Jugend stärken im Quartier

Beiträge zum Thema Jugend stärken im Quartier

Ratgeber
In Dinslaken wird das Projekt „Jugend stärken im Quartier“ auf jeden Fall bis zum Jahr 2022 fortgesetzt.

Projekt „Jugend stärken im Quartier“ in Dinslaken wird fortgesetzt
522.000 Euro bewilligt

In Dinslaken wird das Projekt „Jugend stärken im Quartier“ auf jeden Fall bis zum Jahr 2022 fortgesetzt. Der Europäische Sozialfonds unterstützt das Projekt weiterhin und stellt 522.000 Euro bereit, wie Dinslakens Sozialdezernentin Christa Jahnke-Horstmann und Holger Mrosek, Leiter der städtischen Stabsstelle Sozial- und Jugendhilfeplanung, jetzt informierten. Schon seit dem Jahr 2016 gibt es das Projekt, das Teil der kommunalen Präventions- und Bildungskette ist, in Dinslaken. Ziel ist es,...

  • Dinslaken
  • 25.09.19
Kultur
5 Bilder

Das kleine LEO-Lokal 2.0
Jugend zeigt Fähigkeiten und tischt richtig auf

Hervest. Als Mikroprojekt aus dem ESF-Modellprogramm „Jugend stärken im Quartier“ wurde das Soziokulturelle Zentrum Das LEO bereits zum zweiten Mal für einen Abend zum Restaurant. In diesem Projekt organisierten Jugendliche von Einkauf über Kalkulation der Kosten bis zum Kochen, Eindecken der Tische und Service alles selbst. Das Projekt „Das kleines Leo Lokal 2.0“ sollte die Jugendlichen im Stadtteil stärken und ihnen gleichzeitig eine Perspektive bieten. Die Jugendlichen bekamen hier die...

  • Dorsten
  • 14.11.18
Kultur

Das Mikroprojekt "Das kleine LEO Lokal" stärkt Jugendliche im Stadtteil

Das Projekt „Das kleines Leo Lokal“ bietet Jugendlichen die Möglichkeit, in einem geschützten Rahmen ihre Fähigkeiten im Gastronomiebereich auszuloten. Nach einer Vorbereitungs- und Lernphase endet das Projekt endet mit der Bewirtschaftung von 30-40 Gästen am Samstag, 28.10.2017 um 18 Uhr – Ende offen.   In diesem Projekt "Das kleine LEO Lokal" entwickeln die Jugendlichen zusammen mit dem Anleiter (Koch mit pädagogischer Ausbildung) und dem Sozialarbeiter ein Konzept. Sie lernen zum Beispiel...

  • Dorsten
  • 25.10.17
Ratgeber
Robin Bergione (v.l.) vom Jugendzentrum Trafo, Cordula Idczak (Sachgebietsleiterin Jugendförderung), Susanne Gast, Leiterin des Müttercafés, und Anneke Brauckmann vom BeratU25ngsbüro laden dazu ein, das neue Café für junge Mütter kennenzulernen.

Unterstützung für junge Mütter: Café eröffnet im Jugendzentrum Trafo in Ickern

„Die Durchschnittsmutter ist heute 30 Jahre und aufwärts. Junge Mütter mit 16, 17 oder 20, 21 Jahren haben aber ganz andere Themen“, sagt Cordula Idczak, Sachgebietsleiterin Jugendförderung. Daher gibt es nun in Castrop-Rauxel ein Müttercafé, das sich speziell an Mütter unter 25 Jahren richtet. Das erste Treffen findet am Montag (5. September) im Jugendzentrum Trafo, In der Wanne 102, statt. Viele seien alleinerziehend oder hätten keinen Schul- oder Berufsabschluss, schildern Idczak sowie...

  • Castrop-Rauxel
  • 31.08.16
Überregionales
18 Bilder

Jugendheim Moms erwacht zu neuem Leben

Kleve. Ins Jugendhaus Moms ist seit einiger Zeit wieder Leben eingekehrt. Das Jugendhaus, in unmittelbarer Nähe zur Karl-Leisner-Grundschule, hatte einige Zeit leer gestanden, Vandalismus hatte sich breit gemacht. Der Verein „Stop Crime“, Träger des Jugendhauses, hat nun seit einem Jahr in Steffen Thewis einen neuen Leiter gefunden, der mit viel Engagement, Know-How und Einfühlungsvermögen tätig ist. „Feuer“ war das Projekt überschrieben, mit dem sich das Haus jetzt in der Öffentlichkeit...

  • Kleve
  • 18.12.15
  •  1
Überregionales
„Grünes Quartier Welper“ heißt das Projekt, dass der Verein „HAZ Arbeit und Zukunft“ gemeinsam mit der Stadt und weiteren Akteuren umsetzt. Es richtet sich gezielt an junge Bewohner aus Welper zwischen zwölf und 26 Jahre.

Offizieller Startschuss für das Stadtteilprojekt „Grünes Quartier Welper“

Jungen Menschen bei der Lösung ihrer Probleme und bei der Entwicklung ihrer beruflichen Perspektiven helfen, indem mit ihnen Verschönerungs-Aktionen geplant und umgesetzt werden - das ist das Ziel von „Grünes Quartier Welper“. Nun fiel der offizielle Startschuss für dieses Stadtteilprojekt, das sich an junge Hattinger zwischen zwölf und 26 Jahre richtet, die Hilfe in unterschiedlichen Lebensbereichen brauchen. Durchgeführt wird es von der Stadt Hattingen und dem Verein „HAZ Arbeit und Zukunft“....

  • Hattingen
  • 10.06.15
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.