Insektenfreundliche Flächen

Beiträge zum Thema Insektenfreundliche Flächen

Natur + Garten
20 Bilder

Louisendorf Weltbienentag: Mehr als ein Blühstreifen

Auf einer Fläche von rd. 2000 qm an der Pfalzdorfer Straße hat ein Landwirt in Louisendorf eine Insektenfreundliche Fläche geschaffen. Wie auf allen anderen landwirtschaftlichen Flächen in unserer Region macht sich hier auch die derzeitige Trockenheit bemerkbar, s. Bild 2. Dort wo nicht beackert wird ist der Boden knochentrocken und reißt auf, die beackerten Flächen sind staubtrocken. Für die nächsten 14 Tage ist nicht mit Regen zu rechnen. Einige Wetterexperten sagen ein weiteres Dürrejahr...

  • Bedburg-Hau
  • 20.05.20
  • 1
  • 1
Natur + Garten
Dirk Krämer und Bianca Enge von innogy, Silke Tomio aus Hamminkeln, Nils Störmer und Hermann Flores vom städtischen Bauhof, Thomas Michaelis, Stadt Hamminkeln.

Insektenarten erhalten und fördern
Hamminkeln blüht

Die Stadt Hamminkeln engagiert sich für den Schutz heimischer Insekten und fördert das Anlegen von Blühstreifen und Blumenwiesen. Im letzten Jahr wand sich die Stadt in erster Linie an die hiesige Landwirtschaft. In diesem Jahr soll das Interesse der Bürgerinnen und Bürger für den Lebensraum der bedrohten Insekten geweckt werden. Weniger blütenbestäubende Bienen und Hummeln, weniger Schmetterlinge und Fliegen. Die Folge: Die Vielfalt an Wild- und Nutzpflanzen geht zurück, die Nahrungsquellen...

  • Hamminkeln
  • 09.04.19
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.