Kampagne

Beiträge zum Thema Kampagne

LK-Gemeinschaft
Zu einer kuriosen Ausstellung lädt der Weltladen anlässlich des Weltladentags am 14. Mai ein.

„MÄCHTIG unfair“
Eine Welt Gruppe Dinslaken fordert gerechte Preise

Zum Weltladentag am 14. Mai fordern hunderte Weltläden bundesweit, dass die Gewinne entlang globaler Lieferketten gerechter verteilt werden müssen. Unter dem Motto „MÄCHTIG unfair“ zeigen sie die negativen Auswirkungen niedriger Erzeuger-Preise auf. Auch der Eine Welt Laden Dinslaken beteiligt sich mit einer Aktion an der bundesweiten Kampagne des Weltladen-Dachverbandes. Warum sind ein Box-Handschuh, eine Saftpresse und eine Kaffeemühle vor dem Eine Welt Laden Dinslaken ausgestellt? Zu dieser...

  • Dinslaken
  • 09.05.22
Blaulicht
Die Kreispolizei Mettmann hat in Ratingen, Hilden, Langenfel, Monheim und Haan schwerpunktmäßige Verkehrskontrollen durchgeführt und dabei zahlreiche Verwarngelder gegen Autofahrer, aber auch gegen Radfahrer sowie Fußgänger aussprechen müssen.

"Projekt Korrekt" der Kreispolizei Mettmann
115 Verstöße bei Verkehrskontrollen in fünf Städten

Zum Schutz von Radfahrenden und Fußgängern hat die Polizei am Mittwoch, 27. April, in Ratingen, Hilden, Langenfel, Monheim und Haan schwerpunktmäßige Verkehrskontrollen durchgeführt und dabei zahlreiche Verwarngelder gegen Autofahrer, aber auch gegen Radfahrer sowie Fußgänger selbst aussprechen müssen. Flankiert wurde der Kontrolleinsatz von einem Info-Stand der Verkehrsunfallprävention in Velbert. Im Einsatzzeitraum zwischen 7.30 und 14 Uhr stellten die Polizeibeamten insgesamt 115...

  • Ratingen
  • 28.04.22
LK-Gemeinschaft
Als zentraler Standort der Baumpflanzaktion ist der Helmut-Pakulat-Park vorgesehen. Die Bäume sollen kreisförmig angepflanzt werden, sodass sich später zu einer gemeinsamen Krone vereinen.

Kampagne 10+1 in Voerde
Einrichtung eines Gedenkortes für NSU-Opfer

Der Landesintegrationsrat NRW regt mit der Kampagne „10+1 Bäume für die Opfer des NSU (Nationalsozialistischer Untergrund)“ die Integrationsräte in NRW an, in ihren Kommunen an einem geeigneten Ort an die Opfer des Rassismus und Rechtsextremismus zu erinnern. Dabei sollen in jeder Kommune elf neue Bäume angepflanzt und eine Gedenktafel aufgestellt werden. Die Zahl elf ergibt sich aus zehn Bäumen für die zehn Opfer des NSU und einem Baum für alle weiteren Opfer rassistischer Angriffe. Eine...

  • Voerde (Niederrhein)
  • 28.04.22
  • 1
Wirtschaft
Landrat Bodo Klimpel (oben links) ist zufrieden: Alle dem Kreis Recklinghausen angehörenden Städte, in denen es die Biotonne gibt, unterstützen das neue Projekt #wirfuerbio. Also ist auch Gladbeck mit von der Partie.

Auch Gladbeck ist bei kreisweiter Aktion dabei
In der Biotonne hat Plastik nix verloren

Wenn es um Umweltschutz und umweltschützendes Verhalten geht, sehen sich viele Gladbecker als gut gerüstet. Aber das stimmt nicht immer, leider. Denn auch beim "Zentralen Betriebshof Gladbeck" (ZBG) hat man registriert, dass gerade im Bioabfall immer mehr Plastiktüten auftauchen. In der Tat bilden Plastiktüten noch immer den größten Störstoffanteil im Bioabfall – und verhindern, dass aus Küchen- und Gartenabfällen Bioenergie oder Qualitätskompost entstehen kann. Der Kreis Recklinghausen und...

  • Gladbeck
  • 25.04.22
  • 1
Vereine + Ehrenamt
Der Evangelische Friedhof Langendreer beteiligt sich an der Kampagne „Evangelischer Friedhof – Ort der Hoffnung“ der evangelischen Landeskirchen in NRW. Schilder an den Haupteingängen machen deutlich: Der Friedhof ist nicht nur ein Ort der Trauer, sondern auch der Erinnerung und Ausdruck der Auferstehungshoffnung.

Evangelischer Friedhof nimmt an Kampagne teil
Ort der Hoffnung

„Eigentlich machen wir jetzt nur sichtbar, was hier schon immer gelebt wird“, sagt Pfarrerin Caroline Peter. Die Evangelische Kirchengemeinde Langendreer beteiligt sich an der Initiative „Evangelischer Friedhof – Ort der Hoffnung“ der evangelischen Kirchen in Nordrhein-Westfalen. Mit neuen Schildern an den Eingängen des evangelischen Friedhofs an der Hauptstraße und am Gebäude der Friedhofsverwaltung wird dies deutlich. Keiner geht verloren„Der Friedhof ist Ausdruck unserer christlichen...

  • Bochum
  • 20.04.22
Blaulicht
Im Kreis Mettmann wurden Einbrüche entdeckt und bei der Kreispolizei angezeigt.

Kreispolizei Mettmann sucht Täter
Einbrüche in Ratingen, Hilden, Monheim, Langenfeld

Folgende Einbrüche wurden am Freitag, 18. März, bis Montag, 21. März, entdeckt und angezeigt. So brachen unter anderem in Ratingen unbekannte Täter in der Nacht zu Freitag, 18. März, in die Räumlichkeiten eines Lebensmittelgeschäftes an der Poststraße ein und entwendeten dort Bargeld. Nach dem aktuellen Stand der Ermittlungen brachen die Täter ein Fenster zum Objekt auf, welches sie anschließend nach Wertgegenständen durchsuchten. Anschließend hebelten sie die Kasse auf, wo sie etwa 250 Euro...

  • Ratingen
  • 22.03.22
LK-Gemeinschaft
Peter Wobbe-von Twickel (Koordinator von ALTBAUNEU), Helena Lohneis (Stabstelle Klimaschutz) und Landrat Thomas Hendele. Foto: Katharina Krause

Saniert wird prämiert
Initiative sucht vorbildlich sanierte Häuser

Kreis Mettmann. Die Kampagne unter dem Motto „Ausgezeichnet! Gut gebaut.“ geht am 1. März mit den Themen Sanierung und Energieeffizienz an den Start. Hausbesitzer, die ihr Haus energetisch saniert haben, können sich bis zum 30. Juni 2022 um eine Auszeichnung der Initiative ALTBAUNEU des Kreises Mettmann bewerben. Landrat Hendele wünscht sich, dass viele Bürger im Kreis zeigen, dass sich ihr Haus in einem vorbildlichen energetischen Zustand befindet. Die Investition zur Sanierung der...

  • 16.03.22
Ratgeber

Online-Seminar der Energieberatung Ratingen
Wärmepumpe - Besser heizen für das Klima

"Im Zuge des Klimawandels gewinnt der Austausch von fossil betriebenen Heizungen zunehmend an Bedeutung. Für geeignete Bestandsgebäude wie Ein- und Mehrfamilienhäuser ist die Wärmepumpe eine zukunftssichere Alternative in der Heizungstechnik.", so Susanne Berger von der Energieberatung Ratingen der Verbraucherzentrale NRW. Daher bietet die Energieberatung Ratingen - im Rahmen der Kampagne „Besser heizen – Wärme pumpen“ - ein kostenloses Online-Seminar am Donnerstag, 3. März, 18 bis 19.30 Uhr...

  • Ratingen
  • 11.02.22
Ratgeber
Düsseldorf: Kunst gegen Komasaufen: Unter diesem Slogan hat die DAK-Gesundheit jetzt offiziell ihre Kampagne „bunt statt blau“ 2022 zur Alkoholprävention bei Kindern und Jugendlichen in Düsseldorf gestartet.

Düsseldorf: Komasaufen-Kampagne gestartet
bunt statt blau

Kunst gegen Komasaufen: Unter diesem Slogan hat die DAK-Gesundheit jetzt offiziell ihre Kampagne „bunt statt blau“ 2022 zur Alkoholprävention bei Kindern und Jugendlichen in Düsseldorf gestartet. Im 13. Jahr sucht die Krankenkasse die besten Plakatideen von Schülerinnen und Schülern zwischen zwölf und 17 Jahren zum Thema Rauschtrinken. Einsendeschluss ist der 30. April. Unterstützt wird die mehrfach ausgezeichnete Kampagne für Schüler zwischen zwölf und 17 Jahren durch Yvonne Gebauer,...

  • Düsseldorf
  • 07.02.22
  • 1
Ratgeber
Kunst gegen Komasaufen: Unter diesem Motto hat die DAK-Gesundheit jetzt offiziell ihre Kampagne „bunt statt blau“ 2022 zur Alkoholprävention bei Kindern und Jugendlichen im Kreis Mettmann gestartet. Hier: Siegerbild Platz 1.
2 Bilder

Wettbewerb zum Thema "Rauschtrinken"
Kunst gegen Komasaufen im Kreis Mettmann - Die Kampagne „bunt statt blau“

Kunst gegen Komasaufen: Unter diesem Motto hat die DAK-Gesundheit jetzt offiziell ihre Kampagne „bunt statt blau“ 2022 zur Alkoholprävention bei Kindern und Jugendlichen im Kreis Mettmann gestartet. Im 13. Jahr sucht die Krankenkasse die besten Plakatideen von Schülern zwischen zwölf und 17 Jahren zum Thema "Rauschtrinken". Einsendeschluss ist der 30. April 2022. Unterstützt wird die mehrfach ausgezeichnete Kampagne für Schüler zwischen zwölf und 17 Jahren durch Yvonne Gebauer, Ministerin für...

  • Velbert
  • 07.02.22
Natur + Garten
Nicole Schulte der Stadt Hagen, Josephine Hillebrand Perry von "Hagen.Business" und Christopher Kuppig von der Mark-E (v.l.n.r ).

„HeroPoints" in Hagen
Echter Mehrwert für die Umwelt: Projektteam zieht positive Bilanz der Klimakampagne

Seit August konnten Hagener Bürger mithilfe einer App aktiv dazu beitragen, CO2 einzusparen und wurden für den Wechsel zur nachhaltigen Mobilität belohnt: je mehr umweltfreundliche Fortbewegungsmittel sie nutzten, desto mehr sogenannte „Hero-Points“ sammelten die Nutzer der App. Diese „HeroPoints“ konnten bei teilnehmend en Partnern gegen Prämien eingelöst werden. Zudem wurden im Rahmen der Kampagne 300 Bäume in Hagen am Buscherberg durch eine Spende der Mark-E gepflanzt. „Unser Dank gilt...

  • Hagen
  • 25.01.22
LK-Gemeinschaft
Foto: Helmut Weiser
5 Bilder

„Wir lassen uns impfen“
Flashmob der Impfbefürworter in Unna

Auf dem Platz vor dem Unnaer Rathaus fand am heutigen Freitag, 17. Dezember, ein Flashmob unter dem Motto „Wir lassen uns impfen“ statt. Aufgerufen zu dieser Spontanveranstaltung hatte Impfbefürworter Udo Moenikes, da er sich über eine Demo der Impfgegner, die am letzten Wochenende stattfand, geärgert hatte (wir berichteten). Mit dem Flashmob, zu dem rund 200 Personen kamen, wollte er ein Zeichen setzen, dass die Impfgegner in Unna bestimmt nicht in der Überzahl seien. Denn die Impfbilanz im...

  • Unna
  • 17.12.21
Sport
Die Gelsenkirchener Königsblauen ändern vorübergehend ihren Claim.

FC Schalke 04 ändert Claim
Impf Dich statt Wir leben Dich

In der aktuellen dynamischen Pandemielage ist das Impfen der beste Weg, sich und damit auch seine Mitmenschen vor einer schweren Infektion mit dem Coronavirus zu schützen - mit dieser Überzeugung änderte der FC Schalke 04 jetzt seinen Claim. Die Impfungen helfen, den Weg zurück zur Normalität zu finden - auch in den Fußballstadien, beschreibt der Fußballclub seine Motivation und unterstützt den Impfaufruf der Bundesregierung und großer deutscher Unternehmen: Ab sofort heißt es auf vorübergehend...

  • Gelsenkirchen
  • 13.12.21
Vereine + Ehrenamt
2011 war Herne weltweit die 1000. Stadt, die zur Fairtraide-Town ausgezeichnet wurde. Damit führte sie außerdem das gesamte Ruhrgebiet zum Titel.

Fairtrade Deutschland zeichnet Herne aus
Seit zehn Jahren Fairtrade-Town

Die Flagge der fairen Metropole Ruhr weht über Herne. Die Stadt wurde vor zehn Jahren als 1000. Stadt weltweit als internationale Fairtrade Town ausgezeichnet und ebnete damit auch den Weg zur Auszeichnung des gesamten Ruhrgebiets als Faire Metropole 2013. Am Mittwoch, 23. November, erhielt die Region erneut diesen Titel. Heute leben in der Fairen Metropole Ruhr bereits über 4,8 Millionen Menschen in insgesamt 39 Fairtrade-Towns und zwei Fairtrade-Kreisen. In den nächsten Tagen werden in vielen...

  • Herne
  • 25.11.21
  • 1
Blaulicht
Düsseldorf: Mach Dein Passwort stark! Eine telefonische Beratung führen die Experten für Prävention am Donnerstag, 18. November,  von 15.30 bis 17.30 Uhr unter Tel. 0211/870-5249 durch.

Düsseldorf: Präventionskommissariat bietet einen telefonischen Beratungstermin am 18. November an
"Mach dein Passwort stark!"

Im Rahmen der landesweiten Kampagne "Mach dein Passwort stark!" bietet das Präventionskommissariat der Polizei Düsseldorf auch im November einen telefonischen Beratungstermin an. Interessierte können sich zum Thema Passwortsicherheit, aber auch zu weiteren aktuellen Maschen der Täter im Bereich Cybercrime (z. B. Anrufe von falschen Mitarbeitern von Softwarefirmen) informieren und ihre Fragen stellen. Eine telefonische Beratung führen die Experten für Prävention am Donnerstag, 18. November,  von...

  • Düsseldorf
  • 16.11.21
Wirtschaft
Für das Klimabündnis: Landrat Ingo Brohl, Bürgermeister Thomas Ahls (Alpen), Bürgermeister Mike Rexforth (Schermbeck), Bürgermeister Dietmar Heyde (Rheinberg), Bürgermeister Heiko Schmidt (Sonsbeck), Bürgermeisterin Michaela Eislöffel (Dinslaken), Bürgermeister Ralf Köpke (Neukirchen-Vluyn), Bürgermeister Thomas Götz (Xanten), Bürgermeister Christoph Landscheidt (Kamp-Lintfort), Bürgermeisterin Ulrike Westkamp (Wesel), Bürgermeister Dirk Fleischhauer (Moers), Bürgermeister Dirk Haarmann (Voerde). (Das Foto wurde im Rahmen eines anderen Termins aufgenommen)

Gemeinsam fürs Klima im Kreis Wesel
Klimabündnis der Kommunen startet Kampagne

Die Zusammenhänge und Auswirkungen beim Thema Klimaschutz sind so komplex und vielfältig wie die Möglichkeiten, die sich jedem Einzelnen zum Mitmachen bieten. Um diese Möglichkeiten bekannter zu machen hat das Klimabündnis der Kommunen im Kreis Wesel die Kampagne „Gemeinsam fürs Klima“ ins Leben gerufen. Beim Auftakt der Klimakampagne war am 10. November neben den Vertretern der Kommunen und dem Kreis Wesel auch das KompetenzNetz.Energie vertreten. „Unser Ziel ist es, das Klimabündnis mit...

  • Wesel
  • 15.11.21
Vereine + Ehrenamt
Die Gleichstellungsbeauftragten, das Frauenforum, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse UnnaKamen Klaus Moßmeier, der Landrat und die Bürgermeister der zehn Kommunen gemeinsam zum Start der Kampagne "Gewalt kommt nicht ins Netz". Foto Anita Lehrke Kreis Unna
2 Bilder

Kreisweite Kampagne gegen Gewalt an Frauen
Gewalt kommt nicht ins Netz

Unna. Im Rahmen der landesweiten Aktionswoche gegen Gewalt an Frauen anlässlich des 25. November, Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen, stellen die Gleichstellungsbeauftragten und das Frauenforum im Kreis Unna eine Kampagne vor. Die Aktion trägt den Namen "Gewalt kommt nicht ins Netz" und wurde gemeinsam mit den Bürgermeistern der zehn Kommunen, Landrat Mario Löhr und den Sparkassen geplant und erarbeitet. Psychisch, sexualisiert, körperlich und längst digital: Gewalt stellt immer eine...

  • Unna
  • 29.10.21
Blaulicht
"Ich sag's deinen Eltern" steht auf dem Plakat des Notfallseelsorgers in Dortmund an der B 1. Es ist eines der Motive der Kampagne "DortmundGegenRaser".
2 Bilder

Polizei stellt Porsche des Chefs nach Verdacht auf illegales Auto-Rennen in Dortmund sicher
Fahrer sollte Neuwagen überführen

"#DortmundGegenRaser" heißt die Kampagne der Polizei und der Stadt gegen illegale Autorennen. Mitten auf der B1 stehen große Plakate mit deutlichen Botschaften, um auf die Gefahren aufmerksam zu machen. Ein beliebter Tatort ist der Wall rund um die Innenstadt. Hier fielen einem Streifenwagenteam der Polizei ein Porsche, ein BMW und zwei Mercedes am Montagabend auf. Alle vier Fahrer fuhren mit hohem Tempo über den Hohen Wall, wo ab 21 Uhr nur 30 km/h erlaubt sind. Mit diesem Tempolimit will die...

  • Dortmund-City
  • 05.10.21
Ratgeber
Mit der startenden Social Media-Kampagne „#duisburgimpft!“ möchte die Stadt dafür sorgen, dass sich die Bürger Duisburgs impfen lassen und die Impfmüdigkeit hinter sich lassen. Geimpfte Bürger werben dafür, sich impfen zu lassen.

#duisburgimpft: Stadt wirbt mit Kampagne für Corona-Impfung
„Wir können die Pandemie nicht aussitzen"

Die Impfbereitschaft nimmt landesweit ab und auch in Duisburg ist die Zahl der Erstimpfungen im Vergleich zu den vorherigen Monaten deutlich gesunken. Gleichzeitig stecken sich wieder mehr Menschen mit COIVD19 an, was unter anderem an der Verbreitung stark infektiöser Virusmutationen wie zum Beispiel der Deltavariante liegt. Mit der startenden Social Media-Kampagne „#duisburgimpft!“ möchte die Stadt Duisburg erneut dafür sensibilisieren, wie wichtig eine Corona-Impfung im Kampf gegen die...

  • Duisburg
  • 17.08.21
Ratgeber
 In der Kampagne "fragEltern" melden sich Eltern drogenabhängiger Kinder zu Wort.

K.I.S.S. und Suchthilfe informieren
Kampagne „fragEltern“ kommt nach Unna

Kreis Unna. In der Kampagne "fragEltern" melden sich betroffene Eltern von drogenabhängigen Kindern zu Wort und werben für Unterstützungsangebote. Am Samstag, 14. August, findet ein Aktionstag in Unna statt, der von einem Elternkreis aus Lünen maßgeblich mitgestaltet wird. Darauf weisen die Kontakt- und InformationsStelle für Selbsthilfegruppen (K.I.S.S.) des Kreises Unna und die gGmbH für Suchthilfe hin und laden zum Vorbeischauen ein. Die Kampagne "fragEltern" der Arbeitsgemeinschaft der...

  • Unna
  • 05.08.21
Vereine + Ehrenamt
Schüler der Klasse 3d Regenbogenschule an der Ottostraße in Marxloh präsentieren die Bücherspenden, zusammen mit Schulleiter Haris Kondza, Ingrid Brommodt von Selbst.Los!, Bildungsdezernentin Astrid Nese, Oliver Hülsmann, stellvertretender Leiter des Amtes für Schulische Bildung, Annelie Stascheit, Vorsitzende der Selbst!Los Kulturstiftung und Annegret Angerhausen-Reuter, Vorsitzende des Lions-Club Duisburg-Concordia (von links).

Lions-Club Duisburg-Concordia und Kulturstiftung Selbst.Los! organisieren Bücherspenden
Kinder brauchen Bücher

Der Lions-Club Duisburg-Concordia organisiert die Verteilung von Kinderbüchern für sozial benachteiligte Kinder. Die Bücher werden der Kulturstiftung Selbst.Los! aus Mülheim hierzu von Verlagen zur Verfügung gestellt. Für diese Aktion wurden Duisburger Grundschulen und Kindergärten angeschrieben und 7.500 neue Kinderbücher an Kinder aus 27 Kindergärten und Grundschulen verteilt, die ihr Buch nun in den Sommerferien lesen konnten. Einige Exemplare der Bücher wurden den Kindern der...

  • Duisburg
  • 03.08.21
  • 1
  • 2
Ratgeber
Düsseldorf: Oberbürgermeister Dr. Stephan Keller (r.) und Stadtdirektor Burkhard Hintzsche mit den neuen Motiven "Impfen für alle" und "Impfen to Go" der Kampagne, mit der unter 40-Jährige zum Impfen animiert werden sollen.

Düsseldorf: Stadt appelliert vor allem an jüngere Menschen, sich gegen das Coronavirus impfen zu lassen
Kampagne zum Impfen ab sofort online und im Stadtgebiet sichtbar

"Impfen für alle" und "Impfen to Go" lauten die neuen Motive einer Kampagne, mit der sich die Landeshauptstadt Düsseldorf nun explizit an unter 40-Jährige wendet und sie zum Impfen animieren möchte. Zuletzt betrafen fast 70 Prozent der Neuinfektionen Menschen im Alter zwischen 10 und 40 Jahren. Um die Impfbereitschaft - allgemein, aber vor allem auch in der jüngeren Zielgruppe - zu erhöhen, stehen im Stadtgebiet neben dem Impfzentrum in der Merkur Spiel-Arena auch dezentrale Impfstellen und ein...

  • Düsseldorf
  • 29.07.21
Ratgeber
2 Bilder

Aktionstag der Frauenberatungsstelle Dortmund in der Dortmunder Innenstadt
Pinke Botschaften gegen sexualisierte Gewalt

Um auf das Problem von sexualisierter Gewalt aufmerksam zu machen, initiierte die Frauenberatungsstelle Dortmund im Mai 2019 die Kampagne „nein heißt nein“. Nach dem Lockdown veranstalteten die Mitarbeiterinnen der Frauenberatungsstelle nun erstmals einen Aktionstag in der Dortmunder Innenstadt. Am 21. Juli waren sie von 10.00 - 16.00 Uhr mit einem Infostand am zentralen "Platz von Netanya" vertreten. Um darüber hinaus eine Sichtbarkeit für das Thema sexualisierte Gewalt zu schaffen, wurde der...

  • Dortmund-City
  • 29.07.21
Blaulicht

Kampagne "Wir in Dortmund" gegen Antisemitismus
Aus Angst Glauben verstecken

21 Dortmunderinnen und Dortmunder aus unterschiedlichen Bereichen des öffentlichen Lebens und NRW-Innenminister Herbert Reul beteiligen sich an einer Kampagne der Dortmunder Polizei gegen Antisemitismus jedweder Form. Denn es gibt jüdische Mitbürgerinnen und Mitbürger, die aus Angst vor Übergriffen ihren Glauben und damit einen Teil ihrer Identität verstecken - und das im Jahr 2021. Polizeipräsident Gregor Lange: "Wir haben enge Kontakte zur jüdischen Gemeinde hier in Dortmund. Wenn ich höre,...

  • Dortmund-City
  • 11.07.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.