Jagd

Beiträge zum Thema Jagd

Politik

Steuerbefreiung für Hunde bei Jagd, Polizei, Weidehaltung und Therapie wurde abgelehnt

Der Stadtrat diskutierte über den Antrag „Steuerbefreiung für Gebrauchshunde bei der Jagd, der Polizei, in der Weidehaltung und der Therapie“. Begründet wurde dies vom Antragsteller, Ratsherrn Dr. Stephan Wedding (JUDU) damit, dass Jäger, Polizisten, Therapeuten und Hirten ein gutes Verhältnis zu ihrem Hund haben und diesen, nach Ende der Arbeitszeit nicht im Zwinger abgeben, sondern mit nach Hause nehmen. Da in all diesen Fällen ein Interesse der Allgemeinheit bestehe, sei die...

  • Duisburg
  • 17.06.21
  • 2
  • 1
LK-Gemeinschaft
Hauptsächlich wild lebende Hasen und andere Nagetiere sind von der Infektionskrankheit betroffen. Aber auch an den Menschen kann das Bakterium weitergegeben werden

Hasenpest im Kreis Wesel
Wie gefährlich ist die Tularämie?

Es gibt viele Infektionen, bakteriell oder viral. Viele davon betreffen den Menschen nicht, sondern beschränken sich auf die Tierwelt. Einige können jedoch auch vom Tier auf den Menschen übergreifen. So die Hasenpest (Tularämie), von der auch im Kreis Wesel Fälle nachgewiesen wurden. Um Näheres über die Häufigkeit und Gefährlichkeit der Tularämie zu erfahren, hatte die FDP Kreistagsfraktion Anfang Mai eine Anfrage an den Landrat des Kreises Kreis Wesel gestellt. Die Hasenpest ist eine Zoonose...

  • Wesel
  • 29.05.21
Natur + Garten

Schüsse am Grünen See

Während eines Spaziergangs mit unseren beiden Hunden am Montagmorgen am Grünen See, traf ich auf 2 Jäger. Ich fand es schon merkwürdig, dass sie mit ihrem Auto aus Richtung des Silbersees kamen und es vor der schmalen Holzbrücke parkten. Sie kamen mit 2 Gewehren und einem jungen Labrador runter an den See. Dort befand ich mich gerade mit unseren 2 Hunden. Wir waren nicht zu übersehen und nur etwa 15-20 Meter entfernt. Auf einmal schossen beide Jäger mit ihren Gewehren hoch in die Luft und der...

  • Ratingen
  • 02.03.21
  • 1
Natur + Garten
2 Bilder

Jagd: Verbot von Bleimunition zwingend notwendig

 Anlässlich der  Bundestagsanhörung zur Novelle des Bundesjagdgesetzes fordern der NABU und der Ökologische Jagdverband (ÖJV) Verbesserungen am vorliegenden Entwurf. ÖJV-Vorsitzende Elisabeth Emmert und NABU-Präsident Jörg-Andreas Krüger kommentieren: Deutschland braucht modernes Jagdrecht "Angesichts des dramatischen Zustands unserer Wälder und der Biodiversität insgesamt braucht Deutschland ein modernes Jagdrecht. Zentral ist dabei, dass die notwendige gemischte Verjüngung des Waldes und der...

  • Marl
  • 01.03.21
Natur + Garten
Der Termin steht unter dem Vorbehalt, dass eine Durchführung der Prüfung unter Einhaltung der Vorgaben der dann gültigen Corona-Schutzverordnung möglich und zulässig sein wird.

Schriftlicher Teil findet am 19. April statt
Bekanntmachung über die Jägerprüfung 2021

Der schriftliche Teil der Jägerprüfung für das Jahr 2021 findet am 19. April um 15 Uhr in den Sitzungssälen (Raum 007 und 008) des Kreishauses Wesel, Reeser Landstraße 31, 46483 Wesel, statt. Der Termin steht unter dem Vorbehalt, dass eine Durchführung der Prüfung unter Einhaltung der Vorgaben der dann gültigen Corona-Schutzverordnung möglich und zulässig sein wird. In Bezug auf die Schießprüfung und die mündlich-praktische Prüfung wird der Empfehlung des Ministeriums für Umwelt,...

  • Wesel
  • 21.01.21
Ratgeber
Auf Wildschweine haben es am Samstag Jäger in Hattinger, Sprockhöveler und Velberter Revieren abgesehen. Die Behörden raten zu besonderer Vorsicht im Straßenverkehr und zum Verzicht auf Waldspaziergänge. Foto: Gischott/pixelio.de

Corona-Regeln für die Jagdausübung
Treibjagden werden schwieriger

Märkischer Kreis.  Die Corona-Pandemie hat Auswirkungen auf Jäger und deren Jagdausübung. Wie die Unteren Jagdbehörde des Märkischen Kreises mitteilt, gibt es einen neuen Erlass des Ministeriums für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen. Darin werden neue Regeln für die Durchführung von Gesellschaftsjagden sowie Jagden unter Corona-Bedingungen getroffen. Diese gelten ab sofort. Alle Infos dazu gibt es auf der Internetseite des Märkischen Kreises...

  • Menden (Sauerland)
  • 14.01.21
  • 1
Natur + Garten
6 Bilder

Pecunia non olet
Einen Wolf diskutieren...

Es gibt offenbar nicht viele Themen, die vergleichbar die Gemüter erhitzen, dass Leute sich beinahe einen "Wolf" diskutieren. Gerade der Canis Lupus scheint aber die Gemüter vieler Zeitgenossen so extrem zu bewegen, dass es bisweilen an der erforderlichen Sachlichkeit mangelt. In meinem letzten Beitrag hier, habe ich mit der Überschrift anscheinend schon mehr polarisiert, als tatsächlich beabsichtigt: "Das Märchen vom bösen Wolf" ist für mich nur ein Einstieg, in eine Frage, die aus meiner...

  • Schermbeck
  • 07.01.21
  • 2
  • 2
Natur + Garten
2 Bilder

Wolfsrudel bei Schermbeck ist Erfolg für den Naturschutz
Das Märchen vom Bösen Wolf

Der Gemeinderat in Schermbeck hat am 22. Dezember letzten Jahres offenbar kaum ein wichtigeres Thema gefunden, als den Abschuss von Wölfin Gloria. Einem Antrag des einzigen FDP-Ratsmitgliedes Simon Bremer sind demnach bis auf eine Gegenstimme und zwei Enthaltungen sämtliche Ratsmitglieder gefolgt. CDU, Grüne, Zukunft Schermbeck, BfB und SPD wollen den Abschuss der Wölfin, die soeben mit dem Rüden GW1587m einen gemeinsamen Welpen hat. In den sozialen Medien wird von über 106 Wolfsrissen...

  • Schermbeck
  • 02.01.21
  • 18
  • 6
Natur + Garten
Die zukünftigen Jungjäger werden in Unterrichtseinheiten auf die vier Fachgebiete 
Wildbiologie (Tierarten und Lebensräume), Jagdbetrieb (Wildhege, Jagdarten, Jagdhunde, Wildbretverarbeitung), Waffenhandhabung und -technik und Recht (Jagd- und Waffenrecht, Tier- und Naturschutzrecht) intensiv vorbereitet.
3 Bilder

Hegering Herrlichkeit Lembeck und Dorsten
Lehrgang zur Vorbereitung auf die Jägerprüfung 2021

Der Hegering Herrlichkeit Lembeck und Dorsten e.V. bietet über die Kreisjägerschaft Hubertus Recklinghausen allen jagdlich und an der Natur Interessierten ab Oktober 2020 Vorbereitungslehrgänge für die Jägerprüfung 2021 an. Der Langzeitkurs beginnt am 13. Oktober 2020 und endet mit der Prüfung am 19. April 2021. Der Intensivkurs startet am 26. März 2021 und erstreckt sich über die Osterferien. Beide Kurse finden im Kreis Recklinghausen (Marl, Dorsten) statt. Die staatliche Prüfung wird von der...

  • Dorsten
  • 21.09.20
Kultur
Am Samstag, 27. Juni, stellt die Kreisjägerschaft Wesel etwa 70 Jagdhunde vor und erklärt deren Einsatzgebiete. Auf dem Foto: Bayerischer Gebirgsschweißhund.
2 Bilder

Am Samstag, 27. Juni, werden ab 14 Uhr etwa 70 Jagdhunde vorgestellt und deren Einsatzgebiete erklärt
Kreisjäger Wesel auf der LaGa 2020 mit Hunden, Wildwurst und Blick in die Natur

Bei einer Landesgartenschau dürfen die obersten Heger der Natur nicht fehlen. Die Jäger bieten mit einem original getreuen Hochsitz einen festen Ankerpunkt auf dem ehemaligen Zechengelände in Kamp-Lintfort. Am kommenden Samstag, 27. Juni, werden ab 14 Uhr etwa 70 Jagdhunde vorgestellt und deren Einsatzgebiete erklärt. Die sogenannte „Pfostenschau“ ist der Teil der Jungjägerausbildung und findet erstmalig unter großer Beachtung der Öffentlichkeit statt. Mit Ausnahme von Blindenhunden sind sonst...

  • Wesel
  • 26.06.20
Politik

Gänse erschießen oder bejagen lassen?

Düsseldorf, 2. Juni 2020 Der Düsseldorfer Express berichtete am 29. Mai 2020, dass eine Besucherin des Zooparks, die dort mit ihren beiden Kindern spazierte, feststellte, dass sowohl die Wiesen gesperrt und verdreckt, als auch die Gehwege von Gänsekot übersät waren. 2018 forderte Ratsherr Christian Rütz (CDU), dass man lokal begrenzt probieren sollte, Gänse zu jagen, denn andere Städte tun dies auch. 2020 forderte Sebastian Rehne (FDP), Gänse mit Hilfe von Drohnen zu verjagen. Schwanenmutter...

  • Düsseldorf
  • 02.06.20
Natur + Garten
Nur als Team einsatzfähig, Michael Garbe & Mora.  Foto: Jörg Prochnow
7 Bilder

Kreisjägerschaft Unna verfügt seit einem Jahr über eine eigene Schweißhundstation
Weitaus mehr als ein Ehrenamt

Aufgeregt schaut Mora immer wieder zu ihrem Hundeführer Michael Garbe hinauf wartet auf das Kommando, endlich zu arbeiten zu dürfen. „Mora vom Wildenfels“ ist eine 4-jährige Bayerische Gebirgsschweißhündin und der erste offizielle Schweißhund im Kreis Unna. Um die Arbeit eines solchen Hundes vorzuführen, treffen wir uns in einem Jagdrevier in der Nähe von Selm. Nachdem Mora das Suchgeschirr, Halsband und ein GPS-Sender angelegt wurde, beginnt sie auch schon fast selbstständig das Gelände im...

  • Bergkamen
  • 20.04.20
Politik

Mahnwache zur Jagd&Hund-Messe in Dortmund
Tierschutzpartei: NRW ist Jägerland - Fuchsjagd verbieten!

Aktuell zur Jagd&Hund-Messe in Dortmund meldet die Presse, dass das Interesse an der Jagd ungebrochen sei - laut "Branchen"angaben. Eine boomende Branche, denn mit der Tötung von tierischen Mitgeschöpfen als "Sport" lässt sich viel Geld verdienen - wenn einem das Leid der Tiere egal ist. So zählte der Deutsche Jagd-Verband DJV bundesweit rund 388.530 Jäger. Also MitbürgerInnen, die das Töten von Tieren als Sportart betreiben. Dabei liegt NRW mit 8,1 JägerInnen pro 1000 Einwohnern 'vorn'. Oder...

  • Essen
  • 27.01.20
  • 1
Politik

Antrag
Hans-Rönn-Stiftung mit 25.000,- Euro unterstützen

Düsseldorf, 18. Dezember 2019 In der nächsten Ratsversammlung stellt die Ratsfraktion Tierschutz FREIE WÄHLER den Antrag, der Hans-Rönn-Stiftung – Menschen für Tiere für ihre Aktivitäten 25.000,- Euro Zuschuss zu gewähren. Claudia Krüger, Vorsitzende der Ratsfraktion Tierschutz FREIE WÄHLER „Ziel der am 27. April 1999 in Düsseldorf gegründeten Hans-Rönn-Stiftung – Menschen für Tiere ist es, „den Blick der Öffentlichkeit auf solche Menschen zu lenken, die beispielhaft und uneigennützig für die...

  • Düsseldorf
  • 18.12.19
Natur + Garten
Im Gras nahe dem Struckmannsberg haben die Wildschweine ihr "Wohnzimmer".
26 Bilder

Schäden in Wald und Feld
Wildschweine für Jäger weiter ein Thema

Wildschweine und die von ihnen verursachten Schäden bleiben auch nach fünf Jahren intensiver Jagd ein Thema in den Wäldern rund um Cappenberg. Wildmeister Peter Markett ist aber zufrieden mit der Entwicklung. Vom Gutshof am Brauereiknapp brechen die Jäger am Donnerstagmorgen auf, verteilen sich für die fünfte gemeinsame Drückjagd in fünf Jahren auf die verschiedenen Reviere rund um Cappenberg. Ein Schwerpunkt ist wie jedes Jahr ein Abschnitt zwischen Struckmannsberg und Kommunalfriedhof....

  • Lünen
  • 08.12.19
Politik
Martin Lück, Landesvorsitzender Partei Mensch Umwelt Tierschutz NRW - Tierschutzpartei
2 Bilder

Ein Leben für den Tierschutz
Im Portrait - Tierschutzpartei-Landesvorsitzende Sandra Lück und Martin Lück

"In Dir muss brennen, was Du in anderen entzünden willst." Wenn diese Worte auf Menschen passen, dann auf TierschützerInnen. Mitfühlen, Handeln, Retten, Einsatz für die Entrechteten - und andere Menschen davon überzeugen, 'anstecken' von der Idee, dass Tiere unsere Mitgeschöpfe, kein Essen, keine Ware, keine Sachen, keine Sportgeräte sind. NRW-Landesvorsitzende: Sandra Lück und Martin Lück Die Partei Mensch Umwelt Tierschutz NRW - Tierschutzpartei wird seit 2018 gemeinsam geführt vom Duo Sandra...

  • Essen
  • 08.11.19
Natur + Garten
10 Bilder

Nilgans
Eine Gans, die polarisiert

Nil- und Kanadagänse kann man  am Niederfeldsee zu fast jeder Zeit antreffen. Beide Arten sind Neozoen. So bezeichnet man  nach dem Lexikon der Biologie eine "in einen Lebensraum  direkt oder indirekt über anthropogene Aktivitäten eingeführte, eingeschleppte  oder eingewanderte Tierart." Ob diese Neubürger gleichzeitig auch  bei den Menschen  willkommen sind, steht auf einem ganz anderen Blatt. Die Meinungen gehen dabei weit auseinander , wie am Beispiel der Nilgans gezeigt werden soll....

  • Essen-West
  • 30.10.19
  • 2
  • 1
Ratgeber
Mit der Umstellung auf die Winterzeit in der Nacht zum Sonntag steigt die Gefahr von Wildunfällen. Reh, Hirsch und Wildschwein sind während der Dämmerung am häufigsten unterwegs. Der Deutsche Jagdverband (DJV) appelliert an alle Autofahrer, besonders umsichtig zu fahren und die Geschwindigkeit entlang von Feld- und Waldrändern zu drosseln.
2 Bilder

Deutscher Jagdverband informiert
Vorsicht Wild: Tiere kennen weder Zeitumstellung noch Verkehrsregeln

 Mit der Umstellung auf die Winterzeit steigt die Gefahr von Wildunfällen. Reh, Hirsch und Wildschwein sind während der Dämmerung am häufigsten unterwegs - und damit während des Berufsverkehrs. Der DJV mahnt zur erhöhten Vorsicht. Am morgigen Sonntag endet die Sommerzeit, in der Nacht werden die Uhren um eine Stunde zurückgestellt. Pendler sind dann wieder in der Dämmerung unterwegs. Reh, Hirsch und Wildschwein sind jedoch gerade in der Morgendämmerung vermehrt auf Nahrungssuche. Der Deutsche...

  • Hagen
  • 26.10.19
Natur + Garten

Wegen Drückjagd:
Tempo 30 für einen Tag

Die Stadtverwaltung Schwerte bittet um Beachtung, dass am Samstag, 2. November, von 8 bis 19 Uhr auf den Straßen "Zum Wellenbad" bis zur Ruhrstraße zwischen "Zum Kellerbach" und Rheinener Straße und auf der Rheinener Straße und Iserlohner Straße - von Ruhrstraße bis zum Haus Villigst - eine eintägige Geschwindigkeitsbegrenzung auf 30 Stundenkilometer notwendig ist. An diesem Tag ist eine revierübergreifende Drückjagd. Hierbei kann nicht ausgeschlossen werden, dass aufgescheuchtes Wild auf die...

  • Schwerte
  • 18.10.19
Ratgeber
Die beiden jungen Jäger haben sich viel zu erzählen

Zum Tag Tag der Deutschen Sprache
Die bildreiche Sprache des Waidmanns: Viele Ausdrücke aus der Jägersprache sind in unseren Alltag eingegangen

Die Jägersprache ist seit dem 7. Jahrhunderts ein Teil des jagdlichen Brauchtums. Viele Ausdrücke und Redewendungen sind in den Alltag übergegangen und werden noch heute benutzt. Zum Tag der deutschen Sprache am 14. September gibt der DJV einen Einblick in diese Zunftsprache. „Jemanden aufs Korn nehmen“, „Einen Haken schlagen“ oder „Jemanden etwas ans Bein binden“ und noch viele andere Redewendungen sind älter als die meisten denken würden. Einige der über 6.000 Wörter aus der Jägersprache...

  • Hagen
  • 14.09.19
  • 1
Natur + Garten
Die Gans TG4. Sie bewohnt seit mindestens 12 Jahren den Dorneburger Park. Eine wichtige Persönlichkeit der Gänseschar, von der die jüngeren Gänse viel lernen können. Sie darf nicht sterben!
5 Bilder

Mord an zahmen Parkvögeln
Stadt Herne will auf Gänse schießen

Die Stadt Herne gibt bekannt, dass sie die Gänse in den Stadtparks töten lassen will. Es werden verschiedene Gründe dafür angeführt, die allesamt haltlos und vorgeschoben sind. Ich gehe im Folgenden auf die Argumente ein, die die Stadt in ihrer öffentlichen Pressemeldung (https://www.herne.de/Meldungen/News-Detailansicht_102144.html) aufführt: Behauptung der Stadt: "Mehrmaliges Brüten im Jahr bei geringen natürlichen Verlusten haben mittlerweile zu einer Überpopulation der Tiere geführt."...

  • Herne
  • 31.08.19
  • 5
  • 7
Politik
4 Bilder

Verbot der Jagd überfällig - Verstaatlichung privater Großwaldflächen
Tierschutzpartei: Klare Absage an Erhöhung der Rehjagdquote

Die Partei Mensch Umwelt Tierschutz - Tierschutzpartei - Landesverband NRW reagiert mit strikter Ablehnung auf die Forderung des Vorsitzenden des Waldbauernverbandes NRW, Freiherr Heereman, die sogenannte 'Abschussquote' für Rot- und Rehwild zu verdoppeln. Der wie viele Großgrund- und Waldbesitzer in diesem Verband organisierte Freiherr fürchtet um den Ertrag seiner großen Waldflächen, über Jahrhunderte im 'Familienbesitz', durch hungrige Rehe. Diese setzen bei der Nahrungssuche auch...

  • Düsseldorf
  • 28.08.19
  • 1
Ratgeber
Die Kreisjägerschaft Hubertus Recklinghausen mit ihren neun Hegeringen in fast allen Städten im Kreis Recklinghausen bietet allen jagdlich Interessierten ab September 2018 einen Vorbereitungslehrgang auf die Jägerprüfung 2020 an.

Lehrgang zur Vorbereitung auf die Jägerprüfung 2020

Die Kreisjägerschaft Hubertus Recklinghausen mit ihren neun Hegeringen in fast allen Städten im Kreis Recklinghausen bietet allen jagdlich Interessierten ab September 2018 einen Vorbereitungslehrgang auf die Jägerprüfung 2020 an. Erfahrene Referenten und Ausbilder bereiten die Teilnehmer auf die Prüfung vor. Der Umfang der Gebiete reicht von den gesetzlichen Bestimmungen über die Kenntnis der Tierarten, sowie Land- und Waldbau bis hin zur Waffenhandhabung und zum jagdlichen Schießen. Die...

  • Dorsten
  • 12.08.19
Natur + Garten
Die Jagd auf Gänse ist ab dem heutigen Dienstag, 16. Juli, wieder freigegeben. Das teilt die Weseler Kreisjägerschaft mit.

Weseler Kreisjägerschaft gibt Jagd auf Gänse ab heute wieder frei

Die Jagd auf Gänse ist ab dem heutigen Dienstag, 16. Juli, wieder freigegeben. Das teilt die Weseler Kreisjägerschaft mit. Nil-, Kanada- und vor allem Graugans seien für erhebliche Schäden in der Landwirtschaft verantwortlich. Deshalb sei "gerade bei uns am Niederrhein eine Reduzierung der Population erforderlich. Da die Gänse ihre Fraß-Plätze schon in den frühen Morgenstunden aufsuchen, kann es schon in der Dämmerung vermehrt zu Schüssen an Gewässern kommen.", so die KJS. "Insbesondere in den...

  • Wesel
  • 16.07.19
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.