Kündigung

Beiträge zum Thema Kündigung

LK-Gemeinschaft
Die Commerz Real AG als Eigentümer des Mülheimer Forums hält die spontane Schließung der Filmpassage für ungerechtfertigt und geht von einer Erfüllung des Vertrages bis Ende 2023 aus.
4 Bilder

Spontane Kinoschließung im Mülheimer Forum
Eigentümer nimmt Stellung – Ein Fall für die Juristen

Der Film zu Michael Endes Buch „Eine unendliche Geschichte“ bewegte seinerzeit Herzen und Gemüter. Die Entscheidung des Betreiber-Ehepaars Meinolf und Anja Thies, die Filmpassage im Mülheimer Forum zu schließen, bewegt die Juristen und wird die Gerichte beschäftigen und möglicherweise ebenfalls eine (fast) unendliche Geschichte. Der nächste Rechtsstreit kündigt sich an. Die Verantwortlichen von Commerz Real als Eigentümer des Mülheimer Forum zeigen sich nach wie vor von der Schließung...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 11.01.22
Vereine + Ehrenamt
Anja Werning und Jürgen Sotzek von der Hattinger Tafel brauchen für den Verein dringend neue Räume. Foto: Pielorz

Hattingens "soziales Gewissen" sucht dringend neue Räume
Kündigung für die Hattinger Tafel

Seit 2003 versorgt die Hattinger Tafel Bürger und Bürgerinnen der Stadt mit Lebensmitteln. Pro Monat werden zwischen 600 und 800 Haushalte bedient. Nach Räumlichkeiten an der Bredenscheider Straße und einem kurzen Intermezzo im Evangelischen Krankenhaus Hattingen befindet sich die Hauptausgabestelle seit 2008 an der Nordstraße. Doch jetzt erhielt das „soziale Gewissen“ der Stadt Hattingen die schriftliche Kündigung zum 31. Dezember 2022. Nach 14 Jahren muss die Einrichtung neue Räume finden, um...

  • Hattingen
  • 24.11.21
Ratgeber
Wer eine Kündigung erhalten hat, muss sich arbeitsuchend melden. Diese Meldung kann seit Dezember bequem online erfolgen. Neu: ab sofort lässt sich auch direkt online ein Beratungsgespräch bei der Agentur für Arbeit Gelsenkirchen vereinbaren.

Agentur für Arbeit Gelsenkirchen und Bottrop haben ihren e-Service Angebot ausgebaut
Direkt Beratungstermin bei der Agentur für Arbeit Gelsenkirchen vereinbaren

Wer eine Kündigung erhalten hat, muss sich arbeitsuchend melden. Diese Meldung kann seit Dezember bequem online erfolgen. Neu: ab sofort lässt sich auch direkt online ein Beratungsgespräch bei der Agentur für Arbeit Gelsenkirchen vereinbaren. Immer mehr Menschen wünschen sich neben einer persönlichen und telefonischen Kontaktmöglichkeit auch einen Onlinekontakt zu Behörden, zum Beispiel, um einen Termin zu vereinbaren. E-Service Angebot ausgebaut Um diesem Wunsch, nach einem komfortablen und...

  • Gelsenkirchen
  • 11.06.21
LK-Gemeinschaft

Bergarbeiterbewegung auf dem Bergkamener Rathausplatz
Kumpel demonstrieren gegen mutwillige Umweltzerstörung

Es wird laut morgen auf dem Bergkamener Rathausplatz: Zusammen mit dem Bergkamener Kommunalwahlbündnis BergAUF ruft die Bewegung "Kumpel für AUF" alle auf, sich an der morgigen Demonstration und Kundgebung zu beteiligen. Es gehe um "die Vergiftung der Flüsse und Meere mit PCB und anderen extrem giftigen Stoffen", so die Bewegung. Sie wolle die mutwillige Umweltzerstörung durch die RAG (vormals Ruhrkohle AG) nicht länger hinnehmen und deswegen auf die Straße gehen. Laut der Bewegung sollen sich...

  • Bergkamen
  • 13.11.20
  • 1
Ratgeber

Mediation in der Coronazeit - Mediation statt Streit
Mediation ist wichtiger denn je geworden in der Coronazeit

Die Mediation bietet eine Chance, auch in der Coronazeit. Und sie ist wichtiger denn je geworden. Aber warum? In diesem Artikel möchte ich kurz die Mediation Euch vorstellen. Was ist eine Mediation? Die Mediation ist eine Methode um Konflikte zwischen zwei oder mehreren Parteien zu lösen, zum Beispiel in der Familie, Wirtschaft- und Arbeitswelt, in der Schule, bei Bau- und Immobilienprojekten oder in interkulturellen und sozialen Beziehungen, sowie mit Behörden und Ämter. Selten verlaufen...

  • Essen-Ruhr
  • 02.11.20
  • 1
Wirtschaft
Erneut musste die KKEL eine Schlappe bei den Kündigungsverfahren einstecken und höhere Abfindungen an langjährige Mitarbeiter zahlen.

Christliche Nächstenliebe nur im Namen.
KKEL verliert weiteren Prozess - Mitarbeiter erstreiten höhere Abfindungen

Wie in der Presse vor einiger Zeit schon berichtet wurde, wollte die KKEL GmbH Ende März 2020 vier Bereiche, EDV, Speisenversorgung, Hygiene und Labor komplett schließen und 100 Mitarbeiter entlassen. Darunter auch viele Beschäftigte im Gladbecker St. Barbara Hospital. Die Mitarbeiter erzielten nun vor dem Arbeitsgericht einen Sieg, vertreten durch den Rechtsanwalt Martin Löbbecke. Nicht der erste Erfolg, den er gegen den Krankenhausträger bisher verbuchen konnte. Der Bürgermeister hatte in...

  • Gladbeck
  • 01.10.20
  • 1
Politik
Sie unterzeichneten eine Vereinbarung mit großer Bedeutung. Auf dem Foto : v.l. Thomas Patermann, Marco Schliemann, Kerstin Wittmeier, Sören Link.
Foto: WBD

Wirtschaftsbetriebe Duisburg
Keine betriebsbedingten Kündigungen bis 2028

Es gibt gute Neuigkeiten für die Beschäftigten der Wirtschaftsbetriebe Duisburg: Bis zum 31.12.2028 wird es bei den Wirtschaftsbetrieben Duisburg keine betriebsbedingten Kündigungen geben. Darüber hinaus gewährt die Stadt Duisburg auch weiterhin den Beschäftigten der Wirtschaftsbetriebe Duisburg (WBD)  unter bestimmten Rahmenbedingungen ein Rückkehrrecht zur Stadt. Dies haben Oberbürgermeister Sören Link, die Personaldezernentin Kerstin Wittmeier, der Sprecher des Vorstands der...

  • Duisburg
  • 06.09.20
Wirtschaft
Schwarz abgeklebt haben die Galeria 86 Kaufhof-Mitarbeiter am Westenhellweg und auch ihre 50 Kollegen bei Karstadt Sports die Schaufenster ihrer Warenhäuser, die der Konzern schließen will. Streicht der Konzern nicht ihre Filiale von der Schließungsliste, müssen sie sich bis Diensttag entscheiden, in eine Transfergesellschaft zu wechseln, sonst droht ihnen die Kündigung.

Verdi hofft für Dortmunder Galerie Karstadt/Kaufhof Beschäftigte noch etwas retten zu können
Ungewissheit nicht auszuhalten

"Das ist schlimm genug, was da gerade passiert, das Haupthaus ist vom Haken, aber diese Ungewissheit für die Kollegen beim Kaufhof und bei Karstadt Sports ist unerträglich", berichtet Karstadt Betriebsratsvorsitzender Gerhad Löpke vom wochenlangen Kampf der Kollegen, um ihre Arbeitsplätze. Erst vor wenigen Tagen war ein Rückkehrrecht geregelt worden, erklärt er zur Transfergesellschaft, die es für Galeria Kaufhof Mitarbeiter geben soll. Denn bis Dienstag, 21. Juli, bis 17 Uhr müssen sich die 86...

  • Dortmund-City
  • 16.07.20
  • 2
Wirtschaft
Jeden Morgen früh füttern, aber jetzt selbst auf Diät: Wer in der Landwirtschaft arbeitet, muss künftig um die Zusatzrente fürchten. Davor warnt die Agrar-Gewerkschaft IG BAU.

Arbeitgeber haben Tarifvertrag zur betrieblichen Altersvorsorge zum Jahresende gekündigt
Kreis Wesel: Beschäftigte in der Landwirtschaft fürchten um Zusatzrente

"Sie sind bei Wind und Wetter draußen auf dem Feld – bleiben beim Thema Rente aber jetzt im Regen stehen. Für die 1.800 Menschen, die im Kreis Wesel in der Landwirtschaft arbeiten, steht die betriebliche Zusatzrente auf dem Spiel. Davor warnt die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU). Der Grund: Die Arbeitgeber haben den Tarifvertrag zur betrieblichen Altersvorsorge zum Jahresende gekündigt. „Wer Kühe melkt oder Äcker pflügt, hat meist nur ein geringes Einkommen. Um im Alter nicht...

  • Wesel
  • 09.05.20
Politik
Unter dem Dach der St. Augustinus Gelsenkirchen GmbH betreibt die Propsteipfarrei St. Augustinus Gelsenkirchen als Mehrheitsgesellschafter fünf Betriebsgesellschaften. Darunter auch die Katholischen Kliniken Emscher-Lippe GmbH.

Trotz Corona: Katholische Klinik entlässt 100 Mitarbeiter
Solidarität und Unterstützung für gekündigtes Klinikpersonal

Trotz der Corona-Krise sind in Gelsenkirchen in der vergangenen Woche rund 100 Mitarbeiter der Katholischen Kliniken Emscher-Lippe (KKEL) GmbH gekündigt worden. Grund: Die Aufgabe der Krankenhausküche und des Labors im Horster St.-Josef-Hospital sowie Stellenstreichungen in den Bereichen Entsorgung, Hygiene und IT. Dies war am 12. März angekündigt worden und nun in die Tat umgesetzt. Dazu erklärt die Essenerin Ezgi Güyildar, Mitglied im Landesvorstand DIE LINKE NRW: "Besonders die Schließung...

  • Gelsenkirchen
  • 07.04.20
Politik
Dritter Kündigungsversuch: "Angriff auf die Interessenvertretung"

dritter Versuch
Burger King will engagierten Betriebsrat kündigen

"Ein Angriff auf Gökmen ist auch ein Angriff auf die Arbeit der Interessenvertretungen in der Systemgastronomie, auf Betriebsräte und die Gewerkschaft NGG! Die Geschäftsleitung von Burger King (Schloss Burger GmbH) beantragt die Zustimmung zur fristlosen Kündigung von Gökmen Yücel (Betriebsratsvorsitzender in Dortmund Kley). Für seine Unterstützung in der Tarifrunde ist es damit nun der dritte Versuch des Arbeitgebers den langjährig Beschäftigten und Betriebsratsvorsitzenden zu kündigen. Er...

  • Dortmund
  • 13.03.20
  • 1
Kultur
In seiner heutigen Form besteht die Fünte in Heißen seit 1761 und hat in all den Jahren so einiges erlebt. Früher stand es direkt am viel genutzten Ruhrschnellweg. Das Kulturzentrum war hier seit 2007 beheimatet.
2 Bilder

Schock für Mülheimer Künstler
Aus von Kulturzentrum Fünte besiegelt

Die Fünte im Mülheimer Stadtteil Heißen schließt aufgrund einer umfangreichen Sanierung zum Jahresende. Ein Schock für viele Mülheimer, denn für das Kulturzentrum in dem denkmalgeschützten Haus bedeutet die Sanierung das Aus. Wie die Mülheimer Woche von Eigentümer Frank Bruns exklusiv erfuhr, wird in das historische Gebäude nach Wiedereröffnung ein Architektenbüro einziehen. Den Künstlerinnen und Künstlern wurde zum 31. März gekündigt. Zu Beginn will Frank Bruns klar stellen, dass die Fünte...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 25.02.20
  • 2
Wirtschaft

Aldi Süd löst Regionalgesellschaft Mülheim auf
290 Mitarbeiter erhalten erstmal eine Kündigung

Regionalgesellschaften Mülheim und Roth stellen den Betrieb ein Wie Aldi Süd jetzt mitteilt, werden die Regionalgesellschaften in Mülheim, die ihren Sitz in Styrum an der Burgstraße hat, und Roth zum 30. April 2020 eingestellt. Die Entscheidung erfolgte nach umfangreichen Standortanalysen und intensiver Prüfung aller relevanter Kriterien, wie Aldi Süd jetzt mitteilte. Betroffen von der Auflösung an den beiden Standorten sind insgesamt 580 Mitarbeiter, je 290 an jedem Standort. Diese erhalten...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 04.12.19
  • 3
Kultur
7 Bilder

Theater
Top Dogs - modernes Drama im Augustinum

Eben noch saßen sie an den Schalthebeln der Macht. Hantierten mit Millionenbudgets. strukturierten um, verschlankten, schufen Synergieeffekte. Keine Underdogs, sondern Führungskräfte, Spitzenmanager - Top Dogs. Harte Hunde, einzig der Gewinnmaximierung verpflichtet. Jetzt wurden sie selbst vor die Tür gejagt. Und kämpften in einem Outplacement-Seminar darum, mit der Situation fertig zu werden. Die Zuschauer erleben acht Ex-Manager, die ohne Job und Status verloren sind. Mit Witz, Tempo, ein...

  • Essen-Süd
  • 09.05.19
Kultur
Kehrt zurück in seine Heimat: Edwin Jacobs.

Edwin Jacobs wechselt von Dortmund in die Niederlande
Direktor kündigt und verlässt das U

Zweieinhalb Jahre war er Direktor des U und des Museums Ostwall, jetzt kündigte Edwin Jacobs.  Im September will der 58-Jährige auf zurück in seine niederländische Heimat. „Edwin Jacobs hat in seiner kurzen Zeit in Dortmund vieles bewegt und das Dortmunder U sichtbar geprägt", bedauert Kulturdezernent Jörg Stüdemann die Entscheidung. Mit der Pink Floyd-Ausstellung habe er das U international bekannt gemacht – nun bilde dieser Höhepunkt den Endpunkt seiner Karriere in Dortmund . Edwin Jacobs hat...

  • Dortmund-City
  • 30.04.19
LK-Gemeinschaft
Die Propsteipfarrei St. Ludgerus möchte die Domstuben modernisieren und barrierefrei umbauen.  
Foto: Henschke

Die Propsteipfarrei St. Ludgerus möchte die Domstuben modernisieren und barrierefrei umbauen
Eine waddische Institution

Aus dem 1787 unter Abt Bernhard II. Bierbaum als Elementarschule entstandenen Gebäude wurde 1963 das Kolpinghaus. Vor rund zwölf Jahren übernahm dann Wirt Frank Hahn und kreierte die „Domstuben“. Eine waddische Institution. Nun aber wurde dem Gastronomen fristgerecht gekündigt. Sein Pachtvertrag mit der katholischen Propsteipfarrei St. Ludgerus wird zum Jahresende beendet sein. Wo sollen zukünftig Gäste einquartiert werden? Die neun Hotelzimmer beherbergen oft Messegäste, sagt Hahn: „Ich hatte...

  • Essen-Werden
  • 19.03.19
Ratgeber

Kundenärger im Telefonladen
"Das habe ich nie so gewollt!": Verbraucherzentrale gibt Tipps rund um Handy-Verträge

Schlechter Vertrag statt guter Rat: "Handy-Verträge sind immer mehr Grund für Ärger", erklärte die Leiterin der Neheimer Verbraucherzentrale, Petra Golly, anlässlich des Weltverbrauchertages. "Oft entstehen sehr viel höhere Kosten, als zuerst gedacht." In einem konkreten Fall in Neheim hatte eine Kundin einen Mobilfunk-Shop aufgesucht, da ihr der bestehende Vertrag zu teuer war. Als sie den Shop wieder verließ, hatte sie anstatt günstigerer Konditionen für ihren bestehenden Vertrag einen...

  • Arnsberg
  • 18.03.19
Ratgeber
Die Kamener Verbraucherzentrale berät in Energiefragen. Foto: Heidrun Römer

Guthaben einbehalten, zu hohe Rechnungen
Kamen: Energie-Anbieter BEV verärgert Kunden

Der Stromanbieter BEV ist pleite und hat die Stromlieferungen an seine 500 000 Kunden eingestellt. Zahlreiche Verbraucher hatten sich bereits vor Monaten über die Bayerische Energieversorgungsgesellschaft beschwert. Guthaben würden einbehalten, Preise drastisch erhöht und Preisgarantien sowie Vertragslaufzeiten missachtet. Jetzt hat das Unternehmen einen Insolvenzantrag gestellt. Auch bei der Verbraucherzentrale in Kamen sind in den letzte viele unzufriedene BEV Kunden Rat gesucht....

  • Kamen (Region)
  • 31.01.19
Politik
2 Bilder

Alte Schmiede Marl
Kündigungsschutzverfahren vor dem Arbeitsgericht

Am Dienstag, den 27.11.2018, findet um 10:30 Uhr im Arbeitsgericht Herne die erste Verhandlung zur fristlosen Kündigung der Pflegedienstleiterin der „Solidaritätsgemeinschaft arbeitsloser Bürger e.V.“   der Alten Schmiede in Marl-Hüls statt. Monika Akin ist seit mehr als 12 Jahren als Gesundheits- und Krankenpflegerin im Pflegedienst der Alten Schmiede beschäftigt gewesen. Schon Ende 2006 wurde ihr die Funktion der stellvertretenden Pflegedienstleitung übertragen. Am 01.05.2010 stieg sie zur...

  • Marl
  • 25.11.18
Wirtschaft
Yüksel Eroglu in seinem Kiosk am Busbahnhof.
2 Bilder

Zivilprozess
Stadt Sprockhövel verliert vor Gericht – Kioskbetrieb am Busbahnhof in Niedersprockhövel läuft vorerst weiter

In einem Zivilprozess der Zentralen Gebäudebewirtschaftung (ZGS) der Stadt Sprockhövel gegen den Betreiber des Kiosks am Busbahnhof in Niedersprockhövel sprach Richterin Strathausen jetzt ein Urteil. Die Klage der Stadt Sprockhövel auf Räumung und Herausgabe des Kiosks wurde abgewiesen. Die Kosten des Verfahrens trägt die Stadt Sprockhövel. Der Kiosk am Busbahnhof in Niedersprockhövel ist seit nunmehr acht Jahren fast eine Institution. "Über 50 Schulkinder besuchen mich hier an jedem Schultag",...

  • Sprockhövel
  • 12.11.18
Politik

Kündigung per SMS?

Nach einem Streit über die Betriebskostenabrechnung erhalten Sie eine WhatsApp-Nachricht von Ihrem Vermieter: „Hiermit erhöhe ich Ihre Miete um 10 %.“ Vor dem Abflug nach Mallorca fällt Ihnen am Flughafen ein, dass Sie vergessen haben die Kündigung Ihres Mietvertrages abzuschicken. Also holen Sie dies schnell noch per WhatsApp-Nachricht nach. Und statt der erwarteten Neujahreswünsche enthält die E-Mail Ihrer Vermieterin die Nebenkostenabrechnung des letzten Jahres. Unsere Kommunikation...

  • Dortmund-City
  • 22.10.18
Überregionales
Ein Discounter soll an der Bahnhofstraße entstehen.

Discounter statt Tankstelle: Grundstück an der Bahnhofstraße wurde verkauft

Seit Jahren kursieren in Rauxel Gerüchte, dass sich auf dem Tankstellen-Areal an der Ecke Bahnhofstraße/Schulstraße ein Discounter ansiedeln wird. Nun scheint es, dass das Vorhaben umgesetzt wird, denn das Gelände hat den Besitzer gewechselt. Den Mietern in den beiden Wohnhäusern auf dem Areal wurde bereits gekündigt. Wie beide Vertragspartner auf Stadtanzeiger-Anfrage bestätigen, hat die Familie Graser das Grundstück an die Projecta Grundstücksverwertungs GmbH in Passau verkauft. "Unsere...

  • Castrop-Rauxel
  • 27.06.18
Überregionales
Gegen die schikanösen Beschäftigungsangebote der Kaufland Vertrieb Zeta GmbH setzen sich einige der ehemalige Mitarbeiterinnen zur Wehr.
2 Bilder

"Unzumutbares Beschäftigungsangebot" - "Schikanöses Verhalten" der Kaufland Vertrieb Zeta GmbH

Wie schon berichtet, hat die Kaufland Vertrieb ZETA GmbH aus Neckarsulm die Kaufland Filiale in Gladbeck Ende November 2017 geschlossen und allen Gladbecker Mitarbeitern die Kündigung erklärt. In den daraufhin eingeleiteten Kündigungsschutzverfahren folgte das Arbeitsgericht Gelsenkirchen der Argumentation der klagenden Mitarbeiterinnen dahingehend, dass die Sozialauswahl fehlerhaft sei, weil sie über die weiteren zum Betrieb gehörenden Filialen erstreckt werden musste. Die Urteile sind noch...

  • Gladbeck
  • 07.06.18
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.