Kamptal

Beiträge zum Thema Kamptal

Natur + Garten
Marius Wolf mit einer abgestorbenen Rotbuche: Der Baum war definitiv zu weit in den Boden eingelassen worden
3 Bilder

Azubis der Firma Knappmann setzen 36 neue Eichen
Alles wieder komplett im Schönebecker Hochzeitswäldchen

Der Großteil der Bäume im Schönebecker Hochzeitswäldchen gedeiht prächtig. Trotz der heißen Sommer, die hinter ihnen liegen. 36 der 2015 gepflanzten Buchen sind jedoch nicht angegangen. Dank tatkräftiger finanzieller und personeller Unterstützung der Firma Knappmann Garten- und Landschaftsbau sind die Lücken im Wäldchen nun aber wieder geschlossen. von Christa Herlinger An einem Vormittag wurden die kleinen Eichen auf dem Gelände nachgepflanzt. Bauleiter Marius Wolf hatte als Verstärkung zwei...

  • Essen-Borbeck
  • 01.04.20
Überregionales
An den Geburtstag (23.11.2015) der kleinen Anna-Charlotte erinnert der zweite Baum der Familie Krisch. Foto: Gorges
6 Bilder

Vierzig junge Buchen üben Standfestigkeit

Mit dem Buchenwäldchen im Kamptal hat alles angefangen. Seit fast dreißig Jahren setzt sich Klaus Diekmann, Ratsherr für Schönebeck, unermüdlich dafür ein, dass Bäume gepflanzt werden - tausend sind es in den ganzen Jahren geworden, die ihre Heimat in Schönebeck gefunden haben. Von Doris Brändlein „Ich fürchte, die vierzig Bäume, die wir heute im Mehrgenerationenwald pflanzen, sind vorerst die letzten, da wir keine Flächen mehr zur Verfügung haben“, merkt er etwas traurig an. Und schon eilt er...

  • Essen-Borbeck
  • 21.03.16
Überregionales
Viele Paare kamen an die Heißener Straße, um Teil des Hochzeitswalds zu werden.
8 Bilder

Fest verwurzelt in Schönebeck

Was ziemlich unscheinbar begann, ist heute aus Schönebeck nicht mehr wegzudenken. Bei der diesjährigen Baumpflanzaktion soll ein Hochzeitswald entstehen – mithilfe von jungen und älteren Paaren. So feiern Werner und Marianne Neumann ihre Eiserne Hochzeit. Auch in den nächsten Jahren wird die lange umstrittene Fläche weiter aufgeforstet. Seit mehr als drei Jahrzehnten pflanzt CDU-Ratsherr Klaus Diekmann Bäume im Stadtteil. Früher, meint Karl-Georg Maurer, ein Mitstreiter der ersten Stunde, habe...

  • Essen-Borbeck
  • 18.03.14
Natur + Garten
Der Wildschutzzaun hat sich gegen die Maschendraht- und Metall-Varianten durchgesetzt. Er soll sich gut in die Umgebung einfügen.
2 Bilder

Wildschutzzaun fürs Essener Kamptal

Ortsbegehungen, Gutachten, Kostenkalkulationen, Rechtslehre, kontroverse Diskussionen, lebhafte Bezirksvertretungssitzungen und strittige Berichterstattungen - das Schönebecker Buchenwäldchen und sein Schutz forderte den Beteiligten und Betroffenen in den vergangenen Monaten alles ab. Am Ende sorgt ein Wildschutzzaun für Einigkeit aller Lager. „Wir haben einen guten Kompromiss gefunden“, lobte Ulrich Schulte-Wieschen (SPD Dellwig) die Ergebnisse einer Arbeitsgruppe, welche auf Vorschlag von...

  • Essen-Borbeck
  • 23.04.13
Politik
Daniela Kämper, SPD. Foto: Archiv

Buchenwäldchen mit oder ohne Zaun?

Trotz des Bundesgerichtshofurteils zu Haftungsfragen hält „Grün & Gruga“ an der Errichtung eines Zauns um das Schönebecker Buchenwäldchen fest. SPD und CDU sind sich in der Frage uneinig. „Im Naturschutzgebiet hat außer den dort lebenden Tieren und Pflanzen niemand etwas zu suchen“, betont Daniela Kämper, SPD-Ratsfrau für Schönebeck und Bedingrade. Der Naturschutz stehe noch vor dem Sicherheitsaspekt, somit unterstütze man das Zaun-Vorhaben. Angesichts 30.000 Euro, welcher der Schutz des...

  • Essen-Borbeck
  • 14.12.12
Politik
Anfang des Jahres wurden noch Pläne geschmiedet - wie hier bei einer Ortsbegehung der lokalen Politik. Foto: Winkler

Kein Zaun für das Buchenwäldchen

„Der Zaun ist gestoppt“, weiß Klaus Diekmann, Vorsitzender des CDU-Ortsverbandes Schönebeck, und ist selbst anfangs von der neuen Entwicklung platt. Denn am Ende steht im Falle Kamptal, der monatelange Diskussionen und Ortsbegehungen nach sich zog (Foto, wir berichteten), alles wieder auf Anfang. Trotz Dirtbikern, spielender Kinder, abseits der Wege laufender Fußgänger und unvorsichtiger Hundebesitzer wird es vorerst keinen Zaun für das Buchenwäldchen geben. Möglich macht es ein neues...

  • Essen-Borbeck
  • 19.10.12
Politik
Ein Lebensraum für Vögel und Insekten. Foto: Winkler
3 Bilder

Kamptal ist von Abholzung bedroht

Quer durch den Lebensraum von alten Buchen und brütenden Spechten führen im Kamptal die Wege der „Dirtbiker“. Das ist nicht nur illegal, sondern für Mensch wie Natur gleichermaßen gefährlich. Die Sensibilisierung der Bürger und ein Gutachten sollen nun helfen, die Situation zu entschärfen. „Es macht den jungen Leuten einfach Spaß, durch die Altholzflächen zu fahren“, weiß Roland Haering von Grün und Gruga. Die Extremsportler suchen die unwegsamen Strecken. Vor allem auch mangels Alternativen,...

  • Essen-Borbeck
  • 08.03.12
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.