Kahle Hege

Beiträge zum Thema Kahle Hege

Politik
Archivbild Kahle Hege Asseln
3 Bilder

Eigentümer in Asseln hatten sich beschwert
Häuslebauer dürfen Radboxen aufstellen

Hauseigentümer an der Kahlen Hege hatten sich beschwert, dass die Festsetzungen im Bebauungsplan keine Fahrradabstellboxen im Vorgarten zulassen. Nun gibt es Änderungen. In der Tat sind im Bebauungsplan so genannte „Nebenanlagen“ in den Vorgärten verboten, und damit auch Abstellboxen für Fahrräder. Bezirksbürgermeister Karl-Heinz Czierpka hatte schon bei einer Informationsveranstaltung die Konsequenz dieser Festsetzung kritisiert: „Wer die Verkehrswende will, muss Fahrradabstellplätze...

  • Dortmund-Ost
  • 07.05.19
Politik
Den BV-Sitzungssaal findet man im Neubautrakt des Kultur- und Bildungszentrums Balou.

"Kahle Hege" und Fahrrad-Abstellanlagen an Schulen nur zwei von vielen Themen
Bezirksvertretung Brackel tagt am Donnerstag im Balou

Zur nächsten öffentlichen Sitzung kommt die Bezirksvertretung (BV) Brackel am Donnerstag, 7. Februar, im Sitzungssaal im Brackeler Kultur- und Bildungszentrum Balou, Oberdorfstr. 23, zusammen. Auftakt ist wie gewohnt um 16 Uhr mit der maximal 30-minütigen Einwohnerfragestunde. Auf der Tagesordnung weit hinten stehend werden u.a. die drei von der SPD nach der Bürgerinfo-Veranstaltung in Sachen Asselner Neubaugebiet "Kahle Hege"/Br 208 formulierten Anträge (siehe Artikel hier) zu behandeln sein....

  • Dortmund-Ost
  • 04.02.19
Kultur
Moderne, bildgebende Verfahren lieferten jetzt neue Erkenntnisse zu der im fränkischen Asselner Kriegergrab aus der Merowingerzeit gefundenen Spatha (Langschwert).
3 Bilder

Fundstück aus Asseln ist "Denkmal des Monats September 2016" // Wurmbunte Klinge – ein altes Schwert erzählt Geschichte(n)

In Dortmund stehen rund 1100 Objekte unter Denkmalschutz. Einige Denkmäler sind jedermann bekannt, etwa das Dortmunder U oder die Zeche Zollern. Andere Objekte sind weniger im öffentlichen Bewusstsein verankert. Gemeinsam haben jedoch alle Denkmäler, dass sie ihre eigene, erzählenswerte Geschichte haben. Einmal im Monat greift die Denkmalbehörde die aktuelle ,Geschichte' eines Denkmals heraus und stellt diese in der Reihe "Denkmal des Monats" vor. "Denkmal des Monats September 2016" ist ein...

  • Dortmund-Ost
  • 19.08.16
Ratgeber
2 Bilder

EnergiePlusHaus in Asseln bringt Besitzern einen Strom-Überschuss

Ein Überschuss an Strom im Hause: Planungs-, Bau- und Umweltdezernent Martin Lürwer überreichte den Bauleuten Britta Specht und Mark Moldenhauer offiziell die Plakette für das erste EnergiePlusHaus in Dortmund. Das Projekt entstand im Rahmen der Kampagne „100 EnergiePlusHäuser für Dortmund“ im Alfdagweg 10 im Neubaugebiet Kahle Hege in Asseln. „Die Kampagne ist in das vom Rat vor einem Jahr beschlossene Handlungsprogramm Klimaschutz 2020 eingebettet. In sechs Wohngebieten hat die Stadt für...

  • Dortmund-Ost
  • 08.10.12
Vereine + Ehrenamt
4 Bilder

Siedler helfen sich gegenseitig

Hausbesitzer kennen das Problem: Bei der Anschaffung teurer Geräte oder bei juristischen Auseinandersetzungen sind sie häufig als Einzelperson überfordert. Eine mögliche Lösung sind Siedlergemeinschaften. 14.700 Mitgliedsfamilien gibt es in Dortmund. „Unsere Klientel besitzt die klassischen Ein- und Zwei-Familien-Häuser“, erklärt Hans-Michael Schiller, Landesverbandsvorsitzender des Verbandes Wohneigentum. In Dortmund existieren mehr als 220 Siedlergemeinschaften. Zu den größten von ihnen...

  • Dortmund-Ost
  • 01.08.12
Überregionales
Den Bau des EnergiePlusHauses in Asseln feiern (v.l.) Gerald Kampert, Planungsamt, Wilhelm Grote, Umweltamt, Brackels Bezirksbürgermeister Karl-Heinz Czierpka, Angelika Becker von der Qualitätsprüfung, Architekt Stephan Becker und Britta Specht, Eigentümerin des Hauses.     Foto: Schmitz

Ein Plus an Energie fürs Eigenheim im Asselner Süden

Die Kampagne „100 EnergiePlusHäuser für Dortmund“ ist erfolgreich angelaufen. Das erste Energie­PlusHaus wird zurzeit errichtet. Für Britta Specht und Mark Moldenhauer geht damit ein ganz besonderer Traum von Eigenheim am Alfdagweg in Erfüllung. Das Doppelhaus entsteht im Neubaugebiet Kahle Hege. Die Bodenplatte des Hauses ist bereits gegossen. Darunter liegt eine 40 cm dicke Schicht aus Glasschotter, die den Kellerboden extrem gut isoliert. Damit ist die Grundlage für eine hohe...

  • Dortmund-Ost
  • 22.12.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.