Iris Berben

Beiträge zum Thema Iris Berben

Kultur
ESC-Star Michael Schulte tritt bei "Kultur rockt" auf.

Michael Schulte und Iris Berben kommen
Prominenz bei "Kultur rockt" in Sundern

Sundern. Musik, Literatur, Schauspiel, bildende Kunst und Kulinarisches - all das vereint die Veranstaltung "Kultur rockt" vom 20. bis zum 23. Juni im Haus Berghoff in Sundern-Dörnholthausen. Eröffnet wird das viertägige Spektakel von Michael Schulte. Der Chart-Stürmer erreichte bei der Gesangs-Castingshow "The Voice of Germany" 2012 den dritten Platz und 2018 kam der endgültige Durchbruch: Mit dem Song "You Let Me Walk Alone" und Platz vier beim Eurovision Song Contest (ESC) 2018 in...

  • Sundern (Sauerland)
  • 18.04.19
Kultur
Poster zum Film.-

Film in der insel-VHS:
"Sternstunde ihres Lebens" mit Iris Berben

Anlässlich „100 Jahre Frauenwahlrecht“ und den damit verbundenen Anstrengungen zur Gleichberechtigung der Frauen in Deutschland, zeigt die insel-VHS am Donnerstag, 29. November, um 18:30 Uhr in Raum P1 der Geschäftsstelle in der Wiesenstraße 22 den Film „Sternstunde ihres Lebens“ mit Iris Berben und Anna Maria Mühe. Regie: Erica von Moeller.  Es ist ein historisches Fernsehdrama über die Entstehung des Grundgesetzes der BRD und die darin verankerte Gleichberechtigung von Männern und Frauen....

  • Marl
  • 27.11.18
  •  1
  •  1
Kultur
Schauspielerin Iris Berben liest bei der lit.Ruhr Texte zur Ehe. Foto: gens/Archiv

"In Essen habe ich Wärme eingeatmet" - Schauspielerin Iris Berben im LK-Interview

Ein Leben ohne Bücher? Für Schauspielerin Iris Berben unvorstellbar. Die begeisterte Leserin liest auch gerne vor. Als Vorleserin eröffnet sie mit Christoph Maria Herbst und anderen am 4. Oktober die erste lit.Ruhr in der Essener Philharmonie. Im Lokalkompass-Interview spricht sie vorab über ihre Liebe zu Büchern, ihre Beziehung zu Essen und ihre Einstellung zur Ehe. Frau Berben, Sie sind Stammgast bei der lit.Cologne, der „Mutter“ der lit.Ruhr. Was reizt Sie daran? Iris Berben: Ich bin...

  • Essen-Werden
  • 01.09.17
  •  9
  •  9
Überregionales
Rund 200 Besucher lockte am Sonntag der Jerusalem-Vortrag von Iris Berben in die Stadthalle. Sascha Hellen hatte den Besuch organisiert
  2 Bilder

Jerusalem erneut Gesprächsthema

Christen sind in Israel eine Minderheit zwischen Juden und Muslimen, und doch sind sie wichtig - für den Charakter des Landes, für den Erhalt der heiligsten Stätten des Christentums. Der Wattenscheider Journalist Michael Ragsch hat seit 2009 immer wieder das Heilige Land besucht und sich vor allem mit der Situation der Christen beschäftigt. Drei Bücher sind seitdem entstanden: „Sterne von Bethlehem. Die verlassenen Kinder einer heilige Stadt“ setzt den Waisenkindern im Geburtsort Jesu ein...

  • Wattenscheid
  • 24.11.15
Kultur
  5 Bilder

51. Grimme-Preis : Besondere Ehrung des Deutschen Volkshochschulverbands für Ina Ruck und Dietmar Ossenberg

Die Stifter des Grimme-Preises würdigen in diesem Jahr Verdienste um die Auslandsberichterstattung. Die WDR-Journalistin Ina Ruck und ZDF-Korrespondent Dietmar Ossenberg werden für ihre herausragenden Leistungen als Auslandskorrespondenten mit der Besonderen Ehrung des Deutschen Volkshochschulverbands (DVV) beim 51. Grimme-Preis ausgezeichnet. Dies gab der Verbandsdirektor des DVV, Ulrich Aengenvoort, im Rahmen der Preisträgerpressekonferenz des Grimme-Instituts am 4. März in Essen...

  • Marl
  • 04.03.15
  •  1
Überregionales
Das Filmteam um Daniel Maus hat das Modeshooting von Peter Kallwitz begleitet. Den Kurzfilm kann man im Internet sehen.
  2 Bilder

Peter Kallwitz - internationaler Fotograf aus Marl

Peter Kallwitz ist einer „von hier“. Der Fotograf aus Marl kommt aber viel herum. Davon handelt ein Kurzfilm, der nun bei gleich zwei Wettbewerben an den Start geht. Den Film „Peter Kallwitz - Internationaler Fotograf“ hat das Team mit Daniel Maus, Paul Bobrowksi, Andre Richter und Svenjy Unterberg (der Stadtspiegel berichtete) im Frühjahr für NRWISION gedreht. Die Crew reichte die Dokumentation über den Marler Fotografen beim „Rencontres Internationales Paris - Junger Film und...

  • Marl
  • 10.09.14
  •  2
Überregionales

Marl: Fritz Dechert in der neuen Ausgabe des SPIEGEL

Der neue Spiegel beschreibt in einem Artikel die Insolvens der Münchener Abendzeitung AZ. In den Bildern zu diesen Artikel wurden auch alte Fotos der AZ veröffentlicht. Darunter ein Bild von Fritz Dechert mit seiner damaligen Verlobten Christine Kaufmann. Er wohnte in München mit ihr in seinem Haus am Englischen Garten nahe der Isar zusammen. Christine Kaufmann, wurde 1945 in Gröbming in der Steiermark geboren. Es folgten viele Rollen in Kino- und Fernsehfilmen sowie Theaterstücken. In den...

  • Marl
  • 10.03.14
LK-Gemeinschaft
Rainer Märker, technischer Leiter des Theater Marl, findet seinen Kollegen Mister T. schön pflegeleicht.
  8 Bilder

Talk mit Teppich im Theater Marl

Dieser Teppich ist außergewöhnlich. Er sieht nicht nur gut aus, er kann sogar sprechen. Von „ganz unten“ gewinnt man interessante Eindrücke. Mister T. nennt sich der Boden im Theater Marl. Zum Jahresende rollen wir den „Talk mit Teppich“ aus. Sie gelten bei Ihren Kollegen als erfreulich strapazierfähig und sind topfit. Was ist Ihr Geheimnis: Jede Menge Teppich-Shampoo? Oder legen Sie sich freiwillig unter den Hochdruckreiniger? Mister T.: „Danke für die Blumen, aber ich habe schon so meine...

  • Marl
  • 27.12.13
  •  1
Kultur
Michael Steinbrecher wird die Grimme-Gala am 12. April in Marl moderieren.
  5 Bilder

Grimme-Preis: "Dschungelcamp" geht leer aus

Das „Dschungelcamp“ geht leer aus: Die Jury des 49. Grimme-Preises hat die nominierte Folge der Trash-Serie mit dem verstorbenen TV-Star Dirk Bach nun doch nicht mit dem „TV-Oscar“ für Qualitätsfernsehen geadelt. Schon die Nominierung für den "Grimme" hatte heftige und kontroverse Diskussionen ausgelöst, ob der Grimme-Preis seinen eigenen Ansprüchen noch gerecht wird.. Bei den preisgekrönten TV-Beiträgen haben wieder einmal die öffentlich-rechtlichen Sender im Vergleich zu den...

  • Marl
  • 27.03.13
  •  1
Kultur
  39 Bilder

UNESCO-Charity-Gala in Düsseldorf - unser Bürgerreporter war dabei

Am Wochenende begann die inzwischen 21. Unesco-Gala „Kinder in Not“ im Düsseldorfer Maritim-Hotel mit über einer Stunde Verspätung, da der Überraschungs-Stargast nicht rechtzeitig eingetroffen war: Jennifer Lopenz. Eine weiteres Highlight des Abends war die Teilnahme von Vizekanzler und Wirtschaftsminister Philip Rösler, der Ehefrau Wiebke mitbrachte. Ein anderer Stargast ist bestens bekannt: Schauspielerin Iris Berben sollte mit dem „UNESCO-Award“ geehrt werden. Ein weiterer „Award“...

  • Olfen
  • 29.10.12
Kultur
Versteckt hinter dem Grimme: Hannelore Hoger. Allerdings verstecken die Fernseh-Mogule eigentlich die Grimme-Filme in den hintersten Ecken des Programms.

Grimme: Qualität gleich Quotentod

Sie zogen wieder wie ein Frühlings-Sturm über Marl, staubten mit ihren glitzernden Gewändern und strahlenden Gesichtern kurzzeitig das fahle Grau von der Chemiestadt ab: Die Gekrönten und Gefeierten, schlicht: die schillernden Gesandten der Mattscheibenbranche, die Grimme-Musketiere, die sich durch ihre Schauspiel-, Erzähl- oder flimmernde Bilderkunst den Ritterschlag der Fernseh-Szene verdient haben. So weit - so gut. Aber sie sind auch die Ignorierten ihres eigenen Mediums, ihres...

  • Marl
  • 28.03.12
Kultur
  107 Bilder

48. Grimme-Preis: Zweite Flanier-Etappe am Theater

Nach dem Autogramm-Intermezzo vor dem Rathaus, ging's zwei Stunden später vor dem Theater mit dem Flanieren der Stars und Sternchen auf dem Roten Teppich vor dem Marler Theater weiter. Und die Preisgekrönten zeigten sich bei strahlendstem Frühlingswetter in Geberlaune. Sie posierten, flirteten und hielten Schwätzchen mit den Zaungästen. Ein einmaliges Erlebnis vor den Theatertüren für die Fans der Fernseh-Stars, die such unkompliziert und ohne Berührungsängste gaben.

  • Marl
  • 24.03.12
Kultur
Hat es nicht nach Marl geschafft: Anke Engelke ging ohne Grimme aus.

Grimme: Viel Qualität, wenig Glamour

Er strahlt wieder über das kleine mediale Dörfchen am nördlichen Rande des Ruhrgebiets - und diesem Lichtkegel folgen die Stars und Sternchen der flimmernden Bilder wie Raubtiere ihrer Beute. Sie sind auf der Jagd nach einer Fünf-Sterne-Auszeichnung: dem Adolf-Grimme-Preis. Dabei ist ihnen egal, in welchem Luftkurort oder Chemiepark sie landen, denn es geht um den Ritterschlag für den Beruf, in dem sie ihre Brötchen verdienen. Will heißen: Wer in Marl einen Grimme erhält, bekommt in München,...

  • Marl
  • 16.03.12
  •  1
Kultur
  2 Bilder

FEIERABEND-GENUSS FÜR IRIS BERBEN

Eine vielbeschäftigte Schauspielerin wie IRIS BERBEN braucht auch mal eine Auszeit. So kann sie sich zum Beispiel im Theater von den Künsten ihrer Kollegen und Kolleginnen verzaubern lassen. Aber auch diese Vorstellung hat mal eine Pause. Und diese zwanzig-minütige Pause mit der wunderbaren Schauspielerin Iris Berben, Small-Talk und einem Glas Sekt ging für mich wie im Fluge um.

  • Wesel
  • 11.09.11
  •  4
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.