Körperverletzung

Beiträge zum Thema Körperverletzung

Blaulicht
Zu einem Raub in der Grimmestraße kam es am Mittwoch.

Raub in der Grimmestraße
Mit Schlagring auf Kopf geschlagen und ausgeraubt: Duisburger in Hagen überfallen

Am Mittwoch, 9. September, gegen 0.30 Uhr kam es zu einem Raub in der Grimmestraße. Dabei wurde ein 24-Jähriger zunächst von einer 21-jährigen Hagenerin angesprochen und nach Drogen gefragt. Als der Duisburger die Frage verneinte, kam ein 26-Jähriger dazu und schlug diesen unvermittelt mit einem Schlagring auf Kopf und Oberkörper. Anschließend raubte der Angreifer dem Mann noch 300 Euro Bargeld aus der Hosentasche. Anschließend entfernte sich das Duo in ein Wohnhaus, wo sie durch eine...

  • Hagen
  • 10.09.20
Blaulicht
Die Polizei rückte zu einem A-Jugend-Kreisklasse Spiel aus, wo Spieler der beiden Mannschaften ihren Streit handgreiflich austrugen.

Schiedsrichter brach das Spiel ab, Polizei schrieb eine Anzeige wegen Körperverletzung
Mannschaften streiten sich mit Fäusten

Mehrere Spieler der Vereine Walsum 09 und Meiderich 06/95 haben sich am Sonntagmittag (8. März, 12:50 Uhr) während eines Fußballspiels der A-Jugend-Kreisklasse auf dem Platz an der Bahnhofstraße gestritten. Dabei soll es nach einem Foul zu einer Rudelbildung gekommen sein, bei der sich laut Zeugen mehrere Spieler (im Alter von 16 bis 18 Jahren) gegenseitig getreten haben. Der Schiedsrichter brach das Spiel ab. Als die Polizei vor Ort eintraf, hatte sich die Lage bereits beruhigt. Bei den...

  • Duisburg
  • 09.03.20
  • 1
Blaulicht

Mann in Mittelmeiderich mit Böller beschmissen
Knaller in Hand explodiert

Als ein Mann (34) am Mittwoch, 20. Februar, vor einem geöffneten Küchenfenster einer Wohnung auf der Bronkhorststraße in Mittelmeiderich stand, warfen Unbekannte einen golfballgroßen Knaller in seine Richtung. Reflexartig fing der Duisburger diesen, der sofort in seiner Hand explodierte. Ein Karton in der Küche fing dadurch Feuer. Der Duisburger warf ihn aus dem Fenster. Durch den Vorfall zog er sich Brandverletzungen zu. Ein Rettungswagen brachte den 34-Jährigen zur ambulanten Behandlung...

  • Duisburg
  • 21.02.19
Ratgeber

Vulkanstraße: Streit um Leistung im Bordell

Ein 34-Jähriger war am Samstag, 12. Mai, um 14.15 Uhr mit der Leistung einer Prostituierten im Bordell an der Vulkanstraße nicht zufrieden und nahm sich das Geld zurück. Der Sicherheitsdienst brachte den Mann ins Büro und alarmierte die Polizei. Die Beamtinnen gaben der 19-Jährigen den Lohn zurück und klärten den Kunden über Klagemöglichkeiten im Zivilrecht auf. Da der 34-Jährige von den Mitarbeitern geschlagen worden sein soll, erstattete er eine Anzeige wegen Körperverletzung.

  • Duisburg
  • 14.05.18
  • 2
  • 1
Ratgeber

Kneipenschlägerei endet mit Messerstichen in Alt Hamborn

Eine Kneipenschlägerei auf der Duisburger Straße endete Samstagnacht (28. April) um 02:45 Uhr mit Messerstichen. Fünf Männer waren zuvor in ein Lokal gegangen, um einen Streit mit einem Bekannten zu klären. Nach einem kurzen Gespräch schlugen sie sich. Nachdem sich weitere vier Gäste einmischten, flüchtete das Quintett auf die Straße. Die Kontrahenten schnappten sich Barhocker und verfolgten sie. An der Humboldtstraße trafen beide Gruppen wieder aufeinander. Im Gerangel verletzte ein bislang...

  • Duisburg
  • 30.04.18
Überregionales

Messerattacke in Moers - UPDATE: Tatverdächtiger aus dem Irak stellte sich - Junge wieder ansprechbar

In dem Vorfall der Messerattacke (wir berichteten) bekannte sich ein 33-jähriger Mann dazu, den 13-jährigen iranischen Jungen aus Moers-Meerbeck am gestrigen Donnerstag, 12. April, mit einem Messer angegriffen zu haben. Wie uns Ramon Van der Maat, Leiter der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Polizei Duisburg, soeben bestätigte, stammt der Tatverdächtigte ebenfalls aus dem Irak. Der Junge ist wieder ansprechbar. Aus einer gemeinsamen Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Moers und der...

  • Moers
  • 13.04.18
  • 1
  • 1
Überregionales

Weil er seinen Ball holen wollte: 13-Jähriger wurde mit Softairwaffe angeschossen

Am vergangenen Sonntag, 30. Juli, schoss ein Mann (26) mit einer Softairwaffe auf einen 13-jährigen. Gegen 18.45 Uhr zielte der 26-jährige Mann auf der Gartenstraße in Duisburg-Neumühl mit einer Waffe auf den Jungen. Der 13-jährige erlitt mehrere blaue Flecken. Zuvor spielte er mit ein paar Freunden Fußball auf dem Schulhof einer Grundschule. Nachdem der Ball auf das Grundstück des Mannes rollte, versuchte der Junge den Ball zurückzuholen. Daraufhin forderte der Mann den Jugendlichen...

  • Duisburg
  • 31.07.17
Überregionales

Horrorclowns in Duisburg: stinknormale Straftäter!

Jetzt also auch in Duisburg! Am Samstag, gegen 19.45 Uhr, erschrecken zwei so genannte "Horrorclowns" mehrere Kinder auf dem Schulhof der Grundschule Sternstraße in Aldenrade. Damit nicht genug. Einer der maskierten Männer geht mit einer "Eisenstange", vermutlich einem Baseballschläger aus Metall, auf zwei zur Hilfe gerufene Erwachsene los, drischt damit unvermittelt gegen Arm und Rippen eines 30-jährigen Duisburgers, der zur Behandlung ins Krankenhaus muss. Dann flüchtet auch dieser "Clown" -...

  • Duisburg
  • 26.10.16
  • 2
  • 2
Politik

Presseerklärung zum gewalttätigen Angriff auf Infostand der AfD Duisburg am 05.04.2014 in der Duisburger Innenstadt

Am Samstag, dem 05.04.2014 gegen 16:00 Uhr wurde auf einen angemeldeten und genehmigten Infostand des Stadtverbands Duisburg der Alternative für Deutschland ein gewalttätiger Angriff verübt, in dessen Verlauf ein Vorstandsmitglied der AfD Duisburg verletzt wurde und diverser Sachschaden entstand. Presseerklärung veröffentlicht Hierzu hat der Vorstand des AfD – Stadtverbands Duisburg soeben folgende Presseerklärung veröffentlicht.

  • Duisburg
  • 06.04.14
  • 9
Überregionales

Silvester: Weniger Polizeieinsätze als im Vorjahr

Wie die Polizei Duisburg mitteilt, musste sie in der Zeit vom Samstag, 31. Dezember, 18 Uhr, bis Sonntag, 1. Januar, 6 Uhr, insgesamt 285 Einsätze bearbeiten – 49 Einsätze weniger als im Vorjahr (334 Einsätze). Wegen Körperverletzungsdelikten rückten die Ordnungshüter 46 Mal aus. Sachbeschädigungen wurden acht Mal verzeichnet, Eigentumsdelikte neun Mal. Weitere Einsätze gab’s unter anderem wegen Ruhestörungen (48), Hilfeersuchen (15), hilflosen Personen (12), häuslicher Gewalt (2) und...

  • Duisburg
  • 02.01.12
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.