Körperverletzung

Beiträge zum Thema Körperverletzung

Blaulicht

Eskalation im Handel
Coronakoller beim Discounter?

Mann verweigert Mund-Nasenschutz in Schwerter Supermarkt.  Der Kunde der sich nicht an die Corona -Schutzverordnung hielt und von einer Verkäufein angesprochen wurde reagierte unwirsch. Er schlug der Mitarbeiterin ins Gesicht und trat heftig auf die zu Boden liegende ein. Das Resultat: Nach erfolgloser Flucht  gab eine Anzeige wegen schwerer gefährlichen Körperverletzung.  Der Streithahn: Das dieser ohne festen Wohnsitz im Laufe des Tages aus dem Gewahrsam  entlassen wurde...

  • Bochum
  • 03.07.20
  •  4
  •  1
Blaulicht
Foto:
Pixabay

Abstand mit Anstand
Sind wir denn alle Corona ? Brust oder Keule ?

Die skurrilsten Geschichten schreibt das Leben und manche sind schlimmer als die Polizei erlaubt. Tatort: Bochum-Hofstede Speicherstraße Samstag den 6.Juni gegen 15:30 Uhr. Hier gingen zwei Streithähne aufeinander los weil der Mindestabstand überschritten war. Wie die Polizei Bochum berichtet soll ein 53jähriger gegen 15:30 in der Schlange der Frischtheke des Supermarktes ausgeharrt haben. Vom gebührenden Abstand (1,5 Meter Mindestabstand ) während der Corona Pandemie hatte er wohl...

  • Bochum
  • 09.06.20
  •  21
  •  4
Blaulicht
Die Polizei musste ausrücken, um einen Streit in Ratingen-West zu beenden (Symbolbild)

Polizeieinsatz in Ratingen-West
Nachbarschaftsstreit eskalierte

Eine Ruhestörung durch Renovierungsarbeiten löste am Samstagabend in Ratingen-West einen Streit aus, der so eskalierte, dass die Polizei einschreiten musste. Zuvor waren zwei Verletzte vom Rettungsdienst versorgt worden, doch die Helfer sahen sich ebenfalls massiven Bedrohungen ausgesetzt. Gegen 19.30 Uhr kam es in einer Wohnung eines Hochhauses an der Breslauer Straßezu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen zwei Mietparteien. Vorausgegangen waren Streitigkeiten wegen einer...

  • Ratingen
  • 08.06.20
Blaulicht

Die Polizei greift ein
Ladendiebstahl und Körperverletzung am Pfingstwochenende

Zwei nicht alltägliche Einsätze meldet die Weseler Polizei über das Pfingstwochenende. Um eine rabiate Ladendiebin ging es dabei am Samstag, 30. Mai.  Drei Mitarbeiterinnen eines Lebensmittelmarktes an der Friedrichstraße erwischten am Samstag eine 33-jährige Frau aus Wesel bei einem Ladendiebstahl. Nach kurzer Verfolgung der Flüchtenden kam es auf dem Parkplatz zu einem Gerangel. Die Diebin wehrte sich erheblich. Jetzt kam ihr ein 23-jähriger Mann zur Hilfe. Dieser schubste eine der...

  • Wesel
  • 02.06.20
Blaulicht
Nach Fällen von Bedrohungen, Raub und Körperverletzung  in Dortmund Aplerbeck geht die Polizei  konsequent gegen einige polizeibekannte Jugendliche vor, die aus Gruppen heraus Dortmunder bedrohen oder anpöbeln.

Raub, Bedrohung und Körperverletzung in Aplerbeck: Polizei schließt bei 14- bis 17-jährigen Verdächtigen U-Haft nicht aus
Rund 40 Jugendliche sorgen für Unsicherheit

Sie sind zwischen 14 und 17 Jahren, aus verschiedenen Dortmunder Stadtteilen und sorgen seit  Wochen für Unruhe und Unsicherheit in Dortmund-Aplerbeck. Die Polizei kennt sie. Und nicht alle diese Jugendlichen begehen Straftaten. Manche verhalten sich unflätig gegenüber Passanten und pöbeln sie an.  Für Straftaten verantwortlich hält die Polizei fünf Jugendliche. Auch sie sind der Polizei bekannt. Zwei davon stuft die Kriminalpolizei als Intensivtäter ein: Im  "Haus des Jugendrechts" an der...

  • Dortmund-City
  • 31.05.20
Blaulicht
Eine Schlägerei erforderte am Donnerstagabend einen Polizeieinsatz in Ratingen-West.

Grund für Streit unklar
Verletzte nach Schlägerei in Ratingen-West

Eine Schlägerei zwischen mehreren Beteiligten löste am Mittwochabend (27. Mai) einen größeren Polizeieinsatz auf der Jenaer Straße in Ratingen-West aus. Zwei Personen wurden leicht verletzt - zudem wurde ein Fahrzeug durch den Schlag mit einem Baseballschläger beschädigt. Die Polizei fertigte mehrere Strafanzeigen. Gegen 20.05 Uhr wurde die Polizei zu einem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der Jenaer Straße gerufen. Bei einer Keilerei zwischen mehreren Beteiligten hatte ein 38-jähriger...

  • Ratingen
  • 28.05.20
Blaulicht

Überzogene Reaktion beider Beteiligter
Radfahrer tritt auf am Boden liegenden Autofahrer ein

Ein 56-jähriger Hattinger wurde jetzt wegen Körperverletzung zu einer Geldstrafe von 70 Tagessätzen einkommensabhängig zu je 50 Euro, also zu einer Geldstrafe von 3.500 Euro verurteilt. Vorausgegangen war ein Streit zwischen einem Autofahrer und einem Radfahrer. „Der Autofahrer war an der Gesamteskalation nicht ganz unbeteiligt“, sagte Richter Kimmeskamp in seiner Urteilsbegründung. Vorher hatte er den 56-Jährigen Radfahrer wegen Körperverletzung zu der Geldstrafe verurteilt. Aber von...

  • Hattingen
  • 19.05.20
Blaulicht
Die Ratinger Polizei fahndet nach dem brutalen Schläger, der am Montagabend völlig ausgerastet ist (Symbolbild).

19-Jährigen wegen Lappalie angegriffen
Polizei sucht brutalen Schläger

Was geht nur im Kopf dieses Mannes vor? Aus nichtigem Anlass hat ein Unbekannter am Montagabend einen 19-jährigen Ratinger brutal attackiert und verletzt. Die Polizei ermittelt und sucht Zeugen. Gegen 21:05 Uhr wurde die Polizei zur Kaiserswerther Straße gerufen, wo sie in Höhe der Haus-Nummer 102 von einem 19-jährigen Ratinger erwartet wurden. Er gab an, dass er zuvor mit seinem Bruder bei einem nahe gelegenen Schnellrestaurant gewesen sei, wo ihm ein weißer Lieferwagen den Weg versperrt...

  • Ratingen
  • 12.05.20
  •  3
Blaulicht
Foto: © Rainer Bresslein

Polizei Bochum
Verkehrskontrolle am Sonntagmorgen: Beifahrerin spuckt Polizistin ins Gesicht und ruft "Corona"

Bei einer Verkehrskontrolle in Wanne-Eickel wurde eine Polizeibeamtin (41) von einer 49-jährigen Frau, die als Beifahrerin in einem Auto unterwegs war, ins Gesicht gespuckt. Dabei schrie sie laut "Corona". Was war passiert? Nach einem Verkehrsverstoß wegen fehlender Umweltplakette am gestrigen 3. Mai, gegen 9.25 Uhr, kontrollierte eine Streifenwagenbesatzung einen Autofahrer (52) an der Karlstraße, der zuvor auf der Emscherstraße unterwegs gewesen war. Über die polizeilichen Maßnahmen...

  • Herne
  • 04.05.20
  •  3
  •  1
Blaulicht
Foto: © Rainer Bresslein

Polizei Bochum
Verkehrskontrolle am Sonntagmorgen: Beifahrerin spuckt Polizistin ins Gesicht und ruft "Corona"

Bei einer Verkehrskontrolle in Wanne-Eickel wurde eine Polizeibeamtin (41) von einer 49-jährigen Frau, die als Beifahrerin in einem Auto unterwegs war, ins Gesicht gespuckt. Dabei schrie sie laut "Corona". Was war passiert? Nach einem Verkehrsverstoß wegen fehlender Umweltplakette am gestrigen 3. Mai, gegen 9.25 Uhr, kontrollierte eine Streifenwagenbesatzung einen Autofahrer (52) an der Karlstraße, der zuvor auf der Emscherstraße unterwegs gewesen war. Über die polizeilichen Maßnahmen...

  • Wanne-Eickel
  • 04.05.20
Blaulicht
Foto: © Rainer Bresslein

Polizei Bochum
Bochumer (32) wird von Trio überfallen - Polizei bittet um Hinweise Bochum.

Nach einem Raub in Bochum-Werne bittet die Kriminalpolizei um sachdienliche Hinweise. Der Vorfall ereignete sich am späten Samstagabend, 2. Mai, im Bereich der Harpener-Teiche. Drei unbekannte Männer attackierten dort gegen 22.10 Uhr einen 32-Jährigen aus Bochum, der alleine zu Fuß unterwegs war. Der Bochumer wurde geschlagen und seine Geldbörse wurde entwendet. Danach flüchtete das Trio. Anschließend wendete sich der 32-Jährige an Anwohner im Bereich der Straße Irispfad, die die...

  • Bochum
  • 03.05.20
  •  3
Blaulicht

"Ich habe Corona" - 40-Jähriger hustet absichtlich in Richtung einer Bahnmitarbeiterin, gefährliche Körperverletzung

Mutmaßlich um einer Fahrpreisnacherhebung zu entgehen, könnte gestern Mittag (29. April) ein 40-jähriger Mann aus Bochum behauptet haben, dass er mit dem Coronavirus infiziert sei. Anschließend soll er in Richtung einer Bahnmitarbeiterin und weiteren Reisenden gehustet haben. Die Bundespolizei nahm den Mann im Dortmunder Hauptbahnhof in Gewahrsam. Ein Corona-Verdacht erhärtete sich nicht. Gegen 14 Uhr wurde die Bundespolizei zu einer S-Bahn im Dortmunder Hauptbahnhof gerufen. Dort soll ein...

  • Marl
  • 30.04.20
Blaulicht

Blaulicht
Verkehrsunfallflucht endet im Polizeigewahrsam

Kleve. Am Montag, 20. April, kam es gegen 23.30 Uhr an der Kreuzung Königsallee/Mittelweg/Kirchweg zu einer ereignisreichen Verkehrsunfallflucht.Zwei 28- und 20-jährige Männer befuhren mit ihrem silbernen Opel den Mittelweg und wollten von dort aus auf die Königsallee abbiegen. Hierbei verriss der Fahrer das Lenkrad, verlor die Kontrolle über das Fahrzeug und kam in einem Vorgarten auf der Königsallee zum Stehen. Der Versuch der beiden Männer, den PKW unter Schieben und mit Vollgas aus dem...

  • Kleve
  • 21.04.20
Blaulicht
Ein 22-Jähriger wurde bei einer Attacke in Altenhagen im Gesicht verletzt.

Verletzungen im Gesicht
22-Jähriger in Altenhagen attackiert: Kriminalpolizei übernimmt Ermittlungen

Am Donnerstagabend, gegen 21 Uhr, traf ein 22-jähriger Mann zufällig einen Bekannten sowie eine unbekannte Frau, die ihn begleitete, auf der Altenhagener Straße. Sie gingen zu dritt ein Stück durch Altenhagen, als ein unbekannter Mann hinzutrat und den 22-Jährigen attackierte, wobei der ihm bekannte Begleiter den Fremden bei der Attacke unterstützte. Der Grund für den Angriff blieb unklar, das Opfer meldete sich später auf der Polizeiwache und erstattete Anzeige. Der Geschädigte erlitt...

  • Hagen
  • 16.04.20
Blaulicht

Körperverletzung in Hagen:
Das Opfer war völlig ahnungslos

Völlig überrascht und ahnungslos war das Opfer einer Straftat in Wehringhausen. Am Dienstagabend gegen 21.30 Uhr musste die Polizei anlässlich einer Körperverletzung nach Wehringhausen ausrücken. Ein Unbekannter hatte einem 27-jährigen Mann auf der Wehringhauser Straße ohne erkennbaren Grund mit der Faust ins Gesicht geschlagen. Eine Zeugin konnte den Angriff aus ihrem Fenster beobachten. Der Täter, der sich aus einer kleinen Gruppe heraus löste und dem Opfer unvermittelt ins Gesicht schlug,...

  • Hagen
  • 15.04.20
Blaulicht

In Dinslaken schlug ein Unbekannter grundlos zu / Polizei sucht weitere Zeugen
Körperverletzung am hellichten Tag in der City

In Dinslaken schlug ein Unbekannter in der Fußgängerzone offenbar grundlos zu. Wegen des Vorfalls sucht die Polizei weitere Zeugen.  Am Dienstagnachmittag, zwischen 14.20 Uhr und 14.30 Uhr, waren ein 22-Jähriger und ein 29-Jähriger Dinslakener, auf der Straße Am Neutor, gegenüber des Kinos, unterwegs. Die Polizei berichtet: "Sie liefen gemeinsam in Richtung Fußgängerzone, als es zu einer leichten Berührung des 29-Jährigen mit einem entgegenkommenden Unbekannten kam.Als die Dinslakener...

  • Dinslaken
  • 01.04.20
Blaulicht

Fahndungserfolg der Polizei in Herdecke
Seniorin fuhr sechsjähriges Mädchen an

Eine erfolgreiche Ermittlungsarbeit meldet die Polizei in Herdecke:  Am 9. März wurde in Herdecke ein sechsjähriges Mädchen an der Hengsteyseestraße durch einen Fahrzeugführer verletzt, als sie die Fahrbahn zum Zubringer der Hagener Straße mit einem Tretroller überqueren wollte. Der Fahrzeugführer flüchtet und konnte nun ermittelt werden. Es handelt sich um eine 61-jährige Herdeckerin. Es wird jetzt wegen Verkehrsunfallflucht und fahrlässiger Körperverletzung ermittelt.

  • Herdecke
  • 23.03.20
Blaulicht
Ein Kunde verletzte einen anderen im Drogeriemarkt mit einem Besenstiel, weil dieser den Mindestabstand nicht einhielt. Symbolfoto: Jungvogel

Streit bei Rossmann: Mindestabstand nicht eingehalten
Kunde schlug mit Besenstiel auf einen anderen ein

Ein Streit eskalierte in der Warteschlange im Drogeriemarkt in der Kamener City: Ein Kamener rastete aus, weil ein anderer Kunde hinter ihm, den Mindestabstand nicht einhalten wollte. Da schlug er wütend mit einem Besenstiel, den er eigentlich kaufen wollte, auf den Kunden ein. Leicht verletzt wurde dieser mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Gegen den aufgebrachten Schläger wurde ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet. Desinfektionsmittel geklautDer...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 23.03.20
  •  1
Blaulicht
Bils Schepers / Text Polizei

Gefährlichen Körperverletzung
Wesel - Auseinandersetzung am Bahnhofsvorplatz

Wesel: Laut Polizeibericht, kam es Sonntag gegen 17:00 Uhr am Weseler Bahnhof zu einer gefährlichen Körperverletzung. Ein 22-jähriger Mann aus Duisburg, der sich mit zwei weiteren Personen im Alter von 16 - 17 Jahren am Bahnhofsvorplatz aufhielt, geriet in eine Auseinandersetzung mit 12-15 Personen. Er wurde niedergeschlagen und am Boden liegend getreten. Die Personengruppe flüchtete zu Fuß in Richtung Fusternberg. Der Mann wurde zur medizinischen Versorgung einem örtlichen Krankenhaus...

  • Wesel
  • 16.03.20
Blaulicht
Polizeipräsident Jörg Lukat (2.v.r.) und der leitende Poizeidirektor Andreas Dickel (2.v.l.) stellten die polizeilichen Kriminalstatistik 2019 vor – auch für Herne.

Kriminalstatistik 2019
Herne gehört zu den sichersten Städten

Die Zahl der Straftaten ist im Bereich des Polizeipräsidiums Bochum, wozu auch Herne gehört, in den vergangenen vier Jahren um mehr als 70 Prozent gesunken – der beste Wert seit 30 Jahren. Diese Zahlen präsentierte Polizeipräsident Jörg Lukat jetzt bei der Vorstellung der Kriminalstatistik 2019. Demnach zählen Herne, Bochum und Witten zu den sichersten Städten im Ruhrgebiet – die Kriminalitätslage habe sich fast durchgängig rückläufig entwickelt. "Es ist uns gelungen, zahlreiche Taten...

  • Herne
  • 11.03.20
  •  4
Blaulicht
Die Polizei rückte zu einem A-Jugend-Kreisklasse Spiel aus, wo Spieler der beiden Mannschaften ihren Streit handgreiflich austrugen.

Schiedsrichter brach das Spiel ab, Polizei schrieb eine Anzeige wegen Körperverletzung
Mannschaften streiten sich mit Fäusten

Mehrere Spieler der Vereine Walsum 09 und Meiderich 06/95 haben sich am Sonntagmittag (8. März, 12:50 Uhr) während eines Fußballspiels der A-Jugend-Kreisklasse auf dem Platz an der Bahnhofstraße gestritten. Dabei soll es nach einem Foul zu einer Rudelbildung gekommen sein, bei der sich laut Zeugen mehrere Spieler (im Alter von 16 bis 18 Jahren) gegenseitig getreten haben. Der Schiedsrichter brach das Spiel ab. Als die Polizei vor Ort eintraf, hatte sich die Lage bereits beruhigt. Bei den...

  • Duisburg
  • 09.03.20
  •  1
Blaulicht

Aus dem Schöffengericht
Kriminelle Energie bestraft

Ein 29-Jahre alter Hattinger wurde heute wegen Raubes, Körperverletzung, Beleidigung, mehrfachen Betruges, wegen „Schwarzfahrens“ und wegen Verletzung des höchstpersönlichen Lebensbereiches rechtskräftig zu einer Freiheitsstrafe von zwei Jahren verurteilt, die allerdings zur Bewährung ausgesetzt wurde. Er legte ein umfassendes Geständnis ab. Die zahlreich angeklagten Taten ereigneten sich von 2015 bis 2018. Der Prozess gegen den Hattinger war mehrfach angesetzt worden, der Angeklagte war...

  • Hattingen
  • 04.03.20
Blaulicht
Auf einem Tankstellengelände kam es zu Streitigkeiten und einer Körperverletzung.

Körperverletzung auf Recklinghäuser Tankstellengelände
20 Personen geraten an der Dortmunder Straße in Streit

Am Samstagabend, 15. Februar, kam es auf einem Tankstellengelände auf der Dortmunder Straße in Recklinghausen zwischen mehreren Personen zu Streitigkeiten und einer daraus resultierender Körperverletzung. Gegen 21 Uhr stritten sich zunächst zwei Männer. Im weiteren Verlauf mischten sich knapp 20 Personen in die Streitigkeiten ein. Mit Messer verletzt Dabei verletzte ein 20-jähriger Recklinghäuser einen 17-Jährigen aus Oer-Erkenschwick mit einem Messer am Arm. Zwei Personen flüchteten in...

  • Recklinghausen
  • 17.02.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.