Kö-Bogen II

Beiträge zum Thema Kö-Bogen II

Wirtschaft
4 Bilder

Elektronikhändler eröffnet ersten Store in Deutschland
Coolblue jetzt im Kö-Bogen II

Mit viel Konfetti eröffnete der niederländische Elektronikhändler Coolblue vergangenen Freitag seine erste deutsche Filiale im Düsseldorfer Kö-Bogen II. Um 10 Uhr durchschnitt Store Manager Stefan Kleinsorge, nach einer Begrüßung durch den Geschäftsführer Pieter Zwart, das in Coolblue-Farben gehaltene blau-orangene Band und gab die Tür für Kundinnen und Kunden frei. In dem 2.600 m2 großen Store haben Interessierte die Möglichkeit, sich mehr als 1.000 Elektronikprodukte aus acht Produktenwelten...

  • Düsseldorf
  • 22.11.21
  • 1
  • 1
Reisen + Entdecken
Chillen in der City
12 Bilder

Unterwegs in Düsseldorf: Das Ingenhoven-Tal
Die neue Attraktion: Alpental oder Skirampe mitten in der Stadt?

Ganz schön schrägEs (bzw. sie) ist schon schräg, die Liegewiese auf dem Dach eines Gastronomiepavillons mitten in der Stadt! Schon seit dem vergangenen Jahr war am Gustaf-Gründgens-Platz die Dreieckfläche mit dem Wembley-Rasen zu bestaunen, aber leider noch nicht, wie vorgesehen, zugänglich. Als an diesem Wochenende die Absperrung fiel, wurde die Wiese sofort gestürmt. Bei schönstem Herbstwetter trafen sich Neugierige nach dem Einkaufen, Familie mit Kindern und Selfie-Freaks auf dem Rasen und...

  • Düsseldorf
  • 10.10.21
  • 16
  • 3
Wirtschaft

Elektronikmarkt im Kö-Bogen II
Coolblue eröffnet ersten Store in Deutschland

Ende des Jahres wird der niederländische Online-Händler Coolblue seinen ersten Store in Deutschland eröffnen. Standort der 2.600 m² großen Filiale ist der Düsseldorfer Kö-Bogen II. Mit der Eröffnung seines ersten deutschen stationären Shops setzt Coolblue den Aufbau der eigenen Infrastruktur in Deutschland mit eigenem Liefer- und Montageservice, Fahrradkurierdienst und stationären Geschäften fort. Seit dem erfolgreichen Start in Deutschland im vergangenen Jahr, hat Coolblue Kunden mit seinem...

  • Düsseldorf
  • 13.07.21
  • 1
Kultur
5. Oktober 2016: Der Bagger vor Dreischeibenhaus und Schauspielhaus, ein Dokument der Zeitgeschichte
12 Bilder

Düsseldorf: Das Schauspiel vor dem Schauspielhaus und viel Theater ums Theater

Ein einzigartiges Schauspiel Das Düsseldorfer Schauspielhaus ist zwar seit Monaten wegen Sanierung geschlossen, trotzdem findet hier seit Anfang August ein einzigartiges Schauspiel statt, nämlich die spektakulären Abrissarbeiten auf dem Gustav-Gründgens-Platz. Mehrere ältere Gebäude müssen weichen, um Platz für den Kö-Bogen II zu schaffen. Bagger haben sich Stück für Stück in die Mauern gefressen. Und es ist ein hartes Stück Arbeit, bis alles abgeräumt ist. Gerade gab die Politik grünes Licht...

  • Düsseldorf
  • 04.11.16
  • 11
  • 9
Kultur
Gerhard Feldmeyer und Joachim Faust stellen den Entwurf von HPP vor.
9 Bilder

Kö-Bogen 2: Markthalle oder Handwerkerhof?

Bei der Diskussion um das Großprojekt Kö-Bogen Teil 2 am Rande des Gustav-Gründgens-Platzes kommt nun eine neue Idee aus den Kreisen der Handwerkerschaft in Düsseldorf. Der Entwurf einer Düsseldorfer Gruppe, der eine gläserne Markthalle an dieser Stelle vorsieht, wird grundsätzlich begrüßt: Aber Stimmen aus dem Handwerk wünschen sich hier einen Marktplatz nach dem Vorbild des Viktualienmarktes in München oder des Handwerkerhofes in Nürnberg. Neben dem Lebensmittelhandwerk wie Bäcker,...

  • Düsseldorf
  • 19.02.14
Politik
Blick auf das Areal Kö-Bogen II, Gustaf-Gründgens-Platz und Jan-Wellem-Platz. Das Bild entstand Anfang Dezember vom fünften Geschoss der Liebeskind-Bauten aus. RB-Archiv/Siegel

Raus aus den Hinterzimmern Jonges zum Kö-Bogen

Im Oktober sind die Libeskind-Bauten des Kö-Bogen eröffnet worden. Die Bebauung des gesamten Areals geht unterdessen weiter. Der Kö-Bogen II steht in der Diskussion. Nun mischen sich die Düsseldorfer Jonges in die Debatte ein. „Die Jonges sind etwas basisdemokratischer geworden“, erzählt Wolfgang Rolshoven, Baas des Heimatvereins. Mit einer Fragebogenaktion wollten die Jonges ermitteln, ob sie sich in die Diskussion um den Kö-Bogen II einmischen sollen und wie sich ihre Mitglieder die...

  • Düsseldorf
  • 05.02.14
Politik

Kö-Bogen II: Baufelder reduzieren oder vielleicht bauen oder nicht bauen?

Oberbürgermeister Dirk Elbers, so kann man den Medien entnehmen, hat sich öffentlich gefragt, ob der zweite Bauabschnitt des Kö-Bogen-Projekts, nämlich die geplante Bebauung am Rande des Gustaf-Gründgens-Platzes nicht vielleicht reduziert oder ganz gestrichen werden sollte. Die Düsseldorfer Jonges hatten Befürchtungen geäußert, dass die Neubebauung die Sicht auf das Schauspielhaus verstellen könnte. Diese Einwände sind nicht neu. Es gab schon seit Langem massive Kritik an dem Projekt. Was...

  • Düsseldorf
  • 19.07.13
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.