Kanal

Beiträge zum Thema Kanal

Überregionales

Kabeldiebe haben am Kanal Container mit einem Bagger aufgebrochen

Von einer Baustelle am Kanalweg haben Unbekannte in der Nacht zu Dienstag aus einem Container ungefähr 150 m Kabel gestohlen. Die Täter hatten den Container offensichtlich mit einem Bagger von der Baustelle aufgebrochen. Der Schaden am Container beträgt mehrere tausend Euro. Zeugen, die in der Nacht etwas Verdächtiges beobachtet haben, werden gebeten, sich mit dem Regionalkommissariat unter 0800 2361 111 in Verbindung zu setzen.

  • Marl
  • 07.08.18
Überregionales
Dortmunder Feuewehrleute halfen bei der Suche nach dem im Kanal Verunglückten.

Feuerwehr hilft mit Tauchern: Schwimmer im Kanal in Datteln tödlich verunglückt

Nachdem die Dortmunder Feuerwehrtaucher bereits am Nachmittag im Dortmunder Kanal im Einsatz waren, wurde die Taucherstaffel gestern Abend gegen 23 Uhr erneut mit dem Alarm-Stichwort "Person im Wasser" zur Unterstützung der Kollegen in Datteln gerufen. Ein Schwimmer war nach Aussage eines Augenzeugen nicht wieder aus dem Wasser des Kanals aufgetaucht. Es wurde sofort eine umfangreiche Such- und Rettungsaktion durch die örtlichen Einsatzkräfte eingeleitet. Die Dortmunder Feuerwehrleute...

  • Dortmund-City
  • 03.08.18
Überregionales
Die Brücke überspannt als blauer Bogen nun den Kanal.
3 Bilder

Bauarbeiter machen Weg frei für neue Brücke

Bahn frei an der Bergstraße - in der Nacht zu Mittwoch ging ohne Aufsehen die Freigabe der neuen Brücke über den Datteln-Hamm-Kanal über die Bühne. Keinen Festakt und kein rotes Band gab es zur Eröffnung. Bauarbeiter räumten ganz einfach nur die Absperrungen zur Seite. Autofahrer und Radfahrer hatten die Brücke im Vorfeld ohnehin schon auf eigene Faust "getestet", nun dürfen sie wieder ganz offiziell ans andere Ufer. Im Laufe der nächsten Tage stehen noch einige kleinere Arbeiten an, so...

  • Lünen
  • 01.08.18
Ratgeber
Abkühlung im Rhein-Herne-Kanal suchen bei diesen Temperaturen viele. Damit es kein gefährliches Abenteuer wird, ist einiges zu beachten.

Kanal-Knigge bitte beachten

Sommer, Sonne, Schwimmen - das passt zusammen. In den Freibädern sorgen geschulte Mitarbeiter und die Hausordnung für das gewünschte Maß an Sicherheit. Doch einige Herner lieben es auch, das kühle Nass im Kanal zu genießen. Für sie gelten einige wichtige Hinweise, die die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG)  beschreibt. Grundsätzlich git: anständig benehmen, keine Schiffe anschwimmen und nicht von Brücken springen! Insbesondere das Anschwimmen der Schiffe birgt eine große Gefahr. In...

  • Herne
  • 25.07.18
Politik
An der Grundschule in Millingen werden zurzeit umfangreiche Kanalarbeiten durchgeführt. ^Foto: Jörg Terbrüggen
2 Bilder

Neue Lichtsteuerung, Trafostation und Kanalsanierung in den Reeser Schulen

In den Klassen wird nicht mehr gebüffelt, keine Arbeiten geschrieben. Die Stühle sind verwaist, in den Gängen herrscht Ruhe. Sommerferien sind angesagt. Doch für die Verwaltung heißt das jetzt, anfallende Arbeiten zu erledigen. Und davon gibt es in den Sommermonaten reichlich. Auf Nachfrage bei der Stadt Rees teilte Pressesprecher Jörn Franken die Tätigkeiten während der Sommerferien mit. Im Schulgebäude der Realschule neben dem Friedhof, gebaut 1996, wird eine Lichtsteuerung mit...

  • Rees
  • 17.07.18
Ratgeber
Immer weniger Kinder können richtig schwimmen, weil Schwimmbäder schließen und an den Schulen zu wenig Schwimmunterricht gegeben wird.

Mangelnde Aufsicht meist Ursache für tödliche Badeunfälle mit Kindern

Die Wasserwacht des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) ist besorgt über die Vielzahl von Badeunfällen in diesem Sommer. Andreas Paatz, Bundesleiter der DRK-Wasserwacht gibt praktische Tipps, wie beim Badespaß alle gesund und munter bleiben. „Unbedingt frühzeitig Schwimmen lernen Immer weniger Kinder können richtig schwimmen, weil Schwimmbäder schließen und an den Schulen zu wenig Schwimmunterricht gegeben wird. Hinzu kommen viele Flüchtlingskinder, die nicht schwimmen können und oft auch die...

  • Dorsten
  • 17.07.18
Überregionales
Die Baustelle im Holtener Bruch. ^Quelle: Markus Greulich/EGLV
2 Bilder

Platz für die neue Emscher

Der Bau des finalen Abschnitts des Abwasserkanals Emscher (AKE) macht Fortschritte. Zurzeit verlegt die Emschergenossenschaft im Rahmen des Emscher-Umbaus die eckigen Doppel-Kanalrohre im Holtener Bruch in Oberhausen – in offener Bauweise. Rund 550 von insgesamt 3200 Metern liegen bereits. Gut zu erkennen ist aus der Luft die Trasse dieses „hochliegenden“ Kanals, ebenfalls erahnen lässt sich die künftige Auenfläche für die verbreiterte Emscher. Hier haben bereits die ersten Erdbewegungen...

  • Oberhausen
  • 04.07.18
Politik
2 Bilder

Autonome Kanalschiffe

Die Industrie- und Handelskammern des Ruhrgebiets wollen die Potenziale des Gütertransports per Binnenschiff ermitteln. Eine Machbarkeitsstudie soll jetzt zeigen, wie die Digitalisierung helfen kann, mehr Güter aufs Wasser zu bringen. Schwerpunkt ist dabei das autonome Fahren im Kanalnetz. Erste Untersuchungen haben gezeigt, dass das autonome Fahren Vorteile in Sachen Sicherheit birgt. Ergebnisse liegen im Sommer vor. Auf deren Grundlage soll ein konkreter Handlungsplan erarbeitet werden. Ein...

  • Dortmund-City
  • 11.06.18
Überregionales
Einfahrt Rohrvortrieb in den Schacht 018, Durchstich, am Sellmannsbach in Gelsenkirchen, Übergang zu städtischem Kanalsystem
Einfahrt Rohrvortrieb in den Schacht 018, Durchstich, am Sellmannsbach in Gelsenkirchen, Übergang zu städtischem Kanalsystem

Projekt "Emscher-Umbau" erreicht Durchbruch

Das Generationenprojekt "Emscher-Umbau" befindet sich im Endspurt. Während die Emschergenossenschaft den größten Abschnitt des Abwasserkanals Emscher noch in diesem Jahr schrittweise in Betrieb nehmen wird, sind die Arbeiten an den Nebenläufen noch im vollen Gange. So etwa auch am Sellmannsbach: Dort haben nun die Flussmanager ein 105 Meter langes Teilstück des neuen unterirdischen Sammlers fertiggestellt. Die Tunnelbohrmaschine gelang der Durchbruch in die Schachtbaugrube an der...

  • Gelsenkirchen
  • 05.06.18
LK-Gemeinschaft
"Ferien am Rhein-Herne-Kanal" Baden im Kanal. Dr. Eckhard Schinkel berichtet über die Geschichte des Kanalschwimmens im Schiffshebewerk Henrichenburg.
Foto: Hendrik Lietmann

Das wilde Baden an der "Kumpel-Riviera"

Seit über 100 Jahren werden die Kanäle im Ruhrgebiet im Sommer zum "größten Strandbad der Welt". Jeder Brückensprung, jedes Durchtauchen des Kanals, jedes Anschwimmen und Entern eines Schleppkahns sind durchaus gefährliche Abenteuer mit dem Reiz des Verbotenen. Der Kulturhistoriker Dr. Eckhard Schinkel hat sich intensiv mit der Geschichte dieses Phänomens beschäftigt. Im Schiffshebewerk Henrichenburg stellt er am Dienstag (12.6.) um 19 Uhr seine Forschungen hierzu vor. Der Landschaftsverband...

  • Marl
  • 17.05.18
Überregionales
Der in den Kanal gestürzte Radfahrer konnte wieder aus dem Wasser klettern, das Fahrrad versank aber.

Betrunkener Radfahrer landet nach Zusammenstoß im Kanal – zweiter Fahrradfahrer gesucht

Dorsten. Ein 33-jähriger Gladbecker fuhr am Donnerstagabend (Christi Himmelfahrt) gegen 19.15 Uhr mit drei Bekannten auf Fahrrädern am Wesel-Datteln-Kanal in Dorsten und landete nach einem Zusammenstoß mit einem entgegekommenden Radfahrer im Kanal. Die Gruppe war in Richtung Haltern am See unterwegs. In Höhe des Kanalkilometers 25 kam ihnen eine andere Radfahrgruppe entgegen, allerdings machte keiner dem anderen Platz, so dass es zu Berührungen kam. Der 33-Jährige geriet ins Straucheln,...

  • Dorsten
  • 11.05.18
Überregionales
Symbolbild

Fahrradunfall am Kanal

Am Samstag, 28 April, kam es im Ortsteil Schalke auf einem Leinpfad südlich des Rhein-Herne-Kanals zu einem Unfall zwischen zwei Radfahrern. Beide Unfallbeteiligten zogen sich hierbei Verletzungen zu. Der 58-jährige Herner und die 47-jährige Bochumerin fuhren an einer schlecht einsehbaren Engstelle mit ihren Fahrrädern frontal gegeneinander und stürzten. Wegen der Verletzungen wurden beide Teilnehmer ins Krankenhaus gebracht, wobei der 58-Jährige nach ambulanter Behandlung seiner leichten...

  • Gelsenkirchen
  • 30.04.18
Überregionales
Derzeit ist der Kathagen von 8 bis 16 Uhr komplett gesperrt. 
Foto: Henschke
2 Bilder

Aufregung wegen Sperrung

Wegen Kanalarbeiten: Vollsperrung ihrer Straße Kathagen überraschte die Anrainer Am Kathagen wird gebuddelt. Kurz vor Ostern lag im Briefkasten das Schreiben einer privaten Firma: Man sei gezwungen, die Sackgasse voll zu sperren. Nach seinem Verkauf zog das Autohaus Lelgemann 2015 an die Ruhrtalstraße aufs Gelände des ehemaligen Praktiker-Baumarktes. Seitdem lag die Heidhauser Fläche im Dornröschenschlaf, nun wurde alles abgerissen. Ein großes Wohnbauprojekt soll hier entstehen. Dies wirft...

  • Essen-Werden
  • 09.04.18
Politik
7 Bilder

Chemiepark Marl, Sanierung des Wesel-Datteln-Kanals und der dortigen Schleusenbauwerke in Angriff nehmen

Wegen baufälliger Schleusen und 50 fehlender Ingenieure im WSA Duisburg-Meiderich sieht der Bundesverband der Deutschen Binnenschifffahrt die Versorgung der Großindustrie im Ruhrgebiet behindert. Der Verband prangert »Mangelverwaltung in höchster Vollendung« an und fordert, das Planungspersonal aufzustocken.Allein eine massive Aufstockung des Fachplanungspersonals im Wasser- und Schifffahrtsamt Duisburg-Meiderich werde das Ruhrgebiet mit seinen Kraftwerken und dem Chemiepark Marl vor dem...

  • Marl
  • 01.04.18
Überregionales
Seit Mitte Oktober wird in Borbeck-Mitte gearbeitet. Eine zentrale Einrichtung der Großbaustelle befindet sich direkt vor der Eingangstür zu den Geschäftsräumen des Borbecker Bestattungsinstitutes an der Gerichtsstraße.
2 Bilder

Baustelle vor der Haustür macht Borbecker Bestatter das Leben schwer

Seit Oktober laufen die Vorarbeiten, im Dezember ging es dann richtig los mit der Baustelle in der Borbecker Fußgängerzone. Vor dem Bestattungsinstitut an der Gerichtsstraße 44 laufen die Fäden quasi zusammen. Von dort aus werden die neuen Kanäle in die Straßen verlegt. Rund 20 Meter haben die Stadtwerke Essen dort inzwischen geschafft, bis Mai sollen die restlichen 110 Meter Kanalrohre verlegt und die umfangreiche Baumaßnahme abgeschlossen sein. Bis jetzt liegt man nach Angaben des...

  • Essen-Borbeck
  • 20.03.18
Natur + Garten
4 Bilder

Der Kanal in Gelsenkirchen nähe Tierheim Gelsenkirchen

Guten Abend, ich war in den letzten Tagen mit meiner Kamera am Kanal in Gelsenkirchen Spatzieren, in der nähe des Tierheims Gelsenkirchen. Um genau zu sein an / auf der Grimberger Sichel. Ich fand es dort sehr schön und dachte, teile ich es mit euch und habe ein paar aufnahmen gemacht.  Wünsche euch viel Spaß es gab auch so viel zu sehen, wo sich ein paar Schnappschüsse eingefangen habe die ich separat noch mal poste zum zeigen. Lg Christian N. ( Nechri )

  • Gelsenkirchen
  • 07.03.18
  •  1
Vereine + Ehrenamt
25 Angler haben am Rünther Kanal den Müll gesammelt. Fotos (2): privat
2 Bilder

Top der Woche: Angelfreunde sammeln am Kanal in Rünthe den Müll auf

Top der Woche: 25 Angler der „Betriebssportgemeinschaft Finken“ in Bergkamen haben 20 blaue Tüten am Kanal in Rünthe mit Müll gefüllt. Für diese Frühjahrsputz-Aktion treffen sich die Angler in Eigeninitiative Jahr für Jahr und sind mit viel Engagement bei der Sache. „Die Stadt Bergkamen holt den Müll dann kostenlos für uns ab und liefert sogar die blauen Tüten“, verrät Tim Ramin, Vorsitzender der Angelfreunde.

  • Kamen
  • 06.03.18
  •  1
  •  3
Ratgeber
Bis Juni bliebt die Bocholder Straße gesperrt. Arbeiten der Stadtwerke machen diesen Schritt notwendig. Archivfoto: Müller

Sperrung ab 5. März: Bocholder zwischen Schölerpad und Otto-Brenner-Straße dicht

Durch das Essener Kanalsystem fließen jährlich rund 62 Millionen Kubikmeter Abwässer. Um diesen Mengen gerecht zu werden, kümmern sich die Stadtwerke um die Instandhaltung des 1.650 Kilometer langen Kanalnetzes. So auch mit einer für 2019 geplanten Kanalbaumaßnahme in der Bocholder Straße in Borbeck. Aktuell laufen dort die Vorbereitungen auf Hochtouren. Bevor die Kanalbaumaßnahme beginnen kann, erneuern die Stadtwerke zwischen Wüstenhöferstraße und Mühlengrund auf einer Gesamtlänge von 780...

  • Essen-Borbeck
  • 03.03.18
  •  1
Ratgeber
Diese dubiose Einladung wurde gestern in Dorsten verteilt.
2 Bilder

"Kanalhaie" in Dorsten / Stadt fordert aktuell KEINE Dichtheitsprüfung

Dorsten. Eigentümer aufgepasst: Die Stadt Dorsten warnt aktuell vor merkwürdigen Werbemethoden. "Entgegen der Aussagen der Firma Meiering, Schmeddinghoffstraße 27 aus Bocholt, fordert die Stadt Dorsten Anlieger von Straßen aktuell nicht auf, eine Dichtheitsprüfung an den hauseigenen Abwasserleitungen vorzunehmen." Hausbesitzer, insbesondere jene, die im Wasserschutzgebiet wohnen, haben eine grundsätzliche Selbstverpflichtung, ihre Abwasserleitungen instand zu halten, dies kann mit einer...

  • Dorsten
  • 01.03.18
  •  1
Überregionales
2 Bilder

Stiller Held spendet Kleidung an Obdachlose

Dorsten. Es gibt sie noch, die stillen Helden des Alltags. Einer von ihnen hat jetzt bei den kalten Temperaturen an verschiedenen Stellen in der Dorstener Innenstadt Kleidung und Textilien für Obdachlose ausgelegt. Fein säuberlich gefaltet und gewaschen liegen Pullover, Decken und auch Handtücher entlang des Kanals. Eine tolle Sache, wie wir meinen. Hoffentlich erreichen die Spenden auch die Richtigen. 

  • Dorsten
  • 07.02.18
  •  2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.