Alles zum Thema Kampfmittelräumdienst

Beiträge zum Thema Kampfmittelräumdienst

Ratgeber

Entschärfung heute, Mittwoch, 17 Uhr
Bombe in Holten gefunden

Bei Kampfmittelräumarbeiten ist heute, 29. Mai 2019, in Holten eine englische Fünfzentner-Bombe gefunden worden, die heute um 17 Uhr vom Kampfmittelbeseitigungsdienst der Bezirksregierung entschärft wird. Im Umkreis von 250 Metern von der Fundstelle befinden sich keine Wohnungen, die evakuiert werden müssen, lediglich ein kleiner Teil des Oxea-Werkes-Ruhrchemie muss geräumt werden. StraßensperrungenAb 16.30 Uhr werden folgende Straßenabschnitte gesperrt: die Kurfürstenstraße vom...

  • Oberhausen
  • 29.05.19
Blaulicht
geschafft... Oberirdisch kaum was zu sehen nach der erfolgreichen Sprengung der 250kg-Bombe! Da kann man nur dem Kampfmittelräumdienst nur gratulieren! Tolle Leistung! Foto:Feuerwehr Bochum
10 Bilder

Feuerwehr-Chef Simon Heußen informierte gerade...
Kampfmittelverdacht in Hofstede - Bombenfund bestätigt. -- Nachtrag : Alles gutgegangen! Siehe Anhang unten...

An der Bergmannstraße in Hofstede hat der Kampfmittelräumdienst der Bezirksregierung eine britische 250 Kilo-Bombe (5 Zentner) freigelegt. Das Kampfmittel verfügt über einen Säure-Langzeitzünder und muss noch heute entschärft werden. Der genaue Evakuierungsradius wird derzeit mit dem Kampfmittelräumdienst abgestimmt, muss aber voraussichtlich auf mindestens 600 Meter erweitert werden. Ab sofort ist das Bürgertelefon der Stadt Bochum unter 910 - 5555 erreichbar. Weiterer...

  • Herne
  • 02.05.19
  •  9
LK-Gemeinschaft

Gedanken nach Entschärfung
Kampfmittelräumdienstkantine gefällig?

Schon wieder hat Wesel eine Bombenentschärfung überstanden. Grund genug, sich mal — in Anbetracht der Häufung dieser notwendigen Einsätze — zu überlegen, ob die Weseler Bürgerinnen und Bürger dem Kampfmittelräumdienst nicht mal eine eigene Kantine im ehemaligen Saturn einrichten wollten. So oft, wie der in letzter Zeit anrücken muss, würde das fast schon an der positiven Seite einer ausgefeilten Kosten-Nutzen-Relation kratzen. In Wesel werden ja mittlerweile mehr Bomben gefunden, als...

  • Wesel
  • 17.04.19
  •  2
LK-Gemeinschaft
Immer wieder werden bei Sondierungsbohrungen Bomben gefunden und entschärft. In der Regel ohne Probleme.
2 Bilder

Bombenfund
In Mülheim-Dümpten sind 4300 Menschen betroffen

Im Bereich Bänkskenweg 35, 37 wurde am Morgen im Rahmen von Nachsuchmaßnahmen eine englische Fünf-Zentner-Bombe aus dem zweiten Weltkrieg gefunden. Der "Blindgänger" wird in Abstimmung mit dem Kampfmittelbeseitigungsdienst der Bezirksregierung Düsseldorf in den heutigen Abendstunden, am 4. April, entschärft. Geplant ist die Entschärfung gegen 19 Uhr. Es sind umfangreiche Evakuierungs- und Absperrmaßnahmen erforderlich. Es wird eine entsprechende Hotline bei der Stadtverwaltung eingerichtet...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 04.04.19
Ratgeber

Sondierung am Bänkskenweg
Keine akute Gefahr durch Bombenblindgänger

Die Sondierungsbohrungen auf der Suche nach Blindgängern am Bänkskenweg stockt. Der Bohrtrupp wurde vom Kampfmittelbeseitigungsdienst abgezogen, da dieser an einer anderen Stelle eingesetzt werden muss. In der kommenden Woche werden weitere Suchmaßnahmen durchgeführt, um festzustellen, ob sich im Bereich Bänkskenweg 35 und 37 ein Fliegerbombenblindgänger aus dem 2. Weltkrieg befindet.

  • Mülheim an der Ruhr
  • 26.03.19
Ratgeber
Eine ganz Woche früher als geplant kann die Sperrung der Beisenstraße in Ellinghorst bereits am Freitag, 15. März, wieder aufgehoben werden.

Es wurde keine Bombe gefunden
UPDATE!!! Sperrung der Beisenstraße in Gladbeck-Ellinghorst wird erst am Samstag wieder aufgehoben

Ellinghorst. Das wird ganz viele gestresste Autofahrer mächtig freuen: Bei der Überprüfung der beiden Verdachtspunkt auf der Beisenstraße in Ellinghorst durch die Experten vom Kampfmittelräumdienst kann bereits jetzt Entwarnung gegeben werden: Es wurden keine Kampfmittel im Erdreich gefunden! Dies hat nun zur Folge, dass die Beisenstraße, die eigentlich bis zum 22. März gesperrt bleiben sollte, deutlich früher wieder für den Straßenverkehr freigegeben werden kann! Nach Angaben der Stadt...

  • Gladbeck
  • 14.03.19
  •  2
Ratgeber

Zweiter Bombenfund in Duisburg-Beeckerwerth – Hoffsche Straße/Thyssenkrupp-Gelände
Entschärfung ebenfalls erfolgreich!

Update 22.51 Uhr:Die englische Fünf-Zentner-Bombe mit einem Aufschlagzünder wurde um 22.48 Uhr erfolgreich entschärft. Die Sperren sind aufgehoben. Es war übrigens eine Premiere, dass in Duisburg an zwei verschiedenen Orten zwei Bomben hintereinander erfolgreich entschärft wurden. In Duisburg-Beeckerwerth auf dem Thyssenkrupp-Gelände, Hoffsche Straße, wurde - nach der Bombe in Neuenkamp - ebenfalls heute eine englische Fünf-Zentner-Bombe mit einem Aufschlagzünder bei Baggerarbeiten...

  • Duisburg
  • 13.03.19
Ratgeber

Bombenfund in Duisburg-Neuenkamp, Essenberger Straße
Bombe erfolgreich entschärft - alle Sperrungen werden aufgehoben!

Update,  20.56 Uhr:Die Bombe wurde um 20.55 Uhr erfolgreich entschärft! Die Sperrungen der Straßen sowie der Autobahn werden jetzt aufgehoben. Zur Entwarnung werden die städtischen Sirenen in Neuenkamp zu hören sein. Voraussichtlich ab 22 Uhr wird mit der Entschärfung der zweiten Bombe in Beeckerwerth begonnen.  Update, 20.17 Uhr:Die Entschärfung hat um 20.15 Uhr begonnen. Update 19.07 Uhr:Die Vorbereitungen für die geplante Entschärfung um 20 Uhr laufen nach Plan. Vor Ort sind...

  • Duisburg
  • 13.03.19
  •  1
  •  1
Ratgeber
Vom 11. bis voraussichtlich 22. März bleibt die Beisenstraße in Ellinghorst voll gesperrt. Vor Ort müssen Experten der Kampfmittelbeseitigung zwei Verdachtspunkte betreffs eventueller Bomben-Blindgänger aus dem 2. Weltkrieg überprüfen.

Bomben-Blindgänger auch in Ellinghorst?
Gladbecker Beisenstraße wird komplett gesperrt

Ellinghorst. Im Zuge der geplanten Straßenbauarbeiten auf der Beisenstraße in Ellinghorst müssen zwei so genannte "Verdachtspunkte" untersucht werden, um eine mögliche Gefährdung durch Blindgänger aus dem 2. Weltkrieg auszuschließen. Einer der Verdachtspunkte liegt allerdings mitten in der Fahrbahn der Beisenstraße in Höhe der Firma Surteco (Döllken). Dies hat nun eine Vollsperrung der Beisenstraße in beide Fahrtrichtungen zur Folge. Die Sperrung beginnt am kommenden Montag, 11. März, und...

  • Gladbeck
  • 07.03.19
Blaulicht
Der hier auf der städtischen Karte schwarz eingezeichnete Evakuierungsradius im Kreis von 500 Metern um die Blindgänger-Fundstelle an der Derner Straße 462 im Kirchderner Osten reicht von der B236 im Südwesten bis auf  das Gneisenau-Areal in Derne im Norden.

AKTUALISIERUNG: Blindgänger an der Derner Straße 462 entschärft
Kampfmittelexperte Rainer Woitschek war an seinem Geburtstag erfolgreich

AKTUALISIERUNG: Kampfmittelexperte Rainer Woitschek von der Bezirksregierung Arnsberg hat am Mittwochabend (20.2.) - an seinem Geburtstag - einen 500 Kilogramm schweren britischen Fliegerbomben-Blindgänger in Höhe Derner Straße 462 im Kirchderner Osten entschärft. Von den erforderlichen Evakuierungsmaßnahmen im 500-Meter-Radius um den Fundort, die gegen 18.15 Uhr beginnen sollten, waren laut Stadt rund 1000 Anwohnerinnen und Anwohner in Kirchderne und Derne betroffen. 85 Personen kamen...

  • Dortmund-Nord
  • 20.02.19
Blaulicht
Sichtlich erfreut wirkt der Gladbecker Kampfmittelräumer Uwe Pawlowski vom Kampfmittelräumdienst Arnsberg, nachdem er die erfolgreiche Demontage des Aufschlagszünders in Händen hält und so bei den Bürgern und allen Beteiligten für Erleichterung sorgte. FETTES DANKE !!!
19 Bilder

250 Kg Fliegerbombenentschärfung am Dietrich-Bonhoeffer-Haus
Kampfmittelräumer Uwe Pawlowski und sein Team waren gegen 14.30 Uhr erleichtert

Gladbeck, 09. 02. 2019 - Gegen 14.00 Uhr konnte nach Evakuierung in einem Umkreis von ca. 250 Metern um die Bombenfundstelle an der Christuskirche in Stadtmitte mit der Entschärfung einer 5-Ztr.-Fliegerbombe durch Kampfmittelräumer Uwe Pawlowski und seinem Team begonnen- und gegen ca. 14.30 Uhr erfolgreich beendet werden. Um die Ost-Außenseite des Barbara-Hospitals nicht räumen zu müssen, wurden faltbare, faserverstärkte Polyester-Wassertanks in 4 Containern mit je 25.000 Ltr. Wasser...

  • Gladbeck
  • 09.02.19
  •  7
  •  2
Blaulicht
3 Bilder

Explosiver Fund
Schatzsucher finden Granaten in Wulfen / Sprengung am Sonntagmorgen

Wulfen. Am Sonntagmorgen mussten das Ordnungsamt der Stadt, die Feuerwehr Dorsten und der Kampfmittelbeseitigungsdienst in den Ortsteil Wulfen ausrücken. Der Grund: Es wurden zwei Granaten gesprengt. Sogenannte Sondengänger, die mit einem Metalldetektor gezielt nach alten Schätzen im Boden suchen, hatten zwei Gewehrgranaten in einem Waldstück zwischen der Frankenstraße und der B 58 aufgespürt. Da diese Gewehrgranaten sehr instabil gewesen seien und nicht transportiert werden durften, wurde...

  • Dorsten
  • 03.02.19
Ratgeber
In einem Umkreis von 250 Meter rund um den Bomben-Fundort wird am Samstag, 9. Februar, ein "Sperrbezirk" eingerichtet.

Teile der nördlichen Innenstadt gehören zum Sperrbezirk und müssen evakuiert werden
Britische Fünf-Zentner-Bombe in Gladbeck-Mitte wird am 9. Februar entschärft

Gladbeck. Wie aus dem Gladbecker Rathaus gemeldet wird sind die Planungen für die Bombenentschärfung am Samstag, 9. Februar, im Bereich des Dietrich-Bonhoeffer-Hauses in Stadtmitte abgeschlossen. Demnach wird das Gebiet ab 12 Uhrin einem Umkreis von 250 Metern um die Bombe voll gesperrt. Auch der Willy-Brandt-Platz und Teile der Innenstadt fallen in den Sperrbereich. An insgesamt 16 Sperrstellen werden Kolleginnen und Kollegen der Stadtverwaltung gemeinsam mit der Polizei vor Ort sein....

  • Gladbeck
  • 31.01.19
Ratgeber
Gefährliche Relikte aus dem Zweiten Weltkrieg finden sich immer wieder im Ruhrgebiet. An der Postallee werden zur Zeit Verdachtsfälle untersucht.

Kampfmittelräumdienst sucht an der Postallee
Mögliche Fliegerbomben in Gladbeck: Zwei Verdachtspunkte bestätigen sich nicht

Aktuell werden an der Postallee mehrere Verdachtspunkte durch den Kampfmittelräumdienst im Umfeld des Dietrich-Bonhoeffer-Hauses untersucht. Die ersten Untersuchungen führten zu beruhigenden Ergebnissen. Die Bezirksregierung teilte der Stadtverwaltung nun mit, dass sich die beiden Verdachtspunkte im Straßenbereich der Postallee nicht bestätigt haben und an dieser Stelle somit keine Kampfmittel im Boden liegen. Abzuwarten bleibt, was die Überprüfung der zwei weiteren Verdachtspunkte auf dem...

  • Gladbeck
  • 23.01.19
Ratgeber

Kampfmittelräumdienst untersucht Kanalbaustelle
Gladbeck: Postallee wird für drei Wochen voll gesperrt

Ab Montag, 7. Januar, wird die Postallee im Abschnitt Kreisverkehr bis zur Kreuzung Mittelstraße im Zuge der dortigen Kanalbauarbeiten komplett gesperrt. Für die im Rahmen der Baumaßnahme durchzuführende Untersuchung mehrere Verdachtspunkte durch den Kampfmittelräumdienst im Umfeld des Dietrich-Bonhoeffer-Hauses muss die Postallee in diesem Bereich vollständig gesperrt werden. Die Kanalbauarbeiten laufen während der Kampfmitteluntersuchung weiter. Eine konkrete Kampfmittelgefährdung liegt...

  • Gladbeck
  • 03.01.19
Blaulicht
Am Montagnachmittag (26. November) entschärften Einsatzkräfte des Kampfmittelräumdienstes in einer Gewerbehalle am Westring eine britische Fünf-Zentner-Bombe. Bildquelle: Stadt

Einsatz
Bombe am Westring erfolgreich entschärft

Am Montagnachmittag (26. November) haben Einsatzkräfte des Kampfmittelräumdienstes in einer Gewerbehalle am Westring eine britische Fünf-Zentner-Bombe unschädlich gemacht. Nach Bohrungen am Bombenverdachtspunkt stand fest, dass es sich um einen Bombenblindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg handelte. Er war in mehrere Teile zerschellt aufgefunden worden, und das Bombenteilstück mit Aufschlagzünder und Sprengstoff musste entschärft werden. Straßensperrungen etwa am Westring oder an der Herner...

  • Castrop-Rauxel
  • 27.11.18
Ratgeber

Kampfmittelräumdienst ab 5. November im Einsatz
Bauprojekt in Mülheim führt zu Verkehrseinschränkungen in Essen

Aufgrund geplanter Baumaßnahmen werden ab Montag, 5. November, im Bereich der Zeppelinstraße in Mülheim an der Ruhr (Höhe Hausnummer 115) durch den Kampfmittelbeseitigungsdienst der Bezirksregierung Düsseldorf Sondierungsbohrungen durchgeführt, um ganz sicher zu gehen, dass sich im Boden keine Fliegerbombenblindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg befinden. Das teilt die Stadtverwaltung Essen mit und ergänzt, dass aus Richtung Essen  die Verkehrsteilnehmer schon ab Flughafen Essen/ Mülheim...

  • Essen-Süd
  • 01.11.18
Blaulicht
Bauarbeiter, die im Moment den neuen Aldi-Markt bauen, entdeckten eine alte Flak-Granate.

Im Weltkrieg vergessen?
Bauarbeiter finden alte Flak-Granate

Schrecksekunde am Montagmorgen an der Viktoriastraße: Bauarbeiter entdeckten in der Erde am Aldi-Neubau ein Weltkriegs-Relikt. Die Arbeiter reagierten sofort und riefen die Feuerwehr, die wiederum informierte das Ordnungsamt der Stadt Lünen. Experten des Kampfmittelbeseitigungsdienstes rückten am Ende an und sicherten den verdächtigen Fund: Im Erdreich in einer Baugrube lag eine alte Flak-Granate. "Kein Blindgänger", so Benedikt Spangardt, Pressesprecher der Stadt Lünen, im Gespräch mit dem...

  • Lünen
  • 29.10.18
  •  1
Ratgeber

Update 2: Bombe in Duisburg-Homberg erfolgreich entschärft!

Update 2 : Die Bombe wurde um 17.19 Uhr erfolgreich von Feuerwerker Frank Höpp und seinem Team entschärft. Die Sperrungen werden aufgehoben. Aufgrund der geringen Personenzahl (1 Einwohner) wird heute keine Sirene zur Entwarnung zu hören sein. Update 1: Die Entschärfung der amerikanischen Zehn-Zenter-Bombe in Duisburg-Homberg hat pünktlich um 17 Uhr begonnen. In Homberg wurde bei Auskiesungsarbeiten eine amerikanische Zehn-Zentner-Bombe mit einem Aufschlagzünder im Rheinvorland...

  • Duisburg
  • 18.10.18
  •  2
  •  2
Politik
Das Uedemer Rathaus wurde evakuiert. Foto: NRZ-Archiv

Evakuierung des Uedemer Rathauses: Bürger wollte Kampfmittel einfach abgeben

Heute wurde gegen 9 Uhr das Rathaus der Gemeinde evakuiert. Hintergrund war die Absicht eines Bürgers, aufgefundene Kampfmittel der Gemeindeverwaltung zu übergeben. Die Mitarbeiter der Verwaltung haben daraufhin unverzüglich die Evakuierung eingeleitet und den Bereich um das Rathaus entsprechend abgesperrt. Dadurch, dass der zuständige Kampfmittelräumdienst zügig vor Ort gewesen ist, war das Rathaus bereits nach 45 Minuten wieder begehbar und geöffnet. Nichts anrühren Zu diesem Anlass weist...

  • Goch
  • 27.09.18
Ratgeber
Symbolfoto Bombenfund

5-Zentner-Bombe ohne Zünder in Duisburg-Hochfeld gefunden: Entwarnung!

Bei der Anlieferung eines Erdhaufens durch einen LKW an eine große Stahlfirma in Duisburg-Hochfeld wurde ein bombenähnlicher Gegenstand entdeckt, so dass Polizei, Feuerwehr und das Bürger- und Ordnungsamt alarmiert wurden. Letztendlich stellte der Kampfmittelbeseitigungsdienst (KBD) der Bezirksregierung Düsseldorf vor Ort fest, dass es sich zwar um eine 5-Zentner-Bombe aus dem zweiten Weltkrieg handelte. Da die Bombe jedoch ohne Zünder war, konnte Entwarnung gegeben werden. Der Bombenkörper...

  • Duisburg
  • 20.09.18
  •  1
  •  3
Überregionales
Liegt ein Blindgänger auf dem Grundstück?

Herdecke: Liegt auf Grundstück am Gerhart-Hauptmann-Weg ein Blindgänger?

Vor einigen Wochen wurde ein sogenannter Blindgängerverdachtspunkt auf einem Grundstück am Gerhart-Hauptmann-Weg bei einer routinemäßigen Überprüfung im Zuge von geplanten Leitungserneuerungen der DONetz festgestellt. Eine Oberflächendetektion und ein Georadarbericht gaben keinen weiteren Aufschluss über eine Kampfmittelbelastung, so dass jetzt als nächste Maßnahme in der ersten Woche der Herbstferien eine Bohrlochdetektion durchgeführt wird. Sollte sich der Verdacht auf einen Blindgänger...

  • Herdecke
  • 17.09.18
Ratgeber
Letztes Jahr im Dezember fand eine Evakuierung nach Bombenfund in der Straße „Eichenplatz“ statt. Foto: LK-Archiv

Achtung: Evakuierung während der Bombenentschärfung in Bergkamen!

Am heutigen Montag wurde im Rahmen einer Baumaßnahme in der Karl-Liebknecht-Straße festgestellt, dass dort noch eine Fliegerbombe aus dem 2. Weltkrieg liegen könnte. Um eine gefahrenlose Entschärfung zu gewährleisten, werden die Bewohner im Umkreis eines Radius von 250 Meter um den Bombenfundort evakuiert. Der Fundort liegt mittig zwischen der Ebertstraße und der Landwehrstraße, so dass im Falle der Bestätigung des Bombenfundes nach Aufgrabung des Kampfmittelbeseitigungsdienstes die...

  • Kamen
  • 10.09.18
  •  1
Überregionales
Der Bombenfund an der Stadtgrenze Dorsten/Haltern beschäftigte Polizei, Ordnungsamt und Kampfmittelräumdienst.
4 Bilder

Landwirt findet bei Feldarbeiten britische Brandbombe im Acker

Wulfen. Der Fund einer britischen Brandbombe bei Feldarbeiten auf einem Acker an der Frankenstraße im Bereich der Stadtgrenze zwischen Dorsten-Wulfen und Haltern-Lippramsdorf riefen am Samstagmittag einige Behörden auf den Plan. Ein Landwirt hatte das Relikt aus dem zweiten Weltkrieg eher zufällig bei Erdarbeiten entdeckt. Gegen 13 Uhr wurde dann zunächst die Polizei zur Fundstelle gerufen. Die hinzugerufene Feuerwehr Dorsten verständigte das Ordnungsamt und den Kampfmittelräumdienst....

  • Dorsten
  • 10.09.18