Kalkar

Beiträge zum Thema Kalkar

Vereine + Ehrenamt
Bei herrlichem Frühlingswetter startete die KAB St. Josef Millingen ihren Ausflug nach Kalkar.

KAB Millingen unterwegs
Zu Besuch im schönen Kalkar

Nach mehrjähriger Unterbrechung konnte die KAB St. Josef Millingen wieder zu einem Ausflug einladen. 14 Männer und Frauen folgten dieser Einladung. Bei herrlichem Frühlingswetter startete man am 12. Mai zu einem Besuch der Stadt Kalkar. Hier erwartete die Stadtführerin Helene Meurs die Gruppe, um kompetent und humorvoll in die Geheimnisse der Stadtgeschichte einzuführen. Es gab Informationen über den Marktplatz mit seinen schönen historischen Bürgerhäusern,  danach ging es weiter zum...

  • Rees
  • 20.05.22
Kultur
Die bekannte Folk-Band aus Rees kann man am 27. Mai live auf Burg Boetzelaer erleben.

Viersaitige Unterstützung
Folk mit "Lizzy´s" Cocktail am Niederrhein

Lizzy´s Cocktail, die am Niederrhein wohlbekannte Folk-Band aus Rees und Umgebung, hat jetzt eine Unterstützung bekommen von vier Saiten. Gemeint sind die vier Saiten einer Geige, die von einer versierten Musikerin gespielt werden: Anima van Malssen. Seitdem ist die Musik der Folk-Band nicht nur um eine Stimme reicher geworden. Das Repertoire der Band erstrahlt in einem neuen Glanz und schon lange gehegte musikalische Ideen konnten nun endlich aus der Schublade geholt und umgesetzt werden....

  • Kalkar
  • 12.05.22
  • 1
Ratgeber

52 Menschen infiziert
Corona-Virus: Die aktuelle Lage im Kreis Kleve

Der Kreis Kleve informiert über die aktuelle Lage (24. Mai 2020) in Sachen Corona-Virus:  Es gibt insgesamt im gesamten Kreisgebiet  nunmehr 655 (+1) positive Fälle.  Von den insgesamt 655 bestätigten Corona-Fällen sind 568 (+3) Personen genesen, acht Personen befinden sich im Krankenhaus. Aktuell befinden sich insgesamt 189 (-33) Personen in häuslicher Quarantäne . Die Zahl der gemeldeten Todesfälle liegt aktuell bei 35. Damit sind aktuell 52 Menschen im Kreis Kleve infiziert.

  • Kleve
  • 24.05.20
Ratgeber

Keine weiteren Verstorbenen
Aktuell sind 63 Personen im Kreis Kleve am Corona-Virus erkankt

Stand heute (17. Mai 2020) wurden seit Ausbruch der Pandemie im Kreis Kleve bisher insgesamt 627 (+ 2) bestätigte Fälle gemeldet. Aktuell sind 63 (-4) Personen kreisweit nachgewiesen infiziert, 531 (+ 7) Menschen sind wieder genesen. 33 mit dem Virus infizierte Menschen sind bisher verstorben. Seit dem 12. Mai sind dem Kreisgesundheitsamt Kleve keine weiteren verstorbenen Personen, die positiv auf das Corona-Virus getestet wurden, gemeldet worden. In Quarantäne befinden sich derzeit insgesamt...

  • Kleve
  • 17.05.20
Ratgeber

Drei weitere verstorbene Personen
Corona-Virus: 76 Erkrankte im Kreis Kleve

Stand heute (12. Mai 2020) wurden seit Ausbruch der Pandemie im Kreis Kleve bisher insgesamt 604 (+/- 0) bestätigte Fälle gemeldet. Aktuell sind 76 (-23) Personen kreisweit nachgewiesen infiziert,  498 (+ 17) Menschen sind wieder genesen. 33 (+ 3) mit dem Virus infizierte Menschen sind bisher verstorben. Bei der 31. an Covid-19 verstorbenen Person handelt es sich um eine 68-jährige Frau aus Kleve mit erheblichen Vorerkrankungen. Die 32. verstorbene Person ist ein 69-jähriger Mann aus Kleve und...

  • Kleve
  • 12.05.20
Ratgeber

Corona-Infektionen stark angestiegen
Jetzt 401 Infizierte und insgesamt acht Todesfälle

Am heutigen Karfreitag (10. April 2020, 15.30 Uhr)  liegen dem Kreisgesundheitsamt insgesamt 401 labordiagnostisch bestätigte Corona-Infektionen vor. Am Donnerstag waren es noch 343. Davon sind 30 in Bedburg-Hau, 23 in Emmerich am Rhein, 53 in Geldern, 24 in Goch, 27 in Issum, 20 in Kalkar, 32 in Kerken, 31 in der Wallfahrtsstadt Kevelaer, 31 in Kleve, 7 in Kranenburg, 40 in Rees, 9 in Rheurdt, 39 in Straelen, 6 in Uedem, 7 in Wachtendonk und 6 in Weeze. In Klärung befinden sich 16 Meldungen....

  • Kleve
  • 10.04.20
Ratgeber

Die neuesten Zahlen
Update! Jetzt schon insgesamt 142 Corona-Fälle im Kreis Kleve

Am heutigen Dienstag, 24. März 2020 (13 Uhr), liegen dem Kreisgesundheitsamt insgesamt 142 bestätigte Corona-Infektionen vor. Davon sind 11 in Bedburg-Hau, 3 in Emmerich am Rhein, 17 in Geldern, 3 in Goch, 20 in Issum, 11 in Kalkar, 16 in Kerken, 15 in der Wallfahrtsstadt Kevelaer, 7 in Kleve, 7 in Rees, 2 in Rheurdt, 14 in Straelen, 1 in Uedem, 4 in Wachtendonk und 4 in Weeze. In Klärung befinden sich 7 Meldungen. Von den insgesamt 142 bestätigten Corona-Fällen befinden sich 3 Personen im...

  • Kleve
  • 15.03.20
Blaulicht

Nach Verkehrsunfall in Rees
Motorradfahrer (27) aus Kalkar schwebt in Lebensgefahr

Ein 27-jähriger Motorradfahrer aus Kalkar ist am Sonntagabend (28. April 2019) bei einem Verkehrsunfall in Rees schwer verletzt worden. Er wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik geflogen. Eine Lebensgefahr kann nicht ausgeschlossen werden, so die Polizei.  Die Unfall ereignete sich auf der Weseler Landstraße. Hier fuhr eine 18-jährige Frau aus Rees in einem VW Golf  von Rees in Richtung Haldern. Als die junge Frau  an der Einmündung Groiner Allee nach links abbog, stieß sie...

  • Kalkar
  • 29.04.19
  • 1
Ratgeber

Wetter
Schnee-Comeback am Mittwoch

Am Mittwoch (30. 01. 2019) soll ab der Mittagszeit im Kreis Kleve mal wieder leise der Schnee rieseln. Bei Temperaturen um den Gefrierpunkt müssen Autofahrer dabei mit Schnee und Schneematsch auf den Fahrbahnen rechnen. Fahrt also bitte vorsichtig! Update! Nach neuesten Berechnungen wird am Nachmittag nur noch mit Schneeregen gerechnet.

  • Kleve
  • 29.01.19
Überregionales
Anne van Weegen ist startklar. Bald reist sie für ein Jahr nach Afrika.

Anne van Weegen (18) hilft ein Jahr lang in Namibia

(pbm/cb).  Ihr Hobby muss Anne van Weegen nicht aufgeben, auch wenn sie in wenigen Wochen in ihr großes Abenteuer startet. Die 18-Jährige aus Kalkar ist passionierte Fußballerin, spielte zuletzt als Verteidigerin in der Damenmannschaft des SV Rees. Ende August wird sie rund 8700 Kilometer von ihrer Heimat entfernt ihre Dribbling-Fähigkeiten unter Beweis stellen können. Ein Jahr lang wird sie in Namibia leben, in dem kleinen Dorf Tses, das rund 300 Einwohner hat. Dort wird sie als Freiwillige...

  • Kalkar
  • 08.08.17
Überregionales

Unfall A 57: War der Fahrer (37) aus Kalkar übermüdet?

Nach dem folgenschweren Verkehrsunfall am vergangenen Freitag auf der Autobahn 57 bei Goch, bei dem ein 21-jähriger Mann aus Xanten sein Leben verlor, sind die anderen fünf Insassen mittlerweile außer Lebensgefahr. Alle Männer im Alter zwischen 22 und 37 Jahren waren durch die Wucht der Kollision schwer verletzt worden. Den polizeilichen Ermittlungen zufolge waren die Arbeitskollegen auf dem Heimweg und hatten die Nacht über gearbeitet. Ob eine eventuelle Übermüdung des 37-jährigen Fahrers aus...

  • Kleve
  • 01.04.14
Überregionales

Josef T. immer noch auf der Flucht

Am Donnerstag (21. November 2013), gegen 11.30 Uhr, floh der 61-jährige Josef T. aus dem Landgericht Kleve. Die Fahndung dauert derzeit noch an, meldete die Polizei kurz vor 18 Uhr. Wer hat Josef T. gesehen oder kann Hinweise zu seinem Aufenthaltsort geben? Hinweise bitte an die Kripo Kalkar unter Telefon 02824/880 oder jede andere Polizeidienststelle. So gelang ihm die Flucht aus dem Landgericht Kleve. +++ Lesen Sie auch: BürgerReporter in der Polizeikontrolle. +++ Und noch mehr Hintergründe...

  • Kleve
  • 21.11.13
  • 17
Vereine + Ehrenamt
3 Bilder

BSV Kalkar organisiert Ferienspaß

Jedes Jahr bietet die Stadt Kalkar einen Ferienspaß für Kinder zwischen 6 und 14 Jahren an. Das sind Freizeitangebote, die von verschiedenen Vereinen der Stadt Kalkar organisiert werden. Auch die Jungschützenabteilung des BSV- Kalkar hatte so einen Tag organisiert. Dieser fand vor kurzem statt. Los ging es mir einer, von den Jungschützen geplanten und betreuten, Spielstraße. Insgesamt fanden 41 Kinder an diesem Tag den Weg zu unserem Vereinskeller. Nachdem alle Kinder in Gruppen eingeteilt...

  • Kalkar
  • 27.08.13
Vereine + Ehrenamt

Jungschützen des BSV Kalkar auf dem Fahrradmarkt

Im Zuge des diesjährigen Kalkarer Fahrradmarkts, bauten die Jungschützen des BSV Kalkar einen Fahrrad-Parcours, wo Kinder im Alter von 4 bis 14 Jahren ihr Können und Geschick zeigen konnten, auf. Nach einem Slalom um Pylone folgte eine Wippe, die es zu überqueren galt. Anschließend bekamen die Parcours Teilnehmer einen Ball in die Hand, mit dem Sie auf ihrem Fahrrad einer gerade markierten Spur folgen mussten, um an deren Ende den Ball in einen Eimer zu befördern. Als Preise gab es Süßigkeiten...

  • Kalkar
  • 19.03.13
  • 1
Ratgeber

Die Polizei warnt vor Trickdieben!

Am Dienstag (19. März 2013) gegen 11.30 Uhr bat eine unbekannte Täterin eine 74-jährige Frau aus Kalkar auf der Monrestraße um eine Spende. Anschließend sollte die Dame sich in eine Spenderliste eintragen. Diese Ablenkung und die spontane Umarmung durch die Spendensammlerin ermöglichten der Täterin den Diebstahl des Scheingeldes aus dem Portemonnaie der Seniorin. Die Polizei warnt vor Trickdieben: Das ist eine typische Vorgehensweise von Trickdieben. Nehmen Sie Ihr Portemonnaie nicht in der...

  • Kalkar
  • 19.03.13
Überregionales

Polizei fragt: Wer erkennt seine Uhr wieder?

Am Donnerstag (26. Juli 2012) wurde ein 22-jähriger aus Kalkar in seiner Wohnung festgenommen. Er war verdächtig, mit wechselnden Mittätern einen Raub und fünf Einbrüche in Kalkar sowie weitere Straftaten in Rees, Kevelaer und Düsseldorf begangen zu haben. Inzwischen werden ihm neben dem Raub noch 16 Einbrüche bzw. Versuche in diesen Kommunen zugerechnet. Das bei der Wohnungsdurchsuchung und den anschließenden Ermittlungen sichergestellte Diebesgut konnte mehreren Taten zugeordnet werden. Die...

  • Kalkar
  • 17.08.12
Sport

Kein Unwetter: "Es kann keinem Verantwortlichen ein Vorwurf gemacht werden"

Der EM-Kommentar von Wetterexperte Hubert Reyers (www.wetter-niederrhein.de) aus Kellen: "Eines steht nun schon fest: Alle Public-Viewing-Absagen des heutigen Abends waren leider überflüssig. Aber am frühen Nachmittag war die Abschwächung der Gewitter am heutigen Abend noch nicht absehbar. Es kann also keinem Verantwortlichen ein Vorwurf gemacht werden." Und er erklärt uns den Begriff "Unwetter": "Unwetter" ist eine Wortschöpfung der Medien und den sollte man schnell wieder vergessen. Es gibt...

  • Kleve
  • 29.06.12
  • 5
Kultur
Nur ein Foto aus dem Stadtarchiv Kalkar, über 80 Jahre alt, zeigt noch einen Teil der ehemaligen Kalkarer Eierbörse.   Alle Fotos: Helmut Heckmann
3 Bilder

Zum Osterfest eine Erinnerung an die ehemalige Eierbörse in Kalkar

Immer wenn das Osterfest ins Haus steht erinnern wir uns an viele Bräuche die am Niederrhein noch aus alter Zeit überliefert sind. Dazu gehört auch das Färben von Eiern. In früherer Zeit hatte man die Hühner selbst im Hof oder Garten. Heute haben nur wenige Bürger noch selbst Hühner und man muss die Eier im örtlichen Handel kaufen. Die Versteigerung und Belieferung des Groß- und Einzelhandels wurde vor dem Zweiten Weltkrieg am Niederrhein durch die Eierbörse in Kalkar getätigt. Daran soll hier...

  • Kalkar
  • 05.04.12
Überregionales

Polizei nimmt vermutlichen Tankstellenräuber fest

Die wochenlange Fahndung nach einem Räuber, der zwischen dem 20.11.2011 und dem 23.12.2011 in Kleve und Kalkar insgesamt fünf Überfälle auf Tankstellen verübte, war jetzt erfolgreich. Die Ermittler konnten jetzt einen 31-jährigen Mann aus Rees festnehmen. Der Mann ist dringend verdächtig, die fünf Tankstellenüberfälle ausgeführt zu haben. Begonnen hatte die Serie der Überfälle am 20.11.2011 an einer Tankstelle in Kleve an der Hoffmannallee. Am 26.11.2011 erfolgte die zweite Tat in Kleve an der...

  • Kleve
  • 06.01.12
Überregionales

Friday Five: Jahresrückblick, tierischer Flashmob, Wildunfall, weiße Weste, Hundedrama in der Ukraine

Die Top-Themen in dieser Woche sind wieder einmal sehr unterschiedlich. Die Niederrheiner bieten ein schönes Gadget für ihre Nutzer an: Wer sich traut, bekommt ein personalisiertes Logo zugeschickt. Ein "Flashmob" der besonderen Art legte in Iserlohn den Verkehr lahm. Wildwechsel gibt es zu dieser Jahreszeit häufig. Bei einem Wildunfall in Lünen überschlug sich ein Autofahrer. In Recklinghausen wurde auf die Karnevalssession angestossen. Dazu zeigte sich Daniel Bahr in einer weissen Weste. Für...

  • Essen-Süd
  • 25.11.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.