Johann Wolfgang von Goethe

Beiträge zum Thema Johann Wolfgang von Goethe

Kultur
Faust (Maximilian Strestik) schließt einen Pakt mit Mephisto (Oliver Möller).

Prinz Regent Theater zeigt Goethes „Faust“
Ein Klassiker für unsere Zeit

Ohne falsche Ehrfurcht, aber mit dem gebotenen Respekt – so behandelt das Prinz Regent Theater das wohl berühmteste Drama deutscher Sprache. Goethes „Faust. Der Tragödie erster Teil“ in Hans Drehers Regie erstrahlt nicht zuletzt durch die Leistung der nur vier an der Produktion beteiligten Schauspieler in neuem Glanz. Patrick Praschmas Animationen sind die Kirsche auf diesem Kuchen. Dreher verzichtet in seiner konzentrierten Version zwar auf die Walpurgisnacht, versucht jedoch nicht, dem...

  • Bochum
  • 14.10.19
Kultur
Das PRT verspricht einen zugleich zeitgemäßen und zeitlosen "Faust".

Das Prinz Regent Theater eröffnet die Spielzeit mit Goethes „Faust“
Der Tragödie erster Teil

„Ich habe mich in der zwölften Klasse zum ersten Mal mit Goethes 'Faust' beschäftigt“, erzählt Regisseur Hans Dreher, „und der Stoff hat mich seither nicht mehr losgelassen.“ Da verwundert es nicht, dass Dreher seine erste Saison als Künstlerischer Leiter des Prinz Regent Theaters mit dem wohl berühmtesten Drama deutscher Sprache eröffnet. Die Premiere am Samstag, 28. September, ist bereits ausverkauft. Karten gibt es derzeit noch für die zweite Vorstellung am Sonntag, 29. September. Hans...

  • Bochum
  • 25.09.19
  •  1
Kultur
Faust lässt sich auf einen gefährlichen Pakt mit dem Teufel ein.

„Faust“ inklusiv: Das Claudius-Theater bringt Goethes Klassiker auf die Bühne

Die Engel Gabriel, Raphaela und Micha geleiten die Zuschauer in einer originellen Variante des Vorspiels auf dem Theater durch die Adaption von Goethes „Faust“, die das inklusive Claudius-Theater einstudiert hat. Überhaupt wird der Zuschauer hier auf unaufdringliche Weise an die Hand genommen, so dass auch die, die den Klassiker nicht wie ihre Westentasche kennen, ihre Freude an der Darbietung haben. In einer knappen Stunde wird das Drama entfaltet, wobei die Gelehrtentragödie nur angedeutet...

  • Bochum
  • 23.04.18
  •  1
Kultur
Gitta Inholte-Gahlmann und Tim Klimaschewski aus dem Claudius-Theater-Ensemble als Mephisto-Variationen.

„Der Teufel und die arme Seele“: Inklusives Claudius-Theater bringt „Faust“ auf die Bühne

Im Haus der Begegnung herrscht an diesem Montagabend reges Treiben, schließlich steht die Premiere der neuesten Inszenierung des inklusiven Claudius-Theaters unmittelbar bevor. Es handelt sich um ein Drama, das schon so manchem Schüler den Schweiß auf die Stirn getrieben hat: Goethes „Faust“. Das Claudius-Theater liefert den Sachkommentar, der hilft, das Gesehene einzuordnen, quasi simultan – mit einem Kunstgriff, der vor der Premiere noch nicht verraten werden soll. „Die Geschichte spielt...

  • Bochum
  • 10.04.18
  •  2
Kultur
  2 Bilder

Allen LokalreporterInnen und der Redaktion ein schönes Pfingstfest!

Pfingsten, das liebliche Fest, war gekommen; es grünten und blühten Feld und Wald; auf Hügeln und Höhn, in Büschen und Hecken Übten ein fröhliches Lied die neuermunterten Vögel; Jede Wiese sproßte von Blumen in duftenden Gründen, Festlich heiter glänzte der Himmel und farbig die Erde. Johann Wolfgang von Goethe (1749 - 1832)

  • Bochum
  • 23.05.15
  •  4
  •  5
Überregionales

Zwischen dem Alten - Zwischen dem Neuen

Zwischen dem Alten Zwischen dem Neuen Hier uns zu freuen Schenkt uns das Glück Und das Vergngene Heißt mit Vertrauen Vorwärts zu schauen Schauen zurück. Silvesternacht 2014/ 2015 Mit der ersten Strophe des gleichnamigen Gedichts von Johann Wolfgang von Goethe wünschen wir Euch zum Neuen Jahr sprühende Phantasie, erhellende Momente und einen leuchtende Silvesternacht.

  • Arnsberg
  • 31.12.14
  •  8
  •  6
Natur + Garten
Glückliche Fahrt

Glückliche Fahrt

Glückliche Fahrt Die Nebel zerreißen, Der Himmel ist helle, Und Äolus löset Das ängstliche Band. Es säuseln die Winde, Es rührt sich der Schiffer. Geschwinde! Geschwinde! Es teilt sich die Welle, Es naht sich die Ferne; Schon seh' ich das Land. Johann Wolfgang von Goethe

  • Arnsberg
  • 25.07.14
  •  4
Kultur

An den Mond von Johann Wolfgang von Goethe

Füllest wieder Busch und Tal Still mit Nebelglanz, Lösest endlich auch einmal Meine Seele ganz; Breitest über mein Gefild Lindernd deinen Blick, Wie des Freundes Auge mild Über mein Geschick. Jeden Nachklang fühlt mein Herz Froh- und trüber Zeit, Wandle zwischen Freud' und Schmerz In der Einsamkeit. Fließe, fließe, lieber Fluß! Nimmer werd' ich froh; So verrauschte Scherz und Kuß Und die Treue so. Ich besaß es doch einmal, was so köstlich ist! Daß man doch zu seiner...

  • Bochum
  • 23.12.13
  •  2
  •  2
Überregionales
Ein Bahnhof, vom Feinsten: modern, sauber. Die IC-Züge rasen vorbei... und dann das...
  4 Bilder

Am Bahnhof - Irgendwo in unserem Land...

Bei unserer Radtour durch das Münsterland entdecken wir diese Szene, die mich zutiefst berührt. Ein Bahnhof, vom Feinsten: modern, sauber. Die IC-Züge rasen vorbei. Menschen eilen, hasten, rasen, rennen, um den Zug nicht zu verpassen. Ein turbulentens Treiben. Hinter einem gläsernen Wartehäuschen, auf dem Rasen entdecke ich einen Mann. Eingehüllt in einen grünen Daunen-Schlafsack. Daneben drapiert - seine abgewetzten Wanderschuhe und eine leere Flasche Rotwein! Niemand der...

  • Arnsberg
  • 06.10.13
  •  8
  •  4
Natur + Garten
Gefunden
  3 Bilder

"Nun zweigt und blüht es...": Hat der alte Goethe gelogen?

"Goethe war gut...": Von wegen, Carrell (nicht Gott, sondern Rudi) hat wohl seinerzeit kräftig übertrieben.Wie auch der "Meister" selbst. Wenns um die Botanik geht. Gestern: Das kleinste Blümlein der Welt gefunden. Goethes Rat befolgt: "Mit den Wurzeln ausgegraben. Wieder eingepflanzt." Von wegen "blüht es und zweigt immerfort!" Kopf ab. Ende peng. Hier zur Auffrischung der Erinnerung das - trotzdem hübsche - kleine Gedicht von Goethe. Gefunden Ich ging im Walde So vor mich...

  • Moers
  • 22.08.13
  •  2
Überregionales
Marilyn Monroes linke Wange ziert ein kleines Pflaster.
  3 Bilder

Verletzte Promis vor dem Marienhospital

So viel Prominenz hat Wesel noch nie an einem Ort versammelt. Und alle haben sich mit Verletzungen am Marienhospital eingefunden. Allerdings nur mit ihrem Konterfei auf der Abschirmplane zur Sicherung der Baustelle des Krankenhauses. Auch wenn der harte Frost die Gesichter schon mächtig angegriffen hat, so sind noch zu erkennen, Jesus mit einem Pflästerchen auf der Wange, ebenso wie Marilyn Monroe, die auch an gleicher Stelle ein Pflater erhalten hat. Die beiden spitzbübischen Engel des...

  • Wesel
  • 10.02.12
  •  2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.