Integration

Beiträge zum Thema Integration

Politik
Der Rat der Stadt Dorsten hat beschlossen, zur nächsten Wahlperiode (Beginn 1. November 2020) einen Integrationsrat zu bilden.

Integrationsrat
Wahlvorschläge können eingereicht werden

Der Rat der Stadt Dorsten hat beschlossen, zur nächsten Wahlperiode (Beginn 1. November 2020) einen Integrationsrat zu bilden. Der Integrationsrat setzt sich aus zehn Migrantenvertretern zusammen, die am Tag der Kommunalwahl (13. September 2020) gewählt werden. Hinzu kommen fünf Mitglieder, die vom Rat der Stadt Dorsten bestellt werden. Die Amtszeit des Integrationsrates entspricht der Wahlzeit des Rates. Als kommunales Fachgremium für integrationspolitische Fragen befasst sich der...

  • Dorsten
  • 13.07.20
Vereine + Ehrenamt
Das Tambourcorps Schermbeck lädt alle Interessierten ins Dorfgemeinschaftshaus ein, Trommeln und Querflöten auszuprobieren und sich dem Corps anzuschließen.

Tambourcorps Schermbeck
Wenig Einsatz und jede Menge Freude an Musik und Gemeinschaft

Das Tambourcorps Schermbeck lädt alle Interessierten im Alter von 9 bis 99 Jahren am Sonntag, 2. Februar, in der Zeit von 13.00 Uhr bis 15.00 Uhr ins Dorfgemeinschaftshaus an der Freudenbergstraße 1 ein, Trommeln und Querflöten auszuprobieren und sich dem Corps anzuschließen. Die Jahresmitgliedschaft beträgt 6 Euro für Kinder und 12 Euro für Erwachsene. Instrumente und Uniformen werden dagegen kostenlos zur Verfügung gestellt. Und das Corps verspricht: "Mit unseren Hilfsnoten schafft es jeder,...

  • Dorsten
  • 22.01.20
Ratgeber

Zweitägige Schulung am 25. und 26. November
Kommunales Integrationszentrum bildet Sprachmittler aus

In der Integrationsarbeit gehören Sprachbarrieren zum Alltag. Das Kommunale Integrationszentrum (KI) des Kreises Recklinghausen will deshalb weitere Sprachmittler für den sogenannten "Sprachmittler*innen-Pool" gewinnen. Im Rahmen einer zweitätigen Schulungsreihe können sich Interessierte zu ehrenamtlichen Sprachmittlern ausbilden lassen – am Montag, 25., und Dienstag, 26. November. Die Schulung findet im Kreishaus statt und wird von Referentin Dr. Natalia Tilton, diplomierte Dolmetscherin und...

  • Dorsten
  • 13.11.19
Kultur
Die beiden Museumspädagoginnen Antje Thul und Mareike Fiedler präsentieren eine Variante der weltberühmten Supermanncomicfigur: ein Teddy aus New York. 1932 ist die Comicfigur "superman" von zwei jungen jüdischen Amerikanern, welche aus Osteuropa einwanderten, erfunden worden. Die zugehörigen Comichefte gibt es dort seit 1938.
4 Bilder

Was Pippi Langstrumpf mit Steinkohlebergbau gemeinsam hat
Jüdisches Museum präsentiert westfälische Alltagskultur dynamischer denn je

Nach 17 Jahren war abermals ein neues Konzept für die ständige Ausstellung überfällig. Ende 2018 zeigt sich das Regionalmuseum rund um die gegenwärtige jüdische Lebenswelt im neuen Format: farbenfroher, übersichtlicher, interaktiver, kinderfreundlicher – ein Mitmachmuseum zum Anfassen, Staunen und Dazulernen. Eine Vielzahl von Themeninseln führt kleine und große Besucher von nah und fern selbsterklärend in den jüdischen Alltag: Nahrung, Sprache, Spiele, Religion, Arbeit, Weltsicht,...

  • Dorsten
  • 03.08.19
Politik
Mannschaftskameraden und Freunde nahmen am Sonntag vor dem Spiel der BG Dorsten in der KIA Baumann Arena die Familie Ankhbayar in ihre Mitte, um Solidarität zu demonstrieren.

"Jargas Zuhause ist in unserer Mitte!"
Dorstener kämpfen gegen Abschiebung der Familie Ankhbayar

Dorsten. Die mongolische Familie Ankhbayar aus Dorsten soll ausgewiesen werden. Dagegen protestieren jetzt viele Dorstener, die mit der Familie befreundet sind. Jarga, der Sohn der Familie Ankhbayar,  besucht das Gymnasium Petrinum und spielt erfolgreich bei der BG Dorsten Basketball.  Sein Vater arbeitete bereits als Hausmeister im Rathaus. Als Jargas Mannschaftskameraden des BG Dorsten von der drohenden Abschiebung hörten, waren sie geschockt. Unverzüglich wurde von den Eltern der Kinder eine...

  • Dorsten
  • 10.12.18
  • 2
  • 2
Kultur
Jugendtheater

Theaterstück Meet me über einen Jugendlichen in einer Flüchtlingsunterkunft

Gesamtschule Wulfen. Wie integriert man sich als junger Mensch, wenn man nicht arbeiten darf? Ohne Geld keinen Zugang zur Gesellschaft findet? Und Kultur und Sprache fremd sind? Das Jugendtheaterstück „Meet Me“ erzählte im Forum der Gesamtschule Wulfen 160 Schülern des 10. Jahrgangs die Geschichte eines Jugendlichen, der mit seinen Sehnsüchten, Ängsten und Schwächen auf der Suche nach seinem Platz im Leben ist. „Wir haben uns für diese Veranstaltung entschieden“, so Schulleiter Hermann...

  • Dorsten
  • 26.04.18
LK-Gemeinschaft
90 Dorstener und Flüchtlinge kamen zum großen Buffet des Café International zusammen.
4 Bilder

"Snack around the world" – Das Café International tischte auf

Wulfen. Am Sonntag fand erneut ein "Café International" im Wulfener Gemeinschaftshaus statt. Die Organisatorinnen dieses Cafés, das wieder zahlreiche Menschen aus vielen Ländern zusammenbrachte, hatten sich dafür etwas Besonderes einfallen lassen. Zum aktuellen Treffen wurden die Teilnehmer vorher gebeten, Häppchen mit regionalen Spezialitäten mitzubringen. 90 Dorstener und Flüchtlinge besuchten dieses Buffet und kamen miteinander ins Gespräch. Beim nächsten Mal wird Musik das verbindende Thema...

  • Dorsten
  • 19.02.18
Überregionales
Zum Sektempfang bei Bürgermeister Tobias Stockhoff (l.) bringt der frisch gebackene Feinwerkmechaniker Achraf Missaoui (Mitte) sein Zeugnis mit. Auch Jürgen Erhardt (r.), Chef der Qualifizierungsgesellschaft Dorstener Arbeit, freut sich über den Erfolg.

TV-Versprechen eingelöst: Bürgermeister lädt zum Sekt ein

Dorsten. Bei Dreharbeiten für die WDR-Lokalzeit über ein Qualifizierungs- und Ausbildungsprojekt gab Bürgermeister Tobias Stockhoff dem Tunesier Achraf Missaoui im Jahr 2014 ein Versprechen: Wenn er seine Lehre als Feinmechaniker erfolgreich abschließe, werde er ihn auf ein Glas Sekt einladen. Die Ausbildung ist abgeschlossen, das Versprechen wurde nun eingelöst. Jürgen Erhardt, Chef der Qualifizierungsgesellschaft Dorstener Arbeit: „Diese Geschichte ist ein Paradebeispiel gelungener...

  • Dorsten
  • 13.02.18
Politik
Der "Schulz-Effekt" sei lediglich eine "Inszenierung von SPD-Funktionären", sagt Armin Laschet. Foto: Carsten Walden
3 Bilder

"Schulz-Effekt? Den gibt es nicht" - CDU-Spitzenkandidat Armin Laschet im Lokalkompass-Interview

Armin Laschet sieht sich durch das Wahlergebnis in Schleswig-Holstein bestätigt: "Den Schulz-Effekt gibt es nicht", sagt der Spitzenkandidat der NRW-CDU. Und setzt im Wahlkampf-Endspurt auf Angriff und das Thema Innere Sicherheit. Bisher kannte man Sie als sehr ruhig auftretenden Wahlkämpfer. Das war auch beim WDR-Duell mit Hannelore Kraft so. In der zweiten WDR-Fernsehrunde zwei Tage später zeigten Sie sich auf einmal sehr kämpferisch. Hatte sich in den dazwischen liegenden 48 Stunden etwas...

  • Essen-Süd
  • 09.05.17
  • 25
  • 5
Politik
Hilft Hannelore Kraft im Wahlkampf der Bonus des Amtsinhabers? Nach neuen Prognosen liegen SPD und CDU fast gleichauf. Alle Fotos: Georg Lukas
3 Bilder

"Kinderarmut in NRW sinkt" - Ministerpräsidentin Hannelore Kraft im Lokalkompass-Interview

Hat die SPD die Mehrheit schon sicher oder liegt sie im Rennen um die Wählerstimmen gleichauf mit der CDU? Ministerpräsidentin Hannelore Kraft traut beiden Prognosen nicht. Und kämpft um die Deutungshoheit über die rot-grüne Regierungsbilanz. Zwischen Ihrer (Regierungs-)Bilanz und der Bilanz von CDU und FDP liegen Welten, zum Beispiel in den Bereichen Bildung und Wirtschaft. Die Opposition sieht NRW deutlich abgehängt vom Rest der Bundesrepublik. Eine führende Rolle übernimmt NRW demnach nur...

  • Düsseldorf
  • 05.05.17
  • 21
  • 8
Vereine + Ehrenamt
Der Präsident des LC-Dorsten, Dr. Henning Köhl, überzeugt sich, dass die Lernhilfen auch gut angenommen werden. Auf dem Bild (v.l.): Christian Baule-Schumacher , Rudolf Haller, Ulrike Goliath, Dr. Henning Köhl, Helga Schumacher.

Lions–Club Dorsten unterstützt Integrationsbemühungen

Barkenberg. Nachdem vor etwas mehr als 12 Monaten eine größere Gruppe Flüchtlinge in Dorsten-Wulfen Barkenberg angekommen sind, hat sich die Schulleiterin der Grünen Schule, Ulrike Goliath, sorgen darüber gemacht, dass die Trennung der Eltern und Kinder Probleme geben könnte. So hat sie eine Gruppe initiiert, die während die Kinder zur Schule gehen mit den Eltern die deutsche Sprache erlernt. Sehr schnell hat sich gezeigt, dass die Eltern mit sehr großem Interesse an diesem freiwilligen...

  • Dorsten
  • 02.12.16
Politik
Viele reden von deutschen oder europäischen Werten. Kann man im Zuge der Integrationsdebatte von einer Leitkultur sprechen? Und wie müsste diese aussehen?

Gibt es eine Leitkultur, und wenn ja – brauchen wir eine neue?

Die Bundesrepublik Deutschland ist ein Zuwanderungsland. Menschen aus aller Welt verlegen seit ihrer Gründung ihren Lebensmittelpunkt hierhin, viele sind längst selbst Deutsche, Generationen von Einwandererkindern sind längst fester Bestandteil unserer Gesellschaft. Wenn es um die Integration von Migranten geht, ist immer wieder von einer Leitkultur die Rede. Aber wie sieht die aus? – Und brauchen wir eine neue? Der Begriff der Leitkultur und die Debatte, die sich um das Jahr 2000 darum...

  • 30.09.16
  • 42
  • 5
Politik
Um die oftmals lebensgefährliche Flucht nach Europa zu verhindern, wollen Politiker aller Parteien Fluchtursachen bekämpfen. Wie kann das funktionieren?

Frage der Woche: Fluchtursachen bekämpfen – wie soll das gehen?

In diesem Moment sind weltweit etwa 60 Millionen Menschen auf der Flucht – so viele wie seit 1945 nicht mehr. Die Flüchtenden suchen Schutz vor politischer oder religiöser Verfolgung, vor Naturkatastrophen, Hunger oder kriegerischen Konflikten. Fluchtursachen zu bekämpfen – darin sind sich Politiker parteiübergreifend einig – müsse das Gebot der Stunde sein. Die Frage lautet: wie? Vor wenigen Tagen beendete Bundesentwicklungsminister Dr. Gerd Müller seine Afrikareise, die ihn durch den Senegal,...

  • 18.08.16
  • 92
  • 5
Überregionales

Warteschleife bei der VHS

Dorsten.Tausende integrationswillige Flüchtlinge warten in Nordrhein-Westfalen oft monatelang auf die Zulassung des BAMF (Bundesamt für Migration und Flüchtlinge) zur Teilnahme an einem Integrationskurs – so auch in Dorsten. Viele Flüchtlinge, die einen ersten Sprachkurs abgeschlossen haben, befinden sich gegenwärtig in der Warteschleife. Wie eine Stichprobe des Landesverbandes der Volkshochschulen von NRW ergab, warten bei 57 Volkshochschulen über 2.200 dieser Flüchtlinge oft schon seit über...

  • Dorsten
  • 13.06.16
  • 1
Ratgeber
Logo der Flüchtlingshilfe

"Virtuelles Möbellager" der Flüchtlingshilfe Lembeck-Rhade - Update

Die Flüchtlingshilfe Lembeck-Rhade hat ein "virtuelles Möbellager" eingerichtet. Dort können Möbel, Hausrat, Kinderwagen und alle praktischen Dinge, die man in einem Haushalt brauchen könnte, angeboten werden. Gesucht werden auch Bau- und Transporthelfer, um Möbelstücke zu transportieren und aufzubauen, gerne auch mit Transportmöglichkeit. Die dort vermittelten Gegenstände werden nicht zwischengelagert, sondern gehen direkt vom Anbieter an den Suchenden. Die Flüchtlingshilfe bittet nur...

  • Dorsten
  • 09.02.16
Überregionales
3 Bilder

„Flüchtlings Café International" wieder sehr gut besucht

Das dritte "Café International" brachte diesmal über 100 Menschen aus vielen Ländern im Wulfener Gemeinschaftshaus zusammen. Zahlreiche Flüchtlinge nutzten am vergangenen Sonntag, 24. Januar, wieder die Gelegenheit bei Kaffee, Tee und Gebäck auf ungezwungene Weise mit Bürgern aus Wulfen und Umgebung in Kontakt zu treten. Dies galt aber auch umgekehrt: Bei vielen Wulfenern und Barkenbergern herrschte ebenso großes Interesse vom Leben, der Herkunft und den Bedürfnissen der Flüchtlinge mehr zu...

  • Dorsten
  • 26.01.16
Überregionales
2 Bilder

Flüchtlinge nutzen das Angebot der Wulfener Bibliothek

Reges Interesse zeigen Flüchtlinge in Wulfen am kostenlosen Angebot der "Bibi am See". Sie nutzen die PCs und das WLAN um sich zu informieren und mit der Heimat oder Verwandten zu kommunizieren. "Diese Gruppe aus Syrien hat sich in der Bibi zum Deutschlernen getroffen." sagt der Bibliothekar Christian Gruber. "Wir freuen uns, mit unserer guten technischen Ausstattung, als Bibliothek einen kleinen Beitrag zur Integration leisten zu können."

  • Dorsten
  • 26.01.16
Ratgeber
Je usseliger die Zeiten, desto enger rücken die Lebewesen zusammen. Oder?

Frage der Woche: Könnte der Staat mich zwingen, Flüchtlinge aufzunehmen?

Ob Terror, Krieg, Bildungschancen oder Klimawandel: es gibt viele Ursachen für Migration, und Menschen haben ein Recht auf Asyl. Aber haben wir nicht auch ein Recht, unsere persönlichen Grenzen zu ziehen? Wie sehr wollen wir uns wirklich in die Gemeinschaft einbringen und ganz unmittelbar mit den Menschen beschäftigen, die bei uns Zuflucht suchen? Im Dezember hatten wir Flüchtlingshilfe als Schwerpunkt-Thema. Im Vordergrund stand also vor allem der Aspekt der Hilfe, und die Hilfsbereitschaft...

  • 14.01.16
  • 45
  • 9
Überregionales
Auf welche Reise wollt Ihr gehen?

BÜCHERKOMPASS: In der Welt zuhause, in der Welt unterwegs

Bei unser Mitmach-Aktion Bücherkompass vergeben wir jede Woche Bücher zu einem bestimmten Thema an jene Nutzer, die die Bücher auf lokalkompass.de rezensieren möchten. Diese Woche wollen wir mit Euch auf eine literaterarische Reise gehen: nach Afrika, in den Himalaja - und zu den Deutschen in aller Welt. Alle Teilnehmer bitten wir unter "meine Seite" im Profil möglichst alle Kontaktdaten einzutragen (für Außenstehende nicht einsehbar), damit wir Euch die Bücher ohne Wartezeiten per Post...

  • 15.09.15
  • 6
  • 8
Ratgeber
In der weiten Welt gibt es viel zu entdecken

Frage der Woche: Was kann man von anderen Kulturen lernen?

Bei unserem Community-Quiz wollen wir diese Woche mal wieder unser aller Horizonte erweitern. Journalisten und BürgerReporter vereint die Neugier nach Wissen und neuen Erkenntnissen, also lasst uns doch mal zusammen tragen, was man von fremden Kulturen lernen kann! Machen wir uns nichts vor: Migration und Integration sind komplexe Themen, die oft emotional und mit politischem Einschlag diskutiert werden, auch hier im Lokalkompass (wer sich dafür interessiert, schaue bitte auf die ausführlichen...

  • 18.06.15
  • 23
  • 8
Politik
Russen, Polen, Jugoslawen: wessen Erzählung interessiert Euch am meisten?

BÜCHERKOMPASS: Polen, Russen, Jugoslawen

Bei unser Mitmach-Aktion Bücherkompass vergeben wir jede Woche Bücher zu einem bestimmten Thema an jene Nutzer, die die Bücher auf lokalkompass.de rezensieren möchten. Diese Woche nähern wir uns fremden Kulturen: es geht um Migration und Integration, mal ernsthafter, mal mit Humor - und ein Hörbuch ist auch dabei. Alle Teilnehmer bitten wir unter "meine Seite" im Profil möglichst alle Kontaktdaten einzutragen (für Außenstehende nicht einsehbar), damit wir Euch die Bücher ohne Wartezeiten per...

  • 14.04.15
  • 17
  • 6
Politik
Demonstranten mit Deutschlandflaggen: Eine harmlose Versammlung von Patrioten oder Teil einer fremdenfeindlichen Bewegung?

Frage der Woche: Ist Pegida gefährlich?

Die Initiative der Patriotischen Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes (kurz: Pegida) war lange Zeit ein heißes Thema. Doch so schnell die islamfeindliche Bewegung Aufmerksamkeit und Mitläufer erhielt, so schnell scheint das breite Interesse in der Allgemeinheit mittlerweile wieder abzuflachen. Unsere Frage der Woche: Ist Pegida gefährlich? Bereits nach den ersten November-Demonanstration in Dresden kam es auch im Lokalkompass zu ausführlichen Pegida-Diskussionen. Die erste...

  • 19.02.15
  • 124
  • 5
Politik

SPD-Hervest zu Gast in der Fatih Camii Moschee

Einen sehr informativen und anregenden Diskussionsabend erlebten die rund 30 Teilnehmer einer Veran-staltung der Dorstener SPD am vergangenen Dienstag auf Einladung der Fatih Camii Moschee am Holzplatz in Hervest. Zu Beginn führten Herr Kocatürk als Vertreter der Gemeinde und der Hodscha die Anwesenden durch die Räumlichkeiten der Moschee und gewährten so einen interessanten Einblick in das religiöse Leben der Mus-lime. Im Anschluss eröffnete Michael Baune, SPD Vorsitzender in Hervest, die...

  • Dorsten
  • 14.07.11
Politik

Zertifikate für 19 Integrationslotsen

19 Integrationslotsen erhielten nach erfolgreicher Ausbildung durch das Migrationsreferat Dorsten ein Zertifikat, dass Bürgermeister Lambert Lütkenhorst am Samstag überreichte. Die Ausbildung fand an vier Samstagvormittagen im vergangenen Jahr statt. Die Ausbildung der Lotsen übernahm das Migrationsreferat, das bereits mit der Kon-zeptionierung beauftragt war. Von ursprünglich 24 Freiwilligen – die sich auf einen Presseaufruf meldeten - haben jetzt 19 die Schulung komplett absolviert. Inhalte...

  • Dorsten
  • 20.06.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.