Integration

Beiträge zum Thema Integration

Politik
Cover des Kartenspiels

Kurzweiliges Kartenspiel illustriert Lebenswege der Ostdeutschen
Mit Wendepunkten punkten

Siegreich Punkte gewinnen oder lieber direkt Geschichten erzählen? Beides ist möglich mit dem Kartenspiel, was DDR-Geschichte, Wendeereignisse und persönliche Umbrüche in ein anschauliches Spielformat zur deutschen Zeitgeschichte transportiert. So ziehen die Bundeszentrale für politische Bildung, Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED Diktatur, DDR Museum Berlin und Spielefirma Playing History an einem Strang und entwickeln spannenden Spielespaß für jugendliche Schüler*innen, Familien,...

  • Bottrop
  • 12.11.20
  • 1
Politik

Mittwoch, 9. September, Berliner Platz
Sahra Wagenknecht kommt nach Bottrop

Zum Abschluss der heißen Phase des Wahlkampfes tritt Sahra Wagenknecht auf dem Berliner Platz in Bottrop auf: Am Mittwoch, dem 9. September, um 19 Uhr will die frühere LINKEN-Fraktionsvorsitzende verdeutlichen, wie eng die politischen Auseinandersetzungen vor Ort mit den wichtigsten Streitpunkten im Bund zusammenhängen. Vor allem will sie aufzeigen, wie man auf dem Weg zu einer sozial gerechteren Gesellschaft vorankommen könne. Ab 18 Uhr: Livemusik und Spitzenkandidaten der Bottroper LINKENDas...

  • Bottrop
  • 03.09.20
  • 3
Politik

Wie nach Rot-Grün auch Schwarz-Gelb die Kommunen verhungern lässt

Wie der WAZ vom 16.01.2018 zu entnehmen ist, erwartet die Stadt Bottrop einen vom Kämmerer Willi Loeven spöttisch als “Geldsegen“ bezeichneten Betrag von 500000 bis 600000 Euro, was nur einen kleinen Teil der wirklich für die Kommune anfallenden Kosten ausmacht. Was Herr Loeven jedoch nicht erwähnt ist, dass die Rot-Grüne Landesregierung in den Jahren 2016 und 2017 dieses Geld komplett einbehalten hat, anstatt es an die Kommunen weiterzuleiten. Dieses Verhalten der Rot-Grünen Landesregierung...

  • Bottrop
  • 20.01.18
Sport
16 Mannschaften aus NRW spielten um den Sieg des Integrationsturniers
2 Bilder

„Bottrop vernetzt sich“ – Jusos veranstalten Turnier für mehr Integration

Die SPD-Jugend (Jusos) setzt mit ihrer Neuauflage „Bottrop vernetzt sich“ ein deutliches Zeichen für die Integration von geflüchteten Menschen. Dazu reisten 16 Fußballmannschaften aus ganz Nordrhein-Westfalen an, um für die gute Sache zu kicken. Auch Bundestagsabgeordneter Michael Gerdes lobt in seiner Ansprache die Anstrengungen der Jusos: „Es ist toll, dass ihr dieses große Fest auf die Beine gestellt habt und Jugendliche aus verschiedensten Ländern zusammenbringt.“ Auch Juso-Vorsitzender...

  • Bottrop
  • 15.07.17
Politik
Der "Schulz-Effekt" sei lediglich eine "Inszenierung von SPD-Funktionären", sagt Armin Laschet. Foto: Carsten Walden
3 Bilder

"Schulz-Effekt? Den gibt es nicht" - CDU-Spitzenkandidat Armin Laschet im Lokalkompass-Interview

Armin Laschet sieht sich durch das Wahlergebnis in Schleswig-Holstein bestätigt: "Den Schulz-Effekt gibt es nicht", sagt der Spitzenkandidat der NRW-CDU. Und setzt im Wahlkampf-Endspurt auf Angriff und das Thema Innere Sicherheit. Bisher kannte man Sie als sehr ruhig auftretenden Wahlkämpfer. Das war auch beim WDR-Duell mit Hannelore Kraft so. In der zweiten WDR-Fernsehrunde zwei Tage später zeigten Sie sich auf einmal sehr kämpferisch. Hatte sich in den dazwischen liegenden 48 Stunden etwas...

  • Essen-Süd
  • 09.05.17
  • 25
  • 5
Politik
Hilft Hannelore Kraft im Wahlkampf der Bonus des Amtsinhabers? Nach neuen Prognosen liegen SPD und CDU fast gleichauf. Alle Fotos: Georg Lukas
3 Bilder

"Kinderarmut in NRW sinkt" - Ministerpräsidentin Hannelore Kraft im Lokalkompass-Interview

Hat die SPD die Mehrheit schon sicher oder liegt sie im Rennen um die Wählerstimmen gleichauf mit der CDU? Ministerpräsidentin Hannelore Kraft traut beiden Prognosen nicht. Und kämpft um die Deutungshoheit über die rot-grüne Regierungsbilanz. Zwischen Ihrer (Regierungs-)Bilanz und der Bilanz von CDU und FDP liegen Welten, zum Beispiel in den Bereichen Bildung und Wirtschaft. Die Opposition sieht NRW deutlich abgehängt vom Rest der Bundesrepublik. Eine führende Rolle übernimmt NRW demnach nur...

  • Düsseldorf
  • 05.05.17
  • 21
  • 8
Kultur
Der Fotograf Girmay Habtu leitete das ungewöhnliche Fotoprojekt. Foto: privat

Fotoausstellung von Zuwanderern: "Bottrop durch unsere Augen"

Am Mittwoch, 22. Februar, von 14 bis 16 Uhr, eröffnet der Caritasverband für die Stadt Bottrop e. V. in den Räumen des Fachdienstes für Integration und Migration an der Prosperstraße 35-37, die Ausstellung „Bottrop durch unsere Augen“. Bei dem von der Bezirksregierung Arnsberg geförderten niedrigschwelligen Integrationsprojekt stellen Menschen mit Zuwanderungsgeschichte aus Syrien, Eritrea, Marokko, Albanien und Georgien sich gegenseitig ihre Lieblingsplätze in Bottrop vor. Projektbezogen fand...

  • Bottrop
  • 15.02.17
  • 1
  • 1
Überregionales
20 Flüchtlinge und 20 deutsche Mitbürger trafen sich in den Räumlichkeiten der Tafel zu einem gemeinsamen Abendessen. Foto: T.Eickholt

Bottrop: Freundschaft geht durch den Magen

Flüchtlinge und Deutsche an einen gemeinsamen Tisch bringen, das war das Ziel des gemeinschaftlichen Projektes „Kunterbunt Essen“ des AK Migration und Vielfalt der SPD Bottrop, der Bottroper Tafel und dem Lions Club. 20 Flüchtlinge und 20 deutsche Mitbürger trafen sich in den Räumlichkeiten der Tafel zu einem gemeinsamen Abendessen. Da die Bottroper Tafel ein wichtiger Ort ist, wo Menschen unterschiedlichster Nationen regelmäßig in Kontakt kommen, hatte sich der AK Migration und Vielfalt an die...

  • Bottrop
  • 23.11.16
  • 1
Politik
Standortleiter Rudolf Schaar, Tischlermeisterin und Anleiterin Jasmin Hartwig, die Kurs-Teilnehmer/innen Sabrina Bönig, Kathrin Posny und Kevin Lockau sowie Michael Gerdes (v.l.n.r.)

Integration in Arbeit und Ausbildung weiter verbessern – Gerdes besucht die rebeq GmbH

Wie gut funktionieren bestehende Instrumente der Arbeitsmarktintegration? Wo hakt es? Was muss sich ändern? Diese Fragen standen im Mittelpunkt eines Austausches des SPD-Bundestagsabgeordneten Michael Gerdes mit Vertreter/innen der rebeq GmbH in Gladbeck. Das Tochterunternehmen der AWO arbeitet seit seiner Gründung im Jahr 1999 mit Langzeitarbeitslosen und besonders benachteiligten Zielgruppen. An dem Gespräch nahmen Geschäftsführer Klaus Uhländer, Standortleiter Rudolf Schaar und die...

  • Bottrop
  • 28.10.16
Politik

Service-Portal Integration: Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ bietet Unterstützung bei der Integration von geflüchteten Kindern in Kita, Hort und Grundschule

Mehrere hunderttausend Flüchtlinge sind in diesem Jahr in Deutschland angekommen. Unter ihnen sind viele Kinder, die besondere Zuwendung brauchen. Der Besuch einer Kita oder Grundschule ist für sie der erste Schritt zur Integration. Für pädagogische Fach- und Lehrkräfte ergeben sich daraus viele neue Herausforderungen: Wie gehe ich mit traumatischen Fluchterfahrungen, Trauer oder Furcht um? Wie gelingt die Einbindung in die Gruppe trotz kultureller und sprachlicher Unterschiede? Was ist bei der...

  • Bottrop
  • 04.10.16
Politik
Viele reden von deutschen oder europäischen Werten. Kann man im Zuge der Integrationsdebatte von einer Leitkultur sprechen? Und wie müsste diese aussehen?

Gibt es eine Leitkultur, und wenn ja – brauchen wir eine neue?

Die Bundesrepublik Deutschland ist ein Zuwanderungsland. Menschen aus aller Welt verlegen seit ihrer Gründung ihren Lebensmittelpunkt hierhin, viele sind längst selbst Deutsche, Generationen von Einwandererkindern sind längst fester Bestandteil unserer Gesellschaft. Wenn es um die Integration von Migranten geht, ist immer wieder von einer Leitkultur die Rede. Aber wie sieht die aus? – Und brauchen wir eine neue? Der Begriff der Leitkultur und die Debatte, die sich um das Jahr 2000 darum...

  • 30.09.16
  • 42
  • 5
Politik
Willi Loeven, Karl Tymister, Thorsten Bräuninger, Michael Gerdes, Anette Kramme und Bernd Tischler (v.l.n.r.) im Jobcenter Bottrop
4 Bilder

Integration von Flüchtlingen in den Arbeitsmarkt – PStS Kramme zu Besuch in Bottrop

Anette Kramme, Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS), besuchte am Freitag Bottrop, um sich gemeinsam mit dem SPD-Bundestagsabgeordneten Michael Gerdes einen Eindruck davon zu verschaffen, wie gut die Integration von Flüchtlingen in den Arbeitsmarkt vor Ort gelingt und welche Hürden es noch zu beseitigen gilt. Erster Halt war das Jobcenter Bottrop. Bei einem Gespräch mit Thorsten Bräuninger, Geschäftsführer des Jobcenters, Karl Tymister, Leiter der...

  • Bottrop
  • 31.08.16
  • 2
Politik
Um die oftmals lebensgefährliche Flucht nach Europa zu verhindern, wollen Politiker aller Parteien Fluchtursachen bekämpfen. Wie kann das funktionieren?

Frage der Woche: Fluchtursachen bekämpfen – wie soll das gehen?

In diesem Moment sind weltweit etwa 60 Millionen Menschen auf der Flucht – so viele wie seit 1945 nicht mehr. Die Flüchtenden suchen Schutz vor politischer oder religiöser Verfolgung, vor Naturkatastrophen, Hunger oder kriegerischen Konflikten. Fluchtursachen zu bekämpfen – darin sind sich Politiker parteiübergreifend einig – müsse das Gebot der Stunde sein. Die Frage lautet: wie? Vor wenigen Tagen beendete Bundesentwicklungsminister Dr. Gerd Müller seine Afrikareise, die ihn durch den Senegal,...

  • 18.08.16
  • 92
  • 5
Vereine + Ehrenamt
An der Liboristraße wurde die Platte bereits mit viel Freude eingeweiht. Foto: Kappi

Kirchhellen: Tischtennisplatten für die Flüchtlingsunterkünfte

Insbesondere die Kinder und Jugendlichen in den beiden Kirchhellener Flüchtlingsunterkünften können ihre Freizeit ab sofort noch etwas sportlicher gestalten: Nach großzügigen Spenden konnte der Verein "Natürlich Kirchhellen" jetzt zwei massive Tischtennisplatten im Wert von je 1500 Euro stiften. Die beiden robusten Konstruktionen sind besonders langlebig und können später, wenn die Unterkünfte eines Tages nicht mehr gebraucht werden, an anderen Stellen wie Schulen oder Spielplätzen aufgebaut...

  • Bottrop
  • 01.08.16
  • 1
Überregionales
Nilsa Reichert-Morlock kommt aus Porto Allegre, tief im Süden Brasiliens. Der Liebe wegen lebt sie seit 1990 in Kirchhellen, ihrer zweiten Heimat.

Alles aus Liebe - Nilsa Reichert-Morlock verschlug es aus Brasiliens Süden nach Kirchhellen

Portugiesisch denken, deutsch schreiben - gar nicht so einfach. „In meinen Briefen waren bestimmt 1.000 Fehler“, sagt Nilsa Reichert-Morlock und lacht. Hans-Werner hat sich trotzdem in sie verliebt, über die halbe Erdkugel hinweg. Inzwischen sind die beiden schon längst ein Paar, die Brasilianerin aus Porto Allegre lebt seit 1990 mit ihrem Ehemann in Kirchhellen. „Ich kam im Winter hier an, es war dunkel und kalt“, erinnert sie sich. „Am Anfang war es schon schwer.“ Doch nicht nur der deutsche...

  • Bottrop
  • 01.04.16
Ratgeber
Je usseliger die Zeiten, desto enger rücken die Lebewesen zusammen. Oder?

Frage der Woche: Könnte der Staat mich zwingen, Flüchtlinge aufzunehmen?

Ob Terror, Krieg, Bildungschancen oder Klimawandel: es gibt viele Ursachen für Migration, und Menschen haben ein Recht auf Asyl. Aber haben wir nicht auch ein Recht, unsere persönlichen Grenzen zu ziehen? Wie sehr wollen wir uns wirklich in die Gemeinschaft einbringen und ganz unmittelbar mit den Menschen beschäftigen, die bei uns Zuflucht suchen? Im Dezember hatten wir Flüchtlingshilfe als Schwerpunkt-Thema. Im Vordergrund stand also vor allem der Aspekt der Hilfe, und die Hilfsbereitschaft...

  • 14.01.16
  • 45
  • 9
Politik
Auf der Flucht wird auch ein Bildmotiv flüchtig: für Menschen aus Krisengebieten ist es nicht leicht, stabil zu bleiben.

"Hallo" heißt auf arabisch "Saalam". Internetwörterbuch ermöglicht Willkommenskultur für Flüchtlinge

Ob Syrisch/Arabisch, Armenisch, Urdu, Farsi, Paschtu oder 25 andere Sprachen, Flüchtlinge, ehrenamtliche Helfer, Profis aus dem Bereich Soziales, Gesundheit oder Justiz: ein Wörterbuch mit über 300 Einträgen liefert Orientierung für die Kommunikation mit Flüchtlingen. Jede Sprache wird im jeweiligen Schriftsystem gezeigt, so dass beispielsweise Syrer ihr eigenes arabisches Zeichensystem wiedererkennen. Für Europäer wird die Lautsprache in den bekannten lateinischen Buchstaben vermerkt, die...

  • Bottrop
  • 30.09.15
  • 3
  • 4
Überregionales
Auf welche Reise wollt Ihr gehen?

BÜCHERKOMPASS: In der Welt zuhause, in der Welt unterwegs

Bei unser Mitmach-Aktion Bücherkompass vergeben wir jede Woche Bücher zu einem bestimmten Thema an jene Nutzer, die die Bücher auf lokalkompass.de rezensieren möchten. Diese Woche wollen wir mit Euch auf eine literaterarische Reise gehen: nach Afrika, in den Himalaja - und zu den Deutschen in aller Welt. Alle Teilnehmer bitten wir unter "meine Seite" im Profil möglichst alle Kontaktdaten einzutragen (für Außenstehende nicht einsehbar), damit wir Euch die Bücher ohne Wartezeiten per Post...

  • 15.09.15
  • 6
  • 8
Überregionales
Seit fünf Jahren ist Dr. Mohamed Samer Hadid am Marienhospital in Bottrop tätig. Er ist Spezialist für Darmerkrankungen.
2 Bilder

Dr. Hadid aus Syrien lebt mit seiner Familie in Bottrop - „Ich liebe Bottrop“, sagt seine Frau

Vor ein paar Monaten hat Familie Hadid in Bottrop eine Wohnung gekauft. „Und wenn ich eine Wohnung kaufe, bin ich Bottroper“, sagt Dr. Mohamed Samer Hadid. Sein Herz aber, sagt der Arzt, sei in Syrien. Seit fünf Jahren ist der 36-Jährige in der Proktologie des Marienhospitals tätig, vor zwei Jahren hat er seinen Facharzt-Titel erworben. „Ich habe hier viel, viel gelernt“, sagt Mohamed Samer Hadid. Als Koloproktologe, also Facharzt für Darmerkrankungen zu arbeiten, sei sein Traum gewesen,...

  • Bottrop
  • 11.08.15
Überregionales
Dr. Ofik Vartaniaz arbeitet als Aufnahmeärztin im Marienhospital.
2 Bilder

Aus dem Iran in die Notaufnahme - Dr. Ofik Vartaniaz kam als junge Frau nach Deutschland und arbeitet heute im Marienhospital

„Wenn man als Flüchtling hier lebt weiß man nie, ob man bleiben darf. Das ist sehr belastend. Man kann nur versuchen, von Tag zu Tag zu leben und das Beste daraus zu machen.“ Diese Sorgen muss sich Ofik Vartaniaz schon längst nicht mehr machen. Sie kam 1989 aus ihrer Heimat Iran nach Deutschland. Heute ist sie eine der Ärztinnen am Bottroper Marienhospital. Der Weg aus ihrer Heimatstadt Ramsar im Nordiran bis ins Ruhrgebiet aber war lang – nicht nur in Kilometern gemessen. Ofik Vartaniaz kommt...

  • Bottrop
  • 10.07.15
  • 1
Ratgeber
In der weiten Welt gibt es viel zu entdecken

Frage der Woche: Was kann man von anderen Kulturen lernen?

Bei unserem Community-Quiz wollen wir diese Woche mal wieder unser aller Horizonte erweitern. Journalisten und BürgerReporter vereint die Neugier nach Wissen und neuen Erkenntnissen, also lasst uns doch mal zusammen tragen, was man von fremden Kulturen lernen kann! Machen wir uns nichts vor: Migration und Integration sind komplexe Themen, die oft emotional und mit politischem Einschlag diskutiert werden, auch hier im Lokalkompass (wer sich dafür interessiert, schaue bitte auf die ausführlichen...

  • 18.06.15
  • 23
  • 8
Überregionales
Das Mittagessen vorbereiten, mit den Mädchen und Jungen spielen oder basteln - Saniye Eren (re.) ist an vier Tagen die Woche beim Kinderschutzbund für die Kleinen da.

"Wir alle sind Bottrop": Saniye Eren - Immer ein Lächeln im Gesicht

Wenn Saniye Eren für die Mädchen und Jungen im Kinderschutzbund ihre berühmte türkische Linsensuppe kocht, sind alle begeistert. Doch das allein ist nicht der Grund, dass sie zur „Mutter des Jahres“ gewählt wurde. „Wenn Not am Mann ist, ist sie immer sofort da, auch wenn wir sie dafür nicht bezahlen können“, sagt Christine Jatzek. „Sie zeigt ihre Liebe nicht nur für ihre eigenen, sondern auch für die anderen Kinder. Wie kann man besser Danke sagen als mit einer Ehrung und einem Fest für sie?“,...

  • Bottrop
  • 12.06.15
Überregionales
Einmal im Jahr steht für Hajra mit ihrem Mann Uwe der Besuch bei der Familie auf dem Programm. Das Foto entstand auf dem Basar in Sarajewo.
2 Bilder

Hajra Dorow flüchtete 1992 vor dem Krieg im ehemaligen Jugoslawien nach Bottrop

„Man kann nicht beschreiben was es heißt, wenn dein Leben bedroht ist, dein Schicksal in den Händen eines anderen liegt. Diesen Teil meines Lebens würde ich gerne auslöschen.“ Hajra Dorow kommt aus Bosnien, aus der kleinen Stadt Kakanj, rund 50 Kilometer entfernt von der Hauptstadt Sarajewo. Viel Industrie, Bergbau - irgendwie gar nicht so sehr anders als Bottrop. „Hier fühle ich mich wie zuhause“, sagt Hajra. Die heute 49-Jährige ist im Jahr 1992 vor dem Krieg in ihrer Heimat geflohen. Ihre...

  • Bottrop
  • 26.05.15
Politik
Russen, Polen, Jugoslawen: wessen Erzählung interessiert Euch am meisten?

BÜCHERKOMPASS: Polen, Russen, Jugoslawen

Bei unser Mitmach-Aktion Bücherkompass vergeben wir jede Woche Bücher zu einem bestimmten Thema an jene Nutzer, die die Bücher auf lokalkompass.de rezensieren möchten. Diese Woche nähern wir uns fremden Kulturen: es geht um Migration und Integration, mal ernsthafter, mal mit Humor - und ein Hörbuch ist auch dabei. Alle Teilnehmer bitten wir unter "meine Seite" im Profil möglichst alle Kontaktdaten einzutragen (für Außenstehende nicht einsehbar), damit wir Euch die Bücher ohne Wartezeiten per...

  • 14.04.15
  • 17
  • 6
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.