Kapitelwiese

Beiträge zum Thema Kapitelwiese

Kultur
Trommeln statt Tristesse: Kreativ austoben konnten sich Bewohner der Kapitelwiese im Heimat-Projekt. Fotos: Ensemble Ruhr
5 Bilder

Empfang in C-Dur: Mit Flüchtlingen der Kapitelwiese musiziert hat das Ensemble Ruhr

Heimat wird durch Abgrenzung kleiner, durch Teilen aber grenzenlos: Mit diesem Motto gab das Ensemble Ruhr durch einen Kreativworkshop in der Stoppenberger Behelfseinrichtung Kapitelwiese Ende Oktober den Startschuss für die Aktion „Heimat? Ein Musikprojekt mit Flüchtlingen“. Der Workshop ist nur erster Teil eines Dreiklangs, der seine Fortsetzung in einer musikalischen Reise durch mehrere Einrichtungen des Essener Nordens findet und in einem Abschlusskonzert im Maschinenhaus Essen am 20....

  • Essen-Nord
  • 14.11.15
  • 1
LK-Gemeinschaft
Gelegenheit zur Begegnung gab das Turnier im KJT Stoppenberg. Fotos: Müller/JHE
3 Bilder

Kapitelwiesen-Kick: Fußballturnier für Flüchtlinge stieg im KJT Stoppenberg

Möglichkeit zur Begegnung zwischen Bürgern aus dem Bezirk VI und Flüchtlingen aus der Behelfseinrichtung Kapitelwiese gab am letzten Sonntag, 18. Oktober, ein Fußballturnier im Kinder- und Jugendtreff Stoppenberg. Organisiert wurde das Event von der Aufsuchenden Jugendarbeit der Jugendhilfe Essen (JHE), mit am Start waren der FC Stoppenberg, das Jugendzentrum Schonnebeck und das Jugendhaus Neuhof. „Wir wollten ein Zeichen für Freundschaft, Völkerverständigung und Begegnung setzen“, erläutert...

  • Essen-Nord
  • 21.10.15
Politik
Teamarbeit in Stoppenberg: Einrichtungsleiter Nouredine El Ghoulbzouri, Michael Neuhaus und Lothar Jekel vom Runden Tisch Zollverein sowie Ridda Martini von European Homecare stehen in stetem Kontakt. Foto: Gohl
8 Bilder

Enttäuschte Erwartungen: Flüchtlingen einen Funken Hoffnung geben will die Einrichtung an der Kapitelwiese

War in den letzten Monaten in Essen von Flüchtlingen die Rede, ging es meist um Zahlen: Wie viele kommen morgen, im nächsten Monat, bis Ende des Jahres? Niemand kann das beantworten, denn niemand weiß, wie sich die Krisenherde dieser Erde entwickeln und ob sich neue bilden werden. Sicher ist nur: Essen muss zunehmend mehr Asylbewerber aufnehmen, braucht Unterkünfte und vor allem Kümmerer. Menschen aus völlig fremden Kulturen, die meist ohne Sprachkenntnisse eintreffen, brauchen Hilfe bei der...

  • Essen-Nord
  • 11.04.15
  • 2
  • 2
Politik
Die Hauptschule Kapitelwiese - als Schule nicht mehr genutzt - soll nicht nur länger Flüchtlingen als Unterkunft dienen, sondern auch mehr als bisher aufnehmen

Bestehende Asylbewerberheime werden erweitert - Neues entsteht an der Hülsenbruchstraße

Wie seit Wochen befürchtet, müssen die Behelfseinrichtungen für Flüchtlinge in Essen nicht nur länger für eine Nutzung offen gehalten werden, es steht auch eine Erweiterung an. Grund sind die drastisch gestiegenen Zahlen von Asylbewerbern vor allem aus dem Kosovo. Im Essener Norden sind die Heime Kapitelwiese und Tiegelstraße betroffen. Zusätzlich will die Stadt eine ehemalige Geschäftsimmobilie an der Hülsenbruchstraße anmieten. Am Dienstag, 17. Februar, trafen sich die Verwaltungsspitze...

  • Essen-Nord
  • 18.02.15
  • 2
Politik
Schon im Januar drängten Vertreter aus Essen die Berliner Staatssekretärin (2.v.l.), die an der Kapitelwiese zu Besuch wahr, auf Bewilligung weiterer Mittel, um der Situation Herr zu werden.

Bald mehr Flüchtlinge und mehr Behelfsunterkünfte?

In dem Versuch, das Problem der drastisch steigenden Flüchtlingszahlen in den Griff zu bekommen, reiht sich in Essen eine Beratung an die andere. Am Dienstag, 17. Februar, geht es weiter. Der Grund: Wie NRW-InnenministerJäger die Kommunen informierte, strömen vermehrt Menschen aus dem Kosovo und dem Westbalkan ins Land. Mehr Notunterkünfte werden benötigt. Dadurch wird eine baldige Schließung der Behelfsunterkünfte wie an der Tiegelstraße und der Kapitelwiese noch unwahrscheinlicher. Im...

  • Essen-Nord
  • 13.02.15
  • 3
Überregionales
Dieser Mann wird seit dem 2. Februar vermisst. Die Polizei Essen sucht ihn, weil er Medikamente aufgrund seiner Parkinson-Erkrankung benötigt.

Vermisster Mann wohlbehalten zurück

4. Februar: Der seit Dienstag (2. Februar) vermisste 42 Jahre alte Mann aus Katernberg ist wohlbehalten zurück. Polizisten fanden den an Parkinson Erkrankten heute Morgen (4. Februar) an einer Bushaltestelle in Lünen. Offenbar hatte es ihn in die Richtung seines ehemaligen Wohnortes gezogen. Die Polizei bittet die Bürger um Mithilfe bei der Suche nach einem Vermissten. Seit Montagmittag, 2. Februar, fahndet die Essener Kriminalpolizei nach dem 42 Jahre alten Zoran Mirkovic, der...

  • Essen-Nord
  • 03.02.15
Überregionales
Kleiderspenden gibt es für die Flüchtlinge an der Kapitelwiese mehr als genug. Allerdings ist nicht alles, was abgegeben wird, auch tatsächlich noch brauchbar. Vor Ort schilderte Ridda Martini (European Home Care, l.) die Situation. Zu Gast waren die Parlamentarische Staatssekretärin Anette Kramme (2.v.l.), der Beigeordneter Peter Renzel und die Bundestagsabgeordnete Jutta Eckenbach.
5 Bilder

Bundespolitikerinnen besuchten Asylbewerberunterkunft Kapitelwiese

In zwei ehemaligen Schulgebäuden an der Kapitelwiese in Stoppenberg sind seit Dezember Flüchtlinge untergebracht: Familien in Nr. 35, „Alleinreisende“ - wie es in der Verwaltungssprache heißt - in Nr. 65. Jetzt begutachteten Bundespolitikerinnen die Situation vor Ort. Wenn über Asylbewerber gesprochen wird, geht es zwangsläufig auch um Geld. Zahlt das Arbeitsministerium, zahlt das Sozialministerium, das Land, die Stadt? Sowohl die Parlamentarische Staatssekretärin Anette Kramme und die...

  • Essen-Nord
  • 23.01.15
  • 1
Überregionales
In der ehemaligen Hauptschule Kapitelwiese sind Flüchtlinge untergebracht.

Willkommenskultur: Runder Tisch Zollverein engagiert sich für Flüchtlinge

Nach einer Pause über Weihnachten und den Jahreswechsel tritt jetzt der Runde Tisch Zollverein wieder zusammen. Die Vermittler zwischen Anwohnern und den an der Kapitelwiese untergebrachten Asylbewerbern treffen sich am heutigen Mittwoch, 14. Januar, um 19 Uhr in der Gaststätte „Das fünf Mädel Haus“, Hugenkamp 35, zum zweiten Stammtisch unter dem Motto „Willkommenskultur“. Stammtisch am 14. Januar Die Verantwortlichen hoffen auf weitere Bürger, die Ideen einbringen, wie man...

  • Essen-Nord
  • 13.01.15
Politik
Miele muss es sein: Einrichtungsleiter Ridda Martini erläutert den Interessierten, dass bei den Waschmaschinen die Haltbarkeit von bis zu fünf Jahren ausschlaggebend ist. Fotos: Gohl
12 Bilder

Zimmer frei: Am letzten Montag wurde die Behelfseinrichtung Kapitelwiese besichtigt

An Willkommenskultur mangelt es dem Asylstandort Kapitelwiese in Stoppenberg nicht: Schon vor zwei Wochen tagte der Runde Tisch Zollverein, Erfahrungswerte aus Kupferdreh wurden gerne gehört. Weniger heimelig ist bisher die Behelfseinrichtung an der Kapitelwiese 35. Eine Begehung am Montagabend gab Interessierten Gelegenheit, erste Eindrücke des Asylstandorts zu erhalten. Sechs Betten, jeweils zwei übereinander, ein Tisch mit vier Stühlen und drei Doppelspinde. Von der anderen, identischen...

  • Essen-Nord
  • 22.10.14
Politik
Die Gebäude der ehemaligen Hauptschule sind fast fertig umgebaut.

In den nächsten Tagen wird die Asylbewerberunterkunft Kapitelwiese bezogen

Ab Mitte nächster Woche sollen in der ehemaligen Hauptschule Kapitelwiese erste Flüchtlinge einziehen. Am Montag treffen sich Vertreter der Bezirksvertretung VI und des Runden Tisches Zollverein, um die Behelfseinrichtung zu besichtigen. Die Umbauarbeiten sind weitgehend fertig. Ein Mitarbeiter des Amtes für Soziales und Wohnen sowie der Einrichtungsleiter führen durch die Räumlichkeiten. Proteste am Opti-Park Derweil gab es erneut Proteste in der Unterkunft an der Altendorfer Straße...

  • Essen-Nord
  • 17.10.14
Politik
Rund 200 Anwohner versammelten sich im Gymnasium am Stoppenberg, um sich über den Asylstandort Kapitelwiese informieren zu lassen.
2 Bilder

200 Stoppenberger informierten sich über Unterkunft für Asylbewerber

Etwa 200 Interessierte waren am 25. August der Einladung der Stadtverwaltung ins Bischöfliche Gymnasium am Stoppenberg gefolgt. Dort informierte Beigeordneter Peter Renzel über die künftige Asylbewerberunterkunft Kapitelwiese. In die alten Hauptschulgebäude werden in einigen Wochen Flüchtlinge einziehen. Bei einiger Skepsis waren viele Bürger am Montag dem Vorhaben gegenüber offen, mehrere betonten auch, an einem Runden Tisch mitarbeiten zu wollen. Auf seiner Tour durch jene Stadtteile, in...

  • Essen-Nord
  • 26.08.14
  • 2
Politik
Auch an der Kapitelwiese sollen ab November Flüchtlinge einziehen. Ein Dusch-/Toilettencontainer kommt auf den Hof.

Stadt informiert Anwohner über künftige Asylbewerberunterkünfte

Die Stadt Essen informiert jetzt die Bürgerinnen und Bürger in der Nachbarschaft zu den vorgesehenen, zeitlich befristeten Standorten von Asylbewerberunterkünften mit einem Schreiben über die Hintergründe und die geplante Umsetzung. Wie berichtet, hat der Rat am 2. Juli beschlossen, über dauerhafte Standorte (zum Beispiel am S.Bahnhof in Kettwig und an der Hubertstraße in Frillendorf) erst in der Sitzung Ende September zu entscheiden. Für die Übergangszeit sollen jedoch in drei ehemaligen...

  • Essen-Nord
  • 16.07.14
Politik
Nur kleine Arbeiten müssen nach Auskunft der Stadtverwaltung an der Kapitelwiese durchgeführt werden. Neben die ehemalige Hauptschule, die ab November Asylbewerberunterkunft sein soll, kommt ein Dusch-/Toilettencontainer.

Asylbewerberunterkunft Tiegelstraße ab Oktober, Kapitelwiese ab November

Die Ratsentscheidung zu den Asylbewerberunterkünften fiel am Mittwoch, 2. Juli, wie erwartet aus. Um die Standorte, die dauerhaft für Container eingerichtet werden (zum Beispiel Hubertstraße 25) geht es endgültig erst auf der Sitzung im September. Bis dahin sollen vor allem die Bezirksvertretungen die Möglichkeit zur Beratung erhalten. Zustimmung gab es von der Ratsmehrheit jedoch schon für die Übergangsstandorte, wo Flüchtlinge aufgenommen werden sollen, bis die langfristigen Einrichtungen...

  • Essen-Nord
  • 04.07.14
  • 1
  • 1
Politik
An der Hubertstraße soll auf Dauer ein Standort für Container eingerichtet werden, in den Flüchtlinge ziehen.

Asylbewerberunterkünfte: Wird Entscheidung über dauerhafte Standorte verschoben?

Am Mittwoch, 2. Juli, fällt im Rat der Stadt die Entscheidung über Standorte für neue Asylbewerberunterkünfte. Bürger, die die um 15 Uhr beginnende Sitzung im Rathaus besuchen wollen, müssen sich bis Tagesordnungspunkt 23 gedulden. Tagesordnungspunkt Nr. 23 im Rat Zu den Themen, die mehr Zeit in Anspruch nehmen könnten, gehört die Frage der Schließung des Flughafens Essen-Mülheim. Dann aber wird es um die in der letzten Woche sehr kurzfristig vorgestellte Standortliste gehen. Diese...

  • Essen-Nord
  • 01.07.14
  • 7
  • 1
Politik
Die frühere Hauptschule Kapitelwiese, hier die Hausnummer 35, soll als Asylbewerber­unterkunft für einen begrenzten Zeitraum genutzt werden.

Kapitelwiese: Anwohner-Initiative nennt Asylstandort unzumutbar

Es war zu erwarten: Wohl kaum ein geplanter Standort für eine Asylbewerberunterkunft - ob dauerhaft oder kurzzeitig - geht ohne Protest durch. Und so hat sich nach dem Nord Anzeiger-Bericht vom Mittwoch in Stoppenberg bereits eine Initiative gegründet. Alte Hauptschule als Übergangslösung Wie berichtet ist unter anderem geplant, die leer stehenden Schulgebäude der Hauptschule an der Kapitelwiese 35 und 68 in Asylunterkünfte umzuwandeln. Diese sollen als Zwischenlösung dienen, bis...

  • Essen-Nord
  • 28.06.14
  • 1
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.