Integration

Beiträge zum Thema Integration

Sport

Integrationspolitik
Mahnwache gegen menschenunwürdige Unterbringung von Geflüchteten in zentralen Sammellagern

RECKLINGHAUSEN. Ein breites Bündnis von Organisationen und Personen, die sich auch als Flüchtlingsbetreuer für Asyl- und Menschenrechte engagieren, wollen bis zur Landtagswahl in NRW am 22. Mai eine Serie von aufrüttelnden Mahnwachen abhalten, beginnend am Samstag, 30. Oktober ab 11 Uhr auf dem Rathausplatz in der Kreisstadt Recklinghausen. Sie wenden sich gegen die alltäglichen Menschenrechtsverletzungen in den 30 zentralen Unterbringungseinrichtungen (ZUE) des Landes, wie sie sich im...

  • Recklinghausen
  • 20.10.21
  • 2
Politik
Bürgermeister Christoph Tesche hat Personen, Institutionen und Firmen geehrt, die sich für die Belange von Behinderten in Recklinghausen ehrenamtlich einsetzen.

Recklinghausen
"Integrationsermöglicher" geehrt

Bürgermeister Christoph Tesche hat im Kaminzimmer im Rathaus Personen, Institutionen und Firmen geehrt, die sich für die Belange von Behinderten in Recklinghausen ehrenamtlich einsetzen. "Sie sehen ihre ehrenamtliche Arbeit oft nicht als besonderes Werk an. Mir ist es ein persönliches Anliegen, ihnen dafür die Wertschätzung der Stadt entgegenzubringen", so Tesche. Ohne die zum Teil stille Mithilfe wäre das Engagement der Stadt nur ein Stückwerk. Erst die vielen "Integrationsermöglicher"...

  • Recklinghausen
  • 21.12.19
  • 1
Kultur

„Der Islam gehört nicht zu Deutschland – oder doch?“

Zu Seehofers Biertisch- und Weißwurstdisput: Die Frage, was kulturell zu Deutschland gehört und was nicht, ist heute, im 21. Jahrhundert, obsolet; sie ist absurd und infolgedessen falsch. Minister Seehofer hat da einen Biertisch- und Weißwurstdisput befeuert, den auch ein Bergbauernbub nur belächeln kann, wenn er ein Laptop und ein Smartphone besitzt und benutzt, um Weltmusik zu hören und an der globalen Kultur teilzuhaben, um sich Wissen, Bildung anzueignen. Das war noch im 19. Jahrhundert...

  • Recklinghausen
  • 21.03.18
Überregionales
Der Hertener Lehrer und Autor Bahattin Gemici möchte durch seine Texte Brücken bauen und gegenseitiges Verständnis schaffen. "Stefans Zuckerfest und Alis Weihnachten" ist sein erstes Kinderbuch. Foto: privat

Alis Weihnachten und Stefans Zuckerfest: Hertener Autor schreibt ein Buch über Freundschaft

Eine Geschichte über Freundschaft hat der Hertener Lehrer und Autor Bahattin Gemici pünktlich zur Weihnachtszeit herausgebracht: "Stefans Zuckerfest und Alis Weihnachten - Stefan’ın Şeker Bayramı ve Ali’nin Noel’i" ist der Titel des Kinderbuches in deutscher und türkischer Sprache. Zum Inhalt: Durch Ali erfährt Stefan, dass Türken 30 Tage beim Ramadan fasten und anschließend das Zuckerfest feiern. Ohne es seinen Eltern zu erzählen, feiert Stefan heimlich mit Ali das Zuckerfest. Als das...

  • Recklinghausen
  • 09.12.17
Überregionales
Mamadou Barry ist sehr fleißig und er hat sich toll integriert. Seine Arbeit in der AKAFÖ-Mensa macht dem jungen Mann aus Guinea großen Spaß. Foto: AKAFÖ
2 Bilder

"Ich kam um Mitternacht an": Junger Koch aus Guinea macht eine Ausbildung in der AKAFÖ-Mensa in Recklinghausen

Die Geschichte von Mamadou Barry ist für viele Menschen hierzulange buchstäblich unglaublich. Mit elf Jahren floh er aus Guinea. Dort hatte er keine Chance, weiter zur Schule zu gehen. Die fehlende Perspektive brachte ihn soweit, die lange, gefährliche Reise nach Europa anzutreten - noch vorm Teenageralter. "Ich bin mit nichts als meinen Anziehsachen in Guinea aufgebrochen", erzählt Mamadou. Er hatte nicht mal einen Pass dabei. Die Überfahrt bis nach Italien dauerte zwei Wochen. Wo genau er...

  • Recklinghausen
  • 15.11.17
Überregionales

Schüler aus Dordrecht sucht Gastfamilie

"Die Brücke", das Institut für interkulturelle Begegnungen und Integration der Stadt Recklinghausen, organisiert nicht nur offizielle Delegationsbesuche, sondern unterstützt auch bei privaten kulturellen Austauschen. Aktuell sucht Brodi, ein 14-jähriger Jugendlicher aus der Partnerstadt Dordrecht, eine Gastfamilie in Recklinghausen. Der Schüler möchte die Stadt für ein oder zwei Wochen zwischen dem 10. Juli und 18. August besuchen. Neben Holländisch spricht er Englisch und Deutsch, wobei er...

  • Recklinghausen
  • 11.05.17
Politik
Der "Schulz-Effekt" sei lediglich eine "Inszenierung von SPD-Funktionären", sagt Armin Laschet. Foto: Carsten Walden
3 Bilder

"Schulz-Effekt? Den gibt es nicht" - CDU-Spitzenkandidat Armin Laschet im Lokalkompass-Interview

Armin Laschet sieht sich durch das Wahlergebnis in Schleswig-Holstein bestätigt: "Den Schulz-Effekt gibt es nicht", sagt der Spitzenkandidat der NRW-CDU. Und setzt im Wahlkampf-Endspurt auf Angriff und das Thema Innere Sicherheit. Bisher kannte man Sie als sehr ruhig auftretenden Wahlkämpfer. Das war auch beim WDR-Duell mit Hannelore Kraft so. In der zweiten WDR-Fernsehrunde zwei Tage später zeigten Sie sich auf einmal sehr kämpferisch. Hatte sich in den dazwischen liegenden 48 Stunden etwas...

  • Essen-Süd
  • 09.05.17
  • 25
  • 5
Politik
Hilft Hannelore Kraft im Wahlkampf der Bonus des Amtsinhabers? Nach neuen Prognosen liegen SPD und CDU fast gleichauf. Alle Fotos: Georg Lukas
3 Bilder

"Kinderarmut in NRW sinkt" - Ministerpräsidentin Hannelore Kraft im Lokalkompass-Interview

Hat die SPD die Mehrheit schon sicher oder liegt sie im Rennen um die Wählerstimmen gleichauf mit der CDU? Ministerpräsidentin Hannelore Kraft traut beiden Prognosen nicht. Und kämpft um die Deutungshoheit über die rot-grüne Regierungsbilanz. Zwischen Ihrer (Regierungs-)Bilanz und der Bilanz von CDU und FDP liegen Welten, zum Beispiel in den Bereichen Bildung und Wirtschaft. Die Opposition sieht NRW deutlich abgehängt vom Rest der Bundesrepublik. Eine führende Rolle übernimmt NRW demnach nur...

  • Düsseldorf
  • 05.05.17
  • 21
  • 8
Politik

Muslimische Gemeinden lehnen Nazi-Vergleich ab

Muslimische Gemeinden lehnen Nazi-Vergleich ab RECKLINGHAUSEN Die Arbeitsgemeinschaft der muslimischen Gemeinde und Kulturverbände in Recklinghausen hat sich öffentlich von den Nazi-Vergleichen des türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan distanziert. Außerdem wollen sie die Bemühungen um eine Städtepartnerschaft mit Altinordu unterstützen. Eine entsprechende Erklärung hat Sinan Özen in der Sitzung des Integrationsrates am Mittwochabend verlesen. Özen ist nicht nur Vorsitzender des...

  • Recklinghausen
  • 31.03.17
  • 3
Überregionales
Foto: Stadt

Sprachkurse fördern Integration

In Recklinghausen müssen für etwa 300 bis 350 Flüchtlinge Sprachkurse angeboten werden. Da die räumliche Kapazität der Bildungsträger durch diese besondere Situation an ihre Grenzen gestoßen ist, hat die Stadt Recklinghausen bei der Lösung des Problems unterstützt und Räumlichkeiten zur Verfügung gestellt. Ab sofort bieten die Volkshochschule (VHS) und das Bildungszentrum des Handels in Kooperation im Gebäude der seit den Sommerferien leer stehenden Liebfrauenschule Kurse für Flüchtlinge an....

  • Recklinghausen
  • 11.10.16
Politik
Viele reden von deutschen oder europäischen Werten. Kann man im Zuge der Integrationsdebatte von einer Leitkultur sprechen? Und wie müsste diese aussehen?

Gibt es eine Leitkultur, und wenn ja – brauchen wir eine neue?

Die Bundesrepublik Deutschland ist ein Zuwanderungsland. Menschen aus aller Welt verlegen seit ihrer Gründung ihren Lebensmittelpunkt hierhin, viele sind längst selbst Deutsche, Generationen von Einwandererkindern sind längst fester Bestandteil unserer Gesellschaft. Wenn es um die Integration von Migranten geht, ist immer wieder von einer Leitkultur die Rede. Aber wie sieht die aus? – Und brauchen wir eine neue? Der Begriff der Leitkultur und die Debatte, die sich um das Jahr 2000 darum...

  • 30.09.16
  • 42
  • 5
Kultur

Integrationsprojekt in der Kurfürstenwallschule gestartet

In der Kurfürstenwallschule fand der Start des Projektes „Angekommen in Deiner Stadt“ in Anwesenheit von NRW-Schulministerin Sylvia Löhrmann statt. Bürgermeister Christoph Tesche begrüßte diese Initiative des Schulministeriums, der Walter Blüchert Stiftung und des Kreises Recklinghausen. Er hob die gute Zusammenarbeit aller Partner mit der Stadt hervor. Stadt und Kreis hatten gemeinsam das Gebäude der Kurfürstenwallschule als Projektsitz ausgesucht, weil die Stadt Recklinghausen das Gebäude...

  • Recklinghausen
  • 01.09.16
Politik
Schulministerin Sylvia Löhrmann, Prof. Dr. Gunter Thielen, Vorstandsvorsitzender der Gütersloher Walter Blüchert Stiftung, Landrat Cay Süberkrüb und Recklinghausens Bürgermeister Christoph Tesche nach der Vertragsunterzeichnung mit den Flüchtlingen vom Paul-Spiegel-Berufskolleg.

Angekommen in deiner Stadt: Projektstart im Kreis Recklinghausen

Ankommen in einer fremden Stadt, in einem fremden Land: aktuell ein Schicksal vieler Jugendlicher im Kreis Recklinghausen. Diese jungen Menschen wollen lernen, sich integrieren, hier arbeiten und ihren Lebensunterhalt selbst bestreiten. Sie sind hoch motiviert, aber oft fehlen ihnen Grundvoraussetzungen, um sich in der neuen Heimat zurechtzufinden. Deshalb fördert die Walter Blüchert Stiftung gemeinsam mit dem Schulministerium des Landes Nordrhein-Westfalen und dem Kreis Recklinghausen seit...

  • Recklinghausen
  • 24.08.16
Politik
Um die oftmals lebensgefährliche Flucht nach Europa zu verhindern, wollen Politiker aller Parteien Fluchtursachen bekämpfen. Wie kann das funktionieren?

Frage der Woche: Fluchtursachen bekämpfen – wie soll das gehen?

In diesem Moment sind weltweit etwa 60 Millionen Menschen auf der Flucht – so viele wie seit 1945 nicht mehr. Die Flüchtenden suchen Schutz vor politischer oder religiöser Verfolgung, vor Naturkatastrophen, Hunger oder kriegerischen Konflikten. Fluchtursachen zu bekämpfen – darin sind sich Politiker parteiübergreifend einig – müsse das Gebot der Stunde sein. Die Frage lautet: wie? Vor wenigen Tagen beendete Bundesentwicklungsminister Dr. Gerd Müller seine Afrikareise, die ihn durch den Senegal,...

  • 18.08.16
  • 92
  • 5
Ratgeber
Je usseliger die Zeiten, desto enger rücken die Lebewesen zusammen. Oder?

Frage der Woche: Könnte der Staat mich zwingen, Flüchtlinge aufzunehmen?

Ob Terror, Krieg, Bildungschancen oder Klimawandel: es gibt viele Ursachen für Migration, und Menschen haben ein Recht auf Asyl. Aber haben wir nicht auch ein Recht, unsere persönlichen Grenzen zu ziehen? Wie sehr wollen wir uns wirklich in die Gemeinschaft einbringen und ganz unmittelbar mit den Menschen beschäftigen, die bei uns Zuflucht suchen? Im Dezember hatten wir Flüchtlingshilfe als Schwerpunkt-Thema. Im Vordergrund stand also vor allem der Aspekt der Hilfe, und die Hilfsbereitschaft...

  • 14.01.16
  • 45
  • 9
Überregionales
Bärbel Timmermann (Caritasverband Herten) im Gespräch mit Familie M. aus Aserbaidschan.

Spezielles Wohnprojekt der Caritas Herten für Flüchtlinge

Der Fernseher ist einer der Sprachtrainer von Familie M. Es ist der einzige Einrichtungsgegenstand in der Wohnung, den sie sich selbst geleistet haben. Nur deutsche Sender laufen darauf, versichert die 34jährige, die mit ihrem Mann und den zwei Söhnen aus Aserbeidschan geflohen ist, vorzugsweise Nachrichten. Nach Aufenthalt in drei Lagern sind sie in Herten angekommen und im Wohnprojekt der Caritas untergekommen. Um eigene Wohnungen anbieten zu können, ist ein Haus mit ehemaliger...

  • Recklinghausen
  • 08.12.15
Politik
2 Bilder

Infamer Leserbrief unter falschem Namen

Am Freitag, 20. November 2015 *, ist in den Zeitungen des Medienhauses Bauer, Marl, unter meinem Namen ein Leserbrief erschienen, der auf infamste Weise Flüchtlinge diffamiert. Ich bin erst heute durch einen zweiten Leserbrief * – eine Kritik des ersten – in der Recklinghäuser darauf aufmerksam geworden. * Fotokopie unter Fotos! Replik Lieber Herr Matthes, Ihrer Kritik am Inhalt des am 20. November unter meinem Namen erschienenen Leserbriefes stimme ich voll und ganz zu. Da wurden Flüchtlinge...

  • Recklinghausen
  • 23.11.15
Ratgeber

Bildung OHNE Grenzen: Fachtagung für Akteure aus dem Schulbereich

Der Schulalltag wird  zunehmend durch die unterschiedliche kulturelle und soziale Herkunft der Schülerschaft geprägt. Die Auseinandersetzungen mit kulturellen Werten, Normen und Regeln sind schon längst kein schulisches Randthema mehr. Die Bildungsverantwortlichen begegnen Schülern mit unterschiedlichsten Lebensbedingungen und verschiedensten Biographien. Teilweise werden sie vor Anforderungen gestellt, die ihnen unbekannt und auch fremd sind, vielleicht sogar dem eigenen Werteschema oder der...

  • Recklinghausen
  • 22.10.15
  • 2
Überregionales
Auf welche Reise wollt Ihr gehen?

BÜCHERKOMPASS: In der Welt zuhause, in der Welt unterwegs

Bei unser Mitmach-Aktion Bücherkompass vergeben wir jede Woche Bücher zu einem bestimmten Thema an jene Nutzer, die die Bücher auf lokalkompass.de rezensieren möchten. Diese Woche wollen wir mit Euch auf eine literaterarische Reise gehen: nach Afrika, in den Himalaja - und zu den Deutschen in aller Welt. Alle Teilnehmer bitten wir unter "meine Seite" im Profil möglichst alle Kontaktdaten einzutragen (für Außenstehende nicht einsehbar), damit wir Euch die Bücher ohne Wartezeiten per Post...

  • 15.09.15
  • 6
  • 8
Politik
Den Eröffnungsvortrag für die 6. Regionale Bildungskonferenz hielt Karim Fereidooni (5.v.r.).

Integration im Fokus der 6. Regionalen Bildungskonferenz

Auf der 6. Regionalen Bildungskonferenz drehte sich alles um das Thema „Integration durch Begegnung und Bildung“. Rund 100 Teilnehmer nutzten im Berufskolleg Castrop-Rauxel die Chance zur Vernetzung und zum Austausch. Seit fünf Jahren engagieren sich der Kreis Recklinghausen und die zehn Kreisangehörigen Städte im Regionalen Bildungsnetzwerk, um neue Perspektiven und Ziele für die Bildungslandschaft zu entwickeln. „Wir können stolz sein auf das, was wir schon gemeinsam erreicht haben“, sagte...

  • Recklinghausen
  • 21.07.15
Ratgeber
In der weiten Welt gibt es viel zu entdecken

Frage der Woche: Was kann man von anderen Kulturen lernen?

Bei unserem Community-Quiz wollen wir diese Woche mal wieder unser aller Horizonte erweitern. Journalisten und BürgerReporter vereint die Neugier nach Wissen und neuen Erkenntnissen, also lasst uns doch mal zusammen tragen, was man von fremden Kulturen lernen kann! Machen wir uns nichts vor: Migration und Integration sind komplexe Themen, die oft emotional und mit politischem Einschlag diskutiert werden, auch hier im Lokalkompass (wer sich dafür interessiert, schaue bitte auf die ausführlichen...

  • 18.06.15
  • 23
  • 8
Politik
Russen, Polen, Jugoslawen: wessen Erzählung interessiert Euch am meisten?

BÜCHERKOMPASS: Polen, Russen, Jugoslawen

Bei unser Mitmach-Aktion Bücherkompass vergeben wir jede Woche Bücher zu einem bestimmten Thema an jene Nutzer, die die Bücher auf lokalkompass.de rezensieren möchten. Diese Woche nähern wir uns fremden Kulturen: es geht um Migration und Integration, mal ernsthafter, mal mit Humor - und ein Hörbuch ist auch dabei. Alle Teilnehmer bitten wir unter "meine Seite" im Profil möglichst alle Kontaktdaten einzutragen (für Außenstehende nicht einsehbar), damit wir Euch die Bücher ohne Wartezeiten per...

  • 14.04.15
  • 17
  • 6
Politik

PEGIDA VI

Andreas, ich greife mal Gedanken von dir auf, die ich nie bestritten und nicht erwähnt habe, weil ich sie – eine Verallgemeinerung* ausgenommen – für richtig und selbstverständlich halte: „Multikulti darf nicht bedeuten, dass eine Gruppe mit kulturellem Kram andere schädigt und man muss das alles so hinnehmen... Neben Multikulti muss es gemeinsame Schnittmengen geben, sonst herrscht Chaos. Das können Gesetze sein. Grundrechte. Verfassungen usw. So herrscht bei uns ja Multikulti bezüglich...

  • Recklinghausen
  • 23.02.15
  • 15
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.