Jochen Hartmann

Beiträge zum Thema Jochen Hartmann

Politik

OB Kandidat Hartmann: Olympia auch nach Mülheim

„Mülheim ist eine begeisterte Sportstadt. Vor diesem Hintergrund frage ich mich, weshalb Mülheim beim Thema „Olympiabewerbung“ ein weißer Fleck geblieben ist, so der unabhängige OB-Kandidat und Stadtverordnete Jochen Hartmann. Während andere Städte sich bereits aufgestellt haben, scheint Mülheim zu schlafen. Seit Jahren bemühe er sich, bei den Verantwortlichen in der Stadt nicht nur einen Zuhörer, sondern auch einen „Macher“ zu finden. Hartmann: “Noch ist es nicht zu spät. So soll für das...

  • Mülheimer Woche
  • 13.08.20
Politik

Kindeswohl wohl keine oberste Priorität für Mülheimer Verwaltungsspitze

Vor wenigen Tagen hatte der parteilose Stadtverordnete und Oberbürgermeisterkandidat Jochen Hartmann, den Sportdezernenten Buchholz angeschrieben und sein Mißfallen darüber zum Ausdruck gebracht, daß offenbar noch nicht alle Vereine, die Kinder- und Jugendarbeit betreiben, die erforderliche Vereinbarung in Bezug auf die Vorlage erweiterter polizeilicher Führungszeugnisse unterschrieben hätten. Konkret hatte der Stadtverordnete danach gefragt, wie der aktuelle Stand ist. Jetzt ließ der...

  • Mülheimer Woche
  • 06.08.20
Politik

Klares „Ja“ zur weiteren Entwicklung des Flughafens und zu einem möglichen Olympischen Medienzentrum

„Der Flughafen ist ein Alleinstellungsmerkmal der Stadt im ganzen westlichen Ruhrgebiet. Er muß unbedingt erhalten bleiben, auch wegen seiner besonderen Bedeutung als Kaltluftschneise für die Innenstadt. Eine Bebauung des Geländes lehne ich ab“, so der parteilose Stadtverordnete und Oberbürgermeisterkandidat, Jochen Hartmann. Hartmann weiter: Dass sich jetzt dort eine Konzernzentrale angesiedelt hat, sei ein großer Erfolg, auf dem man sich aber nicht ausruhen dürfe. In diese Richtung müsse es...

  • Mülheimer Woche
  • 06.08.20
Politik

Zentralstelle der Sparkasse Mülheim dauerhaft geschlossen ?

„Mich erreichen Anrufe von Kunden, sowohl Privat- als auch Geschäftsleute, die sich darüber beschweren, daß die Zentrale der Sparkasse für den Publikumsverkehr noch immer nicht geöffnet ist“, so der parteilose Stadtverordnete und OB-Kandidat, Jochen Hartmann. Gerade für die City-Geschäftsleute, die „durch Corona schon genug gebeutelt“ seien, sei dies ein erheblicher Nachteil. Hinzu komme, daß der Wechselgeldautomat häufig beschädigt sein soll. Ein weiterer Nachteil für die Geschäftsbetreiber....

  • Mülheimer Woche
  • 27.07.20
Politik

Polizeiliche Führungszeugnisse zum Kinderschutz - Anfrage an Beigeordneten Buchholz

Nachfolgend dokumentiere ich mein Schreiben an den Mülheimer Beogeordneten Marc Buchholz in Sachen Kinderschutz durch polizeiliche Führungszeugnisse : Sehr geehrter Herr Beigeordneter Buchholz, ich wende mich heute mit einer Frage an Sie. Es geht konkret um die Einholung bzw. Vorlage von Führungszeugnissen durch Vereine, die im Kinder- und Jugendbereich aktiv sind. Vor einiger Zeit war den Medien zu entnehmen, daß es in Mülheim noch immer Vereine gebe, die ihren diesbezüglichen Verpflichtungen...

  • Mülheimer Woche
  • 27.07.20
Politik
Der unabhängige Kandidat Jochen Hartmann möchte Mülheims Oberbürgermeister werden.
Foto: Archiv

Jochen Hartmann möchte Mülheims Oberbürgermeister werden
Der Muff muss raus

Nach seinem spektakulären Abgang beim Bürgerlichen Aufbruch Mülheim ist Jochen Hartmann nicht etwa in der Versenkung verschwunden: „Ich tanke Kraft für den Wahlkampf.“ Der fraktionslose Stadtverordnete möchte Mülheims Oberbürgermeister werden. Die für seine Kandidatur benötigten Unterschriften hat er bereits zusammen. Der 61-jährige ist Staatsanwalt in Duisburg und dort auch für Fälle von Kinderpornographie zuständig. Hartmann sieht sich berufen, endlich für Sicherheit, Ordnung und Sauberkeit...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 26.07.20
  • 2
Politik
Jürgen Abeln fühlt sich als parteiloser Kandidat für das Amt des Oberbürgermeisters benachteiligt.
2 Bilder

Kommunalwahl in Mülheim
Irritation um Start der Wahlwerbung

Irritationen gab es nun um die Frist zur Plakatierung im Kammunalwahlkampf. Jürgen Abeln, parteiloser OB-Kandidat aus Saarn, vermutet im Vorgehen der Verwaltung eine gezielte Benachteilung der Einzelkandidaten, während sein Konkurrent Jochen Hartmann, ebenfalls parteilos, im Starttermin gerade auch für Einzelkämpfer Vorteile sieht. Und darum geht es: Das Anbringen von Wahlplakaten ist laut Ordnungsamt sechs Wochen vor der Wahl erlaubt. Nach Rechnung von Jürgen Abeln wäre das Sonntag, 2. August....

  • Mülheim an der Ruhr
  • 24.07.20
Politik

Keine absichtliche Benachteiligung - Hartmann kritisiert Abeln

„Eine absichtliche Benachteiligung kleiner Parteien oder Einzelbewerber durch die Verwaltung vermag ich nicht zu erkennen – im Gegenteil“. So kontert der Stadtverordnete und parteilose Oberbürgermeisterkandidat Jochen Hartmann die Kritik von Jürgen Abeln. „Ich gehe davon aus, daß die Verwaltung allen Wahlkämpfern entgegenkommen wollte, damit diese ggf. das arbeitsfreie Wochenende nutzen können“, so Hartmann weiter. Er fühle sich jedenfalls nicht benachteiligt, weil er einen Schwerpunkt auf...

  • Mülheimer Woche
  • 23.07.20
Politik

Flugtaxis für den Flughafen Mülheim - Antrag für den Hauptausschuss

Die Verwaltung möge berichten von der Machbarkeitsstudie des Flughafens Köln/Bonn in Bezug auf den Einsatz von Flugtaxis in der Zukunft und insbesondere darlegen, ob die Verwaltung insoweit Zukunftspotential für den hiesigen Flughafen sieht. Sachverhalt: Die Medien berichteten über eine vom Flughafen Essen/Mülheim in Auftrag gegebene Machbarkeitsstudie zum Thema "Flugtaxis" . Sowohl solche Flugtaxis als auch der Einsatz von Drohnen könnten für den Mülheimer Flughafen eine zukunftsträchtige...

  • Mülheimer Woche
  • 23.07.20
Politik

Fakten schaffen – einen Kriminalpräventiven Rat für Mülheim gründen

Antrag des Stadtverordneten Hartmann für den BSO Der Ausschuß möge beschließen Die Verwaltung initiiert unter Leitung des Rechts- und Ordnungsdezernenten einen Kriminalpräventiven Rat für Mülheim an der Ruhr. Der Stadtdirektor legt bis Jahresende einen Projektentwurf nebst Satzungsentwurf vor. Begründung: Kriminalität beunruhigt und betrifft die Bevölkerung. Die Politik ist verpflichtet, insoweit gegenzusteuern und den Bürger dabei „mitzunehmen“. Dafür muß Politik aber auch die erforderlichen...

  • Mülheimer Woche
  • 22.07.20
Politik

Mehr Sicherheit für Mülheim - Stellungnahme des parteilosen OB-Kandidaten Jochen Hartmann

Mehr Sicherheit für Mülheim „Eine Großstadt wie Mülheim muß den Anspruch erheben, über ein eigenes Polizeipräsidium zu verfügen. Das war immer meine Auffassung“, so der parteilose Stadtverordnete und Oberbürgermeisterkandidat, Jochen Hartmann. Es sei ein großer Fehler der damals politisch Verantwortlichen in Mülheim-Oberbürgermeisterin und Stadtrat- gewesen, den Wegfall dieser wichtigen Institution so klaglos hinzunehmen. Verantwortlich sei im übrigen die schwarz-gelbe Landesregierung unter...

  • Mülheimer Woche
  • 21.07.20
Politik

OB-Wahlen am 13. September
Geschafft - 162 Unterschriften in weniger als zwei Wochen

Heute war sie dabei. Die 162. Unterschrift für meine Bewerbung für das Amt des Oberbürgermeisters. und 25 weitere Unterschriften trudelten noch ein. Am Mittwoch soll es nochmals 15 geben. Zur Zeit 186 Unterschriften in weniger als zwei Wochen. Es zeigt, daß ich zurecht auf die Mülheimerinnen und Mülheimer gesetzt habe. Schon jetzt herzlichen Dank. Ich werde mich bemühen, Ihren Vertrauensvorschuss zu rechtfertigen.

  • Mülheimer Woche
  • 13.07.20
Politik

Betr.: Fulerumer Feld/ Winkhauser Tal

Die Matrix zur Beurteilung möglicher neuer Gewerbeflächen in Mülheim liegt seit einigen Tagen vor . Umfangreiche Überlegungen müssen angestellt werden. Änderungen im einzelnen erscheinen noch möglich. Eines aber scheint schon jetzt klar zu sein: Wer die Matrix auf die beiden wohl streitigsten Gebiete anlegt, nämlich Fulerumer Feld und Winkhauser Tal , der kommt zu dem Ergebnis : Hier nicht. Beide Gebiete sind u.a. für das Stadtklima, den Grünzug B und das jeweilige Naherholungsgebiet von...

  • Mülheimer Woche
  • 13.07.20
Politik

Sozialromantische Verklärung

„Sozialromantische Verklärung“ wirft der Stadtverordnete Jochen Hartmann den SPD Stadträten Spliethoff und Kasberger vor. Beide hatten die Auffassung vertreten, jugendliche und heranwachsende Kriminelle bedürften allein einer intensiven pädagogischen Begleitung. Hartmann : „ Gegen jugendliche Intensivtäter hilft in der Regel nur die harte Hand des Strafgesetzes“. Bis jemand als Intensivtäter erfasst werde, habe dieser schon eine Vielzahl zum großen Teil erheblicher Taten begangen. Richtig sei...

  • Mülheimer Woche
  • 10.07.20
Politik

Polizeipräsidium bzw. Einsatztrupps statt bloßer Wache

Wer meint, eine Polizeiwache nach Styrum durch Sammlung von Unterschriften holen zu können, hat bestenfalls keine Ahnung und begeht schlimmstenfalls gegenüber den Bürgerinnen und Bürgern eine arglistige Täuschung zu billigen Wahlkampfzwecken“, so der parteilose Stadtverordnete Jochen Hartmann. Mit einer Wache aus Bezirksbeamten würde man keinen einzigen Raubüberfall verhindern können und eine „vollwertige“ Wache, was immer das bedeuten solle, werde es für einen Stadtteil niemals geben, so...

  • Mülheimer Woche
  • 07.07.20
Politik

Keine Hinterzimmerpolitik am Schlippenweg

„Bereits in der letzten Ratssitzung hatte ich meine Bedenken gegenüber dem angedachten Verkauf des Geländes am Schlippenweg an eine in Mülheim bereits ansässige Firma geäußert“, so der fraktionslose Stadtverordnete Jochen Hartmann. Wohl lese sich der Geschäftszweck interessant und unterstützungswürdig. Allein das dort vorgesehene Wohngebäude mit einer Größe von rund 170 qm erwecke sein Mißtrauen. „ Hinzu kommt die Geschwindigkeit, mit der die Verwaltung den Deal an den Ausschüssen vorbei...

  • Mülheimer Woche
  • 07.07.20
Politik

Bodycams für Außenmitarbeiter des Ordnungsamtes

Mein Antrag für die nächste Sitzung des BSO in Mülheim an der Ruhr Beschlussvorschlag: 1. Die Verwaltung möge berichten, ob es bereits Überlegungen gibt, die Außendienstmitarbeiter des Ordnungsamtes mit Bodycams auszurüsten und mit welchen Kosten die Verwaltung insoweit rechnet. 2. Der Ausschuß begrüßt schon jetzt die Anschaffung dieses wichtigen Beweissicherungsmittels. Die Regierungsfraktionen im Landtag haben Medienberichten zufolge die Landesregierung aufgefordert, umgehend die rechtlichen...

  • Mülheimer Woche
  • 07.07.20
LK-Gemeinschaft

Reaktion auf Schließung der Kinderschutzbund-Beratung
Politiker fordern umgehendes Handeln

Die Einstellung des Beratungsangebotes des Kinderschutzbundes gegen Vernachlässigung, Misshandlung und sexuellem Missbrauch von Kindern hat auch die Mülheimer Politik alarmiert. Die Grünen sind entsetzt, heißt es in einer Pressemitteilung. „Dies wäre angesichts der schockierende Fälle von Kindesmissbrauch in Lügde, Bergisch-Gladbach und Münster das absolut falsche Signal“, zeigt sich ihre kinderpolitische Sprecherin Franziska Krumwiede-Steiner fassungslos. Diese Horrortaten seien aber nur die...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 12.06.20
Politik

Nach Corona noch wertvoller: Wo bleibt die wichtige Stadtentwicklungsgesellschaft?

„Nach der Corona-Krise muß die Stadt schnell durchstarten. Dazu gehört auch eine seit langem geforderte Stadtentwicklungsgesellschaft“, so der fraktionslose Stadtverordnete Jochen Hartmann. Mehrfach habe das Thema in der Vergangenheit auf seine Initiative hin auf der Tagesordnung gestanden. Eine Vorlage der Verwaltung sei als unzureichend angesehen und daher zurückgezogen worden. Seit dem Beschluß des Stadtrates, eine solche Stadtentwicklungsgesellschaft unter Bürgerbeteiligung zu gründen,...

  • Mülheimer Woche
  • 07.06.20
Politik

"Gefährlicher Ort " in Mülheim
Stadtverordneter Hartmann fragt nach den gefährlichen Orten im Sinne des Polizeirechts

Der „gefährliche Ort“ im Sinne des Polizeirechts und seine Anwendung auf Mülheim Aufgrund der kleinen Anfrage einer Fraktion im Landtag benannte das Innenministerium in der Antwort auch für Mülheim „gefährliche und verrufene Orte“ i.S. des Polizeigesetzes. In der Sitzung des BSO am 28.5.2020 wurde das Thema im Rahmen der Fragestunde thematisiert. Der anwesende Polizeibeamte Prim relativierte auf Nachfragen allerdings die Problematik und konnte bzw. wollte keine näheren Erläuterungen zu dem...

  • Mülheimer Woche
  • 29.05.20
Politik

Wochenmarkt Mülheim
" Unser Markt muß leben"

„Unser Wochenmarkt muß leben“, so der fraktionslose Stadtverordnete Jochen Hartmann. Dazu solle man die Behauptungen der Marktgilde ernst nehmen und durch Beseitigung einer Vielzahl von Blumenkübeln insbesondere im oberen Teil der Schloßstraße die nach Auffassung der Marktgilde erforderlichen erweiterten Standflächen für weitere Standbetreiber schaffen. „Jeden Stadt, die etwas auf sich hält, hat schließlich einen funktionierenden Wochenmarkt“, so Hartmann weiter. Insbesondere eine Metzgerei...

  • Mülheimer Woche
  • 27.05.20
Politik
Jochen Hartmann

Jochen Hartmann verlässt die BAMH
Bis Ende der Wahlperiode bleibt er im Rat

Er will weiter fraktionslos im Rat arbeiten „Ich habe mich entschieden, das Projekt „BAMH“ für mich zu beenden“, erklärte der Noch-Fraktionsvorsitzende des Bürgerlichen Aufbruchs, Jochen Hartmann, jetzt gegenüber der Presse. Der Bruch , der sich aus der Wahlversammlung am 5. März ergeben habe, sei letztlich nicht mehr zu kitten gewesen, wenn auch die Zusammenarbeit mit Dr. Martin Fritz, Hans-Georg Hötger und Frank Blum bis zum Ende vertrauensvoll gewesen sei. Die Corona-Krise habe überdeckt,...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 14.05.20
Politik
Noch ist Dieter Spliethoff SPD-Fraktionsvorsitzender im Mülheimer Stadtrat.
PR-Foto Koehring/SM
2 Bilder

Die Fraktionsvorsitzenden Dieter Spliethoff (SPD) und Jochen Hartmann (BAMH) wurden abgestraft
Politisches Beben in Mülheim

Im September ist die Kommunalwahl. Die ersten Verlierer scheinen allerdings bereits jetzt festzustehen. Die meinungsfreudigen Fraktionsvorsitzenden Jochen Hartmann und Dieter Spliethoff werden wohl dem nächsten Stadtrat nicht mehr angehören. In zufällig parallel stattfindenden Sitzungen wurde den altgedienten Politikern ziemlich überraschend die Gefolgschaft verweigert, beide verließen ihre Versammlung vorzeitig. Die Mülheimer Woche hakte nach. Wie geht es Jochen Hartmann (BAMH) und Dieter...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 08.03.20
  • 1
  • 2
Politik

BAMH :Dohne-Bebauung – so nicht

„Kritisch sehen wir die Dohne-Bebauung insgesamt. Es ist ein sehr sensibler Bereich in unmittelbarem Anschluß an den Thyssen-Park“, so der Vorsitzende der BAMH-Fraktion, Jochen Hartmann. Deshalb wundere er sich ein wenig, daß die Frage des „ob der Bebauung“ anläßlich der Bürgerinformation nicht intensiver diskutiert worden sei. Jedenfalls sei für die BAMH-Fraktion Folgendes klar und nicht verhandelbar: Auf den Bau unmittelbar an der Dohne müsse verzichtet werden. Er passe nicht in das...

  • Mülheimer Woche
  • 21.02.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.