Körperverletzung

Beiträge zum Thema Körperverletzung

Blaulicht

Großaufgebot der Polizei bei Schlägerei auf der Polsumer Straße

Mit einem Großaufgebot mußte die Polizei in der Nacht zum Sonntag dem 13.06.2021 gegen 00:55 Uhr zu einer Schlägerei auf der Polsumer Straße in Gelsenkirchen-Hassel anrücken. Hier schlugen sich zeitweise bis zu neun Personen auf der Straße. Ursächlich hierfür schien die Eskalation von Streitigkeiten nach ruhestörendem Lärm gewesen zu sein. Alle Beteiligten erlitten Verletzungen Aufgrund mehrerer verletzter Personen befand sich zudem die Feuerwehr mit vier Rettungswagen, sowie einem Notarzt vor...

  • Marl
  • 13.06.21
Blaulicht

Zwei Verletzte nach eskalierten Streitigkeiten beim Grillen

Bei Nachbarschaftsstreitigkeiten sind am Dienstag, 20. April 2021, zwei Gelsenkirchener im Alter von 26 und 52 Jahren verletzt worden. Um 17.48 Uhr grillte der 26-Jährige im Hinterhof. Der 52-Jährige war damit nicht einverstanden, es kam zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen den beiden Männern. Im Zuge dessen wurde der 26-Jährige  verletzt und sein Mobiltelefon wurde beschädigt. Ein weiterer Nachbar griff schlichtend ein, und es gelang ihm, die Kontrahenten zu trennen. Die...

  • Marl
  • 22.04.21
Blaulicht

Körperverletzung in Buer, von Jugendlichen angepöbelt

Gestern Nachmittag, 7. Januar 2021, hat eine Gruppe Jugendlicher zwei Gelsenkirchener am Goldbergplatz belästigt und geschlagen. Der 25-Jährige ging mit seiner Lebensgefährtin spazieren, als das Paar gegen 17 Uhr aus einer Gruppe von fünf Jugendlichen heraus angepöbelt wurde. Der 25-Jährige stellte sich schützend zwischen die Teenager und seine 19-jährige Begleiterin. Die Jugendlichen schubsten das Paar und schlugen die junge Frau, dabei verletzten sie diese leicht. Das Paar verständigte die...

  • Marl
  • 08.01.21
Blaulicht

Mann am Busbahnhof in Buer mit Flasche geschlagen

Am Mittwoch, 21. Oktober 2020, wurde ein 29-jähriger Gelsenkirchener mit einer Flasche geschlagen und verletzt . Der 29-Jährige hielt sich um 22.55 Uhr am Busbahnhof in Buer auf, als er mit einem Unbekannten und einer weiteren, männlichen Person in einen verbalen Streit geriet. Als der Gelsenkirchener sich wegdrehte, um die Örtlichkeit zu verlassen, schlug ihn der Unbekannte mit einer Flasche und verletzte ihn. Anschließend flüchtete mit seinem Begleiter in unbekannte Richtung. Ein...

  • Marl
  • 22.10.20
Blaulicht

Gefährliche Körperverletzung in Buer

Zwei Männer sind am Freitag, 2. Oktober 2020, leicht verletzt worden, als sie einer Gruppe Frauen am Goldbergplatz in Gelsenkirchen Buer helfen wollten. Die Frauen warteten an einer Haltestelle, und wurden unvermittelt aus einer Gruppe von mehreren bislang unbekannten Männern heraus angepöbelt und beleidigt. Die beiden 19 und 21 Jahre alten Hertener sprachen die Unbekannten an, wurden von diesen sofort angegriffen und leicht verletzt. Der 21-Jährige musste sich ambulant in einem Krankenhaus...

  • Marl
  • 06.10.20
Blaulicht

Auto rast durch Innenstadt, zwei Personen verletzt, Mordkommission im Einsatz

Am frühen Freitagabend (17.7., 19:15 Uhr) raste ein Autofahrer mit einem dunklen Kleinwagen durch die Coesfelder Innenstadt, gefährdete durch eine rücksichtslose und grob verkehrswidrige Fahrweise zahlreiche Passanten und verletzte zwei Menschen leicht. Beim Polizeipräsidium Münster ist vorsorglich eine Mordkommission unter der Leitung des Ersten Kriminalhauptkommissars Ulrich Bux im Einsatz, da ein versuchtes Tötungsdelikt nicht ausgeschlossen werden kann. "Ersten Erkenntnissen zufolge sollte...

  • Marl
  • 19.07.20
Blaulicht

"Ich habe Corona" - 40-Jähriger hustet absichtlich in Richtung einer Bahnmitarbeiterin, gefährliche Körperverletzung

Mutmaßlich um einer Fahrpreisnacherhebung zu entgehen, könnte gestern Mittag (29. April) ein 40-jähriger Mann aus Bochum behauptet haben, dass er mit dem Coronavirus infiziert sei. Anschließend soll er in Richtung einer Bahnmitarbeiterin und weiteren Reisenden gehustet haben. Die Bundespolizei nahm den Mann im Dortmunder Hauptbahnhof in Gewahrsam. Ein Corona-Verdacht erhärtete sich nicht. Gegen 14 Uhr wurde die Bundespolizei zu einer S-Bahn im Dortmunder Hauptbahnhof gerufen. Dort soll ein...

  • Marl
  • 30.04.20
Blaulicht
Quelle: www.polizei-beratung.de

Pfefferspray versprüht , zehn verletzte Schülerinnen und Schüler

Ein 15-jähriger Schüler versprühte am Donnerstagmorgen, 23. Januar, auf dem Schulhof einer Schule an der Schwalbenstraße in Gelsenkirchen Beckhausen Pfefferspray und verletzte zehn Schülerinnen und Schüler im Alter von 13 bis 15 Jahren. Acht Verletzte wurden mit Rettungswagen zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht, sie klagten unter anderem über Atemwegsbeschwerden. Gegen 9.20 Uhr entwickelte sich auf dem Schulhof zwischen mehreren Schülern ein Streit, der in eine handfeste...

  • Marl
  • 26.01.20
Blaulicht

Raub und Körperverletzung in Gelsenkirchen-Buer

Am Donnerstag, 31.10.2019 gegen 21:30 Uhr befanden sich vier männliche Jugendliche im Alter von 14 und 15 Jahren in der Unterführung zwischen dem St.-Urbanus-Kirchplatz und der Marienstraße. Hier trat eine andere, aus sechs bis sieben ebenfalls männlichen Jugendlichen gleichen Alters bestehende Gruppe auf die Jungen zu und begann unvermittelt auf die Geschädigten einzuschlagen. Einer der angegriffenen Jugendlichen händigte auf Aufforderung eines Täters noch einige Münzen Bargeld aus, bevor er...

  • Marl
  • 01.11.19
Blaulicht

29-jährige Frau vom Lebensgefährten auf die Straße gestoßen

Eine 29-jährige Frau aus dem Kreis Soest wurde am Donnerstag, 3. Oktober, auf dem Piebrockskamp Opfer einer Körperverletzung. Sie befand sich gemeinsam mit ihrem 41-jährigen Lebensgefährten als Fußgänger in Höhe der Bushaltestelle "Sachsenhalle" in Hamm-Heessen . Gegen 10 Uhr stieß der 41-Jährige die Frau unvermittelt vom Gehweg auf die Fahrbahn und wirkte im Anschluss auf das am Boden liegende Opfer körperlich ein. Ein 21-jähriger Zeuge, der mit seinem Pkw auf dem Piebrockskamp unterwegs war,...

  • Marl
  • 04.10.19
Blaulicht

Mordkommission ermittelt nach gefährlicher Körperverletzung und Schüssen

Eine Mordkommission der Dortmunder Polizei ermittelt nach einer gefährlichen Körperverletzung in der Stahlwerkstraße und Schüssen an der Beurhausstraße in der Nacht zu Samstag (14. September). Um 1:30 Uhr erhielt die Polizei einen Einsatz zur Stahlwerkstraße. Hier sollen sich mehrere Personen geschlagen haben. Auch von einem Messer war die Rede des Melders. Vor Ort trafen die Polizeibeamten an der Ecke Stahlwerkstraße / Borsigstraße eine sechsköpfige Personengruppe an, eine Auseinandersetzung...

  • Marl
  • 16.09.19
Blaulicht

Männer wollen Frau helfen und schlagen auf 22-Jährigen ein, Beziehungsstreitigkeit falsch eingeschätzt

Wegen einer Beziehungsstreitigkeit sollen zwei unbeteiligte Männer auf einen 22-Jährigen eingeschlagen haben. Der Mann musste in einer Klinik behandelt werden. Am frühen Sonntagmorgen (21. Juli) wurde die Bundespolizei zu einem Bahnsteig im Dortmunder Hauptbahnhof gerufen. Dort sollte es zu einer Körperverletzung gekommen sein. Wie Zeugen erklärten, war es zwischen einer 20-jährigen Frau aus Bochum und ihrem 22-jährigen Freund aus Recklinghausen zu einem lautstarken Streit gekommen. Zwei Männer...

  • Marl
  • 22.07.19
Blaulicht

Streit um Zigarette eskaliert - Bundespolizei ermittelt nach gefährlicher Körperverletzung

Am Samstagabend (20. Juli) eskalierte ein Streit um eine Zigarette im Dortmunder Hauptbahnhof. Weil eine 53-jährige Frau einem 19-Jährigen keine Zigarette geben wollte, soll dieser die Frau und ihren Begleiter angegriffen haben. Die 53-jährige Gelsenkirchenerin hielt sich gegen 22:00 Uhr, zusammen mit ihrem 55-jährigen Mann, auf einem Bahnsteig in der Raucherzone auf. Dort wurde sie von einem 19-jährigen Dortmunder um eine Zigarette gebeten. Als die Frau die Bitte ausschlug, versuchte der Mann...

  • Marl
  • 22.07.19
Überregionales

50-jähriger Mann aus Marl bekam Strafverfahren wegen Körperverletzung

Essen Hauptbahnhof - Im Vorbeigehen - Männer berühren sich an den Schultern - 50-Jähriger schlägt zu - Bundespolizei ermittelt nach Körperverletzung. Zwei Männer berühren sich im Vorbeigehen an den Schultern. Daraufhin schlägt einer der Beiden sofort zu. So geschehen,im Essener Hauptbahnhof. Gegen 11:00 Uhr meldeten sich zwei Männer in der Wache der Bundespolizei am Hauptbahnhof. Ein 55-jähriger Essener erklärte einem Bundespolizisten, dass er mit dem Zug nach Essen gereist sei. Im...

  • Marl
  • 19.05.18
Überregionales

Zwei Marler wegen Freiheitsberaubung, schweren Raub und gefährlicher Körperverletzung angeklagt

Am 30.05.2017 um 9.15 Uhr beginnt im Saal 101 des Landgerichts Essen der Prozess gegen 1. El K., aus Marl, 2. J.,aus Marl und 3. R.–S., aus Recklinghausen. Der Anklagevorwurf: Freiheitsberaubung, schwerer Raub, gefährliche Körperverletzung. Der Tatort war in Marl, die Tat geschah am 17.12.2016 Die Tat Der spätere Geschädigte S. hatte sich vom Angeklagten zu 1) 1.000,-- € geliehen, konnte das Geld jedoch nicht zurückzahlen. Der Angeklagte zu 1) ließ S. deshalb in eine Wohnung in Marl locken....

  • Marl
  • 28.05.17
Überregionales

Mann aus Marl wegen sexueller Belästigung festgenommen

Fußballfans zeigen Zivilcourage - BVB-Fans stellen betrunkenen "Grapscher" Am Abend des (08. März) schritten zwei beherzte Fußballfans in einer Regionalbahn ein, als ein Mann aus Marl mehrere Frauen sexuell belästigte Gegen 20:00 Uhr auf dem Weg zum Champions League Spiel des BVB bemerkten zwei junge Männer einer Regionalbahn (Dortmund Hbf - Dortmund - SIP) zum Stadion, wie ein Mann aus Algerien mehrere Frauen belästigte. Als die beiden Zeugen, die aus der Türkei und dem Iran stammten, den...

  • Marl
  • 10.03.17
  • 3
  • 2
Überregionales

Zwei Männer aus Marl in Schlägerei am Essener Hauptbahnhof verwickelt

Nach Beleidigungen flogen die Fäuste. Bundespolizei im Einsatz am Essener Hauptbahnhof. Zur Körperverletzung zwischen mehreren Personen kam es am frühen Sonntagmorgen (05. Februar) am Essener Hauptbahnhof. Auf Grund von Beleidigungen gerieten dort zwei Männer aus Marl (25/26) mit einem 30-jährigen Essener aneinander. Gegen 04:00 Uhr wurden Bundespolizisten zu einer Schlägerei zum Eingangsbereich des Essener Hauptbahnhofs (Nordseite) gerufen. Dort kam es zu einer Körperverletzung zwischen...

  • Marl
  • 06.02.17
Überregionales
2 Bilder

Marler wirft Böller auf Bundespolizisten

Am Silvesterabend (31. Dezember) warf ein 18-Jähriger im Vorbeigehen einen Böller auf Bundespolizisten. Die Pyrotechnik detonierte vor den Füßen der Beamten. Gegen 19:00 Uhr hielten sich Einsatzkräfte der Bundespolizei auf dem Vorplatz des Dortmunder Hauptbahnhofs auf. Ein 18-jähriger Syrer aus Marl zündete einen "China Böller" und warf diesen im Vorbeigehen vor die Füße der Einsatzkräfte. Dort detonierte die Pyrotechnik. Sofort wurde der 18-Jährige zur Durchsuchung in die nahegelegene Wache...

  • Marl
  • 02.01.17
Überregionales

Public Viewing in Marl und Umgebung EM 2016

In Marl, im Bereich Bergstraße / Lipper Weg, trafen sich ca. 100 Personen, die friedlich feierten. Die Kreuzung wurde für den Fahrzeugverkehr nicht gesperrt. In Marl in der Vest Alm sahen 450 Personen das Spiel gestern Abend. Etwa 8.060 Fans verfolgten das Spiel der deutschen Mannschaft bei den verschiedenen Public-Viewing Veranstaltungsorten im Vest. Die größten Veranstaltungen waren in: Recklinghausen (Rathausplatz): 4.500 Personen Dorsten (Platz der Deutschen-Einheit): 1.300 Personen...

  • Marl
  • 27.06.16
  • 1
Überregionales

Tatort Regionalexpress - Zugbegleiter angegriffen und mit Messer bedroht

Am16. Juni haben bislang unbekannte Täter einen Zugbegleiter (40) im RE 6 angegriffen und mit einem Messer bedroht. Der DB Mitarbeiter erlitt leichte Verletzungen und konnte sich im Führerstand der Bahn in Sicherheit bringen. Von dort aus tätigte er einen Notruf in Richtung der Bundespolizei. Trotz umgehend eingeleiteter Fahndungsmaßnahmen der Bundes- und Landespolizei konnten keine Tatverdächtigen festgestellt werden. Der Angriff ereignete sich bei der Fahrausweiskontrolle. Insgesamt sechs...

  • Marl
  • 18.06.16
  • 1
Überregionales

Tumult im Schnellrestaurant - Polizei bekamen es mit aufgebrachten Frauen zu tun

Vermutlich die lange Wartezeit auf das bestellte Essen in einem Schnellrestaurant am Dortmunder Hauptbahnhof brachte, gestern Abend (16. Juni), zwei Frauen (32/32) dermaßen in Rage, dass sie später Einsatzkräfte der Bundespolizei beleidigten und schlugen. Gegen 21:50 Uhr wurden Bundespolizisten in die Verkaufsräume des Schnellrestaurants, neben der Wache, gerufen. Grund waren zwei Frauen aus Bochum und Herne. Diese hatten in dem Restaurant Essen bestellt. Als die bestellte Ware nicht sofort...

  • Marl
  • 17.06.16
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.