Integration

Beiträge zum Thema Integration

Überregionales
Trotz unterschiedlicher Herkunftsländer wie Syrien, Iran oder Irak zogen die Flüchtlinge – darunter Lehrer, Kaufleute und weitere Berufsgruppen – an einem Strang.
2 Bilder

Integration als ganzheitliche Aufgabe in Wattenscheid

Ein besonderer Integrationskurs ging jetzt im CentrumCultur der Awo zu Ende. Er ist gutes Beispiel für die Arbeit mit Flüchtlingen vor Ort, die von Anfang an intensiv betreut werden. Dieser Kursus war etwas Besonderes: Zusammenhalt und Freundschaft trafen aufeinander, zudem galt die Gruppe nicht nur als eingeschworene Gemeinschaft, sondern auch als äußerst erfolgreich. Von rund 25 Teilnehmerinnen und Teilnehmern bekamen am Ende 15 ein Deutsch-Zertifikat „B1“ überreicht – verdienter Lohn für...

  • Wattenscheid
  • 25.07.17
Politik
Der "Schulz-Effekt" sei lediglich eine "Inszenierung von SPD-Funktionären", sagt Armin Laschet. Foto: Carsten Walden
3 Bilder

"Schulz-Effekt? Den gibt es nicht" - CDU-Spitzenkandidat Armin Laschet im Lokalkompass-Interview

Armin Laschet sieht sich durch das Wahlergebnis in Schleswig-Holstein bestätigt: "Den Schulz-Effekt gibt es nicht", sagt der Spitzenkandidat der NRW-CDU. Und setzt im Wahlkampf-Endspurt auf Angriff und das Thema Innere Sicherheit. Bisher kannte man Sie als sehr ruhig auftretenden Wahlkämpfer. Das war auch beim WDR-Duell mit Hannelore Kraft so. In der zweiten WDR-Fernsehrunde zwei Tage später zeigten Sie sich auf einmal sehr kämpferisch. Hatte sich in den dazwischen liegenden 48 Stunden etwas...

  • Essen-Süd
  • 09.05.17
  • 25
  • 5
Politik
Hilft Hannelore Kraft im Wahlkampf der Bonus des Amtsinhabers? Nach neuen Prognosen liegen SPD und CDU fast gleichauf. Alle Fotos: Georg Lukas
3 Bilder

"Kinderarmut in NRW sinkt" - Ministerpräsidentin Hannelore Kraft im Lokalkompass-Interview

Hat die SPD die Mehrheit schon sicher oder liegt sie im Rennen um die Wählerstimmen gleichauf mit der CDU? Ministerpräsidentin Hannelore Kraft traut beiden Prognosen nicht. Und kämpft um die Deutungshoheit über die rot-grüne Regierungsbilanz. Zwischen Ihrer (Regierungs-)Bilanz und der Bilanz von CDU und FDP liegen Welten, zum Beispiel in den Bereichen Bildung und Wirtschaft. Die Opposition sieht NRW deutlich abgehängt vom Rest der Bundesrepublik. Eine führende Rolle übernimmt NRW demnach nur...

  • Düsseldorf
  • 05.05.17
  • 21
  • 8
Überregionales
Singend eine Verbindung schaffen: Das wünschen sich Christiane Hartmann, Anke Wolf und Nina Ermlich (v. l.).

"Just Sing": Neues Chorprojekt startet in Leithe

"Ich habe mir immer ein Projekt gewünscht, in dem sich deutsche und geflüchtete Menschen begegnen können", erklärt Christiane Hartmann, musikalische Leiterin des Chorprojekts "Just Sing". Hierzu fällt am 20. März der Startschuss für alle Interessierten in Leithe. Um das Projekt, welches künftig immer donnerstags ab 17 Uhr im Pfarrheim St. Johannes, Kemnastraße 14, stattfinden wird, auf den Weg zu bringen, setzte sich Gemeindereferentin Anke Wolf kräftig ein. Innerhalb der Gemeinde wird seit...

  • Wattenscheid
  • 04.04.17
Überregionales
Oberbürgermeister Thomas Eiskirch (3. v. l.) ist für die Offenheit aller Beteiligten sehr dankbar: „Wenn Integration besser und schneller gelingen kann, ist dies ein großer Gewinn – nicht nur persönlich für die Menschen, die bei uns ein neues Zuhause gefunden haben und sich eine neue – auch berufliche – Zukunft eröffnen wollen, sondern für uns alle, die wir in und für Bochum leben und arbeiten.“
2 Bilder

„LieLa“: Neues Konzept zum Spracherwerb startet

Tausende Menschen haben in den vergangenen zwei Jahren, vor allem auf der Flucht vor dem Krieg in Syrien, in Bochum und anderen deutschen Städten Schutz gesucht und Obdach gefunden. Während dabei anfangs die Frage der Unterkunft vorrangig war, rückt 2017 angesichts deutlich gesunkener Zuweisungszahlen verstärkt die Integration der Geflüchteten als große Aufgabe in den Mittelpunkt. Den Kommunen kommt dabei eine besondere Rolle zu. „Weil Integration immer lokal stattfindet und sich hier...

  • Wattenscheid
  • 20.01.17
  • 1
Ratgeber
Larissa und Manfred Baasner sowie Mitarbeiterin Karen Mittelstädt (v. l.) freuen sich, dass das neue Konzept des Spracherwerbs nun in die Tat umgesetzt werden konnte.

Wattenscheider Tafel vereint praktische Arbeit und Spracherwerb

"Leben, lernen, arbeiten", so heißt das Pilotprojekt der Wattenscheider Tafel, Laubenstraße 19, das es Flüchtlingen und Menschen mit Migrationshintergrund möglich macht, die deutsche Sprache zu erlernen und gleichzeitig praktisch zu arbeiten. Seit Juli dieses Jahres ist es amtlich: Zehn Projektteilnehmer aus den verschiedensten Ländern dieser Erde können gemeinsam mit einem Deutschlehrer und einer Sozialarbeiterin Sprachunterricht nehmen und das Gelernte an Ort und Stelle im Arbeitsalltag...

  • Wattenscheid
  • 30.09.16
Politik
Viele reden von deutschen oder europäischen Werten. Kann man im Zuge der Integrationsdebatte von einer Leitkultur sprechen? Und wie müsste diese aussehen?

Gibt es eine Leitkultur, und wenn ja – brauchen wir eine neue?

Die Bundesrepublik Deutschland ist ein Zuwanderungsland. Menschen aus aller Welt verlegen seit ihrer Gründung ihren Lebensmittelpunkt hierhin, viele sind längst selbst Deutsche, Generationen von Einwandererkindern sind längst fester Bestandteil unserer Gesellschaft. Wenn es um die Integration von Migranten geht, ist immer wieder von einer Leitkultur die Rede. Aber wie sieht die aus? – Und brauchen wir eine neue? Der Begriff der Leitkultur und die Debatte, die sich um das Jahr 2000 darum...

  • 30.09.16
  • 42
  • 5
Vereine + Ehrenamt

1:0 für ein Willkommen

Die Sportfreunde Westenfeld bekamen für ihre vorzügliche Integrationsarbeit vom Fußballkreis Bochum eine Spende in Höhe von 500 Euro überreicht. Der Kreisvorsitzende Klaus-Dieter Leiendecker (hintere Reihe Mitte) und sein Vorstandskollege Bernhard Boenig übergaben den Scheck an die SF-Vorsitzende Irene Röhling. In kürzester Zeit sind alle ein Teil unserer Westenfelder Familie geworden. Es sind tolle Jungs, die in die bestehenden Mannschaften integriert wurden", so Röhling. Im Rahmen der Aktion...

  • Wattenscheid
  • 22.09.16
Überregionales
Vor dem eigentlichen Fußballtraining heißt es für die Flüchtlinge dehnen und aufwärmen.
2 Bilder

Verständigung mit dem Fußball: FSV Sevinghausen hat Trainingsgruppe für Flüchtlinge gegründet

Fußball gilt als Weltsprache. Ich selbst kann da nicht mitreden, da ich, was diesen Sport angeht, eher Analphabetin bin. Nichtsdestotrotz wollte ich jetzt beim FSV Sevinghausen testen, ob an diesem Anspruch der Völkerverständigung durch das runde Leder etwas dran ist. Dort trainieren nämlich seit einigen Wochen Flüchtlinge aus aller Herren Länder, die in der benachbarten Unterkunft Auf dem Esch wohnen. Babylonisches Sprachgewirr ist vorprogrammiert. Aber klappt es trotzdem mit dem gemeinsamen...

  • Wattenscheid
  • 03.09.16
Politik
Um die oftmals lebensgefährliche Flucht nach Europa zu verhindern, wollen Politiker aller Parteien Fluchtursachen bekämpfen. Wie kann das funktionieren?

Frage der Woche: Fluchtursachen bekämpfen – wie soll das gehen?

In diesem Moment sind weltweit etwa 60 Millionen Menschen auf der Flucht – so viele wie seit 1945 nicht mehr. Die Flüchtenden suchen Schutz vor politischer oder religiöser Verfolgung, vor Naturkatastrophen, Hunger oder kriegerischen Konflikten. Fluchtursachen zu bekämpfen – darin sind sich Politiker parteiübergreifend einig – müsse das Gebot der Stunde sein. Die Frage lautet: wie? Vor wenigen Tagen beendete Bundesentwicklungsminister Dr. Gerd Müller seine Afrikareise, die ihn durch den Senegal,...

  • 18.08.16
  • 92
  • 5
Sport
Mit dem VfL Bochum, dem kommunalen Integrationszentrum der Stadt Bochum und In Safe Hands e.V. startet das Programm „Willkommen im Fußball“ nun auch in Bochum. Das bundesweite Projekt ermöglicht jungen Geflüchteten den Zugang zum Sport.
3 Bilder

„Willkommen im Fußball“ mit acht Vereinen in Bochum und Wattenscheid aktiv

"Unser Ansatz ist der, dass wir ein offenes Angebot schaffen wollen, das nicht auf Leistung abzielt, sondern jeden mitnimmt", bringt Andreas Luthe, VfL-Profi und stellvertretender Vorsitzende von "In safe hands", die Zielsetzung des Willkommensbündnisses auf den Punkt. Auf dem Sportplatz des FC Neuruhrort fiel nun der Startschuss zum sportlichen Programm des VfL Bochum, dem kommunalen Integrationszentrum der Stadt Bochum und "In safe hands e.V." für Flüchtlinge, an dem sich bisher acht Bochumer...

  • Wattenscheid
  • 19.04.16
  • 1
Ratgeber
Je usseliger die Zeiten, desto enger rücken die Lebewesen zusammen. Oder?

Frage der Woche: Könnte der Staat mich zwingen, Flüchtlinge aufzunehmen?

Ob Terror, Krieg, Bildungschancen oder Klimawandel: es gibt viele Ursachen für Migration, und Menschen haben ein Recht auf Asyl. Aber haben wir nicht auch ein Recht, unsere persönlichen Grenzen zu ziehen? Wie sehr wollen wir uns wirklich in die Gemeinschaft einbringen und ganz unmittelbar mit den Menschen beschäftigen, die bei uns Zuflucht suchen? Im Dezember hatten wir Flüchtlingshilfe als Schwerpunkt-Thema. Im Vordergrund stand also vor allem der Aspekt der Hilfe, und die Hilfsbereitschaft...

  • 14.01.16
  • 45
  • 9
Überregionales
Auf welche Reise wollt Ihr gehen?

BÜCHERKOMPASS: In der Welt zuhause, in der Welt unterwegs

Bei unser Mitmach-Aktion Bücherkompass vergeben wir jede Woche Bücher zu einem bestimmten Thema an jene Nutzer, die die Bücher auf lokalkompass.de rezensieren möchten. Diese Woche wollen wir mit Euch auf eine literaterarische Reise gehen: nach Afrika, in den Himalaja - und zu den Deutschen in aller Welt. Alle Teilnehmer bitten wir unter "meine Seite" im Profil möglichst alle Kontaktdaten einzutragen (für Außenstehende nicht einsehbar), damit wir Euch die Bücher ohne Wartezeiten per Post...

  • 15.09.15
  • 6
  • 8
Ratgeber
In der weiten Welt gibt es viel zu entdecken

Frage der Woche: Was kann man von anderen Kulturen lernen?

Bei unserem Community-Quiz wollen wir diese Woche mal wieder unser aller Horizonte erweitern. Journalisten und BürgerReporter vereint die Neugier nach Wissen und neuen Erkenntnissen, also lasst uns doch mal zusammen tragen, was man von fremden Kulturen lernen kann! Machen wir uns nichts vor: Migration und Integration sind komplexe Themen, die oft emotional und mit politischem Einschlag diskutiert werden, auch hier im Lokalkompass (wer sich dafür interessiert, schaue bitte auf die ausführlichen...

  • 18.06.15
  • 23
  • 8
Politik
Russen, Polen, Jugoslawen: wessen Erzählung interessiert Euch am meisten?

BÜCHERKOMPASS: Polen, Russen, Jugoslawen

Bei unser Mitmach-Aktion Bücherkompass vergeben wir jede Woche Bücher zu einem bestimmten Thema an jene Nutzer, die die Bücher auf lokalkompass.de rezensieren möchten. Diese Woche nähern wir uns fremden Kulturen: es geht um Migration und Integration, mal ernsthafter, mal mit Humor - und ein Hörbuch ist auch dabei. Alle Teilnehmer bitten wir unter "meine Seite" im Profil möglichst alle Kontaktdaten einzutragen (für Außenstehende nicht einsehbar), damit wir Euch die Bücher ohne Wartezeiten per...

  • 14.04.15
  • 17
  • 6
Überregionales
2 Bilder

"Party-Liliputaner" als Funfaktor: Ein Job wie jeder andere?

Unter der Bezeichnung „Party-Liliputaner“ war ein Act in einer Diskotek in der Düsseldorfer City angekündigt worden. Nahezu 2.000 Teenies vom Niederrhein und dem Ruhrgebiet hatten vorab ihre Teilnahme zu der als „größte Hausparty von NRW“ beworbenen „Project-Party“ auf Facebook bestätigt. Nachdem das Ordnungsamt der Stadt Düsseldorf einem Hinweis des Gocher Wochenblatts nachgegangen war, erhielten die städtischen Mitarbeiter wenige Stunden, bevor das Event stattfinden sollte, auf Nachfrage von...

  • Goch
  • 01.04.15
  • 5
Politik
Demonstranten mit Deutschlandflaggen: Eine harmlose Versammlung von Patrioten oder Teil einer fremdenfeindlichen Bewegung?

Frage der Woche: Ist Pegida gefährlich?

Die Initiative der Patriotischen Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes (kurz: Pegida) war lange Zeit ein heißes Thema. Doch so schnell die islamfeindliche Bewegung Aufmerksamkeit und Mitläufer erhielt, so schnell scheint das breite Interesse in der Allgemeinheit mittlerweile wieder abzuflachen. Unsere Frage der Woche: Ist Pegida gefährlich? Bereits nach den ersten November-Demonanstration in Dresden kam es auch im Lokalkompass zu ausführlichen Pegida-Diskussionen. Die erste...

  • 19.02.15
  • 124
  • 5
Politik

Zeitenwende im Integrationsrat: Migrantenvertreter lösen Ratsmitglieder ab

In der ersten Sitzung des neu gewählten Integrationsrats der Stadt Bochum kam es am Mittwoch, den 29. Oktober 2014, zu einer bedeutenden Veränderungen. Erstmalig wurden ausschließlich gewählte Vertreter und Vertreterinnen der Bochumer Migranten zu Vorsitzenden dieses Ausschusses gewählt. In der letzten Wahlperiode des Rates waren im Vorgängergremium, dem Ausschuss für Migration und Integration, noch ausschließlich Ratsmitglieder in die Leitungsfunktionen gewählt worden. Damals stellten die...

  • Bochum
  • 29.10.14
Ratgeber
Die Eltern der „Griffbereit“-Gruppe, die kürzlich ihren letzten Tag feierte, mit Selma Aslan (4. von links) vom Kommunalen Integrationszentrum. Ab September geht es wieder los.

Spielend Deutsch lernen

Deutschland ist ein Einwanderungsland. Viele Menschen unterschiedlicher ethnischer und kultureller Herkunft leben hier, auch im Ruhrgebiet. Die meisten sind längst in der Gesellschaft integriert, arbeiten mit ihren deutschen Kollegen zusammen, haben hier Freundschaften gefunden und beherrschen Deutsch genauso gut wie ihre Muttersprache. Einige Einwanderer tun sich vielleicht etwas schwerer. Die für sie fremde Sprache bleibt eine Barriere. Vielleicht fehlt ihnen auch der Mut, aus einer Ecke...

  • Wattenscheid
  • 27.06.14
Kultur
"Wo sollen wir hin?", fragen die Mädchen des Internationalen Mädchentreffs. Foto: Wolf-Dedo Goldacker

„Wohin mit uns?“

Dunkle Wolken über der Freiheitstraße: Der Internationale Mädchentreff schließt ab dem 1. Juli an drei Tagen in der Woche seine Pforte. Vor drei Jahren wurde das Projekt „Internationaler Mädchentreff“ mit Geldmitteln der „Aktion Mensch“ in der Freiheitstraße installiert. Allerdings war die volle finanzielle Förderung nur auf drei Jahre befristet. Integration, Bildung , Selbstbewusstsein und Gesundheit von weiblichen Teenagern - vornehmlich mit Migrationshintergrund - sollten nachhaltig...

  • Wattenscheid
  • 27.04.12
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.