Jochen Busse

Beiträge zum Thema Jochen Busse

Kultur
Vincent Hahnen unterstützt seinen Vater Dr. Peter Hahnen bei der Produktion der Videos von Kloster Kamp.

Dinslakener hatte schon Rolle im Tatort, jetzt produziert er Videogrüße
Vincent Hahnen (15) jetzt mal hinter der Kamera

Der Dinslakener Gymnasiast Vincent Hahnen (15) stand schon im Tatort mit Jan-Josef Liefers vor der Kamera, nun probiert es sich auch hinter der Kamera aus. Kürzlich produzierte er Videogrüße von Kloster Kamp zusammen mit seinem Vater Dr. Peter Hahnen. Vincent Hahnen guckt konzentriert auf das Display seiner Kamera. Die Schärfe stimmt. Das Mikrofonkabel ist angeschlossen. Der 15-Jährige startet die Aufnahme und nickt: „Du kannst!“. Auf der anderen Seite des Objektivs beginnt Dr. Peter Hahnen,...

  • Dinslaken
  • 12.05.20
Kultur
Jochen Busse ist der "Pantoffel-Panther".

Recklinghausen: Jochen Busse ist der "Pantoffel-Panther" - Komödie im Ruhrfestspielhaus

Der Allrounder Jochen Busse glänzt in einer Rolle, die ihm auf den Leib geschrieben wurde und sorgt für größtes Vergnügen bei den Zuschauern: "Der Pantoffel-Panther" wird am Freitag, 29. September, um 20 Uhr im Ruhrfestspielhaus aufgeführt. Hasso Krause, gespielt von Busse, hat ein Problem: Als Kleinunternehmer ist seine Firma für edle Leder-Pantoffeln vor Jahren pleite gegangen und er hat sein ganzes Geld inklusive der Alterssicherung verloren. Um es wieder zu gewinnen, hat er sich von den...

  • Recklinghausen
  • 22.09.17
Kultur
2 Bilder

1.300 Karten in acht Stunden für die neue Konzertaula-Spielzeit

1.300 Karten in 8 Stunden: der Start des Kartenvorverkaufs zur neuen Konzertaula-Spielzeit führte zu zum Teil langen Schlangen auf dem „Kultur“flur des Rathauses. Wie bereits in den vergangenen Jahren waren die Kindertheaterstücke der Konzertaula die Renner in der Verkaufsstatistik, dicht gefolgt von dem Kurschattenmann mit Jochen Busse und Ingrid Steeger, dem Boot mit Hardy Krüger jr. und der Udo-Jürgens-Tribute Show. „Insgesamt ist der Kartenvorverkauf noch besser angelaufen als im ohnehin...

  • Kamen
  • 03.09.15
Kultur
Jochen Busse zieht eine kabarettistische Bilanz zum Thema Älterwerden.

Verlosung: Älterwerden mit Jochen Busse

Kabarettist Jochen Busse, bekannt unter anderem als Moderator der Comedy-Show „Sieben Tage, sieben Köpfe“ gastiert mit seinem neuen Programm „Wie komme ich jetzt da drauf“ am Samstag, 6. Dezember, um 20 Uhr in der Aula am Berliner Ring. Man wird älter und überlegt sich: Was habe ich alles erlebt? Was kann ich noch erleben? Und lohnt es sich noch, einen Tisch für nächste Woche zu reservieren? Wenn man älter wird, stehen Veränderungen an. Zum Beispiel verlässt man seine Wohnung und gibt eine...

  • Monheim am Rhein
  • 28.11.14
Kultur
Das historische Spiegelzelt an der B1 bietet eine atmosphärische Kulisse für die Auftritte zahlreiche Stars aus der Kabarett- und Comedy-Szene.
8 Bilder

Bis sich die Spiegel biegen - Beim Kabarettprogramm von RuhrHochDeutsch wackelt das Zelt

In gemütlicher Atmosphäre bei Essen und Trinken Kabarett und Comedy zu erleben, das ist das Erfolgsrezept von „RuhrHochDeutsch“ im Spiegelzelt vor der Westfalenhalle. Bis zum Saisonende im Oktober sind noch einige humoristische Kracher am Ruhrschnellweg auf dem Spielplan. Das Zelt aus der Jahrhundertwende mit seiner Ausstattung aus Samt, Holz und vielen Spiegeln, ein mediterraner Biergarten und die Künste des Kochs von „Tante Amanda“ sind die atmosphären Eckpfeiler für die bunten Shows von...

  • Dortmund-City
  • 01.09.14
LK-Gemeinschaft

Ein lustiges Solo

Man wird älter und überlegt sich: Was habe ich alles erlebt? Lohnt es sich noch, einen Tisch für nächste Woche zu reservieren? Diese und andere Fragen beantwortet Jochen Busse am Freitag (30.8.) und Samstag (31.8.) im Spiegelzelt um 20 Uhr.

  • Dortmund-City
  • 27.08.13
Kultur
Vier Männer sitzen im Kühllager fest: Die Karaoke-Komödie „Machos auf Eis“ wird im September in der Aula des Josef Albers Gymnasiums aufgeführt.

Neues Konzert- und Theaterprogramm liegt vor

Die Sparmaßnahmen der Stadt Bottrop schlagen sich auch auf den Kulturbereich nieder. So mussten die Veranstaltungen in der Theaterreihe A und B jeweils von sieben auf sechs Vorstellungen reduziert werden. Einen Qualitätsverlust habe dies aber keineswegs zur Folge, bekräftigt Kulturamtsleiter Dieter Wollek. Vielmehr lege man bei der Programmauswahl nach wie vor Wert auf die Bekanntheit der Akteure gemischt mit hochwertigen Darbietungen, wie die des Westfälischen Landestheaters Castrop-Rauxel....

  • Bottrop
  • 26.07.13
Kultur

Jochen Busse rührte zu Tränen

In ungewöhnlicher Weise wurde in der voll besetzten Christuskirche der Liederzyklus „Winterreise“ aufgeführt. Zwischen den Liedpassagen rezitierte der Schauspieler und Kabarettist Jochen Busse die Lebensgeschichten von Velberter und Heiligenhauser Obdachlosen, aufgeschrieben durch Stefan Weiler. Jochen Busse gab mit seiner markanten Stimme diesen Schicksalen einen solchen Ausdruck, dass die Zuhörer zu Tränen gerührt waren. Organisiert wurde die Veranstaltung durch die Obdachlosenhilfe des...

  • Heiligenhaus
  • 06.03.12
Überregionales
Hoffen auf viele Zuschauer bei der „Velberter Wintereise“: Werner Starke (von links), Geschäftsführer der Diakonie Niederberg; Cornelia Knop, Präsidentin des Inner Wheel Clubs Velbert; Schauspieler Jochen Busse sowie Renate Zanjani und Marion Simke von der Diakonie Niederberg und der stellvertretende Bürgermeister der Stadt Velbert Bernd Tondorf.
2 Bilder

Busse rezitiert Schicksale

Die Veranstaltung „Velberter Winterreise“ soll auf die Situation der Wohnungslosen in der Stadt aufmerksam machen. Mit Jochen Busse konnte dafür ein berühmter Rezitator gefunden werden. Der Schauspieler und Kabarettist bringt den Besuchern dabei die Geschichten von zehn wohnungslosen Menschen näher. „Er verleiht ihnen Stimme und Gesicht“, so Renate Zanjani, Fachbereichsleitung Wohnungslosenhilfe der Diakonie Niederberg. Durch einen gemeinsamen Bekannten der beiden kam der Kontakt zustande. „Ich...

  • Velbert
  • 25.02.12
Kultur
JOCHEN BUSSE, hier noch 70 Jahre, feiert am 28. Januar seinen 71. Geburtstag. HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!!

Ich wußte nicht, was ich für den WESELER schreiben sollte!

Der lang anhaltende Schlußapplaus war gerade vor einigen Minuten verklungen, als ich vor der Garderobentür zum US-Präsidenten Charles Smith stand, um Einlaß gewährt zu bekommen. Höflich, geschniegelt vom Scheitel bis zur Sohle kam der Schauspieler Jochen Busse mir entgegen. Der gerade noch als Choleriker, mit unbeherrschten und unflätigen Ausdrücken die Rolle des Präsidenten in dem Theaterstück "November" dargestellt hatte. Nichts davon ist diesem Herrn mehr anzumerken. Ein Gentleman wie er im...

  • Wesel
  • 26.01.12
  • 6
Kultur
Mr. President, JOCHEN BUSSE
11 Bilder

MR. PRESIDENT - Sie waren wunderbar

Als der Vorhang sich senkte, brandete ein lang anhaltender Applaus der Zuschauer des nicht vollbesetzten Theatersaales im Städt. Bühnenhauses auf. Vor gut zwei Stunden hatte sich der Vorhang für die Komödie "November" von David Mamet aufgetan. Das schmucke, lichtdurchflutete Bühnenbild zeigte das Oval Office, das Arbeitszimmer im Weißen Haus des Präsidenten der USA, in dem sein Berater Archer Brown etliche Telefonate führte, bis der US-Präsident Charles Smith sein Büro betrat. Jochen Busse, in...

  • Wesel
  • 22.01.12
Kultur
Fritz Eckenga
2 Bilder

Wer mangert am besten?

Es war 1961, als Jürgen von Manger seine Figur des Tegtmeier so weit entwickelt hatte, dass sie reif war für eine größere Öffentlichkeit. In der Silves-ternacht 1961/62 strahlte bezeichnenderweise nicht der Westdeutsche, sondern der Norddeutsche Rundfunk erstmalig mit dem „Schwiegermuttermörder“ eine Episode aus. Der WDR war noch auf seinen kölschen Millowitsch fixiert. Die Reaktionen der Hörer waren so positiv, dass sich der NDR entschloss, eine spezielle Manger-Sendung zu produzieren. Sie...

  • Herne
  • 21.10.11
LK-Gemeinschaft
Jochen Busse nimmt die Auszeichnung persönlich im Kulturzentrum entgegen.Foto: Veranstalter
2 Bilder

Jochen Busse und Urban Priol werden in Herne geehrt

Die ersten Entscheidungen sind gefallen. Der „Ehren-Tegtmeier“ des Wettbewerbs „Tegtmeiers Erben“ geht in diesem Jahr an den Einstein des deutschen Kabaretts, Urban Priol. Den „Jürgen von Manger-Preis für ein Lebenswerk“ erhält Jochen Busse. Beide Preisträger haben zur Freude der Stadt Herne zugesagt, das Preissymbol, die 7,5 kg schwere Tegtmeier-Bronzekappe, beim Finale des Wettbewerbs am Samstag, 19. November, im Herner Kulturzentrum persönlich in Empfang zu nehmen. Urban Priol ist einem...

  • Herne
  • 29.04.11
  • 1
Kultur
Sorgten für einen unterhaltsamen Abend
4 Bilder

Leichenpuzzle wurde zum großen „Live Hörspiel“ Erlebnis im Steinhof

Das war eine herzerfrischende und zugleich abstruse Geschichte, die Kai Magnus Sting, den man nach nur wenigen Sätzen aus den Rollen der Darstellern mit den ihm eigenen „Schachtelsätzen“ heraushörte, mit seinen prominenten Gästen im Steinhof bei der Live Darbietung seines Hörspiels „Leichenpuzzle“ den rund 600 Zuschauern erzählte. Humor der Extraklasse, für den nicht zuletzt solch prominente Sprecher wie Christiane Weber, Henning Venske, der auf fast 50 Jahre Bühnenerfahrung zurückblicken kann,...

  • Duisburg
  • 27.10.10
  • 1
Kultur
5 Bilder

Uraufführung "Leichenpuzzle" im Steinhof - Kriminalspiel von Kai Magnus Sting

Erstmalig und einmalig betreten am kommenden Sonntag gemeinsam Jochen Busse, Henning Venske, Andreas „Obel“ Oberring, Christiane Weber sowie Kai Magnus Sting die Bühne des Steinhofs, um den Figuren in der Krimikomödie „Leichenpuzzle“ ihre Stimmen zu leihen. „Leichenpuzzle“ ist zugleich das erste Buch von Kai Magnus Sting, das nun als Hörspiel vertont wurde. Ihm gelang es eine Vielzahl seiner Künstlerkollegen für sein Kriminalspiel zu begeistern, so dass diese sich bereit erklärten an der...

  • Duisburg
  • 19.10.10
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.