Künstler

Beiträge zum Thema Künstler

Kultur
5 Bilder

AUGENBLICKE
Einzigartige dreidimensionale Bilder vom Oberhausener Künstler Dirk Trachternach

Aus dem Atelier des Oberhausener Künstlers Dirk Trachternach (Puppethausen) stammen unzählige Handpuppen, Maskottchen, Tischfiguren – und nun auch dreidimensionale Bilder für die heimische Wand. Jedes dieser Bilder wird von Hand und individuell angefertigt, sodass jedes für sich ein Unikat ist. Es handelt sich dabei nicht um Drucke, gemalte Bilder oder Fotografien, sondern um angefertigte Handarbeiten aus verschieden Werkstoffen, aus denen sonst die Figuren und Handpuppen gefertigt werden....

  • Oberhausen
  • 19.10.20
  • 1
  • 1
Kultur
Zeigen ihre Kunst vorm Hörder Sehfest im Schaufenster in Dortmund: Susanne Matull, Rita-Maria Schwalgin, Anette Endtricht, Rüdiger Phillip, Michael Schulz-Runge, Michael Wienand, Christa Bremer, Brita Kreuzfeldt, Peka und Genova Gencheva.
3 Bilder

14. Hörder Sehfest: Schon jetzt macht Kunst im Schaufenster Lust auf Tour durch Dortmunder Ateliers
Künstler zeigen neue Werke

Ende Oktober lädt das 14. Hörder Sehfest in Ateliers im Dortmunder Süden  ein. 28 Künstler öffnen die Türen zu Werkstätten und Galerien, stellen ihre Werke im Haus Rode und dem Wohnzimmer im Piepenstock zur Schau. Vom Wohnprojekt an der langen Hecke, über Beate Bachs Kunstflirt-Atelier, in die Suebenstraße, bis zur Teutonestraße, wo das Atelier Dreisam einlädt: Zehn Künstler präsentieren vorab Werke in Schaufenstern. Das Orga-Team vom KulturQuartier Hörde Claudia Eberbach-Pape und Peter...

  • Dortmund-City
  • 17.10.20
  • 1
  • 1
Kultur
Graffitikunst an den Straßen in Wesel – und das gewünscht: Die Aktion, alte Wahlplakate auf diese besondere Art zu nutzen, wurde von der GRÜNEN Fraktion beantragt und im Kulturausschuss von der Weseler Politik beschlossen.
3 Bilder

Alte Wahlplakate dank Graffitikunst zum neuen Leben erweckt
Urban Art in und für Wesel

"Graffiti an den Straßen in Wesel – und das gewünscht!Mich freut das sehr. Graffitikunst genießt wegen der häufig vorkommenden illegalen Graffitis einen schlechten Ruf. Nach meiner Meinung zu Unrecht", schreibt  Manfred Schramm von der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Rat der Stadt Wesel. "Graffiti bedeutet für die Künstler, Kreativität, Ideen und Vorstellungen zu verwirklichen und Gefühle auszudrücken. Auch in und um Wesel gibt es eine fantastische Graffiti-Szene, wie Wesel und seine Gäste...

  • Wesel
  • 11.10.20
  • 1
  • 1
LK-Gemeinschaft
Interessierte Künstler können sich bis zum 16. Oktober für das Kooperationsprojekt Art_EN bewerben.

Aus Art_EN
Jetzt für Kooperationsprojekt bewerben

Wirtschaft, Tourismus, Kultur und Kunst - Corona betrifft alle Lebens- und Gesellschaftsbereiche. Die EN-Agentur und die Städte des Ennepe-Ruhr-Kreises rufen mit dem Projekt "Art-EN" mit Blick auf die näher rückende Weihnachtszeit zu lokalem Shoppen in den EN-Städten auf. Dabei sollen neben der Wirtschaft auch die Kulturschaffenden unterstützt werden. Deswegen werden die Künstler dorthin geholt, wo sie jeder sieht: in die Schaufenster der Innenstädte. Bereits 13 Einzelhändler dabeiIn...

  • wap
  • 06.10.20
Kultur
Edgar Allen Poe by Frank Gebauer
2 Bilder

Vernissage & Lyrik-Lesung
In der Reihe "Literatur zur Kaffeezeit" wird es Lyrisch und Bunt

Der Duisburger Segelexperte Uwe Honnef schreibt nicht nur Sachbücher, sondern auch feine Gedichte vom Alltag, der Liebe und dem Meer. Am Sonntag trägt er Poeme aus seinem Lyrikband "Wie die Tiefen der See" vor. Uwe Honnef schreibt seit den frühen 1980er Jahren Presseartikel, Kurzgeschichten, Gedichte und Romane. Maritime Elemente finden sich in seinen Veröffentlichungen immer wieder! Er ist begeisterter Segler und Skipper bei Yachtüberführungen. Sein bevorzugtes Revier ist das Wattenmeer und...

  • Bottrop
  • 04.10.20
  • 1
LK-Gemeinschaft

Künstler präsentieren 28 Werke auf der Laga
Anschluss-Ausstellung "ARTenVielfalt"

Die Kamp-Lintforter Künstler Elke Munse, Michaela Vahrenholt, Maria Lehmbrock, Harald Gayk, Barbara Lübbehusen, Andrea Willicks, Barbara Ziebuhr und Frank Reinert, haben sich dazu entschlossen nach der „Wir-4-Ausstellung „60x60“, eine Anschluss-Ausstellung auf der Landesgartenschau in Kamp-Lintfort im Restaurant „Lufre“ zu gestalten. In der Ausstellung „ARTenVielfalt“ zeigen die Künstler insgesamt 28 Werke, die einen Einblick in das vielfältige Schaffen der Künstler zeigen. Die Ausstellung kann...

  • Kamp-Lintfort
  • 29.09.20
Kultur
Zwei Vorträge bietet die VHS Wesel an: "30 Jahre Grundlagenvertrag" am Montag, 28. September, und "Paris - Ein Buch fürs Leben" am  Mittwoch, 30. September.

"30 Jahre Grundlagenvertrag" am Montag, 28. September, und "Paris - Ein Buch fürs Leben" am Mittwoch, 30. September
Vorträge über die ehemalige DDR und Paris in der VHS Wesel

Die VHS Wesel informiert über zwei Vorträge: "30 Jahre Grundlagenvertrag" und "Paris – Ein Buch fürs Leben". Bei dem entgeltfreien Vortrag "30 Jahre Grundlagenvertrag" am Montag, 28. September, 19 Uhr am VHS-Standort Wesel, handelt es sich um den ganz persönlichen Rückblick eines 'gelernten' DDR-Bürgers, der Zeugnis ablegt über das Leben im real existierenden Sozialismus. Steffen Hering, Jahrgang 1962, berichtet über 27 Jahre Leben in der DDR bis zu deren Ende 1989. Ein erstes, ...

  • Wesel
  • 28.09.20
Kultur
Die Stadt Wesel ruft junge „Urban Artists“ in und um Wesel auf, die weiß überklebten großen Wahlaufsteller zur künstlerischen Gestaltung zu nutzen. Wer mitmachen möchte, kann sich per Mail bewerben.

Startschuss fällt am Dienstag, 29. September / Jetzt bewerben
Junge „Urban Artists“ dürfen in Wesel weiß überklebte Wahlplakate künstlerisch gestalten

"Nach der Wahl ist vor der Kunst: Urban Art auf Wahlplakaten in Wesel": Die Stadt Wesel ruft junge „Urban Artists“ in und um Wesel auf, die großen Wahlaufsteller zur künstlerischen Gestaltung zu nutzen. Dazu werden zehn große Wahlplakate nach der Wahl weiß überklebt, um einen neutralen Hintergrund zu schaffen. Wer mitmachen möchte, kann sich per Mail an: kultureinrichtungen@wesel.de bewerben. Die ersten zehn Bewerbungen werden für das Projekt berücksichtigt. Startschuss ist Dienstag, 29....

  • Wesel
  • 25.09.20
  • 1
  • 1
Kultur
Die Auswahl des Kunstankaufs fand im Depot statt.

Kulturbüro Dortmund erwirbt ausgewählte Werke bildender Kunst
Stadt kauft für 30.000 € Kunst

Jedes Jahr wächst der städtische Kunstbestand um neue, aktuelle Arbeiten heimischer Künstler*innen: Das Kulturbüro der Stadt erwirbt ausgewählte Werke im Wert von traditionell 25.000 Euro. In diesem Jahr wurde der Etat auf 30.000 Euro erhöht – zum einen aufgrund der schweren Bedingungen für Künstler*innen in der Corona-Krise, zum anderen, weil 106 professionell ausgebildete Künstler*innen aus allen Bereichen der Bildenden Kunst teilgenommen haben – so viele wie noch nie. Neben Grafiken,...

  • Dortmund-City
  • 24.09.20
Kultur
Roger Löcherbach und eine seiner jüngsten Holzarbeiten.
Foto: Henschke
2 Bilder

Kettwiger und Werdener Künstler öffneten ihre Ateliers
Kunst tritt aus dem Schatten

Wer möchte hinter die Kulissen freikünstlerischer Gestaltung blicken? Die 22. Essener „Kunstspur“ stellte nicht nur diese eine Frage. Es brennt unter den Fingernägeln: Wie präsentiert sich Kunst in Pandemie-Zeiten? Zu viele Ausstellungen mussten abgesagt werden, viel zu oft versank Kunst im Schatten. Doch nun ist in Kettwig und Werden ein buntes Spektrum künstlerischer Arbeiten zu entdecken: Fotografie, Malerei, Bildhauerei, Druckgrafik und vieles mehr. Etliche Künstler haben spontan...

  • Essen-Werden
  • 22.09.20
  • 1
Kultur
7 Bilder

die Kunstpunkte2020 - der Künstlerkanal drehte
in der Kunstmüllerei

der Kunstpunkte Sonntag wurde mit Dreharbeiten des Künstlerkanals aus Bonn und vielen Besuchern noch mal richtig aufregend.. In der Kunstmüllerei von Sonja Zeltner-Müller wurde von Horst Goetze gedreht und das Miterleben, was Mitorganisator Ralf Buchholz und die Künstler Reiner Langer, Birgit Schiffer, Nicole Tenge, Inge Appelgren, Bianca Schulz  zu sagen und zeigen hatten, war spannend. Sonja Zeltner-Müller ließ im Garten mit schnellem Strich in einer Malaktion eine neue Königin entstehen.. In...

  • Düsseldorf
  • 21.09.20
  • 2
  • 1
Kultur
Mit Manni und Friedel ist Doro Ostgathe viel unterwegs und sammelt Motive für ihre Bilder.
4 Bilder

Zu Besuch in den Rüttenscheider Ateliers von Doro Ostgathe und Andreas Titzrath
Kunst auf der Spur - An diesem Wochenende im Essener Süden

Doro Ostgathes Illustrationen sind bunt, wild und kreativ. Sie zeichnet, was ihr im alltäglichen Leben begegnet. So entstehen waschechte Ruhrpottbilder, gerne auch als Collage. Andreas Titzrath verarbeitet in seiner Kunst ebenfalls das, was ihn im Leben bewegt, er hat im Laufe der Zeit vor allem Gefallen am kleinen Format und an Charakterköpfen gefunden. Doro Ostgathe und auch Andreas Titzrath öffnen anlässlich der 22. KunstSpur am kommenden Wochenende, 19. und 20. September, ihre Ateliers....

  • Essen-Süd
  • 17.09.20
  • 1
Kultur
Musiker Detlef Keller macht mit seiner Laserharfe die Musik sichtbar.

Ruhige elektronische Musik ist die perfekte Begleitung beim Betrachten der kleinen, meditativen Mikrobildwelten
Laserharfe macht Musik sichtbar

Die Ausstellung „Radikal klein“ des Moerser Künstlers Axel Markens läuft jetzt seit einigen Tagen im Museum M22 in Moers auf der Niederstraße. Zur Ausstellungshalbzeit am Freitag, 11. September, um 19 Uhr wird der mit vielen Preisen ausgezeichnete Duisburger Elektronik Musiker Detlef Keller mit seiner Laserharfe zu Gast sein. Die Laserharfe macht sozusagen Musik sichtbar und kam schon in einem Kinofilm mit der kanadischen Sängerin Peaches zum Einsatz. Den regionalen Musikfreunden ist Detlef...

  • Moers
  • 11.09.20
  • 1
  • 2
Kultur
Der Maler und Bildhauer Georg Overkamp (unten im Bild) hat seine Skulptur „Freunde“ an Bezirksbürgermeister Marcus Jungbauer, Projektleiterin Ute Schramke und Jörg Frost, Leiter des Amtes für bezirkliche Angelegenheiten (stehend v.l.) übergeben. Seitdem ist sie bei vielen Hambornern auf große Beachtung gestoßen.
Foto: Uwe Köppen/Stadt Duisburg
3 Bilder

Georg Overkamps Skulptur vor dem Hamborner Rathaus macht Hoffnung auf die Zeit „danach“
Freundschaften haben sich in der Corona-Zeit verändert

„Das sieht ja toll aus. Was wird das denn? Haben Sie das selbst entworfen?“ Diese oder ähnliche Worte hat Georg Overkamp mehr als einmal zu hören bekommen, als er „sein“ Kunstwerk vor dem Hamborner Bezirksrathaus installiert und mit einer Kettensäge bearbeitet hat. Und auch jetzt bleiben Passanten regelmäßig stehen und betrachten die „hölzernen Freunde.“ Die Skulptur „Freunde“ ist im Rahmen des Projekts „Kunst im öffentlichen Raum“ auf den Weg gebracht worden. Projektleiterin Ute Schramke...

  • Duisburg
  • 09.09.20
Kultur
Der Künstler Axel Markens arbeitet während der Öffnungszeiten im M22 noch weiter an Bildern.

Eröffnung einer „Abstrakten Mikrowelt“
Radikal klein

Mikrobilderwelten geschaffen mit kreativem Geist, Farbstiften, Tusche, Ölkreide und manchmal auch mit Blättern des Feuerahorns: Werke voller Harmonie und Dynamik können Besucher des "Museums für barrierefreie Kunst", M22, in der Ausstellung „Radikal klein“ sehen. Bis 19. September sind die Werke von Axel Markens jeweils mittwochs bis samstags von 17 bis 19 Uhr in der Niederstraße 22 ausgestellt. Während der Öffnungszeiten arbeitet der Künstler vor Ort auch an neuen Bildern. Er eröffnet die...

  • Moers
  • 08.09.20
Kultur
Unser Foto zeigt von links: Kulturbeauftragter Wolfgang Schwertner, Bezirksbürgermeisterin Beate Lieske, Projektleiterin Ute Schramke und Künstler Irmin Vincenz. bei der gemeinsamen Betrachtung des Kunstobjekts vor dem Bezirksrathaus DU-Süd.
Fotos: Nicole Winkler
2 Bilder

Kunstobjekt vor dem Bezirksrathaus DU-Süd lockt an
"Wenn ein Hamster auf einer Litfaßsäule thront"

Mit dem Kunstobjekt „Hamster“ des Künstlers Irmin Vincenz wurde am Bezirksrathaus Süd auf der Sittardsberger Allee 16 das letzte der sieben Kunstprojekte an den Bezirksrathäusern präsentiert. Der Hamster, aufgeblasen in Menschengröße, falsch verstandenes sprachliches Sinnbild, steht nun auf einer Litfaßsäule und blickt stumm vor sich hin. Dort wird er noch bis zum 26. Oktober zu sehen sein. „Der Hamster ist nicht mahnend gedacht und verdeutlicht doch die Absurdität des Hamsterns während der...

  • Duisburg
  • 05.09.20
Kultur
Der Fotograf und Autor Olaf Eybe lenkt den Blick auf Details menschlicher Grausamkeit.

Schmerzhafte Erinnerung in Nahaufnahme
Fotoausstellung in Steele von Olaf Eybe

Erinnerungen können wehtun. Manchmal müssen sie es sogar: Wenn es um grausamen Massenmord geht, um menschenverachtende Ideologien, um die Vernichtung von Juden, Sinti und Roma, Homosexuellen oder Andersdenkenden. Der Essener Fotograf und Autor Olaf Eybe hat Orte schmerzhafter Erinnerungen besucht: Auschwitz und Babyn Jar in Kiew, wo eine der größten Massenerschießungen des Zweiten Weltkriegs stattfand. Dort ist er mit der Kamera ganz nah herangegangen an Motive, die beklemmend wirken:...

  • Essen-Steele
  • 31.08.20
  • 2
LK-Gemeinschaft
Die Stadt Kamen wird ihm zu Ehren, in Absprache mit der Familie, zu einem Gedenken an seinem Brunnen einladen. Foto: Oliver Lückmann

Ein Künstler, der das Kamener Stadtbild prägte
Trauer um Gregor Telgmann

Ein Name prägt das Gesicht der guten Stube Kamens: Gregor Telgmann. Seit 1993 sprudelt auf dem Alten Markt der Marktbrunnen „Die Quelle“. Es ist sein größtes öffentliches Werk, das sich als Telgmann-Brunnen im Bewusstsein der Kamener verewigt hat. Am vergangenen Donnerstag, 13. August 2020, ist Gregor Telgmann im Alter von 80 Jahren gestorben. „Gregor Telgmann hat das Leben in Kamen sehr bereichert. Er war ein großer Künstler und ein bescheidener Mensch – und damit eine ganz außergewöhnliche...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 18.08.20
Kultur

Offene, jugend- und kunstorientierte Stadt Wesel
Graffiti Künstlern eine legale Plattform bieten

Nachfolgender Antrag wurde von M. Schramm, Ratsmitglied und U. Gorris Fraktionssprecher Bündnis 90/Die Grünen an die Bürgermeisterin der Stadt Wesel, U. Westkamp gerichtet: Antrag an den Ausschuss für Kultur- und Stadtmarketing: Die Stadt Wesel lässt die von städtischer Seite bereitgestellten Plakatträger an verschiedenen Standorten für 4 Wochen über den 13.09.2020 hinaus, stehen. In der Woche nach dem 13.09.2020 werden die Plakatträger mit neutralem weißen Papier überklebt bzw. mit...

  • Wesel
  • 18.08.20
Kultur
45 Bilder

MUSEUM VOSWINCKELSHOF DINSLAKEN
OTTO PANKOK - EIN QUERSCHNITT DURCH SEIN WERK

Noch bis zum 20. September kann man sich im Museum Voswinckelshof die Ausstellung "Otto Pankok - Du sollst nur deinen Träumen trauen" ansehen. Diese Ausstellung hat zur Zeit ein Alleinstellungsmerkmal, weil das Otto-Pankok-Museum in Drevenack wegen Umbaus geschlossen ist und auch keine andere Ausstellung mit Werken von Pankok läuft. Otto Pankok wurde am 6. Juni 1893 in Saarn (Mülheim/Ruhr) als drittes Kind seiner Eltern (Vater Dr. Eduard Pankok, Arzt und Mutter Marie, künstlerisch gebildete...

  • Dinslaken
  • 12.08.20
  • 1
  • 1
Kultur
Kunst auf Tuchfühlung mit der Natur. V.l.n.r.: Bezirksmanagerin Sabine Jatz, Projektleiterin Ute Schramke, Künstlerin Mila Langbehn und Bezirksbürgermeister Georg Salomon. 
Fotos: Uwe Köppen / Stadt Duisburg
2 Bilder

Kunstinstallation in Walsum im Einklang mit der Natur
"Wenn die bunten Tücher wehen"

Die Corona-Pandemie hat die Kunst in Duisburg weitgehend zum Erliegen gebracht. Um sie wieder lebendig zu machen, werden in den nächsten Wochen sieben Kunstprojekte an den Bezirksrathäusern im öffentlichen Raum präsentiert, die aus einem Wettbewerb hervorgingen. Die Installationen sind ein „Dankeschön“ an die Bürgerinnen und Bürger für deren umsichtiges Verhalten in der Corona-Krise – und gleichzeitig ein Aufruf, sich weiterhin vorbildlich zu verhalten. Die Künstlerin Mila Langbehn schuf...

  • Duisburg
  • 30.07.20
  • 1
  • 1
Kultur
Die Komponistin und Sängerin Nic Koray ist mit ihrer Gitarre und ihrem Koffer voller neuer und alter Lieder am Samstag, 1. August, eines der Highlights des REset Open Airs an der Hof Wessels Gastronomie.

Komponistin und Sängerin Nic Koray auf Hof Wessels
Lieder von kleinen und großen Wundern

Die Komponistin und Sängerin Nic Koray, die bekannte Acts wie The Cranberries supportete, Frontfrau der Ruhrgebietslegende „Your finest drops“ war und bis heute Textdichterin und Stimme des Elektronic-Projektes Monocular ist, ist mit ihrer Gitarre und ihrem Koffer voller neuer und alter Lieder am Samstag, 1. August, eines der Highlights des REset Open Airs an der Hof Wessels Gastronomie. Die deutsch-türkische Sängerin erzählt in ihren Liedern von den kleinen und großen Wundern des Lebens...

  • Herten
  • 28.07.20
  • 1
Kultur
Wie aus nur drei Damen eine ganze Big-Band werden kann, können die Zuhörer diesen Mittwoch erleben.

Halbzeit und gemüsikalische Unterhaltungskunst am Mittwoch, 22. Juli, 20 Uhr (Einlass 18 Uhr)
"Zucchini Sistaz" bei den Marienthaler Abenden

Bald ist Halbzeit bei den Marienthaler Abenden: Am Mittwoch, 22. Juli, um 20 Uhr (Einlass 18 Uhr) erwartet die Zuschauer gemüsikalische Unterhaltungskunst vom Feinsten mit den "Zucchini Sistaz". "Erleben Sie wie aus nur drei Damen eine ganze Big-Band werden kann.", heißt es in der Ankündigung. Die "Zucchini Sistaz" begeistern auf faszinierende Weise dreistimmig singend. Mit Netzstrümpfen und falschen Wimpern katapultieren uns die drei frechen Damen in die goldene Swing-Ära. Ihr musikalischer...

  • Hamminkeln
  • 21.07.20
Kultur
Düsseldorf: Nach der gelungenen Premiere von Frida Gold (der LK berichtete) im Juni im Living Hotel de Medici in Düsseldorf, konnte nun DJ "Alle Farben" im Innenhof auf der Bühne überzeugen
2 Bilder

Düsseldorf: Ein Gespräch mit dem Echopreisträger Frans Zimmer
DJ "Alle Farben" live on stage im Living Hotel de Medici

Nach der gelungenen Premiere von Frida Gold (der LK berichtete) im Juni im Living Hotel de Medici in Düsseldorf, konnte nun DJ "Alle Farben" im Innenhof auf der Bühne überzeugen:  Nun verwandelte der Echopreisträger am vergangenen Freitag die Location in einen Open Air-Dancefloor.  Hinter den Courtyard Concerts 2020 steht der Gedanke, lokalen, regionalen und nationalen Künstlern eine Bühne zu bereiten. Und das in Zeiten, in denen viele Musiker, Singer-Songwriter, Kunstschaffende, aber auch...

  • Düsseldorf
  • 20.07.20

Anstehende Veranstaltungen zum Thema

  • 23. Oktober 2020 um 20:00
  • GOP Varieté-Theater Essen
  • Essen

WET - the show

WET – THE SHOW WAS HABEN BRILLANTE AKROBATIKNUMMERN MIT HERKÖMMLICHEN BADEWANNEN ZU TUN? MEHR ALS MAN GLAUBT! Vom 30. Juli bis 25. Oktober 2020 macht das Essener GOP Varieté-Theater die Nasszelle zur Bühne und bringt mit WET - the show zusammen, was bisher unvereinbar schien: Akrobatik und wogendes Nass ergeben spritzige Unterhaltung. Was man mit diesem alltäglichen Gegenstand, der Badewanne, alles anstellen kann, zeigen internationale Artisten, die zu den Besten der Varieté-Szene...

  • 30. Oktober 2020 um 20:00
  • Rottstraße
  • Essen

UNDRESSED - Natürlich anziehend

Das GOP-Programm vom 30. Oktober 2020 bis 17. Januar 2021 UNDRESSED Natürlich anziehend WAS PASSIERT, WENN MAN EINEN BLICK AUF DIE ESSENZ, AUF DAS WESENTLICHE, WIRFT? Wenn die Welt der Show sich fokussiert auf das Pure, den Zauber und die Ästhetik? Wenn der Schleier des Banalen fällt? „Undressed“ geht dieser Frage in all ihren Facetten auf den Grund. Diese neue Show zelebriert die Natürlichkeit von Bewegungen von Künstlern, die beinahe überirdische Fähigkeiten mitbringen – ganz ohne...

Die unterschiedlichen Oo Long-Teesorten „White Monkey“ und „Schwarzer Drache“ verkörpern die Künstlerinnen Sara Simeoni (rechts) tänzerisch sowie Susanne Weins (links) akustisch in der Neuinszenierung von "Feng Chá – der Wind durch Blätter und Wasser im Wandel des Seins".
2 Bilder
  • 11. November 2020 um 17:00
  • Atelier Performative Künste (APK)
  • Düsseldorf-Kaiserswerth

Reise ins eigene Ich: „Feng Chá“ neu inszeniert - Stimm-Tanz-Performance rund um den Tee im Atelier Performative Künste

DÜSSELDORF (Kaiserswerth). Wie man die facettenreiche Welt des Tees kunstvoll in Szene setzt, davon konnten sich die Zuschauer im Atelier Performative Künste (APK) in Düsseldorf-Kaiserswerth bereits im Juli dieses Jahres überzeugen. Aufgrund der großen Nachfrage, verbunden mit den Platzbeschränkungen durch die Corona-Pandemie, haben Susanne Weins, Inhaberin des APK, und ihr Künstlerteam in den letzten Monaten viel gefeilt, um „Feng Chá – der Wind durch Blätter und Wasser im Wandel des Seins“...

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.