Isolation

Beiträge zum Thema Isolation

Ratgeber
Wer aus einem Risikogebiet nach Deutschland einreist, muss sich – bis auf wenige definierte Ausnahmen – sofort nach der Einreise auf direktem Weg nach Hause begeben und dort 14 Tage in Isolation bleiben.

Isolation nach Rückkehr
Meldepflicht für Einreisende aus Risikogebieten

Wer aus einem Risikogebiet nach Deutschland einreist, muss sich – bis auf wenige definierte Ausnahmen – sofort nach der Einreise auf direktem Weg nach Hause begeben und dort 14 Tage in Isolation bleiben. So sieht es die aktuelle Corona-Einreiseverordnung vor. Die Einreisenden sind darüber hinaus verpflichtet, unverzüglich das Gesundheitsamt zu kontaktieren und auf ihren Aufenthalt in einem Risikogebiet hinzuweisen. Um die steigende Zahl der Einreise-Meldungen bewältigen zu können, weist...

  • Dorsten
  • 10.07.20
  •  1
Vereine + Ehrenamt
Rollatorsport mit der Frisbeescheibe
  3 Bilder

Outdoor-Sport
Rollatorsport mit dem FS 98 im Fredenbaumpark

Aus der Not eine Tugend machen! Die Sportstätten sind noch nicht verfügbar, also mussten andere Orte zum Sporttreiben gefunden werden. Die Übungsleiter des Rollatorsports des Freien Sportvereins haben deshalb ein Outdoor-Programm unter Berücksichtigung der Cororna-Auflagen erstellt. Jeden Freitag treffen sich Aktiven des Rollatorsports nun im Fredenbaumpark. Dort werden Übungen und Spiele mit, am und um den Rollator verbunden mit viel Spass am Gruppensport gemacht. Sport ist gesund, denn...

  • Dortmund-City
  • 20.06.20
  •  1
  •  4
Ratgeber
LEADER-Geschäftsführerin Beate Pauls (li.) und die Alpener Nachbarschaftsberaterin Sonja Böhm hoffen auf die Zeit nach der Corona-Krise. Bis dahin halten sie die Kontakte etwa über das Telefon aufrecht. Foto: CP
  2 Bilder

"Traut euch doch anzurufen!"
Alpener Nachbarschaftsberatung ist auch in schweren Zeiten da

Das Amaliencafé der Evangelischen Kirchengemeinde Alpen an der Burgstraße bietet derzeit einen tristen Anblick. Die Stühle stehen ordentlich aufgereiht an den Tischen. Aber kein Mensch ist zu sehen. Kein Lachen, keine Unterhaltung, kein Leben. Das Café ist, coronabedingt, geschlossen. Von Christoph Pries Auch zum Bedauern von Beate Pauls, der Geschäftsführerin der LEADER-Region Niederrhein und der Alpener Nachbarschaftskoordinatorin Sonja Böhm. "Seit dem vergangenen Jahr läuft das Projekt...

  • Xanten
  • 27.05.20
LK-Gemeinschaft
Kinder basteln für die Bewohner der Senioreneinrichtungen. Das ist nur eine Aktion, mit denen die Wetteraner Bürger den "isolierten" Älteren in Corona-Zeiten eine Freude machen wollen.Foto: Stadt Wetter

Ein bisschen Freude
Für die Bewohner der Senioreneinrichtungen: Bürger und Initativen stellen Aktionen auf die Beine

Die Bewohner der örtlichen Senioreneinrichtungen leiden besonders unter der Krise. Trotz Lockerungen ist an eine Rückkehr zum Alltag noch lange nicht zu denken. Inzwischen haben sich einige engagierte Wetteraner zusammengefunden, die in unterschiedlichen Bereichen für eine kleine Aufmunterung sorgen möchten. Die Koordinierungsstelle Bürgerengagement der Stadt hat die einzelnen Akteure zusammengebracht und unterstützt in enger Abstimmung mit dem Seniorenbeauftragten in der Umsetzung. „Wir...

  • Hagen
  • 08.05.20
Ratgeber
Wie Patienten, ob mit oder ohne Coronavirus, behandelt werden, erläutern (v.l.) Chefarzt Dr. Christoph Chylarecki, Pflegedirektorin Angelika Linkner, Chefarzt Dr. Thomas Voshaar, Virologe und Oberarzt Dr. Kato Kambartel, Bürgermeister Christoph Fleischhauer sowie Dr. Ralf Engels vom Vorstand Stiftung Krankenhaus Bethanien.

Krankenhaus Bethanien handelt frühzeitig
"Wir schaffen das!"

"Mit unserem Lungenzentrum haben wir schon frühzeitig Pläne ausgearbeitet, um uns auf eine Corona-Pandemie vorzubereiten und die Patienten, die uns aufsuchen, optimal behandeln zu können", betonen die Ärzte des Lungenzentrums des Krankenhauses Bethanien in Moers. So werden Patienten, die das Krankenhaus mit Verdacht auf Corona aufsuchen, in einem Isolationszelt in Empfang genommen und erhalten eine Atemschutzmaske, damit die Ansteckungsgefahr verringert wird. Bestimmte Stationen sind bereits...

  • Moers
  • 26.03.20
LK-Gemeinschaft

Ich bin dankbar
Am Ende jedes neuen Tages

danke sagen, wieder einen Tag  überlebt. Familie nicht infiziert. Hoffen und beten, dass es so bleibt. Ich vermisse meinen kleinen Enkel, ich vermisse meine Freunde, das Zusammentreffen mit der Familie sowieso.  Bleibt alle gesund, und ich hoffe das wir uns in Gesundheit wiedersehen Familie, Freunde und LK Familie.

  • Düsseldorf
  • 25.03.20
  •  4
  •  3
LK-Gemeinschaft
Andrea Hügelmann. Noch bis mindestens Dienstag sitzt die Sprockhövelerin in Quarantäne. Foto: privat

Auf einmal ist man Kontaktperson der ersten Kategorie
Vorübergehend isoliert

Andrea Hügelmann (48) hat gerade viel Zeit. Die Hasslinghausenerin sitzt in Corona-Quarantäne. Das liegt daran, dass sie Kontaktperson der 1. Kategorie ist – ihr Mann war im Skiurlaub in Ischgl und wurde positiv auf das Corona-Virus getestet. Er hatte etwas Halskratzen und leichtes Fieber. Andrea Hügelmann hat keine Symptome – ihr Sohn, der noch mit im Haushalt lebt, auch nicht. In Quarantäne sitzt auch er. Die gelernte Kinderkrankenschwester macht zurzeit ein Bundesfreiwilligenjahr im...

  • Sprockhövel
  • 20.03.20
  •  1
Ratgeber
Eine Dorstenerin ist positiv auf das Corona-Virus getestet worden. Sie ist in häuslicher Isolierung und nicht schwer erkrankt. Das Gesundheitsamt des Kreises Recklinghausen steht in regelmäßigem Kontakt mit der Person.
  3 Bilder

Bestätigter Corona-Fall in Dorsten
Gesundheitsamt meldet sich bei den Kontaktpersonen

Eine Dorstenerin ist positiv auf das Corona-Virus getestet worden. Sie ist in häuslicher Isolierung und nicht schwer erkrankt. Das Gesundheitsamt des Kreises Recklinghausen steht in regelmäßigem Kontakt mit der Person. Das Gesundheitsamt setzt sich mit denjenigen aus dem Umfeld der Dorstenerin in Verbindung, die in den letzten Tagen engen Kontakt zu ihr hatten, um mit ihnen das weitere Vorgehen absprechen. Bei seinem Vorgehen orientiert sich das Gesundheitsamt an den aktuellen...

  • Dorsten
  • 06.03.20
  •  1
Ratgeber
Regelmäßiges und richtiges Händewaschen reduziert Keime. Foto: Kreis RE
  2 Bilder

Kreis Plant Diagnosezentrum
Corona-Fall in Marl nicht bestätigt

Am Mittwoch war eine Erzieherin aus Marl "schwach positiv" auf das Coronavirus getestet worden. Nun ist klar: der Verdacht hat sich nicht bestätigt. Noch am gleichen Tag waren weitere Untersuchungen vom Gesundheitsamt in Auftrag gegeben worden die negativ ausfielen. Somit gibt es im Kreis Recklinghausen weiterhin keinen bestätigten Fall. "Das ist eine gute Nachricht. Wir sind froh, dass wir die Anordnung zur Schließung der Kita wieder aufheben können und die Kinder und Beschäftigten nicht...

  • Marl
  • 05.03.20
  •  1
Politik

Immer mehr Senioren im exzessiven Alkoholrausch

Laut einer Studie des Robert-Koch-Institutes hat die Anzahl der Behandlungen von 65- bis 84-Jährigen wegen akutem Alkoholrausch zwischen 2007 und 2017 um zwei Drittel zugenommen. Das sind 355.500 Menschen. Tendenz steigend. Davon weisen 34 % der Männer und 19% der Frauen einen „riskanten Alkoholkonsum“ auf. Die Suchtstellen haben bei Jugendlichen in der Schule und jungen Erwachsenen in Betrieben vorbeugenden Möglichkeiten zur Aufklärung und Hilfe. Bei den Senioren ist das deutlich...

  • Düsseldorf
  • 16.05.19
Kultur
  5 Bilder

Der neue Spartensender RfpA - hier gibt's speziell für pflegende Angehörige Interessantes auf die Ohren

Ende letzten Jahres wurde ich auf eine Aktion einer Facebook-Freundin, der Autorin und Illustratorin Wiebke Worm, aufmerksam. Zusammen mit ihrer Kollegin Gisela Hoff (Gilla) hatte sie das "Radio für pflegende Angehörige" ins Leben gerufen. Und suchte nun für den Adventskalender stimmungsvolle und weihnachtliche kleine Gedichte und Geschichten. Natürlich habe auch ich mich beworben und wurde am 17. Dezember mit einer wunderbaren Lesung meiner "fröhlichen Bäckerin" erfreut. Interessant für das...

  • Kleve
  • 25.07.18
  •  1
  •  7
Überregionales

Barmherzig zum Nächsten

„Beginen Heute e.V.“ - Gleichgesinnte Frauen machen sich stark für Schwache Kennen Sie Beginen? Hätten Sie gewusst, dass die europäische Befreiungsgeschichte der Frauen von ihnen ausgeht? Die Beginen - vom lateinischen Wort „Bengina“, die Gütige, die Gutherzige - gelten als erste religiöse Frauenbewegung, die stark sozial tätig war. Und heute wieder ist. „Man tut Dinge, die man alleine nie gemacht hätte“, sagt Gertrud Hofmann. „die Gemeinschaft stärkt enorm.“ Sie sagt es aufrichtig und mit...

  • Essen-Steele
  • 05.12.15
  •  1
Kultur

TANZMOTO DANCE COMPANY gibt ein weiteres Gastspiel von RETURN

Für alle Fans des Modernen Tanz gibt es erneut die Chance sich das aktuelle Stück " RETURN" der Tanzmoto Dance Company anzusehen. Nach einer gelungen Premiere im Theater Marl im letzten Jahr, sowie zwei fantastischen Aufführungen im Februar in der Neuen Aula der Folkwanguniversität der Künste gibt jetzt nochmal die Gelegenheit das komplette Stück anzusehen. Die sechs wunderbaren und doch grundverschiedenen Tänzerinnen und Tänzer schaffen es auf wunderbare Weise den Zuschauer für eine...

  • Oberhausen
  • 23.03.14
Überregionales
Miteinander ins Gespräch kommen - beim Mittagstisch in Scherpenberg.

Scherpenberger Mittagstisch: Mehr als täglich warmes Essen

Für den „Stammtisch“ ist der Termin gesetzt: Schon einige Minuten vor der Öffnung um 12 Uhr treffen sich acht Damen und Herren „hufescharrend“ vor dem Gemeinderaum der Evangelischen Kirche Moers-Scherpenberg. Wenige Minuten später ist der Raum voll besetzt. Der Scherpenberger Mittagstisch hat gerufen - und natürlich die „gute Seele“ des Angebots, Rita Schweitzer. „Ich habe sehr für dieses Projekt gekämpft“, verrät die Leiterin der Seniorenarbeit der Gemeinde. Die durchschnittlich 25 Gäste...

  • Moers
  • 07.09.13
Politik

Der Euro - Kitt oder Dynamit -

Im prozentualen Vergleich sind die realen Lohnstückkosten in Frankreich um 6 Prozent höher als bei uns Deutschland. Seit 2000 der Einführung des Euro sanken die Lohnstückkosten in Deutschland von der Basis im Jahre 2000 um 3 % und stiegen im gleichen Maße in Frankreich. 2007 waren die Differenz 10 Prozent zu Gunsten der Deutschen Exportindustrie. Der Grund liegt in den geringen Lohnsteigerungen in der Nähe der Inflation ohne Ausgleich der Produktionssteigerung. Diesen Vorteil konnte die...

  • Oberhausen
  • 08.05.13
  •  1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.