehungspunkt für Wattenscheid und Umgebung macht. Dabei muss mit wenig Geld viel erreicht werden, denn die zu erwartenden 50-60 Mio. Euro werden für kaum mehr als für einige wenige Anstöße reichen. Zwei mögliche Ideen sollen nachfolgend vorgestellt...

  • Wattenscheid
  • 04.01.15
  •  5
  •  5
Politik
2 Bilder

Perspektiven der Stadterneuerung

Der Wattenscheider Bahnhof und die Wattenscheider Innenstadt im Fokus der Stadtentwicklung Montag, 15. April 2013 um 18.00 Uhr Liselotte Rauner Schule Der Strukturwandel hat in den Städten des Ruhrgebiets seine Zeichen hinterlassen und stellt die Kommunen auch heute noch vor besondere Herausforderungen. Wir blicken auf eine Reihe von „Strukturwandeln“ zurück: das Zechensterben in den 60er Jahren, das Aufkommen neuer Industriezweige wie dem Bochumer Opelwerk oder Steilmann und in den...

  • Wattenscheid
  • 08.04.13
Politik

Firmensterben in Wattenscheid

Was soll in Wattenscheid noch alles passieren. Nicht nur das Trinkhallen, Gaststätten und Gastronomiebetriebe nicht überleben, sondern auch der Einzelhandel stirbt. Wenn man die Stadt herrunter läuft vom August-Bebel-Platz zum Alter Markt sieht man unzählige leere Ladenlokal. Woran liegt das? Gibt es keine Einzelhändler mehr? Oder sind die Mieten zu hoch? Es kann doch nicht sein das manche Firmen in gewissen abständen nur in andere leere Ladenlokale ziehen. Unsere Stadt muß wieder attraktiver...

  • Wattenscheid
  • 20.03.13
  •  1
  •  1
Politik
Im September kamen tausende Bochumer vor das Bochumer Schauspielhaus, um die Opelaner bei ihrem Kampf um ihre Arbeitsplätze zu unterstützen.

"Wir bleiben Bochum" - Großes Opel-Solidaritätsfest in der City - Kommt Jürgen Klopp?

„Es macht Spaß, ein solches Solidaritätsfest zu organisieren, auch wenn der Anlass grauenhaft ist“, beschreibt Eva Kerkemeier, Erste Bevollmächtigte der IG Metall, die Stimmung. „Wir spüren täglich die gelebte Solidarität hier in Bochum und der Region, denn in Deutschland schließt man nicht so einfach ein Werk, vor allem nicht hier im Ruhrgebiet wo die Menschen zueinander stehen.“ Gemeinsam organisieren der Bochumer Opel-Betriebsrat, die IG Metall, das Schauspielhaus Bochum, die Stadt,...

  • Bochum
  • 02.03.13
Politik
Bezirksbürgermeister Hans Balbach ist angetan von der von Norbert Philipp ins Leben gerufenen Initiative.
2 Bilder

Die Stadtwerkstatt will WAT bewegen

Kürzlich trafen sich im Wattenscheider Rathaussaal engagierte Bürgerinnen und Bürger zur Auftaktrunde des „Runden Tisches Stadtwerkstatt Wattenscheid“. Mit dabei waren Vertreter der Verwaltung und Bezirksbürgermeister Hans Balbach. „Ich freue mich, dass wir mit diesem Treffen einen wichtigen Schritt zur Bürgerbeteiligung gehen und erwarte Anfangsimpulse zur Innenstadtbelebung“, sagte Balbach zur Eröffnung. Zum Hintergrund: Eine private Initiative um den Kommunikationswirt Norbert Philipp...

  • Wattenscheid
  • 24.07.12
Politik
Auf dem Podium wird auch Bezirksbürgermeister Hans Balbach (rechts) sitzen. Im Bild ist er mit Norbert Philipp (links) von der Evangelischen Kirchengemeinde Wattenscheid sowie Karlheinz Kayhs, dem stellvertretenden Leiter der Wattenscheider Bezirksverwaltung, von der Veranstaltergemeinschaft zu sehen. Foto: Vera Demuth
4 Bilder

Die Zukunft der City

In den Zeiten von klammen städtischen Kassen und von Leerständen auch in der Wattenscheider City wird bei der Neuauflage der Talkrunde „Gott und die Welt“ die Frage aufgeworfen, was im Bezug auf die Innenstadtentwicklung in der Krise zu tun sei. Stellung nehmen zu dieser Frage werden am Montag, 25. Juni, ab 19 Uhr in der Friedenskirche, Hochstraße 2, drei Podiumsgäste: Bezirksbürgermeister Hans Balbach, Stadtbaurat Dr. Ernst Kratzsch und Dr. Gudrun Altgassen, Mitbegründerin des Bündnisses...

  • Wattenscheid
  • 15.06.12
Überregionales

Ein Besuch in Gelsenkirchen

Als Bürger-Reporter kommt man manchmal viel herum. Auch in Gebiete, die kulturell Feinde sind. Wenn man auf den Fussball hört, ist es wohl als Dortmunder gefährlich, zu nahe an Buer zu geraten (Schalke). Aber mir ist das egal. Ich berichte, was sich lohnt. Manchmal auch Gelsenkirchen. So, aber mit Fussball habe ich derzeit nichts im Sinn. Wichtiger sind mir die Leute und die Kultur. Was unterscheidet 2 so wichtige Großstädte? Kann Gelsenkirchen überhaupt mithalten, wo ihnen doch eine eigene...

  • Wattenscheid
  • 06.03.12
Politik
Beim Weinfest ist immer viel los in der Wattenscheider City. Das Entwicklungskonzept soll dafür sorgen, dass dies auch an anderen Tagen so ist. Foto: Gerd Kaemper
2 Bilder

Zukunft für die Wattenscheider City

Die Zukunft der Wattenscheider Innenstadt steht zurzeit im Mittelpunkt zahlreicher Überlegungen. So hat die Bezirksvertretung Wattenscheid auf ihrer letzten Sitzung beschlossen, ein Projekt einer privaten Initiative zu unterstützen, und auch die IHK Mittleres Ruhrgebiet hat sich mit dem Stadtbezirk Wattenscheid-Mitte beschäftigt und Bevölkerungsstruktur, Kaufkraft, Verkehrsanbindung und die vertretenen Branchen untersucht. Das Konzept der privaten Initiative sieht vor, dass in drei Schritten...

  • Wattenscheid
  • 27.01.12
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.