Kölner Großmarkt

Beiträge zum Thema Kölner Großmarkt

Blaulicht
Torsten Ilg von den Kölner FREIEN WÄHLERN sorgt sich um die Sicherheit der Bürger in Raderberg.

Tödlicher Unfall in Raderberg.
Freie Wähler Köln fordern erneut sicheren Überweg.

„Das macht mich wirklich sehr traurig und betroffen, weil es eigentlich vorauszusehen war, dass auf dieser Straße einmal so etwas Tragisches passieren wird. Mein Mitgefühl gilt den Hinterbliebenen der alten Dame.“ Bezirksvertreter Torsten Ilg hat von dem schweren Verkehrsunfall, der sich Anfang Juli entlang der Marktstraße Ecke Bonner Straße ereignet hat, aus der Kölner Presse und durch Nachbarn erfahren. Eine 86-jährige Frau aus Raderberg ist demnach ihren schweren Verletzungen erlegen,...

  • Monheim am Rhein
  • 21.07.19
  •  1
Politik
Der Kölner Großmarkt liegt auf dem Gelände der zukünftigen „Parkstadt Süd“ und könnte nach Vorstellung der FREIEN WÄHLER, das neue Veedel sehr gut ergänzen.

Köln / Kölner Großmarkt: SPD schwenkt auf FREIE WÄHLER Forderung ein.

„Es grenzt wirklich an Satire, wenn ausgerechnet die SPD plötzlich Perspektiven für den Großmarkt am Standort in Raderberg einfordert. Wir FREIEN WÄHLER haben bereits im Januar 2017 in der BV-Rodenkirchen beantragt, dass zusammen mit interessierten Händlern ein Konzept für einen verkleinerten Marktbereich auf dem alten Großmarktgelände entwickelt wird. Das hat die SPD immer abgelehnt. Offenbar dämmert es den Genossen langsam, dass dieser Umzug Unfug bleibt.“ Kommentiert Bezirksvertreter...

  • Monheim am Rhein
  • 28.10.18
  •  1
Politik
#Köln: Freie Wähler fordern attraktiven Markt für zukünftige Parkstadt-Süd. Händler des Grossmarkts sollen Partner werden.

Kölner Großmarkt / Freie Wähler: „Die Parkstadt-Süd braucht ein eigenes Marktkonzept. Umgang mit Händlern ist politische Heuchelei“.

„Die Art und Weise wie die Vertreter der großen Parteien Mitleid heucheln ist schon mehr als peinlich. Die Politik hat sich über Jahre hinweg nicht um die Händler des Großmarkts gekümmert. Völlig unausgegorene Ersatzvorschläge, wie beispielsweise der Standort in Marsdorf, sind gelinde gesagt eine Frechheit. Die FREIEN WÄHLER haben bereits im Jahre 2017 gefordert, dass man aktiv auf die Händler zugehen soll, um deren Idee für ein völlig neues und verkleinertes Konzept am alten Standort in...

  • Monheim am Rhein
  • 15.09.18
  •  1
Politik
Köln / Parkstadt Süde - Freie Wähler fordern mehr Bürgerbeteiligung und Verschiebung des Projekts.

Köln / Parkstadt Süd: FREIE WÄHLER fordern Verschiebung und Überarbeitung der Pläne.

„Ohne dauerhafte Bürgerbeteiligung gibt es von den FREIEN WÄHLERN keine Zustimmung für diese Vorlage der Verwaltung“. Bezirksvertreter Torsten Ilg (FREIE WÄHLER) fordert deswegen die BV-Rodenkirchen auf, die Vorlage zur Parkstadt-Süd in der kommenden BV-Sitzung am 17.09.2018 zu überarbeiten und erneut zu verschieben: „Am Dienstag habe ich im Rahmen eines Fachgesprächs mit der Verwaltung gemerkt, dass die Liste kritischer Anmerkungen einfach noch viel zu lang ist. Neben großen Defiziten der...

  • Monheim am Rhein
  • 07.09.18
  •  1
Politik
(Köln Raderberg) Kleine Händler des Großmarkts haben geklagt und Recht bekommen. Freie Wähler sehen sich bestätigt.

Köln / Gericht stoppt Parkstadt-Süd: Freie Wähler sehen sich bestätigt.

(Köln / Rodenkirchen / Raderberg ) „Ich teile die Einschätzung der IG Großmarkt. Die Stadt Köln hat das Projekt Parkstadt-Süd völlig dilettantisch begonnen, indem sie neben den Interessen von Grundstückseigentümern, auch die Interessen der Händler des Kölner Großmarkts, einfach ignoriert hat“,kommentiert Bezirksvertreter Torsten Ilg das aktuelle Urteil des Bundesverwaltungsgerichts, das bereits am Dienstag das Planungsverfahren für die Parkstadt-Süd gestoppt hatte: „Es kann nicht sein,...

  • Monheim am Rhein
  • 12.04.18
  •  1
  •  1
Politik
Die Kölner FREIEN WÄHLER kritisieren den Umzug des Kölner Großmarkts von Raderberg (Foto) nach Marsdorf. (v.l.n.r Walter Wortmann MdR, Torsten Ilg MdBV Rodenkirchen).

Köln: Großmarkt ist in Marsdorf nicht gewollt und dort nicht überlebensfähig.

"Diese Entscheidung ist weder im Interesse der Händler, noch im Interesse der Politik vor Ort. Sie ist einfach nur „von oben“ durchgesetzt worden, um endlich mit den falschen Umbauplänen für die Bonner Straße beginnen zu können.“ Kritisiert Kommunalpolitiker Torsten Ilg von den Kölner FREIEN WÄHLERN die gestrige Entscheidung des Kölner Rats, den Großmarkt nun doch von Raderberg nach Marsdorf zu verlagern: „Die Händler haben dort draußen keinerlei Überlebenschance. Deswegen haben die...

  • Monheim am Rhein
  • 12.07.17
  •  1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.