Alles zum Thema Islamischer Staat

Beiträge zum Thema Islamischer Staat

Blaulicht

Mutmaßliche IS-Unterstützer festgenommen
SEK-Einsatz in Oberhausen

Acht mutmaßliche deutsche Unterstützer der terroristischen Organisation Islamischer Staat (IS) hat die Polizei Essen heute morgen (8. Mai) in Oberhausen festgenommen. Sie stehen in Verdacht, die Terrororganisation mit eingesammelten Geldern unterstützt zu haben. Insgesamt sieben Objekte, unter anderem auch an der Duisburger Straße, wurden laut Pressestelle der Polizei Essen bei der Aktion, bei der auch ein Spezialeinsatzkommando (SEK) vor Ort gewesen war, untersucht. Vorläufig festgenommen...

  • Oberhausen
  • 08.05.19
Politik

Mutmaßliches IS-Mitglied in Bottrop festgenommen

Ein mutmaßliches Mitglieder der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) wurde am Mittwoch in Bottrop festgenommen. Der Iraker soll zusammen mit drei weiteren Männern irakischer Herkunft von 2013 bis 2015 Kriegsverbrechen für die Terrororganisation begangen haben. Die vier Iraker im Alter zwischen 26 und 29 Jahren wurden durch die jeweiligen Spezialeinsatzkommandos (SEK) der nordrhein-westfälischen sowie der bayerischen Polizei festgenommen. Ihre Wohnungen wurden durchsucht. Gegen den Bottroper...

  • Bottrop
  • 08.06.18
  •  2
Überregionales

Essen: Verdächtigte Syrer wieder frei - Nur "ein bisschen Terrorist?"

KOMMENTAR Großartig! Nach der Festnahme von sechs Syrern am Wochenanfang, befinden sich diese wieder auf freiem Fuß. Und ich habe etwas gelernt: Bisher dachte ich, entweder ist man terroristisch unterwegs oder nicht - es handelt sich hierbei ja nicht um ein Kavaliersdelikt. Dank der Frankfurter Generalstaatsanwaltschaft weiß ich jetzt aber, dass man auch nur "ein bisschen Terrorist" sein kann. Denn bei den Syrern, zwei leben in Essen, habe man zwar Bezüge zur Terrormiliz IS erkannt,...

  • Essen-Steele
  • 23.11.17
  •  9
  •  7
Ratgeber

Vortrag und Diskussion: Bedrohung durch IS

Über das Thema „Salafismus und Islamischer Staat als Bedrohung? – diskreditiert Gewalt eine Weltreligion?“ referiert der Islamwissenschaftler Nevfel Cumart am Dienstag, 27. September, um 18.30 Uhr im Trauzimmer im Rathaus an der Volme, Rathausstraße 13. In seinem Vortrag klärt Cumart Fragen zur Entstehung von Salafismus sowie dem Islamischen Staat und erklärt die Ideologie und Zielvorstellung dahinter. Auch geht er auf das Gefahrenpotenzial ein, das sowohl in der islamischen Welt als auch in...

  • Hagen
  • 23.09.16
Politik
Bundesinnenminister Thomas de Maizière spricht im Bundetag.

Frage der Woche: Mehr Abschiebungen, weniger Schweigepflicht - will Thomas de Maizière zu viel?

Thomas de Maizière plant, die ärztliche Schweigepflicht zu lockern und die doppelte Staatsbürgerschaft abzuschaffen. Nach Angaben von BILD und dem Kölner Stadt-Anzeiger wollen sich die Innenminister von CDU und CSU gemeinsam für eine Reihe von Maßnahmen einsetzen, um die öffentliche Sicherheit zu gewährleisten. Als Anlass dieses Treffens dürfen sicherlich das Attentat von Würzburg sowie die Kölner Demonstrationen verstanden werden, bei denen sich mehrere Tausend Erdogan-Anhänger mit...

  • 11.08.16
  •  61
  •  7
Politik

Islamisten-Szene: NRW-Polizei durchsucht Wohnung auch in Duisburg

Wie das Innenministerium mitteilt, hat die NRW-Polizei am Mittwoch, 10. August, in den frühen Morgenstunden in Dortmund, Duisburg, Düsseldorf und Tönisvorst fünf Wohnungen und ein Geschäft durchsucht. Hintergrund ist ein vom Generalbundesanwalt beim Bundesgerichtshof geführtes Ermittlungsverfahren gegen drei mutmaßliche Unterstützer des so genannten Islamischen Staates. Die gewonnenen Erkenntnisse werden jetzt ausgewertet. „Die Durchsuchungen zeigen, dass die NRW-Polizei nicht dabei...

  • Duisburg
  • 10.08.16
  •  3
  •  3
Kultur
Das Buchcover
2 Bilder

Gabriella Wollenhaupt legt mit "Grappa greift durch" einen neuen Ruhrgebietskrimi vor

Dass Wölfe gern einmal im Schafspelz auftreten, ist nichts Neues. Auch dass Menschen bisweilen die Tendenz haben, den Bock zum Gärtner zu machen, bestätigt die Lebenserfahrung. Was Gabriella Wollenhaupt, die Grande Dame des Ruhrgebietskrimis, in ihrem Roman „Grappa greift durch“ beschreibt, veranschaulicht beide Binsenweisheiten auf das Schönste: Ein Imam, der seine gestrauchelte Tochter im Namen der Familienehre verstößt, erhält den Bierstädter Integrationspreis. Der zweite Preisträger ist...

  • Bochum
  • 18.07.16
Politik

Mutmaßliche IS-Terrorzelle ausgehoben: Terrorziel Düsseldorfer Altstadt?

In Deutschland ist offenbar eine mutmaßliche IS-Terrorzelle ausgehoben worden. Nach einem Medienbericht soll möglicherweise die Düsseldorfer Altstadt Ziel ihres Anschlags gewesen sein. Die mutmaßlichen Terroristen, vier Männer aus Syrien, sollen im Auftrag des „Islamischen Staates“ gehandelt haben. Drei wurden laut „Spiegel Online“ festgenommen, der vierte sitze in Frankreich in Untersuchungshaft. UPDATE Wie Focus-Online berichtet, sollten sich in der Nähe der Heinrich-Heine-Allee sich...

  • Düsseldorf
  • 02.06.16
  •  2
  •  2
Kultur
Das Buchcover

Thomas Schweres präsentiert mit "Die Abdreher" einen neuen Kriminalroman

Mit „Die Abdreher“ hat Thomas Schweres einen neuen Kriminalroman vorgelegt. Der fängt nicht gut an: Im Personenregister erlaubt sich der Autor den einen oder anderen Kalauer zu viel. Ansonsten ist der Roman zwar nicht unbedingt ein Fall für die literarischen 100-Prozent-Ästheten unter den Lesern, wartet aber mit bildhafter Sprache und guten Dialogen auf. Die Handlung ist sorgfältig komponiert und fordert den Spürsinn des Publikums heraus. Wie schon in den Vorgängerbänden „Die Abtaucher“ und...

  • Bochum
  • 01.05.16
  •  1
  •  1
Politik
Ein Streitpunkt unter vielen: Kameras an öffentlichen Orten.

Frage der Woche: Wie viel Sicherheit verträgt unsere Gesellschaft?

Die terroristischen Anschläge in Brüssel liegen jetzt etwas mehr als eine Woche zurück, die schrecklichen Bilder sind aber immer noch Gegenstand nahezu jeder Nachrichtensendung, erst am Dienstag korrigierten die belgischen Behörden die Zahlen der Todesopfer auf 32. Erwartungsgemäß wird in der öffentlichen Debatte nun wieder der Streit um eine umfassendere Überwachung und das Speichern von Daten befeuert. Auf der einen Seite argumentiert man nach der Rechnung: Mehr Daten, mehr Sicherheit....

  • 31.03.16
  •  24
  •  8
Politik

Attentate in Brüssel treffen auf vehemente Verurteilung durch islamische Gemeinde in Belgien

Wie die französischsprachige, belgische Online-Zeitung DHnet.be berichtet, hat der Rat der Muslime in Belgien (Exécutif des Musulmans de Belgique (EMB) ) die Attentate des IS in Brüssel aufs strengste und rückhaltlos verurteilt. Sie würden drohen, die Bemühungen der belgischen Zivilgesellschaft und der muslimischen Gemeinde zu torpedieren, friedlich zusammen zu leben. Daher ruft der EMB die belgische Gesellschaft und alle in Belgien lebenden Muslime dazu auf, jeglicher Form von Gewalt und...

  • Essen-Süd
  • 22.03.16
Politik
Für den polnischen Außenminister ein wenig zu pikant: Ein Rosenmontagswagen des Künstlers Jacques Tilly.
2 Bilder

Eklat am Rosenmontag: Jacques Tilly empört Polen und Türkei

Das wollte Witold Waszczykowski nicht so recht schmecken. Der polnische Außenminister nahm offenbar heftigen Anstoß an einem der Rosenmontagswagen des bekannten Künstlers Jacques Tilly, dessen Wagen beim diesjährigen Zug wieder in der Düsseldorfer Altstadt zu sehen sein sollten. Der betreffende Wagen zeigt Jarosław Kaczyński, den Vorsitzenden der nationalkonservativen Partei PiS. In herrischer Pose und militärisch gewandet, drückt er die polnische Nation, verkörpert durch eine in weiß...

  • Düsseldorf
  • 10.02.16
  •  1
  •  4
Politik

Sieben Essener/innen halfen beim Aufbau eines Gesundheitszentrums in Kobanê

Dokumentarfilm und Diskussion mit Essener Aufbauhelfern Am Freitag, den 5. Februar werden sieben Essener Aktivistinnen und Aktivisten über ihre Erfahrungen als Brigadisten beim Aufbau eines Gesundheitszentrums in der vom faschistischen „Islamischen Staat“ zerstörten nordsyrischen Stadt Kobanê berichten. Die Essener Brigadisten waren auf der Jahresabschlussfeier des Wahlbündnisses „Essen steht AUF“ als "AUFrechte Essener/innen“ des Jahres 2015 ausgezeichnet worden. Viele von ihnen sind bei...

  • Essen-Nord
  • 03.02.16
  •  3
Überregionales
Die westfälische Pfarrerin Ursula August war Pfarrerin in Marl, bevor sie 2011 im Auftrag der EKD nach Istanbul zog, um dort für die deutschsprachige evangelische Gemeinde zu arbeiten.

Terror in Istanbul: Christen trauern mit Angehörigen

Nach dem Terroranschlag in Istanbul trauern die deutschsprachigen Kirchengemeinden am Bosporus um die Opfer. Es werde mit Gottesdiensten der Opfer des Anschlags gedacht, sagte die Pfarrerin der deutschsprachigen Evangelischen Gemeinde in Istanbul, Ursula August, die im August 2014 auch die Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde Gladbeck besucht hatte, um von ihrer Arbeit in der Türkei zu berichten. Die westfälische Pfarrerin arbeitet seit 2011 im Auftrag der Evangelischen Kirche...

  • Gladbeck
  • 14.01.16
Politik
Jilan Abdal (links) spricht mit Evileen Jalo Taha in ihrer Wohnung in Süddeutschland.
2 Bilder

Der letzte Funke Hoffnung ist erloschen - Rückeroberung der "IS-Gebiete"

Die Lage im Nordirak hat sich seit Mai 2015, als der Stadtspiegel erstmals über die Bochumer Architektin und Aktivistin Jilan Abdal berichtete, etwas verbessert. Die Peschmerga konnten weite Teile der vom „Islamischen Staat“ (IS) besetzten Gebiete wieder befreien. Dabei handelt es sich um Teile des im August 2014 er-oberten Gebiets Shingal. Allerdings ist nicht alles daran positiv: Denn mit der Rückkehr in die Heimatstädte hält auch die Gewissheit über den Verlust der Angehörigen...

  • Bochum
  • 09.01.16
Überregionales

Update: Terrorverdächtiger in Unna festgenommen

Die Meldung in der Bild löste verständlicherweise Besorgnis aus: In der Erstaufnahmeeinrichtung in Massen hat die Polizei am Donnerstag,17. Dezember, einen Mann unter Terrorismusverdacht festgenommen. Der Verdacht hatte sich durch Hinweise auf einer arabischsprachigen Internetseite ergeben, wie jetzt die Staatsanwaltschaft mitteilte. Der 31-Jährige wurde am gestrigen Abend wieder aus dem Polizeigewahrsam entlassen. In seiner Vernehmung hatte er die Tatvorwürfe bestritten. Die...

  • Unna
  • 17.12.15
Politik
Bild: Agenda 2011-2012

Deutschland im Krieg – Nach Tornados Bodentruppen

(UfSS) Hagen. Der Islamische Staat hat mit seinem politisch-religiösen Terror weltweit eine blutige Spur hinterlassen. Die Menschen trauern um die vielen unschuldigen Opfer. Am 11. November 2001 stürzten 2 Flugzeuge gezielt in die New Yorker Zwillingstürme des Word Trade Center (3.047 Tote). Es folgten Terroranschläge in Bali, Madrid, Moskau, London, Mumbai, Sousse/Tunesien, Ankara, Paris und Kalifornien mit 1.003 Todesopfern. Die Terrororganisationen Boko Haram, Islamischer Staat und...

  • Hagen
  • 07.12.15
  •  1
Politik
Im September 1983 beschlossen 20 Offiziere und Unteroffiziere der Bundeswehr bei ihrem ersten Treffen im Darmstadt einen friedenspolitischen Aufruf: “Das DARMSTÄDTER SIGNAL”. Sie wandten sich nicht nur gegen die “Nach”-Rüstung mit Atomraketen in West- und Ost-Europa, sondern forderten eine kleinere, nicht angriffsfähige Bundeswehr und den Abbau aller Massenvernichtungsmittel von deutschem Boden und weltweit. Für Soldaten der Bw sollte das “Leitbild vom Staatsbürger in Uniform” endlich verwirklicht werden.

Kritische Soldaten zum Syrienmandat: "Militärisch sinnlos – ein sicherheitspolitischer Irrweg! - Der Kampf gegen den Terrorismus ist nicht mit militärischem Aktionismus zu gewinnen"

Die kritischen Soldaten des "Darmstädter Signal" fordern die Regierungskoalition auf, die bekannten Fehler vergangener Militärinterventionen nicht zu wiederholen. Der Arbeitskreis Darmstädter Signal forderte vor der Abstimmung im Bundestag weiter, dass die Mitglieder des Bundestages gegen das geplante Mandat zum Bundeswehreinsatz in Syrien stimmen. Folgende Bewertung nimmt das Darmstädter Signal in einer aktuellen Pressemitteilung bezüglich des Syrien-Mandates vor: "Der geplante...

  • Dortmund-Ost
  • 05.12.15
  •  4
  •  1
Politik
Sahra Wagenknecht: "Bomben schaffen keinen Frieden, egal ob sie von Russland, egal ob sie von den USA, egal ob sie von Frankreich abgeworfen werden. - Es ging doch bei all diesen Kriegen nie um etwas anderes als um Gas, um Öl und um Einflusssphären. -  Es ist doch ungeheuerlich, dass der Ölschmuggel über die türkische Grenze bis heute nicht unterbunden ist. - Ein Krieg mit völlig unkalkulierbaren Eskalationsgefahren, ein Krieg, für den es kein Mandat der Vereinten Nationen gibt, der völkerrechtswidrig ist."

Nein zum Kampfeinsatz in Syrien - Sahra Wagenknecht: "Es ist eine Lüge, dass dieser Kriegseinsatz den IS schwächen wird"

Am Freitag hat der Bundestag den Syrien-Einsatz von 1200 Bundeswehrsoldaten im sogenannten Krieg gegen den Terror beschlossen. Dieser Einsatz ist völkerrechtswidrig und wird den Terror nicht beenden. Deutschland wird in Syrien Krieg führen. Der Beschluss des Kampfeinsatzes ist außenpolitischer Wahnsinn und wird den fürchterlich leidenden Menschen in Syrien keinen Frieden bringen. Auch wird ein solcher Einsatz keine Anschläge wie die in Paris verhindern. Wer heute zustimmt, der führt...

  • Dortmund-Ost
  • 04.12.15
  •  2
LK-Gemeinschaft

Ein Name unter Verdacht

Was vor einiger Zeit noch ein beliebter Frauenname war, ist nun zum Synonym für den Terrorismus schlechthin geworden. ISIS, wie der Islamische Staat „IS“ im englischsprachigen Raum auch genannt wird, hat nicht nur unser Sicherheitsgefühl negativ beeinflusst, sondern stellt auch Facebook vor arge Probleme. Es ist ja bekannt, dass das soziale Netzwerk nicht zwischen diskriminierender Hetze und Geburtstagswünschen unterscheiden kann, aber dafür jedes Nackedei-Bildchen löscht. Ähnlich...

  • Bottrop
  • 25.11.15
Vereine + Ehrenamt
Schweigend gedachten die Teilnehmer der Mahnwache auf dem Gladbecker "Europaplatz" der Opfer der Terroranschläge von Paris.

Gladbecker Kultur- und Moscheevereine gedachten der Opfer von Paris

Gladbeck. Kurzfristig zu einer Mahnwache für die Opfer der Terroranschläge von Paris aufgerufen hatten jetzt die Gladbecker Kultur- und Moscheevereine. Auch von dem regnerisch-stürmischen Wetter ließen es sich die Vereinsvertreter, zu denen sich neben Mitgliedern des Integrationsrates auch Vertreter der Stadt Gladbeck sowie der örtlichen Parteien gesellten, sich nicht nehmen, schweigend auf dem "Europaplatz" an der Ecke Hoch-/Horster Straße der Opfer von Paris zu gedenken. Zum Auftakt der...

  • Gladbeck
  • 17.11.15
Überregionales
Nach den Terroranschlägen hat ein Bild besonderen Symbolcharakter erhalten: Es vereint das Wahrzeichen von Paris, den Eiffelturm, mit dem Friedenszeichen. Jean Jullien hatte die Zeichnung kurz nach Mitternacht getwittert. Im Laufe des Wochenendes wurde sie hunderttausendfach verbreitet. Grafik: Jean Jullien

Nach den Terroranschlägen in Paris: Betroffenheit, Mitgefühl und Angst

Die Terroranschläge in Paris mit 132 Todesopfern und mehr als 350 Verletzten haben weltweites Entsetzen ausgelöst. Auch an Castrop-Rauxeler Schulen ist das Massaker das bestimmende Thema in den Klassenräumen und auf den Schulhöfen. Der Stadtanzeiger hat sich an drei Schulen umgehört. „Alle sind sehr betroffen“, sagt Karin Gaudigs, kommissarische Leiterin der Grundschule Alter Garten. Unter anderem sprachen Schüler und Lehrer im obligatorischen Montagmorgen-Kreis über die schrecklichen...

  • Castrop-Rauxel
  • 16.11.15
  •  1
Politik

Sofortige Einstellung der kriegerischen Handlungen der türkischen Regierung gegen den kurdischen Befreiungskampf!

Ich dokumentiere hier eine Pressemitteilung der Wittener Montagsdemo: Die Angriffe der türkischen Regierung auf PKK-Stellungen im Irak und das massive Vorgehen gegen fortschrittliche Menschen in der Türkei, die der PKK und dem kurdischen Befreiungskampf zugerechnet werden, waren zentrales Thema der Montagsdemo am 27. Juli in Witten. Aller Welt ist bekannt, dass einzig die PKK und die YPG/YPJ (in Nord-Syrien) den faschistischen IS erfolgreich bekämpften und ganze Regionen von ihm befreiten....

  • Bochum
  • 29.07.15
  •  3
  •  5
Politik
Inzwischen hat das Frühstück im gut besuchten COURAGE-Zentrum stattgefunden. Referent Hartwig Mau erläutert hier anhand von UNHCR-Statistiken, dass Deutschland bei allen Kennzahlen der Flüchtlingspolitik (z.B. gemessen an der Bevölkerungszahl, am Bruttoinlandsprodukt etc.) in Wirklichkeit Schlusslicht ist (in der Balken-Grafik unter "ferner liefen").
4 Bilder

Flüchtlinge sind keine Menschen 2. Klasse!

"Flüchtlinge sind keine Menschen 2. Klasse!" - so lautet das Thema des kommunalpolitischen Frühstücks von „Essen steht AUF“ am 26. Juli, zu dem ich hiermit Interessierte herzlich einladen möchte. Am 6. Juli kamen ein gutes Dutzend kurdische Flüchtlinge aus der Unterkunft an der Tiegelstraße zur Montagsdemonstration, um ihre Kritik an den dortigen Zuständen öffentlich zu machen: drangvolle Enge, schlechtes Essen, völlig unzureichende sanitäre Einrichtungen, bürokratische Schikanen. Vor allem...

  • Essen-Nord
  • 23.07.15
  •  62
  •  5
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.