Alles zum Thema Kana

Beiträge zum Thema Kana

Vereine + Ehrenamt
Die Schlafsäcke, die bis maximal -23 Grad Celsius winterfest sind, nahmen (v.l.): Klaus-Dieter Rohe und Alexandra Gehrhardt („bodo“) entgegen von Lars Krause (Amazon Logistik), Katrin Lauterborn (Gast-Haus statt Bank), Alexandra Schürkmann und Jasna Rethmann (Amazon Logistik) sowie Ursula Wierling (Kana).

Amazon Logistik spendet Wärmendes im Winter für Obdachlose in Dortmund
100 Schlafsäcke für Menschen in Not

Ein warmer Schlafsack ist im jetzt Winter überlebensnotwendig für Menschen, die draußen schlafen. Regelmäßig rufen darum die Kana Suppenküche, das Gast-Haus und „bodo“ zu Schlafsackspenden auf. Amazon Logistik Dortmund hat den Einrichtungen 100 neue winterfeste Schlafsäcke gespendet. Denn die drei Initiativen geben das ganze Jahr über Schlafsäcke an Menschen aus, die ohne festen Wohnsitz sind. Jetzt im Winter erhöht sich ihr Bedarf „zum einen, weil wir es mit mehr Menschen zu tun haben, die...

  • Dortmund-City
  • 03.01.19
  • 32× gelesen
Vereine + Ehrenamt
Zur Mahnwache rief die Kana Suppenküche am Europabrunnen auf.

Kana Suppenküche kämpft gegen Armut

Den Kampf gegen die Armut rückte die Kana Suppenküche am gleichnamigen Uno-Tag in der Fußgängerzone in den Fokus. Mit Transparenten trafen sich Mitarbeiter und Helfer zur Mahnwache an der Kleppingstraße. "Vertreibung ist keine Lösung" stand auf einem Transparent, mit dem Kana auf die Ausgrenzung Obdachloser aufmerksam machte. An der Mallinckrodtstraße 114 kocht Kana in der der Dortmunder Nordstadt fünf Mal die Woche warme Suppe für Bedürftige und lädt sie zum Mittagessen ein. Bis zu 300...

  • Dortmund-City
  • 20.10.14
  • 211× gelesen
Politik
Freitag Nachmittag geht's für die Mitarbeiter der Kana Suppenküche nach dem Kochen in die City zur Mahnwache.

Mahnwache am Tag zur Bekämpfung der Armut

Am UNO-Welttag zur Bekämpfung der Armut am Freitag, 17. Oktober 2014 lädt die Kana-Suppenküche um 17 Uhr ein zu einer Mahnwache am Europabrunnen, Kleppingstrasse. Unter dem Motto "Vertreibung ist keine Lösung!" soll auf die zunehmende Vertreibung und Ausgrenzung obdachloser Menschen in Europa und in Dortmund aufmerksam gemacht werden.

  • Dortmund-City
  • 14.10.14
  • 126× gelesen
  •  1
  •  2
Politik
Aktuelle Ausgabe des Straßenmagazins bodo: „Das Leben ist doch keine Sondergenehmigung“: In seiner Oktoberausgabe stellt „bodo“ Elias und Luis vor, die als „Guaia Guaia“ seit drei Jahren unterwegs sind: ohne Wohnung, nur mit Instrumenten, Verstärker, Laptop und ihren Schlafsäcken. Ihre Straßenkonzerte werden meist von der Polizei beendet, doch inzwischen entern sie auch große Bühnen.

bodo, Kana-Suppenküche & Gasthaus statt Bank fordern Erhalt von Cafe Berta - ungewöhliche politische Allianz ebenfalls fürs Berta

Das Cafe Berta, der zumindest bei der Einrichtung nicht ganz unumstrittene "Saufraum" in der Dortmunder Nordstadt, ist von der Schließung bedroht, obwohl auch einstige Gegner inzwischen den Erfolg anerkennen. Die Betreiber möchten das Projekt sehr gern fortführen. Sie erhalten hier Unterstützung von den angesehenen Dortmunder Organisationen Ökumenische Wohnungslosen-lnitiative “Gast-Haus statt Bank”, bodo – Das Straßenmagazin
 sowie von Kana – Dortmunder Suppenküche, die in einem gemeinsamen...

  • Dortmund-City
  • 23.10.13
  • 309× gelesen
  •  1
Politik
Die Suppenküche Kana lädt am Donnerstag ein, den Kreuzweg der Armut mitzugehen.

Kreuzweg der Armut

Am Donnerstag, 17. Oktober , dem UNO-Welttag zur Bekämpfung großer Armut, lädt die Suppenküche Kana zu einem „Kreuzweg der Armut" durch die Stadt ein. Treffpunkt ist um 12 Uhr das Mahnmal für Sinti und Roma an der Weißenburgerstraße/Ecke Gronaustraße. An verschiedenen Stationen soll an Armut und Unrecht erinnert werden. Weitere Stationen sind das Büro von BODO am Schwanenwall, die Reinoldikirche und die Deutsche Bank an der Betenstraße. Gegen 15 Uhr endet der Weg vor dem Rathaus am...

  • Dortmund-City
  • 15.10.13
  • 84× gelesen
  •  1
Politik
Sonst wird bei Kana an der Mallinckrodtstraße Suppe ausgeschenkt, am Sonntag geht es um den Widerstand gegen Kampfdrohnen.

Kana-Vortrag: keine Kampfdrohnen

Am kommenden Sonntag, 22. September, findet in der Kana-Suppenküche eine Vortragsveranstaltung zum Thema „Keine Kampfdrohnen! Gegen eine Technologie zur Kriegsführung, Überwachung und Unterdrückung“ statt. Brian Terrell ist Mitglied von „Voices for Creative Non-Violence“ (= Stimmen für kreative Gewaltfreiheit), einer US-amerikanischen Friedensorganisation, die aktiven Widerstand gegen die Kriegspolitik der USA leistet. „Voices“ organisierte über 70 Delegationen in den Irak, um die zwischen...

  • Dortmund-City
  • 20.09.13
  • 129× gelesen
Vereine + Ehrenamt
Die Aktiven bei Kana wollen Samstag Essen aus der Suppenküche ausschenken.

Kana zeigt Armut in der Stadt

Direkt vorm Rathaus baut der Verein Kana am Samstag, 22. Juni, seine Suppenküche auf und lädt zum gemeinsamen Essen ein. Ab 12 Uhr gibt es vor dem Rathaus als Zeichen der Solidarität mit den Armen und als Möglichkeit zum Kennenlernen ein gemeinsames Mittagessen.

  • Dortmund-City
  • 19.06.13
  • 101× gelesen
Politik
In der Suppenküche Kana wird nicht nur gekocht und gegessen, sondern auch diskutiert.

Diskussion um die Occupy-Zukunft

Kana lädt am Sonntag, 17. Februar, um 16 Uhr zu einer Diskussion zum Thema „Wie geht es weiter mit Occupy?“ in die Suppenküche an der Mallinckrodtstr. 114 ein. Die Occupy-Bewegung ist eine globale Protest- und Demokratiebewegung. Am 15. Oktober 2011, dem ersten globalen Aktionstag zu einem Wirtschaftsthema in der Geschichte, formierte sich die Bewegung in Deutschland. Occupy geht es aber nicht nur um eine gerechtere und solidarische Wirtschaftsform, sondern auch um einen gesellschaftlichen...

  • Dortmund-City
  • 14.02.13
  • 169× gelesen