Integration

Beiträge zum Thema Integration

Vereine + Ehrenamt
Fast 50 Akteure der Integrationsarbeit folgten der Einladung von Bürgermeister Werner Arndt (erste Reihe, 2.v.l.) zum jährlichen Gedankenaustausch und zum Gespräch mit dem städtischen Integrationsbeauftragten Deniz Tekmen (zweite Reihe, 1.v.l.). Foto: Stadt Marl

Integrationsarbeit im Fokus
Bürgermeister lädt ein zum Gedankenaustausch

Bürgermeister Werner Arndt hatte kürzlich zum Gedankenaustausch über das Thema „Integrationsarbeit“  eingeladen. Rund 50 Teilnehmer aus haupt- und ehrenamtlichen Positionen in Vereinen, Schulen, Kirchen- und Moscheegemeinden sowie Bildungs- und Begegnungszentren kamen zusammen, um über das Thema zu sprechen. Bei einer gemütlichen Runde bei Kaffee, Tee und Gebäck begrüßte Werner Arndt die Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Rathaus. Deniz Tekmen, Integrationsbeauftragter der Stadt Marl,...

  • Marl
  • 07.12.19
  •  1
Kultur

Interkulturelle Veranstaltung in Begegnungsstätte
Vorweihnachtliche Feier im Treff Alt Menden

Zur Integration gehört das gegenseitige Kennenlernen der Kulturen. Wir wollen in der Vorweihnachtszeit unseren neuen Mitbürgern aus anderen Ländern und Kulturen zeigen, wie wir uns auf das in unserer Kultur bekannteste Fest vorbereiten. Dazu veranstalten wir einen "Adventskaffee" am Samstag, dem 7.12.19, um 15 Uhr im Treff Alt Menden (An der Stadtmauer 33). Wir werden reden, singen, Geschichten und Gedichte hören, Kaffee trinken und selbstgebackene Plätzchen essen. Für die Kinder gibt es eine...

  • Menden (Sauerland)
  • 03.12.19
Vereine + Ehrenamt
(v. l. n. r.) Stefan Dunkel, Niels von der Heyde, Stefan Möller, Andrea Dietz, Valerie Benninghoff und Sarah Malzkorn

„Gemeinsam Aufwachsen“ – Sparda-Bank West eG fördert Jugendprojekt der Ehrenamt Agentur Essen e. V. mit 5.000 Euro

Die Sparda-Bank West eG unterstützt die laufende Staffel des Projekts „Gemeinsam Aufwachsen“ der Ehrenamt Agentur Essen e. V. (EAE) mit einer Spende von 5.000 Euro. In dem Projekt bringt die Ehrenamt Agentur Essen e. V. seit 2016 einheimische und geflüchtete Kinder und Jugendliche zusammen. Die Spende kommt der laufenden Projektarbeit an drei Essener Schulen zu Gute und schafft die Grundlage für ein gelingendes Zusammenleben. Ein Pressegespräch mit dem Förderer fand an der...

  • Essen
  • 27.11.19
Ratgeber
Zühtü Baritoglu und Kathrin Wolf freuen sich auf eine lebhafte Diskussion beim Politischen Abendgespräch am kommenden Dienstag.

Politisches Abendgespräch im CaritasForum
Mehr Konflikte durch Integration?

Migration und Integration sind wesentliche und wichtige Themen unserer Gesellschaft. Wann aber gilt Integration für uns als gelungen? Wieviel Konflikt ist in der Auseinandersetzung in diesem Zusammenhang notwendig und wie können wir dabei eine Sprache finden, die ohne Verharmlosung aber auch ohne Skandalisierung auskommt? Mit diesen Fragen beschäftigt sich Matthias Müller beim Politischen Abendgespräch des Caritasverband Herten, das am Dienstag, 26. November, um 19 Uhr im CaritasForum,...

  • Herten
  • 23.11.19
Politik

Horst Meyer: „Landesregierung hält der Gemeinde Hünxe rund 105.000 Euro bei der Integrationspauschale vor“

Der Deutsche Bundestag hat in der letzten Woche die Fortsetzung der Integrationspauschale für 2020 und 2021 beschlossen. Allein für Nordrhein-Westfalen sind dies im Jahr 2020 insgesamt 151 Millionen Euro. „Statt es an die Kommunen, die die Hauptlast für die Integration vor Ort tragen, weiterzureichen, behält die Landesregierung das Geld ein“, berichtet der Hünxer SPD-Fraktionschef Horst Meyer. So habe die schwarz-gelbe Regierungskoalition mit Mehrheit einen entsprechenden Antrag im Haushalts-...

  • Hünxe
  • 22.11.19
Politik
Von links: Freuen sich über den Erfolg des Projekts NRW „Einwanderung gestalten NRW“ in Moers: Michael Müller (Jobcenter), Barbara Ossyra (Agentur für Arbeit), Beigeordneter Claus Arndt, Martina Schu (FOGS GmbH), Aslý Sevindim (Ministerium) und Stephan Nies (Netzwerk Mitte).

Viele lobende Worte
Modellprojekt „Einwanderung gestalten NRW“ in Moers erfolgreich

Ein sehr positives Fazit konnten die Beteiligten zum Abschluss des Projekts „Einwanderung gestalten NRW“ ziehen. „Es gab viele lobende Worte von allen Seiten. Die Zusammenarbeit war einfach fantastisch“, erläuterte der Beigeordnete Claus Arndt nach der Abschlussveranstaltung. Zielsetzung war die Verbesserung der Integrationsarbeit in der Stadt. Und das ist gelungen: „Mit der Teilnahme haben die Stadt Moers und ihre Partner zur Verbesserung der Zusammenarbeit beigetragen und damit eine...

  • Moers
  • 17.11.19
Vereine + Ehrenamt
Das KI Kreis Unna feierte in der Kamener Stadthalle seinen 30. Geburtstag mit vielen Gästen im Publikum. Foto: B. Kalle/Kreis Unna

Vorreiter in puncto Integration
Kommunale Integrationszentrum Kreis Unna feiert 30-jähriges Bestehen

"Mut gemacht! Erinnert! Gehandelt!": Das Kommunale Integrationszentrum Kreis Unna (KI) hatte zum 30. Geburtstag eingeladen und fast 250 Gäste feierten mit. Die Kamener Stadthalle stand dabei am vergangenen Donnerstag ganz im Zeichen von Integration, Toleranz und Respekt. Kreis Unna. Jeder fünfte Bürger im Kreis Unna hat eine Zuwanderungsgeschichte. Darauf machte Elke Kappen aufmerksam, die als Bürgermeisterin der Stadt Kamen ein Grußwort ans Publikum richtete und darin sowohl an die Wurzeln...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 17.11.19
Ratgeber

Zweitägige Schulung am 25. und 26. November
Kommunales Integrationszentrum bildet Sprachmittler aus

In der Integrationsarbeit gehören Sprachbarrieren zum Alltag. Das Kommunale Integrationszentrum (KI) des Kreises Recklinghausen will deshalb weitere Sprachmittler für den sogenannten "Sprachmittler*innen-Pool" gewinnen. Im Rahmen einer zweitätigen Schulungsreihe können sich Interessierte zu ehrenamtlichen Sprachmittlern ausbilden lassen – am Montag, 25., und Dienstag, 26. November. Die Schulung findet im Kreishaus statt und wird von Referentin Dr. Natalia Tilton, diplomierte Dolmetscherin...

  • Dorsten
  • 13.11.19
Politik
Zahlreiche Vertreter aus Politik und Verwaltung kamen zur Konferenz zusammen. Foto: Stadt Herne

Austausch über die Sparten hinweg
Bildung trifft Integration

Fachleute aus Verwaltung, Politik und Institutionen zur Herner Bildungs- und Integrationskonferenz versammelten sich am vergangenen Mittwoch im Bürgersaal der Akademie Mont-Cenis zur Bildungs- und Integrationskonferenz. Das Format ist in dieser Form neu. In der Vergangenheit fand jeweils eine Konferenz zur Integration und eine zur Bildung statt. Da beide Aspekte in Herne jedoch schon seit Jahren zusammen gedacht und gelebt werden, fand nun konsequenterweise die Zusammenführung beider...

  • Herne
  • 12.11.19
Kultur
Im Sprech-Café am Crengeldanz werden verschiedene Alltagsszenarien in lockerer Atmosphäre eingeübt. Foto: Bernd Henkel

"Sprech-Café für Aufgeweckte" am Crengeldanz
Sprechen und lachen

Freitags morgens um 8.10 Uhr geht es los: Mütter mit und ohne Kopftuch kommen in den "Gripsclub" am Crengeldanz 54 a, kochen Kaffee und sprechen Deutsch – jede kommt mindestens einmal dran und erzählt etwas, um die deutsche Sprache einzuüben. Amira Albaaz gab den Anstoß. Sie sucht seit längerem Kontakte, um Deutsch zu sprechen: „Viele arabische Frauen treffen sich in der bosnischen Moschee und reden auch wieder nur Arabisch miteinander.“ Sie freut sich sehr über diese neue Möglichkeit und hat...

  • Witten
  • 12.11.19
Politik
von links: Lisa Marike Hülser, Benedikt Lechtenberg und Dominique Freitag

JUSOs Hünxe werden zehn Jahre alt
Mit drei Mitgliedern gestartet

Begonnen hat alles mit „Brucklyn“ „Das erste Projekt unserer neu gegründeten Organisation war die Sanierung von "Brucklyn", dem Jugendhaus in Hünxe-Bruckhausen", resümiert Lisa Marike Hülser, die Gründungsvorsitzende der Hünxer JUSOs. Damit bezieht sich die familiär politisch Vorbelastete – „Meine gesamte Familie ist in der SPD aktiv“ -  auf den Neustart der politischen Jugendorganisation im Jahr 2009. "Wir erweckten so den Treffpunkt für die Jugendlichen zu neuem Leben und schufen einen...

  • Hünxe
  • 10.11.19
Ratgeber

4. Integrationskonferenz Essen-West
"Begegungen." im Stadtbezirk III

Es ist nun fast ein Jahr vergangen seit der dritten Integrationskonferenz im Stadtbezirk III, die sich vor allem mit dem Thema „Integration in Arbeit“ befasst hat. Bekanntlich kreisten auch die davor liegenden Konferenzen um unterschiedliche Aspekte gelingender Integration, um Förderbedarfe und Ergänzungen der Angebotslandschaft. Nun steht die 4. Integrationskonferenz Essen-West an. Die Veranstaltungen sollen diejenigen, die beruflich oder ehrenamtlich mit der Zuwanderungsfrage befasst sind,...

  • Essen-West
  • 04.11.19
Politik
Die Stadt Dinslaken erhält im Rahmen des Programmes „KOMM-AN NRW“ Fördermittel des Landes Nordrhein-Westfalen.

Ehrenamtsveranstaltung geplant
Stadt Dinslaken erhält Fördermittel für Integrationsarbeit

Die Stadt Dinslaken erhält im Rahmen des Programmes „KOMM-AN NRW“ Fördermittel des Landes Nordrhein-Westfalen. Die Mittel sind vorgesehen für die Förderung der Integration von geflüchteten und neuzugewanderten Menschen sowie für die Unterstützung des bürgerlichen Engagements in der Flüchtlingshilfe. Insgesamt handelt es sich um Mittel in Höhe von 10.300 Euro. In Dinslaken wird es in den nächsten Wochen noch viele Veranstaltungen zum Thema geben, erklärt die städtische Integrationsbeauftragte...

  • Dinslaken
  • 29.10.19
Politik

Mittel für Integrationsarbeit werden vollständig weitergeleitet
Susanne Schneider MdL: Lünen erhält in diesem Jahr 1.426.595 Euro aus der Integrationspauschale.

Die Landesregierung hat jetzt die Verteilung der Mittel aus der Integrationspauschale für 2019 konkretisiert. Der Verteilschlüssel sieht vor, dass die Mittel anteilig nach Flüchtlingsaufnahmegesetz und Anzahl der Personen mit Wohnsitzauflage für die Kommunen berechnet werden. Zudem erhalten neben den Städten und Gemeinden dieses Jahr auch die Kreise einen Anteil für ihre koordinierenden Aufgaben. Die FDP-Landtagsabgeordnete aus dem Kreis Unna, Susanne Schneider, begrüßt die Unterstützung des...

  • Lünen
  • 25.10.19
LK-Gemeinschaft
Ruzhdi Kicmari  und Theo Reintjes (3. und 4. von links) mit ihren Schützlingen
2 Bilder

Erfolgreicher Integrationskurs Sprache
70 % der Teilnehmer mit höchster Qualifikation

VHS Goch überreicht Zertifikate Aus Somalia, Pakistan, Syrien, dem Iran, Italien, Indien, Polen, Rumänien, Russland und anderen Ländern stammen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Integrationskurses „Sprache“, denen der Fachbereichsleiter Sprachen und Schulabschlüsse, Ruzhdi Kicmari zusammen mit Theo Reintjes, dem Leiter der Volkshochschule Goch am Mittwoch die Zertifikate für den Lehrgang „Sprache“, ausgestellt vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF), überreichte. Dieser Kurs...

  • Goch
  • 25.10.19
Politik

FDP Bochum begrüßt vollständige Weiterleitung der Mittel an die Kommunen.
Bochum erhält fast 9 Millionen Euro aus der Integrationspauschale.

Die Landesregierung hat jetzt die Verteilung der Mittel aus der Integrationspauschale für 2019 konkretisiert. Der Verteilschlüssel sieht vor, dass die Mittel anteilig nach Flüchtlingsaufnahmegesetz und Anzahl der Personen mit Wohnsitzauflage für die Kommunen berechnet werden. Zudem erhalten neben den Städten und Gemeinden dieses Jahr auch die Kreise einen Anteil für ihre koordinierenden Aufgaben. Felix Haltt, stellvertretender Kreisvorsitzender der FDP Bochum und Mitglied im Bochumer...

  • Bochum
  • 18.10.19
LK-Gemeinschaft
Die Städte Kamen und Bergkamen erhalten 1.130.620 Euro und 1.300.747 Euro aus der Integrationspauschale. Foto: Archiv/Magalski

Finanzielle Unterstützung
Über eine Millionen Euro für die Städte Kamen und Bergkamen

Die Landesregierung hat jetzt die Verteilung der Mittel aus der Integrationspauschale für 2019 konkretisiert. Der Verteilschlüssel sieht vor, dass die Mittel anteilig nach Flüchtlingsaufnahmegesetz und Anzahl der Personen mit Wohnsitzauflage für die Kommunen berechnet werden. Zudem erhalten neben den Städten und Gemeinden dieses Jahr auch die Kreise einen Anteil für ihre koordinierenden Aufgaben, so auch die Stadt Kamen und die Stadt Bergkamen. Kamen/Bergkamen. Die FDP-Landtagsabgeordnete...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 18.10.19
Vereine + Ehrenamt
4 Bilder

Frühstück international
Volles Haus in der Begegnungsstätte „Treff Alt Menden“

Dass das Orgateam des Treffs Alt Menden die Wünsche vieler Mendener Neu- und Altbürger getroffen hat, zeigte sich am letzten Samstag beim internationalen Frühstück mit einem vollen Haus. Wie erwartet, gab es Vielfältiges zu essen und viele Gespräche zwischen Menschen unterschiedlicher Nationen. Die Veranstalter wünschen sich jedoch noch mehr Zuspruch von den Mendenern deutscher Sprache und würden sich freuen, wenn auch neue Besucher in die Begegnungsstätte kämen. Wer den Weg dorthin, in das...

  • Menden (Sauerland)
  • 14.10.19
Politik
Hans-Peter Schöneweiß (FDP)

FDP-Fraktion Essen
Bleibeperspektive für Geduldete verlangt Integrationsbemühungen

Die Ankündigung der Essener Stadtspitze, unbescholtenen und gut integrierten Migranten mit Duldungsstatus eine Bleibeperspektive zu ermöglichen, trifft im Allgemeinen auf Zustimmung bei den Freien Demokraten im Essener Rat, jedoch sehen diese das Prinzip des „Förderns und Forderns“ für maßgeblich in diesem Prozess. „Dass in Deutschland geborene Personen unter den Irrungen der Vergangenheit zu leiden haben, ist ein Teufelskreis, den es strategisch aufzulösen gilt“, sagt Hans-Peter...

  • Essen
  • 14.10.19
Vereine + Ehrenamt
3 Bilder

Begegnung der Nationen
Frühstück im Treff Alt Menden am 12. Oktober

Am kommenden Samstag gibt es  um 11 Uhr wieder ein internationales Frühstück in der Begegnungsstätte „Treff Alt Menden“, An der Stadtmauer 33. Da gewöhnlich viele Gäste etwas Landestypisches zum Frühstück mitbringen, wird es voraussichtlich eine große Vielfalt zum Essen geben. Gerne können Sie als Besucher etwas zum Frühstück beisteuern. Erfahrungsgemäß sind interessante Gespräche zwischen den Gästen aus verschiedenen Ländern und Kulturen zu erwarten. Eingeladen sind alle, die Freude am...

  • Menden (Sauerland)
  • 09.10.19
Vereine + Ehrenamt
Ein freundlicher Empfang für die Gäste ist das besondere Markenzeichen des Treffpunkts Karnap!
7 Bilder

Treffpunkt Karnap
Einmal im Monat schlägt das Herz von Karnap in der Hattramstraße - das nächste Mal am 12. Oktober!

In den fast drei Jahren seines Bestehens ist der „Treffpunkt Karnap“ zu einem gesellschaftlichen Ereignis in dem schönen Stadtteil hinterm „schwatten Fluss“ geworden. Hier trifft man sich mit Kind und Kegel; hier geben sich die Karnaper Initiativen ein Stelldichein – immer am zweiten Samstag im Monat von 14 bis 16.30 Uhr, das nächste Mal am 12. Oktober. Nach dem letzten Treffen im September erreichte uns der folgende Bericht der „Märchenmarie“: Beim Treffpunkt Karnap gibt für jede und jeden...

  • Essen-Nord
  • 08.10.19
Politik
v.l.: Manuela Petermann und Soüzken Baklao

Verein hat seinen Schwerpunkt in der Flüchtlingsintegration
Neue Projekte im Forum Bildungszentrum

Seit 2005 ist das Forum Bildungszentrum in der Bildungsbranche tätig, seit 2007 vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BaMF) zugelassener Bildungsträger in Mülheim, Gladbeck und Gelsenkirchen. Durch Integrationskurse leistet das Forum-Team einen Beitrag zur erfolgreichen sprachlichen und kulturellen Integration von Menschen mit Migrationshintergrund. Der gemeinnützige Verein zeichnet sich als Bildungseinrichtung aber besonders durch ehrgeizige Projekte aus. Vier Jahre lang hat der...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 03.10.19
Kultur
Vor der Kamera fühlt sich Mary Antony nicht besonders wohl - hinter ihrer Kiosk-Theke hingegen schon.

Clevere Unternehmerin hat ihren Weg für die Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben gefunden
Arbeit und Familie verbinden - Ein Kiosk ist die Lösung

“Entschuldigung, arbeiten Sie hier?”, fragt eine Kundin die andere. Diese verneint und blickt sich gleichfalls suchend um. Erst dann entdecken beide den kleinen Klingelknopf und drücken darauf. Nur Sekunden später erscheint eine kleine, in ein buntes Gewand gehüllte Frau und fragt fröhlich nach den Wünschen ihrer Kunden. “Ich habe meinen Kiosk schon seit 10 Jahren”, erzählt Besitzerin Mary Antony, die Frau in dem traditionellen bunten Gewand, stolz. Ihr Geschäft liegt in Holsterhausen,...

  • Essen-West
  • 29.09.19
Politik

Auftaktveranstaltung am 1. Oktober im Kreishaus Wesel
Qualifizierung von Elternmoderator*innen mit Zuwanderungsgeschichte

Das Engagement von Eltern in Kita und Schule unterstützt den Bildungserfolg ihrer Kinder. Bestehende Mitwirkungsmöglichkeiten und -rechte sind jedoch insbesondere Eltern mit Migrationshintergrund häufig nicht hinreichend bekannt. Der landesweite Verband Elternnetzwerk NRW – Integration miteinander e.V. qualifiziert im Rahmen des Projektes „Eltern mischen mit – Mitwirken heißt verändern!“ Mütter und Väter mit Zuwanderungsgeschichte zu Elternmoderator*innen. Als Ansprechpartner*innen für neu...

  • Wesel
  • 29.09.19
  •  1
  •  1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.